Cover-Bild My Mindful Flow

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

15,00
inkl. MwSt
  • Verlag: Südwest
  • Genre: Ratgeber / Lebenshilfe
  • Seitenzahl: 240
  • Ersterscheinung: 15.02.2018
  • ISBN: 9783517096766
Jocelyn de Kwant

My Mindful Flow

365 Ideen für ein achtsames Jahr - Inspirationen und kreative Übungen fürs Hier & Jetzt
Sanny van Loon (Illustrator)

365 Tage Achtsamkeit und Kreativität

Raus aus dem Autopiloten und rein ins Leben! Mit Augen öffnenden Anregungen, inspirierenden Aufgaben und fantasievollen Übungen, um das Hier und Jetzt zu erkunden, ermutigt dieses Buch zu mehr Achtsamkeit und Auszeiten im Alltag. 365 liebevoll illustrierte Ideen zelebrieren das Glück der kleinen Momente: Einfach hinhören, hinschauen, durchatmen, sich mit allen Sinnen öffnen, kreativ werden und den Kopf freimachen, um jeden Tag bewusst zu leben.

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 01.05.2018

Achtsamkeit und Basteln

0 0

Über Achtsamkeit habe ich schon einiges gelesen, auch schon ausprobiert. Doch immer wieder drängelte sich der Alltag dazwischen. Nun habe ich wieder einen Versuch gestartet und bin leider gescheitert. ...

Über Achtsamkeit habe ich schon einiges gelesen, auch schon ausprobiert. Doch immer wieder drängelte sich der Alltag dazwischen. Nun habe ich wieder einen Versuch gestartet und bin leider gescheitert.

Es lag NICHT an diesem wunderbar gestalteten Buch mit den vielen schönen Illustrationen und den tollen Ideen. Aber es ist nicht mein Achtsamkeitsbuch. Warum? Für mich ist es eher ein Mal- und Bastelbuch und genau das ist meine ganz große Schwäche. Ich bastel nicht gern und mit dem Malen steht es auch nicht so gut. Deshalb war ich etwas erschrocken als ich die vielen Ideen (ich nenne die Idden bewußt nicht Aufgaben) gesehen habe und vor allem wie ich sie lösen soll. Ich habe es probiert, die Stifte ausgepackt, den Spitzer bereitgelegt und dann habe ich eine Idee gesucht mit der ich starten kann.

Was soll ich sagen?

Gedichte schreiben, Bilder malen, Schriftarten üben, Obststicker aufkleben...das alles entspannt mich leider nicht.

Für Menschen, die all das gern tun und dabei so richtig gut abschalten können, kann ich das Buch nur ans Herz legen. Es ist sehr schön gestaltet, es hat viele Ideen aus den verschiedensten Bereichen und man kann seiner Kreativität (sofern vorhanden ) freien Lauf lassen.

Veröffentlicht am 29.04.2018

Einzigartig!

0 0

Am 12.02.2018, kam "MY MINDFUL FLOW
365 Ideen für ein achtsames Jahr", von Jocelyn De Kwant, illustriert von Sanny Van Loon, raus.

Da ich es vom Bloggerportal als Rezensionsexemplar bekommen habe, veröffentliche ...

Am 12.02.2018, kam "MY MINDFUL FLOW
365 Ideen für ein achtsames Jahr", von Jocelyn De Kwant, illustriert von Sanny Van Loon, raus.

Da ich es vom Bloggerportal als Rezensionsexemplar bekommen habe, veröffentliche ich auch sofort meine Rezension dazu.

Das Buch ist im
Südwest-Verlag erschienen und ist für € 15,00 in Deutschland erhältlich.

Wie man wahrscheinlich denken kann, ist es kein Buch zum Lesen, sondern zum selber ausfüllen.

Das Buch stellt dir 365 Aufgaben, die du in einem Jahr, jeden Tag eine davon erledigen solltest.
Die Aufgaben sind wirklich einzigartig umd ich wäre zum Beispiel nie auf die Idee gekommen verschiedene Farben zusammen zumischen und der entstandenen Farbe einen Namen zu geben.

Das Buch ist wunderschön illustriert, und im Bücherregal ein echter Hingucker. Vorallem der Buchschnitt gefällt mir unnormal gut!

Also Leute, ab in den nächsten Laden und holt euch das Schmuckstück!

Ob zum Verschenken oder selbstbehalten, von mir gibts eine klare Kaufempfehlung.

5 von 5 Sternen!

Veröffentlicht am 10.04.2018

Auf die kleinen Dinge kommt es an...

0 0

Zitat:
"193. Geh spazieren und konzentriere dich nur auf das Gefühl in deinen Füßen. Achte darauf, wie sie den Boden berühren und sich wieder lösen." (Seite 129)

365 Ideen für ein achtsames Jahr.
Ein ...

Zitat:
"193. Geh spazieren und konzentriere dich nur auf das Gefühl in deinen Füßen. Achte darauf, wie sie den Boden berühren und sich wieder lösen." (Seite 129)

365 Ideen für ein achtsames Jahr.
Ein super süß illustriertes Buch, mit einigen interessanten Ideen und Ansätzen, das Leben achtsamer anzugehen. Ich denke das Buch kann einem wirklich helfen aufmerksamer zu werden. Denn viel zu selten horcht man in sich hinein oder beachtet die kleinen Dinge im Leben. Dabei sollte man den Fokus wirklich verändern und sich nicht nur auf die Dinge konzentrieren die schlecht laufen.
Die Einteilung des Buches beinhaltet 12 Kapitel mit unterschiedlichen Arten sein Leben achtsamer anzugehen. Die Natur wird in den Fokus gerückt, aber auch die Sinne, die Verbundenheit und man hat Platz für Kritzeleien. Zudem bekommt man ein besseres Gefühl für sich selbst, für den Moment achtet man auch Dinge, die man vorher für selbstverständlich erachtet hat.

Als ich das Buch das erste Mal in der Hand hielt, wollte ich die Aufgaben chronologisch angehen, was aber nicht immer passt. Denn oftmals muss man auch etwas aktiv erledigen, was dann manchmal im Moment nicht geht. Zum Beispiel eine Feder sammeln oder ein Blatt und ähnliches. Das dann wirklich zu erledigen setzt ein letztlich ein wenig unter Druck und das sollte ja nicht der Sinn der Sache sein. Meine Idee ist es, entweder spontan eine Seite aufzuschlagen und zu schauen ob es gerade passt, aber ich mag so etwas lieber der Reihe nach und da es eigentlich auf kein bestimmtes Datum ausgelegt ist, habe ich vor die Aufgaben chronologisch abzuarbeiten, auch wenn das bedeutet nicht jeden Tag eine zu erledigen. Was ich persönlich wieder beruhigender finde.

Randnotiz: Auf keinen Fall stressen lassen, man kann das Buch bearbeiten wie man möchte und wie es zu einem passt.
****

Veröffentlicht am 10.04.2018

Ein tolles Buch, um sich die schönen, alltäglichen und kleinen Dinge im Leben vor Augen zu führen.

0 0

Ich bin in letzter Zeit des Öfteren auf Selbstfindungsblogs, Zeit- und Selbstmanagementwebseiten und Zielsetzungsratgebern unterwegs, um all die Dinge, die derzeit so in meinem Leben vor sich gehen, unter ...

Ich bin in letzter Zeit des Öfteren auf Selbstfindungsblogs, Zeit- und Selbstmanagementwebseiten und Zielsetzungsratgebern unterwegs, um all die Dinge, die derzeit so in meinem Leben vor sich gehen, unter einen Hut zu bringen, zu sortieren und auch zu genießen, ohne in all den Aufgaben unterzugehen. Dabei ist mir schon öfter der Ratschlag aufgefallen, sich manchmal einfach zu besinnen, sich zu entspannen und nicht zu viel Stress und Kraft in Dinge zu investieren, die man ohnehin nicht ändern kann.

"My Mindful Flow" ist mir unter anderem deswegen aufgefallen, weil es mit seinen 365 Ideen ein langfristiges Projekt ist und nicht in ein, zwei Tagen abgehandelt ist und danach wieder vergessen wird – so wie eben viele alltägliche Aufgaben und Anforderungen. Das ist auch das, was dieses Buch meiner Meinung nach ausmacht. Einige Aufgaben und Ideen lassen sich sicher schnell und einfach lösen (wie z.B. Aufgabe 180: "Schreibe, zeichne und/oder illustriere den Namen von jemandem, den du liebst" – zu finden auf Seite 119). Andere Aufgaben dagegen sind sehr viel komplexer, bedürfen eine Menge Zeit und der Beschäftigung und Auseinandersetzung mit ihnen und mit sich selbst (z.B. Aufgabe 8: "Gehe hinaus in die Natur und sammle verschiedene herabgefallene Blütenblätter und Baumblätter aller Größen, Formen und Farben. Stelle eigene Fantasieblumen zusammen und klebe sie auf diese Seite" – Seite 16).

Quintessenz des Buches ist nämlich auch genau das: Eine Auseinandersetzung mit sich selbst, lernen über eigene Fehler zu lachen und dass nicht immer alles perfekt sein muss. Aber auch das Beschäftigen mit all den Dingen um uns herum, die für uns unwichtig, nebensächlich oder unsichtbar erscheinen – was sie aber nicht sind. Unsere Wahrnehmung verstärken, den Sinn in Kleinigkeiten finden, Dinge wertschätzen, die uns als Mensch vielleicht nicht unbedingt privat oder beruflich weiterbringen, uns aber seelisch und psychisch unterstützen und uns erden. Sei es, wie viele unterschiedliche Formen von Laubblättern es gibt, was man aus alltäglichen Dingen alles basteln kann oder welche Gefühle uns durchströmen, wenn man einfach nur mit den Zehen wackelt. Mich hat dieses Buch für die Dinge um mich herum auf jeden Fall sensibler gemacht, auch wenn ich noch nicht allzu viele Aufgaben erledigt habe.

Manchmal fiel es mir wirklich sehr schwer, mich auf die unterschiedlichen Ideen einzulassen und sie zu bearbeiten. Denn manche erfordern Zeit und Kreativität, manche die Reflektion von Erlebnissen oder das Erkennen von unseren Gefühlen. Manchmal war es für mich wirklich nicht einfach, vor allem nicht, als ich den schmerzhaftesten Moment in meinem Leben in Worte fassen musste. Und ich bin mir sicher, dass ich noch auf einige Aufgaben treffen werde, die mich an meine Grenzen bringen. Aber manche sind auch einfach nur schön und machen Spaß. Sie lenken mich ein bisschen vom Alltag ab, entspannen mich und geben mir Zeit, mich mit mir selbst zu beschäftigen – was in der heutigen Zeit leider sehr verloren gegangen ist, was mir aber nach und nach sehr wichtig erscheint.

Inwieweit dieses Buch sinnvoll ist, Weichen für einen aufmerksameren Umgang legt oder ob das Hinterfragen eigener Gefühle nicht doch ein bisschen verrückt ist, muss jeder individuell für sich entscheiden. Ich denke auch nicht, dass dieses Buch ein Patentrezept für jeden ist, dass es jeden weiterbringt und jeden wirklich anspricht, aber für mich war es das perfekte Geschenk zur perfekten Zeit. Manchmal macht es nämlich auch einfach Spaß, sich mit den einfachen Dingen im Leben zu beschäftigen. Vor allem, wenn sie für einen bisher unentdeckt geblieben sind und man erkennt, wie schön sie eigentlich sind.

Fazit
Wunderschön und mit viel Liebe illustriert bietet "My Mindful Flow" eine perfekte Grundlage für jeden, der sich aus dem alltäglichen Trott befreien will und seinen Blick für die Kleinigkeiten des Lebens, der Umwelt, des Körpers und der Kreativität schärfen möchte. Man muss sich definitiv Zeit nehmen für dieses Buch und die darin enthaltenen Aufgaben, aber wer das schafft, wird sicherlich alles um sich herum ein bisschen anders wahrnehmen. Für mich ist es definitiv ein wundervolles und sehr faszinierendes Werk, was mich noch eine lange Weile beschäftigen wird.

Veröffentlicht am 07.04.2018

Dieses Buch reizt einen dazu, bewusst und kreativ zu leben!

0 0

„40. Verschönere dir deine täglichen Pflichten mit Musik. Diese kleine Veränderung kann einen großen Unterschied machen. Es könnte sogar passieren, dass du am Montagmorgen zu tanzen anfängst. Schreibe ...

„40. Verschönere dir deine täglichen Pflichten mit Musik. Diese kleine Veränderung kann einen großen Unterschied machen. Es könnte sogar passieren, dass du am Montagmorgen zu tanzen anfängst. Schreibe vier deiner Lieblingslieder auf, die dir Energie geben.“

In diesem Buch gibt es 365 Ideen in zwölf Unterthemen, zu denen man etwas schreiben kann: Natur, Alltag, Spiel, Körper, Kritzeleien, Verbundenheit, Sinne, Schreiben, Kreativität, Erforschen, Essen, Nichtstun. Man hat dort immer ein paar Zeilen, in die man etwas schreiben kann.
Es gibt echt viele, total kreative Ideen der Autorin, die man machen soll. Manchmal erinnert man sich an Momente, die man eventuell schon längst vergessen hat oder man überlegt sich neue Erlebnisse, die man unbedingt noch machen will.
Manchmal fand ich, dass die Zeilen zum schreiben etwas klein sind, wenn man eine Erinnerung oder einen Traum aufschreiben soll.
Das Buch ist liebevoll gestaltet. Jedes Unterthema hat eine eigene Grundfarbe und auch ansonsten sind schöne, kleine Zeichnungen überall verteilt. Das zeigt, dass man sich hier wirklich starke Gedanken gemacht hat und das macht das Buch noch schöner und angenehmer.
Ich schreibe da gerne Sachen rein, da es einfach Spaß macht, die Gedanken und Erinnerungen und Träume festzuhalten.
Für jeden, der also ein wenig Entspannung und vielleicht für jeden Tag eine kleine schöne Aufgabe haben möchte: Hier ist definitiv das Richtige! (Ihr dürft nur manchmal nicht zu viel schreiben )