Profilbild von Nalik

Nalik

Lesejury Profi
offline

Nalik ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Nalik über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 01.01.2018

Tolles Buch mit interessantem Thema

Wenn Funken über Wolken tanzen
1 0

Gerade eben habe ich das Ebook fertig gelesen und ich muss sagen, dass ich wirklich positiv überrascht bin.

Zum Inhalt:
Nico,33 wurde von ihrem Mann aufs übelste betrogen und hat seitdem der Männerwelt ...

Gerade eben habe ich das Ebook fertig gelesen und ich muss sagen, dass ich wirklich positiv überrascht bin.

Zum Inhalt:
Nico,33 wurde von ihrem Mann aufs übelste betrogen und hat seitdem der Männerwelt abgeschworen. Eines Abends läuft sie Kosta über den Weg und er weckt Gefühle in ihr, die sie so noch nicht kannte. Doch dann stellt sich heraus, dass Kosta erst 19 Jahre Amt ist und das ändert alles.

Dieses Buch hat mich wirklich fasziniert, denn es ist so ernüchternd ehrlich. Ich muss auch selber gestehen, dass ich mich auch schon oft gefragt habe wie Paare mit so einem Altersunterschied klarkommen und sich fühlen und auch ich hab mit Sicherheit schon hinter vorgehaltener Hand getuschelt. Nach dieser Geschichte weiß ich definitiv, dass dies nicht richtig ist. Denn jeder hat ein Recht auf Liebe, egal wie und mit wem. Und ausserdem hat mich dieses Buch gelehrt, dass man nur einmal lebt und nicht so viel auf die Meinung anderer geben sollte.

Die Autorin lässt die Charaktere offen und authentisch wirken und ihre Gefühle kommen bei mir an.

Zuletzt muss ich noch erwähnen, dass das Cover toll gestaltet ist und für mich auch ein Grund war mir dieses Buch überhaupt näher anzuschauen.

Veröffentlicht am 20.05.2018

Perfekt für den Urlaub

Azurblau für zwei
0 0

Azurblau für zwei ist ein netter Sommerroman, der für den Urlaub perfekt ist.

Zum Inhalt:
Isa hat es gerade nicht leicht. Von ihrem Traummann verlassen, verliert sie auch noch ihren Job und findet sich ...

Azurblau für zwei ist ein netter Sommerroman, der für den Urlaub perfekt ist.

Zum Inhalt:
Isa hat es gerade nicht leicht. Von ihrem Traummann verlassen, verliert sie auch noch ihren Job und findet sich an einem Kiosk im Bahnhof wieder. Total unglücklich fällt ihr eine Anzeige ins Auge, in der jemand gesucht wird, der hilft ein Buch zu verfassen und das auf Capri. Kurzerhand bewirbt sie sich und bekommt den Job. Auf Capri lernt sie sich selbst kennen und hilft Mitzi, ihrer Chefin beim Verfassen ihrer Memoiren und auch bei so manchem mehr.

Mir hat dieses Buch ganz gut gefallen. Sternberg schreibt witzig, flüssig und klar strukturiert. Ich habe das Buch innerhalb von zwei Tagen gelesen. Die Charaktere in dem Buch sind alle einfach toll, sei es Massimo der Gärtner, Luca der Polizist oder auch Mitzi mit ihrer unerfüllten Liebe. Sie alle prägen Isa und stecken sie mit ihrer Lebensfreude wieder an. Die Geschichte von Mitzi ist einfach unglaublich und die Umsetzung und das Ende haben mir sehr gut gefallen.

Mit der Insel Capri und dem azurblauen Wasser wurde hier ein perfekter Ort gefunden um einen so richtig in Urlaubsstimmung zu versetzen.

Für mich ein absolutes Muss-Buch für diesen Sommer.

Veröffentlicht am 17.05.2018

Toller Auftakt der Löwenhof Trilogie

Die Frauen vom Löwenhof - Agnetas Erbe
0 0

Der erste Band der Frauen vom Löwenhof handelt von Agneta. Diese kehrt dem Löwenhof den Rücken zu um in Stockholm Kunst zu studieren. Im Jahre 1913 ein Skandal, stammt sie doch aus einer wohlhabenden Adelsfamilie, ...

Der erste Band der Frauen vom Löwenhof handelt von Agneta. Diese kehrt dem Löwenhof den Rücken zu um in Stockholm Kunst zu studieren. Im Jahre 1913 ein Skandal, stammt sie doch aus einer wohlhabenden Adelsfamilie, die sehr erfolgreich in der Pferdezucht ist. In Stockholm fühlt Agneta sich wohl, sie lebt locker entgegen aller Konventionen mit Michael zusammen. Doch dann ereilt sie ein Telegramm. Ihr Vater und auch ihr Bruder sind verunglückt und man erwartet, dass sie das Gut als Erbe übernimmt.

Mir hat der ersten Teil dieser Trilogie sehr gut gefallen. Trotz der Dicke des Buches mit über 700 Seiten lässt es sich sehr schnell lesen. Der Schreibstil ist angenehm und flüssig und die Geschichte ist einfach total toll und spannend. Agneta wächst einem von Seite zu Seite mehr ans Herz, sie ist für mich eine äußerst selbstbewusste Frau, die allen Regeln und Widrigkeiten der Gesellschaft trotzt jedoch trotzdem das Familienerbe über ihre Belange stellt.

Wunderschön finde ich auch die Beschreibung vom Löwenhof, es ist so detailliert beschrieben, dass man sich das Gut bildlich wunderbar vorstellen kann auch wenn man nicht in dieser Zeit geebt hat.

Bomann hat mit diesem ersten Band die Messlatte für die Folgebände sehr hoch gelegt, denn dieses Buch ist ein absolutes Muss für Fans von historischen Geschichten.

Veröffentlicht am 16.05.2018

Tolle Einstimmung auf die Reihe

Rough Love
0 0

Rough love ist eine nette gelungene Einstimmung auf die Sinners of Saint Reihe von L.J. Shen.

Zum Inhalt:
Melody ist Lehrerin an der AllSaints in Todos Santos. Hier haben die vier Hot Holes das sagen, ...

Rough love ist eine nette gelungene Einstimmung auf die Sinners of Saint Reihe von L.J. Shen.

Zum Inhalt:
Melody ist Lehrerin an der AllSaints in Todos Santos. Hier haben die vier Hot Holes das sagen, keiner schlägt ihnen eine Bitte ab. Jaime ist einer davon und er will nur eines: Sex mit seiner Lehrerin. Mel begibt sich auf einen schmalen Grat, denn wenn sie auffliegt ist ihr Job und Ansehen weg...

Mir hat die Story ganz gut gefallen und sie stimmt ein auf die nächsten Bücher der Reihe. Shen schreibt flüssig und einfach, die Seiten fliegen nur so dahin.

Für jeden, der diese Reihe um die vier HotHoles lesen möchte ein absolutes Muss.

Veröffentlicht am 12.05.2018

Mir persönlich zu traurig

Piniensommer
0 0

Piniensommer ist der neue Roman von Stefanie Gerstenberger. Dieser konnte mich leider nicht so ganz überzeugen.

Zum Inhalt:
Stella und Nicola sind schon Ewigkeiten unzertrennlich und wollen unbedingt ...

Piniensommer ist der neue Roman von Stefanie Gerstenberger. Dieser konnte mich leider nicht so ganz überzeugen.

Zum Inhalt:
Stella und Nicola sind schon Ewigkeiten unzertrennlich und wollen unbedingt heiraten. Das ist in Italien in den 60er Jahren jedoch nicht so einfach, denn dort untersteht man der Familie und die Mafia spielt eine sehr große Rolle. Und dann schlägt auch noch das Schicksal erbarmungslos zu.

Für mich war dieses Buch sehr schwierig zu lesen. Diese ganzen Familienzusammenhänge waren anfangs schwer zu verstehen und auch manche Beziehungen waren für mich einfach nur konfus und nicht klar dargestellt. Ich habe zum Beispiel überhaupt nicht verstanden wie es zu der Verarmung von Stellas Familie gekommen ist.

Ich fand das Buch zeitweise sehr schleppend und es war mir durch diese ganze Trauer doch zu düster. Ich war mehrfach versucht das Buch abzubrechen, zum Schluss war ich jedoch ganz froh es nicht getan zu haben, denn die Geschichte an sich war dann doch ganz nett.