Profilbild von lesemaus1981

lesemaus1981

Lesejury Profi
offline

lesemaus1981 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit lesemaus1981 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 10.07.2017

Ich liebe es !!!

Wildblumensommer
2 0

Inhalt :

Zoe steht vor einer schweren Entscheidung, sie leidet an einen Aneurysma im Gehirn und muss dringen operiert werden. Doch die Op birgt natürlich ein großes Risiko , sie ist zu diesem Risiko ...

Inhalt :

Zoe steht vor einer schweren Entscheidung, sie leidet an einen Aneurysma im Gehirn und muss dringen operiert werden. Doch die Op birgt natürlich ein großes Risiko , sie ist zu diesem Risiko noch nicht bereit , erst will sie erfahren wie ihr Bruder Chris vor einigen Jahren um Leben kam. In dem kleinen Ort wartet jedoch nicht nur die Vergangenheit sondern auch ihre Jugendliebe Jack.

Meinung :

Die Geschichte hat super viel Spaß gemacht , wobei ich Zoe nicht ganz verstanden habe. Ich hätte mich zuerst für die OP entschieden, denn sie ist schon ein sehr großes Risiko eingegangen , dass Aneurysma hätte jeder Zeit platzen können und die Folgen können schwerwiegende sein als das Risiko einer Op. Aber das muss jeder selber entscheiden, ihr war es wichtig vor der Op Antworten auf Ihre Fragen zu bekommen , wie verunglückte ihr Bruder und wer weiß mehr als er vorgibt ?


Jack hat mir als Charakter sehr gut gefallen ,er war Zoe schon damals verfallen und begegnete ihr nun mit großen Misstrauen, wobei er seine Gefühle nicht unterdrücken konnte. Ganz vorsichtig und zart nähern sie sich wieder an ,besonders schön fand ich die Verbindung die Zoe zu Jackson verschlossenen Sohn William aufbauen konnte der ebenfalls jemanden verloren hat.

Überrascht war ich über die Parallel erzählte Liebesgeschichte von Rose , Rose hat Zoe ihr Haus " geliehen " und lebte in der Zeit in Zoes Haus in London. Dort lernt sie den Anwalt Simone kennen , der Start ihre Beziehung lief nicht optimal, da Rose sich nur auf einen Flirt einlassen wollte und so hat sie Simone wichtige Dinge aus ihrem Leben verschwiegen.

Der Schreibstil ist sehr schön und lässt sich toll lesen , die Seiten fliegen wirklich nur so dahin. Als Leser ist man wirklich gespannt was Zoe herausfindet und wie es mit Jack endet , ebenfalls bei Rose ist mehr sehr neugierig ob Simones Liebe ihre Verschwiegenheit übersteht . Das schöne ist , dass die Autorin es geschafft hat beide Liebesgeschichten zuverbinden.

Das Cover ist wunderschön und lockte mich direkt .

Fazit :

Ich liebe dieses Buch

Veröffentlicht am 30.05.2017

Ich kam leider nicht in die Geschichte rein!

Die Schule der Nacht
2 0



Inhalt :

Cassie erhält eine geheime Botschaft von ihrer verstorbene Mutter : " Du kannst dich nicht immer vor der Wahrheit verstecken. Bitte komm zurück , und bring alles zu einem guten Ende ". Daraufhin ...



Inhalt :

Cassie erhält eine geheime Botschaft von ihrer verstorbene Mutter : " Du kannst dich nicht immer vor der Wahrheit verstecken. Bitte komm zurück , und bring alles zu einem guten Ende ". Daraufhin beschließt Cassie nach Oxford zu fahren um der Sache auf den Grund zugehen, dort erfährt sie die Wahrheit über das leben ihrer Mutter und auch ihr eigenes.

Meinung :

Leider , leider konnte mich die Geschichte nicht erreichen, die ersten 200 Seiten musste ich mich regelrecht durch quälen. Denn es passiert nicht wirklich etwas, Cassie ist nur dabei soviel wie es geht heraus zu finden, gut dabei muss sie schon mal ein Risiko eingehen, aber das hat mir nicht gereicht. Leider versucht sie auch alles alleine durchzuziehen und lässt niemanden an sich ran. Man merkt das ihre Vergangenheit und der Verlust ihrer Mutter sie sehr belastet. Ab der Mitte wird das Buch dann ein bisschen spannender, eine versuchte Vergewaltigung und ein Todesfall macht die Geschichte wieder interessanter. Cassie fängt endlich an Hilfe von außenstehenden anzunehmen , dass tut der Geschichte wirklich gut, denn jetzt wird sich endlich mit anderen Personen ausgetauscht.

Cassie an sich ist eine starke Persönlichkeit , aber sie ist auch sehr einsam. Offensichtlich hat sie keinerlei Freunde oder Verwandet , sie geht ganz alleine durchs Leben. Das macht es ihr natürlich schwer sich anderen anzuvertrauen. Zum Ende hin gefiel mir das Buch schon besser, alle Fragen werden beantwortet und auch die Wendungen sind spannend.

Der Schreibstil lässt sich gut lesen, es ist allerdings für mich kein Buch das man nicht mehr aus der Hand legen kann. Das Cover finde ich richtig toll, es ist düster und man möchte das Buch sofort greifen um es zu lesen.

Fazit :

Tolles Cover, mittelmäßige Geschichte.

Veröffentlicht am 04.06.2018

Cyborg trifft den Grimm

Cat & Cole: Die letzte Generation
1 0

Inhalt :
Ein bösartiger Virus versetzt die Menschheit in Angst und Schrecken. Jeder muss sich entscheiden ob man in den Bunker leben möchte, unter Quarantäne, oder an der Oberfläche , bei der man zwar ...

Inhalt :
Ein bösartiger Virus versetzt die Menschheit in Angst und Schrecken. Jeder muss sich entscheiden ob man in den Bunker leben möchte, unter Quarantäne, oder an der Oberfläche , bei der man zwar alles selbst entscheiden kann, doch in ständiger Gefahr lebt. Cat hat sich für ein Leben an der Oberfläche entschieden und kämpft täglich ums Überleben, bis sie Cole begegnet . Cat erfährt das nur Cole und sie das Virus stoppen können.

Meinung :
Ich war wirklich super neugierig auf das Buch und habe es mit gemischten Gefühlen beendet. Der Einstieg in das Buch ging recht schnell , wenn auch zu Beginn schon recht widerlich . Die ganzen Charaktere hatten was von Cyborgs , dass war nicht unbedingt nach meinem Geschmack , ich konnte mich aber schnell damit anfreunden.  Cat war mir ganz sympathisch , sie hat Willenskraft und setzt sich meistens durch. Cole habe ich eher als Softi empfunden , auch wenn er ein Knockoutsoldat ist, er war stets besorgt und hat versucht alles überlegt anzugehen.

Etwas heftig finde ich dass das Buch ab 14 Jahren sein soll, mein Sohn ist 13 und ich würde ihm das Buch auch nächstes Jahr nicht lesen lassen wollen. Die bildliche Beschreibung wie Menschen zerfetzt , aufgeschlitzt und getötet werden finde ich doch schon hart für ein Jugendbuch. Mich haben einige Situationen bis in die Nacht verfolgt. Der Schreibstil ist gut zu lesen , erzählt wird in der Ich-Version aus der Sicht von Cat. Einige Wendungen fand ich allerdings etwas schräg und nur schwer zu glauben, ebenso wie das Ende . Ob ich den zweiten Teil lesen werde, weiß ich noch nicht, vermutlich eher  nicht. Die Grundidee an sich finde ich super, besonders spannend fand ich wie sich der Virus verbreitet hat und was aus den Menschen wird. Die Vorstellung das man die DNA einfach so beeinflussen kann, ist auch jeden Fall gruselig und sollte auch in Zukunft nur in Geschichten möglich sein.
Das Cover finde ich extrem ansprechend und wenn man das Buch gelesen hat, versteht man es .

Fazit :
Keine schlechte Geschichte für Menschen mit einem starken Magen. Wahrscheinlich finden andere Leser daran kein Anstoß , für mich war es etwas zuviel Gemetzel.

Veröffentlicht am 05.08.2018

Eine Liebe mit Hindernissen

So sündig küsst kein Gentleman
0 0

Inhalt :
Rhys Winterborne ist durch sein skrupellosen Geschäftssinn sehr vermögend, doch all das Geld reicht nicht aus, wenn man von bürgerlicher Geburt ist . Die einzige Möglichkeit im Adel Anerkennung ...

Inhalt :
Rhys Winterborne ist durch sein skrupellosen Geschäftssinn sehr vermögend, doch all das Geld reicht nicht aus, wenn man von bürgerlicher Geburt ist . Die einzige Möglichkeit im Adel Anerkennung zu erhalten ist eine Heirat mit einer Adligen , Lady Helen ist das Objekt seiner Begierde . Als sie ihn eines Tages unerwartet aufsucht , macht er ihr ein skandalöses Angebot : Sie muss sich jetzt ihm hingeben , dann müssen sie heiraten........

Meinung :

Die Geschichte um Helen und Rhys hat mir sehr gefallen , auch wenn ich hier und da gerne etwas tiefes gegangen wäre . Das Verhältnis zwischen Vance und Rhys hätte ich gerne genauer erfahren .

Die Charaktere sind gut ausgearbeitet, besonders Rhys ist mir sehr ans Herz gewachsen, er ist zwar kein Gentleman in damaligen Sinne , allerdings hat er sein Herz am rechten Fleck und behandelt alle sehr fair , egal welches Geschlecht oder vor ihm steht . Er setzt sich für die Frauenrechte ein und bemüht sich um die Arbeiterklasse .

Helen konnte mich auch erreichen , obwohl sie sehr behütet aufwuchs , versucht sie alles um das zu erreichen was ihr wichtig ist und setzt damit einiges aufs Spiel . Ich würde sie als zurückhaltend unerschrocken bezeichnen, auch wenn sie sich in Gefahr begibt , merkt man immer woher sie eigentlich kommt . Ihre beiden Schwestern Pandora und Cassandra fand ich auch sehr entzückend und freue mich auf ihre Geschichten .

Der Schreibstil ist sehr gut zu lesen und auch der Sprachgebrauch hat mir sehr gefallen . Erzählt wird jeweils aus der Sicht von Helen und Rhys , diese Schreibweise gefällt mir am besten , da so keine Langeweile aufkommt .

Beim lesen mussten ich immer an „ Stolz und Vorurteil „ denken , wer das Buch liebt , wird mit diesem nichts verkehrt machen . Nur eben das es hier ein Hauch von Erotik gibt .

Erst im Nachhinein fiel mir auf , dass es sich um den zweiten Teil der Ravenels Reihe handelt .Der aber auch super ohne Vorkenntnisse des Vorgängers gelesen werden kann, da jedes Buch einzelne Pärchen gewidmet ist . Es macht auf jeden Fall Lust die anderen Teile ebenfalls zu lesen

Das Cover finde ich sehr schön im viktorianische Stil , passend zum Inhalt . Es kommt immer mehr in Mode , dass man hinten im Buch Rezepte findet , in diesen Fall das Rezept für „ Winterbornes Peppermint Creme „ von der Autorin sehr zusammengestellt . Ich finde die Idee mit den Rezepten witzig und freue mich das es immer häufiger vorkommt .

Fazit :

Eine schöne Lektüre zum abtauchen

Veröffentlicht am 18.07.2018

Ich liebe dieses Buch

Eine unbeugsame Braut
0 0

Inhalt :



Illiana Henriksdotter stammt aus einem guten , aber grausamen Hause . Freudig erwartet Sie die Verlobung mit Alex , einem Jungen Bauern aus dem Dorf. Doch es kommt ganz anders , statt Alex ...

Inhalt :



Illiana Henriksdotter stammt aus einem guten , aber grausamen Hause . Freudig erwartet Sie die Verlobung mit Alex , einem Jungen Bauern aus dem Dorf. Doch es kommt ganz anders , statt Alex soll Illiana Markus Järv heiratet , einen berüchtigten Ritter . Was mit Abneigung und Hass beginnt ,entwickelt sich zu tiefen Gefühlen . Plötzlich stehen sie vor einem Gegner der alles zerstören könnte.



Meinung :



Von Simona Ahrnstedt habe ich bereits das Buch „Die Erbin“ angelesen , leider gefiel es mir so gar nicht , bis ich es abgebrochen habe . Bei dem neuem Buch „ Eine unbeugsame Braut „ startete ich dann einen neuen Versuch , da die Geschichte historisch ist und ich muss sagen , ich liebe das Buch . Ich finde historische Geschichten so spannend, weil die Lebensumstände einfach ganz andere sind , die Autorin hat es sehr gut rüber gebracht . Illiana wusste um ihren Stand und hat alles versucht in diesem gerecht zu werden . Zu Beginn der Geschichte fand ich sie etwas kindlich und super naiv , aber mit jedem Kapitel hat sie sich mehr verändert , sie wurde immer willensstärker und kämpfte für das was sie wollte, auch um Markus. Markus war auch ein sehr interessanter Charakter und durchlief eine Wandlung zum positiven.



Der Schreibstil ist sehr schön zu lesen , da hätte ich mir nur gewünscht , dass er etwas historischer gewesen wäre . Allgemein fand ich das Buch sehr spannend zu lesen und hat einfach Spaß gemacht . Die Seiten flogen wirklich nur so dahin . Auch der verbale Schlagabtausch zwischen Markus und Illiana hat mir sehr gefallen . Zudem konnte ich Illianas Gefühle sehr gut nachempfinden .



Das Cover gefällt mir sehr .



Fazit :

Das Buch hat mir so gut gefallen , dass ich jetzt auch „ Ein ungezähmtes Mädchen“ lesen möchte .