Profilbild von lesemaus1981

lesemaus1981

Lesejury Star
online

lesemaus1981 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit lesemaus1981 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 09.05.2020

Eine Gedächtnisstütze, mehr aber auch nicht .

How Not to Diet
0

Meinung :

Dr. Michael Greger hat sich mit seinem Team die Mühe gemacht etliche durchgeführt Studien genau durchzuarbeiten um dem Leser eine klare Zusammenfassung zuliefern in Bezug auf Ernährung und ...

Meinung :

Dr. Michael Greger hat sich mit seinem Team die Mühe gemacht etliche durchgeführt Studien genau durchzuarbeiten um dem Leser eine klare Zusammenfassung zuliefern in Bezug auf Ernährung und Gewichtsreduzierung .

Das Buch ist sauber sortiert und unterteilt , er räumt mit vielen Diäten auf und auch die großen Firmen kriegen ihr Fett weg . Leider ist er nicht immer ganz so objektiv wie er sein will .

Der Schreibstil ist schwierig, er wiederholt sich sehr oft und erklärt viele viele Studien, was teilweise schon interessant ist , aber auch schnell zu viel werden kann . Ich muss gestehen , ich war zu Beginn optimistisch und hochmotiviert ,doch irgendwie zog mich das meiste eher runter , weil man den Eindruck bekommt , dass nichts wirklich hilft abzunehmen.

Viele Tipps waren mir schon länger bekannt , ich denke , wer sich schon länger mit Ernährung beschäftigt wird hier nicht soooo viel Neues erfahren , es ist eher eine Gedächtnisstütze für mich gewesen als eine Erleuchtung.

Das Cover finde ich gut gewählt.

Fazit :
Ich durfte das Buch innerhalb einer Leserunde lesen , hätte ich es mir gekauft wäre ich doch eher enttäuscht gewesen .

  • Cover
  • Thema
  • Informationen
Veröffentlicht am 26.04.2020

Unerwartet gut

Miracle Creek
0

In dem kleinen Örtchen Miracle Creek, geschieht ein trauriges Unglück . In einer Scheune entsteht ein Brand , bei der zwei Menschen ums Leben kommen . Doch wie ist der Brand entstanden? Während eines Gerichtsverfahren ...

In dem kleinen Örtchen Miracle Creek, geschieht ein trauriges Unglück . In einer Scheune entsteht ein Brand , bei der zwei Menschen ums Leben kommen . Doch wie ist der Brand entstanden? Während eines Gerichtsverfahren lüften sich etliche Geheimnisse, denn die Bewohner des Örtchens haben einiges zu verstecken .

Meinung :

Ich war mir anfangs nichts ganz sicher ob das mir das Buch gefallen wird , doch ich wurde positiv überrascht. Miracale Creek wirkt wie eine nettes Örtchen , man versteht sich und respektiert sich untereinander . Doch der äußere Schein trügt wie so oft . Young war beinahe die einzige Person mit einem reinen Gewissen , der es auch sichtlich schwer fiel ihren Mann Pack zu decken .

Auch die anderen Bewohner des Örtchen lassen die Geschichte nicht langweilig werden , mir halten solche Geschichten immer direkt vor Augen wie unterschiedlich die Menschen sind und das wirklich jeder sein Päckchen zu tragen hat , es ist nicht immer alles so perfekt wie es den äußeren Schein hat .

Der Schreibstil hat mir sehr gut gefallen , aufgebaut ist die Geschichte als Prozess in der Elizabeth angeklagt ist das Feuer gelegt zu haben um ihren authentischen Sohn Henry los zu werden . In drei Prozesstagen erfährt der Leser zu einiges über die Zeugen .

Das Cover finde ich sehr gelungen .

Fazit : unerwartet gut

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 10.04.2020

Eine starke Frau

The Doll Factory
0

Inhalt:
London , 1850. Iris wächst in schwierigen Verhältnisse auf und muß hart für ihr Geld in einer Puppenmanufaktur arbeiten. Doch sie träumt eigentlich von Leben einer Künstlerin und packt die Chance ...

Inhalt:
London , 1850. Iris wächst in schwierigen Verhältnisse auf und muß hart für ihr Geld in einer Puppenmanufaktur arbeiten. Doch sie träumt eigentlich von Leben einer Künstlerin und packt die Chance als man sie drum bitter Model zu stehen und als Gegenleistung Kunstunterricht zu bekommen . Leider ahnt sie nicht , dass sie einen heimlicher Verehrer hat , der eigene Pläne mit Iris hat ....

Meinung:

Mir hat die Geschichte um Iris sehr gefallen , die Atmosphäre deckte vieles ab , von düster bis zur Romantik .
Iris ist eine beeindruckende Frau , aufgewachsen im Schatten ihrer Schwester , kämpft sie sich an die Oberfläche . Missgunst und Neid hält sie wacker stand und vergisst dabei nicht das Blut dicker ist als Wasser .
Die Liebe zu Louis und zur Kunst hält Iris aufrecht in Zeiten in denen Frauen nicht viele Optionen haben . Wobei auch Louis nicht immer der ist , der er vorgibt zu sein .
Alles wäre gut , wenn da nicht Silas wäre , er hat in der Geschichte eine ziemlich schlechte Position. Er ist gruslig und einfach angsteinflößend .
Dennoch habe ich mit ihm Mitleid , sein ganzes Leben lang wurde er verspottet und abgelehnt , sowas kann viel mit einem Menschen machen . Als seine Zuneigung von Iris nicht erwidert wird ,gereift er zu anderen Mitteln .

Der Schreibstil hat mir gut gefallen , er ließ sich flüssig lesen und es kam keine Langeweile auf . Das Setting war sehr authentisch beschrieben, ich kann mir gut vorstellen , dass London genau so um 1850 aussah .
Das Cover gefällt mir extrem gut , es hat mich direkt angesprochen .

Fazit :
Eine interessante und spannende Geschichte um eine tolle Frau.

  • Cover
  • Geschichte
  • Erzählstil
  • Figuren
  • Atmosphäre
Veröffentlicht am 07.03.2020

Nett,aber ohne viel Spannung

Die Silbermeer-Saga - Der König der Krähen
1

Inhalt :

Wo sind die verschwundenen Kinder von Colm ???
Alle Bürger nehme das verschwinden einfach so hin , bis Eddas Bruder Tobin ebenfalls spurlos verschwindet . Sie kann und möchte ihren Bruder nicht ...

Inhalt :

Wo sind die verschwundenen Kinder von Colm ???
Alle Bürger nehme das verschwinden einfach so hin , bis Eddas Bruder Tobin ebenfalls spurlos verschwindet . Sie kann und möchte ihren Bruder nicht aufgeben , also begibt sie sich auf eine gefährliche Reise .....

Meinung :

Puh , eigentlich hat mir das Buch gefallen , aber eben nicht von den Socken gehauen . Der Aufbau und die Gestaltung ist auf jeden Fall sehr gelungen, doch leider fehlt es an Spannung und die Charaktere bleiben ebenfalls sehr blass . Edda muss einige Hürden nehmen , die aber oft viel zu leicht zu überwinden sind .

Aber nun mal langsam , Edda hat mir eigentlich ganz gut gefallen , sie bleibt ihrem Charakter treu und verliert nicht ihr Ziel aus den Augen . Doch leider wird kaum ein Geheimnis gelüftet und man hat genauso viele Fragen wie am Anfang der Reise . Was hat es mit Edda auf sich und vor allem wer oder was ist Brand ??? Was hat es mit dem König der Krähen auf sich ???

Was ich sehr schade finde , dass man wenig von den Hexen , Wassermänner und Co mitbekommt . Sie werden hier und da mal angerissen ,aber viel näher kommt man ihnen nicht . Das Setting allerdings finde ich richtig gut , die verschiedenen Inseln mit dem verschiedenen Eigenschaften waren sehr interessant.

Der Schreibstil war eigentlich der Hauptgrund warum ich am Ball geblieben bin , das Buch ist recht poetisch geschrieben, die Sprache mal einfallsreicher und neu .So hat das Lesen wirklich Freude gemacht .

Das Cover finde ich ganz toll , die Karte im Innenteil ist ebenfalls sehr hilfreich.

Fazit :
Nett ,aber den zweiten Teil werde ich nicht lesen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 24.01.2020

Quiztime

Wer weiß denn sowas? 2
0

Inhalt:
Über 150 skurrile Fragen , auf die man niemals kommen würde . Warum sind lange Autotunnel nicht gerade ? Und wieso haben Vögel keine Zähne ???
Meinung :
Kai Pflaume , Elton und Bernhard unterhalten ...

Inhalt:
Über 150 skurrile Fragen , auf die man niemals kommen würde . Warum sind lange Autotunnel nicht gerade ? Und wieso haben Vögel keine Zähne ???
Meinung :
Kai Pflaume , Elton und Bernhard unterhalten die Menschen täglich mit der tollen Quizshow „Wer weiß denn sowas ?“ auf ZDF . Ich liebe diese Show und war sehr an dem Buch interessiert, es enthält viele Fragen mit denen sich in der Show beschäftigt wird und man lernt nie aus . Natürlich sind auch Themen dabei die ich als unnützes Wissen einstufen würde , die dennoch nicht uninteressant sind .

Der Aufbau des Buches ist gut gewählt , auf der rechten Seiten des Buches steht die Frage , mit drei Antwortmöglichkeiten und auf der nächsten Seite wird die Frage gut erklärt beantwortet. Man kann das Buch gut alleine lesen oder innerhalb der Familie ein Quizabend draus machen .

Der Schreibstil ist leicht zu verstehen und die Fragen sind ein wenig illustriert .

Das Cover gleicht sehr dem ersten Teil und gefällt mir .

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere