Platzhalter für Profilbild

mybabylove1988

Lesejury Star
offline

mybabylove1988 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit mybabylove1988 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 23.06.2020

Ein Sommer in Willow Creek und alles verändert sich

Sommer der Wahrheit
0

Meine Meinung


Nele Neuhaus entführt uns mit Ihrem Roman Sommer der Wahrheit nach Nebraska auf die Willow Creek Farm der Familie Grant. Dort lernen wir vor allem Sheridan kennen. Ihr Leben auf der Farm, ...

Meine Meinung


Nele Neuhaus entführt uns mit Ihrem Roman Sommer der Wahrheit nach Nebraska auf die Willow Creek Farm der Familie Grant. Dort lernen wir vor allem Sheridan kennen. Ihr Leben auf der Farm, die schikanen Ihrer Adoptivmutter, das enge Verhältnis zu Ihrem Adoptivvater und die verschiedenen Verhältnisse zu Ihrem Brüdern. Wir erleben Sheridan in all ihren Facetten.

Sheridan die auf der Jagd nach der Liebe ist, die immer wieder enttäuscht wird. Sheridan die von Ihrer Mutter als Dienstmagd missbraucht und immer wieder erniedrigt und gedemütigt wird. Sheridans liebe zur Musik und zu Büchern. Sheridans Sehnsucht nach Freiheit. Sheridans Erlebnis bei der Party Ihres Bruders oder auch der Vorfall in der Halloween Nacht. Sheridans Abtreibung und wie sie fast verblutet und Sheridan die all das meist für sich behält um Ihren Vater nicht zu enttäuschen.

Ich kann persönlich keinen genauen Punkt des Buches nennen, der mir am besten gefallen hat, denn das hat mir irgendwie alles sehr gut gefallen. Ich mochte die starke Sheridan, die sich gegen Ihre Mutter auflehnt, wobei diese das auch mehr als verdient hat. Ich mag die schüchterne Sheridan und die traurige Sheridan. Ich mochte es sehr, dass sie nicht aufgibt, egal was in ihrem Leben so passiert. Und passiert ist ihr weiß Gott sehr viel und vor allem viel schlimmes. Ich hatte oft Mitleid mit ihr und doch wusste ich, dass sie es schafft. Sheridan begibt sich trotz des Lebens um sie herum auf die Spuren ihrer Vergangenheit, denn wer ihre Mutter weiß sie nicht, noch nicht. Auch die Suche nach der Liebe begleitet Sheridan unermüdlich und sie scheint immer an die falschen Menschen zu geraten.

Man spürt beim lesen förmlich die Gefühlswelt von Sheridan und den anderen Protagonisten. Nur bei der Mutter und beim Lieblingssohn der Mutter, will man nicht mitfühlen. Solch ein ekelerregendes Gespann und die Wertvorstellungen so veraltet, dass man die beiden am liebsten mit Mistgabeln von der Farm verjagen will. Und immer wieder hoffe ich, dass das ganze auffliegt und die beiden Unmenschen Ihr blaues Wunder erleben. Sosehr die beiden mich auf aufregten umso mehr freute ich mich, dass Sheridan am Ende des Buches einfach alles über Bord schmeißt. Sie weiß dass sie gehen wird und somit nichts mehr zu verlieren hat.

Gut gefallen hat mir auch der Schreibstil von Nele Neuhaus, dennoch muss ich gestehen, dass man einige Stellen für meinen Geschmack zu sehr in die Länge gezogen hat. Das hätte auch etwas kürzer sein dürfen. Alles in allem fand ich den Roman jedoch ganz gut, sodass ich mich auch auf den zweiten Teil sehr freue. Natürlich möchte ich in erstes Linie erfahren was Sheridan so weiteres erlebt und ob sie das Glück und die Liebe in Ihrem Leben finden wird.

Sommer der Wahrheit (Band Eins der Sheridan Grant Reihe) erschien am 03.08.2020 mit 512 Seiten im Ullstein Taschenbuch Verlag.

Fazit

Ein Roman der dich fesselt und der dich auf die traurigen Familiengeheimnisse neugierig macht. Ein Buch das man nur schwer aus der Hand legt, so sehr überzeugt Sheridan als Hauptfigur. Absolut toll wenn man in andere Welten entfliehen möchte.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 12.06.2020

Lake Starlight zieht auch dich in seinen Bann

Lessons from a One-Night-Stand
0

Meine Meinung

Ich habe dieses Buch verschlungen. Ein leichtes Buch fürs Herz.

Nicht nur das Holly einfach eine Starke Persönlichkeit ist, trotz Ihren inneren Zweifeln. Nein. Sie springt auch gleich ...

Meine Meinung

Ich habe dieses Buch verschlungen. Ein leichtes Buch fürs Herz.

Nicht nur das Holly einfach eine Starke Persönlichkeit ist, trotz Ihren inneren Zweifeln. Nein. Sie springt auch gleich am ersten Abend mit dem Highschool-Coach Austin Bailey ins Bett. Nicht wirklich, denn Sie sind nur bis zu seinem Jeep gekommen. Egal. Doch was die beiden nicht wussten ist, dass Holly die Vertretung von der Rektorin Miller ist. Als den beiden das am nächsten Schultag bewusst wird, wird es für den Leser ein reines Vergnügen die beiden im Auge zu behalten.

Ein witziges Charmantes Kleinstädchen namens Lake Starlight hat auch einen tollen Blog. Alle dort beschriebenen Artikel sind immer nur für einen Tag sichtbar, aber hundertmal besser als das Beste Klatschblatt der Welt. Und fast jeder Bewohner liest diesen Blog. Niemanden bleibt also verborgen was passiert ist. Auch ich musste herzhaft lachen, als der erste Artikel über Holly und Austin erschien.

Im Laufe der Geschichte wird man mit den Hintergrundinformationen beider Figuren konfrontiert und verliebt sich dadurch einfach noch mehr in beide.

Piper Rayne verschafft einem beim Lesen viel freude und auch etwas tiefgang der ans Herz geht. Nicht umsonst mag ich Ihre Bücher. Einfach etwas fürs Herz, was dabei aber noch eine Geschichte in Petto hat, die sich sehen lassen kann. In nur wenigen Tagen habe ich das Buch dank, der Protagonisten und des Schreibstils verschlungen. Und glaubt mir, Austin hat eine Menge Familie, wo für jeden etwas dabei sein wird. Ich mochte nur Hollys Dad absolut und überhaupt nicht. So ein Ekel, der zwar dazu gehört aber meiner Meinung nach mehr verdient hätte, als eine Tasse im Geschicht. Doch Oma Dori ist dagegen ein toller Mensch, der auch Austin auf den richtigen Weg weist.

Ich bin einfach sehr verliebt in das kleine Städtchen Lake Starlight und ihre Bewohner.

Piper Rayne’s Lessons from a One-Night-Stand erschien am 02.06.2020 mit 384 Seiten im Forever Verlag.

Fazit

Du willst einen leichten Roman für dein Herz, der aber nicht nur Kitschig ist. Dann ist Lessons from a One-Night-Stand das absolut richtige Buch für dich. Ein kleines Städtchen, tolle Personen und ein tolle Story. Ein muss um die Liebe in sein Herz zu lassen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 08.06.2020

Ein 15 Jahre verschwundenes Mädchen, ein Brief und eine Kolumne

DEAR AMY - Er wird mich töten, wenn Du mich nicht findest
0

Meine Meinung

Mit Dear Amy hat Helen Callaghan einen Psychothriller geschaffen der unter die Haut geht. Dank des tollen und flüssigen Schreibstils liest man auch die verwirrenden Stellen einfach weg. ...

Meine Meinung

Mit Dear Amy hat Helen Callaghan einen Psychothriller geschaffen der unter die Haut geht. Dank des tollen und flüssigen Schreibstils liest man auch die verwirrenden Stellen einfach weg. In der Geschichte selbst haben wir verschwundenen Kinder, einen Täter der fast durchdreht und eine Erzählerin die selbst psychisch labil ist.

Magor Lewis ist Lehrerin und schreibt beim Examiner die Ratgeberkolumne Dear Amy. Eines Tages erhält Sie einen Brief von Bethan Avery, die vor 15 JAhren spurlos aus dem Krankenhaus verschwindet. Man hat nie Ihre Leiche gefunden und geht trotzdem davon aus, dass sie tot ist. Nur Margot glaubt nicht an den Tod des Mädchen und begibt sich bei der Spurensuche selbst in Gefahr.

Ob Sie das Rätsel um Bethan Avery und die zeitgleich verschwundene Katie Brown lösen kann, müsst Ihr beim Lesen selbst feststellen.

Alles in allem fand ich das Buch recht ansprechend, auch wenn es für meinen Geschmack sehr viele Verwirrungen gab. Die haben sie letztendlich zwar aufgeklärt. Waren sie beim Lesen dennoch Stolpersteine.

Helen Callaghan hat viele verschiedene Charaktere geschaffen, die durchweg entweder sympathisch sind oder genau das Gegenteil. Was ich besonders gut fand, ist die Hauptfigur Margot selbst. Auch wenn sie einen manchmal echt nervte, ist sie dennoch eine starke Person die sich nicht so leicht die Butter vom Brot nehmen lässt, trotz der vielen Selbstzweifel die sie an den Tag legt.

Für mich ein solides Buch, mit potenzial mehr daraus zu machen.

Erschienen ist das Buch am 10.01.2017 mit 400 Seiten im Knaur Verlag.

Fazit

Ein guter Pyschothriller mit streckenweisen stolpersteinen. Kann ich das Buch empfehlen? Eigentlich schon, denn die Geschichte ist gut, doch an der Umsetzung hapert es ein wenig.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 08.06.2020

Ohrengewackel, Magische Dinge in der Welt der Menschen

Magic Maila
0

Zum Inhalt

Maila lebt mit Ihrer Familie in der Hexenwelt, denn sie selbst ist eine Hexe. Eine Hexe die eine Eigenschaft haft die nicht jede Hexe in der Hexenwelt hat. Eines Tages will Ihre Oma Luna einen ...

Zum Inhalt

Maila lebt mit Ihrer Familie in der Hexenwelt, denn sie selbst ist eine Hexe. Eine Hexe die eine Eigenschaft haft die nicht jede Hexe in der Hexenwelt hat. Eines Tages will Ihre Oma Luna einen Jungbrunnenlikör zubereiten, denn der Hexenladen läuft dank der Konkurrenz nicht mehr so gut. Oma Luna will aber Ihre Kunden unbedingt behalten. Also bittet die Maila mit in den Keller um Ihr zu helfen. Dort angekommen machen sich die beiden an die Arbeit. Doch dann gibt es einen großen Knall, der das ganze Haus erzittern lässt. Oh nein. Der Knall hat es geschafft magische Gegenstände und magische Tiere in die Menschenwelt zu verfrachten. Dort können sie schlimmen Schaden anrichten, denn die Menschen wissen nicht wie man mit diesen Dingen umgeht. Also beschloss die Familie in die Menschenwelt zu reisen. Doch Oma Luna hat dort Hausverbot vom Magischen Kontrolldienst erhalten und nur Hexen die mit den Ohren wackeln können, können die Reise in die Menschenwelt unternehmen. Doch ein Glück kann Maila mit den Ohren wackeln und Ihre Tante lebt als geheime Hexe ja schon in der Menschenwelt, Also begibt sich Maila auf die Reise zu Ihrer Tante um Ihrer Hilfe die Magischen Sachen zu finden und wieder in die Hexenwelt zu bringen.

Meine Meinung

Magic Maila ist ein wundervollen Kinderbuch, dass mich selbst als Erwachsenen sehr anspricht und so bin auch ich sehr gespannt auf Band zwei und Mailas Abenteuer. Der Schreibstil des Buches ist sehr leicht und verständlich geschrieben. Das Cover des Buches ist mit Maila versehen, so dass man direkt eine Vorstellung davon hat, wie Maila aussieht.

Die Hauptfiguren in dem Buch sind meist Sympathisch wobei Onkel Justus da eine riesige Ausnahme ist. Aber das werdet Ihr beim Lesen selbst bemerken. Maila ist eine aufgeweckte kleine Hexe, die es auch in der Menschenwelt nicht lassen kann zu hexen. Dabei hat Ihre Tante ihr das jedoch verboten, denn niemand darf wissen, dass die beiden Hexen sind. Vor allem Onkel Justus nicht.

Marliese Arold hat mit Magic Maila ein wundervolles Buch kreiert, dass nicht nur Kinder verzaubert. Erschienen ist das Buch mit 240 Seiten am 07.02.2020 im Edel:Kids Books - Ein Verlag der Edel Germany GmbH.

Fazit

Ein tolles Buch, dass einen Verzaubert. Wenn Maila mit den Ohren wackelt kann man nicht anders als zu lächeln und es selbst gern zu können. Wunderschön geschrieben und sehr spannend gestaltet. Durchweg Lesenswert.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 23.05.2020

Die Magie des Buches ist Atemberaubend

Shine
0

Zum Inhalt

Vor vier Jahren haben sich Lilly, Streetart-Künstlerin aus dem Trailer Park in Detroit und Jonah, Nerd und Bücherwurm aus dem eleganten Grosse Pointe Woods kennengelernt. Zwischen den beiden ...

Zum Inhalt

Vor vier Jahren haben sich Lilly, Streetart-Künstlerin aus dem Trailer Park in Detroit und Jonah, Nerd und Bücherwurm aus dem eleganten Grosse Pointe Woods kennengelernt. Zwischen den beiden entwickelte sich eine sehr enge Freundschaft. Doch Jonah wünscht sich mehr und Lilly ignoriert Ihre Gefühle gekonnt. Am letzten Schultag wollen Sie ihr Bild auf der Hauswand eines Abrisshauses vollenden, bevor Jonahs Vater das Haus abreißen und neubauen lässt. Nachdem die beiden das Bild fertig gemalt haben, passieren seltsame Dinge. Ein Adler steigt aus dem Gemälde und die riesige Trauerweide bekommt im Wind zu schaukeln. Sie stellen fest, dass es ein Portal zu sein scheint und als Ben in der Nähe des Hauses niedergeschossen wird, flüchten Lilly und Jonah in das Portal. Doch der Angreifer erwischt Lilly noch an der Schulter. Durch das Portal gelangen sie nach Willow. Dort angekommen werden die beiden aufgelesen und zur Heilerin gebracht. Die Magie der Geschichte beginnt. In Willow muss Jonah Lillys Leben retten und auch der Ort Willow muss gerettet werden. Werden die beiden jedoch rechtzeitig wieder nach Detroit zurückkehren können?

Meine Meinung

Shine - Das Licht zwischen den Welten ist ein toller Romantasy. Ein Buch, dass man einfach nicht mehr aus der Hand legen kann.

Kirsten Greco hat es geschafft mich in den Bann von Willow zu ziehen. Man möchte dies beschrieben gern selbst sehen. Die funkelnde Trauerweide. Die Lichtmagie in Willow, das Altertümliche, die Liebe und die Ruhe. Zufriedenheit strahlt das Buch auch beim Lesen aus. Die beiden Kämpfer Jonah und Lilly meistern das Abenteuer sehr souverän. Ich mochte auch, dass Ben der Feind der beiden in Detroit mit in die Geschichte eingebunden wurde.

Besonders toll fand ich die Magischen Momente die mir beim Lesen sehr viel Spaß bereitet haben. Auch die Gespräche zwischen den einzelnen Protagonisten waren vielfältig was die Emotionen anbelangt. Ich mochte die tiefe Freundschaft zwischen Jonah und Lilly. Die Familie Wolfson und der bösartige Cousin. Das Ende des Buches hat mich sehr überrascht und dennoch erfreut.

Der leichte Schreibstil hat viel dazu beigetragen, dass das Buch nach wenigen Stunden leider schon wieder beendet war.

Geschrieben wurde das Buch von Kirsten Greco und erschien am 28.02.2020 mit 313 Seiten im Planet! in der Thienemann-Esslinger Verlag GmbH.

Fazit

Ein toller Romantasy Roman, der es wirklich Wert ist gelesen zu werden. Lass dich in die Welt von Willow ziehen. Erlebe die Abenteuer von Lilly und Jonah und verspüre die Magie die nicht nur in der Geschichte zu lesen ist. Ein Magisches Buch, das einen fesselt.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere