Profilbild von lesemaus1981

lesemaus1981

Lesejury Star
offline

lesemaus1981 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit lesemaus1981 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 27.07.2022

Ganz interessant

Die dunkle Leidenschaft
0

Hass.....woher kommt das Gefühl und was löst es in uns aus?

Der bekannte Gerichtspsychiater und Spiegel Bestsellerautor Professor Reinhard Haller hat sich eingehend mit diesem Thema beschäftig. In 15 ...

Hass.....woher kommt das Gefühl und was löst es in uns aus?

Der bekannte Gerichtspsychiater und Spiegel Bestsellerautor Professor Reinhard Haller hat sich eingehend mit diesem Thema beschäftig. In 15 Unterkategorien wird diese Emotion auseinander genommen. Es muss klar sein, das dies ein Sachbuch ist und auch so geschrieben wurde, dennoch verlor ich nie die Lust am Lesen, weil ich diese Emotion sehr interessant finde und sie vor allen verstehen möchte.

Wie man sich vorstellen, zeigt sich Hass in unterschiedlichen Formen, jeder Mensch hasst anders und einige lassen sich von ihm zerfressen, bis es zu Tragödien kommt.

Der Autor hat es gut verdeutlicht, allerdings hätte ich mir viel mehr Fallbeispiele gewünscht. Gerade dies hätte mich interessiert, wozu es Menschen schon getrieben hat. Es wird stattdessen weit in die Vergangenheit gegangen , bis hin zu den Mythen der Götter, was ich allerdings auch ganz spannend fand.

Fazit:

Jeder kennt diese Gefühl, es ist sehr mächtig und kann viele ins Unglück stürzen. In dem Buch werden einige Wege gezeigt, diesem Gefühl aus dem Weg zugehen, bzw. ihm dem Nährboden zu nehmen.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 27.06.2022

Schade

Wie man sich einen Lord angelt
0

Inhalt :

Als Kitty Talbot als Familienoberhaupt sich alleine um ihre Geschwister kümmern muss, ist ihr gleich klar, dass sie eine gute Partie in der Ballsaison machen muss. Daher macht sie sich mit ihrer ...

Inhalt :

Als Kitty Talbot als Familienoberhaupt sich alleine um ihre Geschwister kümmern muss, ist ihr gleich klar, dass sie eine gute Partie in der Ballsaison machen muss. Daher macht sie sich mit ihrer Schwester auf dem Weg nach London. Doch so einfach wie sie es sich wünschte war es nicht.



Meinung:

Ich lese wirklich gerne solche Bücher, doch hier wurde ich so sehr gelangweilt, dass ich das Buch nach der Hälfte abgebrochen habe. Der Anfang ist noch recht vielversprechend, man lernt Kitty und ihre Familie etwas kennen und man merkt ihnen ihre Not an. Doch leider enthält das Buch keinerlei Spannungsmomente, nicht mal als sie Lord Radcliffe begegnet. Er wirkt von ihr völlig gelangweilt und auch von ihrer Seite war bis dato keine Zuneigung.

Der Schreibstil war leicht zu lesen, dieses Buch aber mit Stolz und Vorurteil und Bridgerton zu vergleichen, weckt völlig falsche Erwartungen. Der Sprachgebrauch kommt auch nicht wirklich ran.

Das Cover finde ich gar nicht schlecht, aber jetzt auch nicht der Hammer.

Fazit:

Ich habe mich wirklich sehr auf das Buch gefreut, aber wenn das Lesen zur Qual wird, ist für mich der Zeitpunkt gekommen aufzuhören. Ich möchte mich auf Geschichten freuen und nicht hoffen, dass es bald ein End hat.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 13.02.2022

Wer war es ?

Das Loft
0

Eine Wohnung, drei Bewohner und ein Mord.....

Henning wird brutal in der gemeinsamen Wohnung getötet, sofort fällt der Verdacht auf Sarah und Marc. Doch beide bestreiten diese Tat begangen zu haben, wer ...

Eine Wohnung, drei Bewohner und ein Mord.....

Henning wird brutal in der gemeinsamen Wohnung getötet, sofort fällt der Verdacht auf Sarah und Marc. Doch beide bestreiten diese Tat begangen zu haben, wer lügt, wem kann man glauben ?



Meinung :

Mir hat das Buch recht gut gefallen, Linus Geschke hat ein Talent zum schreiben. Auch wenn nicht unglaublich viel Spannung aufgebaut wird, ist man als Leser sehr interessiert daran zu erfahren was passiert ist. Man erfährt viel über die Verbindung von Henning und Marc. Marc fühlt sich Henning verpflichtet gegenüber, was die Beziehung zu Sarah nicht immer einfach macht.

Marc hat mir als Charakter besonders gut gefallen, er ist Henning und Sarah sehr loyal und versucht beiden immer gerecht zu werden und das obwohl sich Henning und Sarah nicht besonders nahe stehen.

Der Schreibstil war sehr gut zu lesen, die Geschichte sprang immer wieder in die Vergangenheit, so erfuhr man sehr viel über ihr zusammen leben und den Uneinigkeiten. Die Wendung kam dann doch sehr überraschend. Ich hätte mir das Buch allerdings etwas "blutiger" gewünscht und auch den Titel finde ich nicht so gut gewählt, denn viel spielt sich im Loft nicht ab.

Das Cover finde ich aber sehr gut gelungen.

Fazit :

Eine interessante Reise mit einer unerwarteten Wendung

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 18.07.2021

Tolle Idee

Medical Cuisine
0

Inhalt :

Johnann Lafer und Dr. Matthias Riedl haben sich zusammen getan um ein Kochbuch der neuen Generation zu schaffen, welches den Fokus auf die Gesundheit legt.

Meinung :

Voller Vorfreude habe ich ...

Inhalt :

Johnann Lafer und Dr. Matthias Riedl haben sich zusammen getan um ein Kochbuch der neuen Generation zu schaffen, welches den Fokus auf die Gesundheit legt.

Meinung :

Voller Vorfreude habe ich mich mit dem Buch vertraut gemacht. Auf den ersten Blick waren die Rezepte für mich ungewöhnlich und neu.Im Vordergrund steht natürlich die Gesundheit, jedes Rezept gibt es in zwei Varianten, wobei die erste schon gesund ist und die zweite Variante noch eine Schippe oben drauf legt. Wer sich allerdings nicht schon vorher ein wenig mit Ernährung auseinander gesetzt hat, könnte mit den Gerichten seine Schwierigkeiten haben.

Ich habe viele Gerichte ausprobiert und ich muss gestehen, nicht alle haben mir wirklich geschmeckt. Es war eher so, kann man essen, muss man aber nicht. Andere Gerichte kamen erst gar nicht in Frage, weil sie mir zu außergewöhnlich waren . Hinzu kommen die Kosten, einige Gerichte, haben so viele Zutaten. Ein Prise hiervon, eine Prise davon. Und wenn ich nach einem Kochbuch koche, möchte ich es auch genauso kochen.

Die Rezepte sind gut erklärt, so ist von der handhabe das Nachkochen leicht gemacht. Alle Rezepte sind bebildert, sowas finde ich immer wichtig und macht viel her. Zudem ist jedes Gericht mit Symbolen ausgestattet , was es für den Körper gutes tun soll.

Fazit :

Eine tolle Idee, ich hätte mir aber alltagstaugliche Gerichte gewünscht, vielleicht auch welche die Kinder gerne essen würden. Meine Familie war nicht so begeistert, ich stelle dennoch unsere Ernährung seit längeren um, allerdings in kleinen Schritten, damit der Übergang nicht so spürbar ist.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 24.05.2021

Enttäuscht

Girl A
0

Inhalt :


Alexandra, genannt Lex, wächst in einem schlechten Elternhaus auf. Ihre Eltern, besonders ihr Vater übt psychische und körperliche Gewalt aus. Irgendwann gelingt es Lex zu entkommen und Hilfe ...

Inhalt :


Alexandra, genannt Lex, wächst in einem schlechten Elternhaus auf. Ihre Eltern, besonders ihr Vater übt psychische und körperliche Gewalt aus. Irgendwann gelingt es Lex zu entkommen und Hilfe zu holen, denn ihre Geschwister befinden sich weiterhin in dem Elternhaus. Von dem Tag an, ist sie bekannt als Girl A.....





Meinung :


Ich muss leider sagen, das Buch hat nicht meine Erwartungen erfüllt, knapp nach der Hälfte, habe das Buch dann leider abgebrochen, weil es mich einfach nicht erreichen und unterhalten konnte.


Der Hauptgrund war der Aufbau, man switcht zwischen Gegenwart und Vergangenheit hin und her, was jetzt eigentlich nichts ungewöhnliches ist, jedoch fehlte es, in der Gegenwart wie in der Vergangenheit an Spannung. Wäre davon wenigstens ein Teil spannend gewesen, hätte ich es bestimmt bis zum Schluss gelesen.


Nachdem Lex mit der Verwaltung des Erbes beauftragt wird, muss sie Kontakt zu allen Geschwistern aufnehmen. Jedes Geschwisterkind erhält sein eigenes Kapitel, man lernt sie alle einigermaßen gut kennen und bekommt einen Einblick, wie sie das Horrorhaus erlebt haben. Ebenfalls wie sie in der Gegenwart zurecht kommen, nach all den Jahren. Hier wird auch klar, dass einige Geschwister von ihren Eltern ein paar Privilegien bekamen.


An dem Schreibstil ist nicht auszusetzen, es lies sich gut lesen und war auch leicht zu verstehen.


Das Cover finde ich sehr ansprechend und auch der Klappentext ist wirklich gut gewählt, er macht eindeutig Lust auf das Buch.


Fazit :


Es hätte für mich auf jeden Fall ein gutes Buch werden können, wenn es spannender gewesen wäre. So musste ich mich jedes mal zwingen das Buch in die Hand zu nehmen. Ich vermute, dass die Geschichte noch interessanter wird, wenn man dran bleibt, aber das werde ich nie erfahren.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere