Cover-Bild Tödliche K. I.
(1)
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

11,99
inkl. MwSt
  • Verlag: Gmeiner-Verlag
  • Genre: Krimis & Thriller / Krimis & Thriller
  • Ersterscheinung: 12.02.2020
  • ISBN: 9783839263570
Markus Warken

Tödliche K. I.

Thriller
Die Studentin Jana sitzt vor ihrem Computer und kann es nicht fassen: Terroristen kennen nicht nur ihre private E-Mail-Adresse, sondern auch ihren echten Namen, ihren echten Wohnort. Und das, obwohl sie nur online und mit falscher Identität für ihre Seminararbeit über Propaganda recherchiert hat. In Panik wendet sie sich an ihren Schulfreund Nils, einen begnadeten Hacker. Er löscht einen Virus von ihrem PC, doch Jana ahnt nicht, dass damit der Albtraum erst richtig beginnt …

Weitere Formate

Lesejury-Facts

  • Dieses Buch befindet sich bei Sanne in einem Regal.
  • Sanne hat dieses Buch gelesen.

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 16.02.2020

Tödliche Computerfehler

0

Ein Thriller, zweifellos. Was harmlos beginnt - mit einer Seminararbeit- erweist sich rasch als der Beginn einer unglaublichen Entdeckung. Künstliche Intelligenz ist in vielen Bereichen nützlich, nicht ...

Ein Thriller, zweifellos. Was harmlos beginnt - mit einer Seminararbeit- erweist sich rasch als der Beginn einer unglaublichen Entdeckung. Künstliche Intelligenz ist in vielen Bereichen nützlich, nicht aber, wenn sie vermeintliche Bedrohungen gnadenlos eliminiert. Als Jana miterlebt, wie ihr Computer gehackt, ihr Smartphone manipuliert und sie diffamiert und abgezockt wird, sucht sie Hilfe. Nils, ein Genie am Computer, soll helfen. Schafft er aber nicht, Janas Leben gerät in Gefahr. Zu dicht kommen sie an gut gehütete Geheimnisse heran. Methoden, sie mundtot zu machen: »Zersetzung,
Diffamierung, Fehlinformation, Einschüchterung, Erpressung.«
Die Story ist spannend, das Szenario bedrohlich. Was für Gefahren lauern, wenn man der Technik bedingungslos vertraut, ist unglaublich. Logisch, dass die „Künstliche Intelligenz“ lernfähig ist. Aber dass sie sich hier sogar verselbstständigt und unbeherrschbar scheint, ist heftig.
Allerdings muss man schon sehr viel und in endlosen Details darüber lesen, wie Computer funktionieren, welche speziellen Möglichkeiten Programme haben, wie problematisch die Beherrschung unkontrollierbar gewordener Skills ist. Eher etwas für echte Computernerds.
Futuristisches von Markus Warken aus dem Gmeiner Verlag.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere