Profilbild von AnnaSalvatore

AnnaSalvatore

Lesejury-Mitglied
offline

AnnaSalvatore ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit AnnaSalvatore über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 17.11.2016

Außergewöhnliche Lovestory!

Worte für die Ewigkeit
2 0

GANZE REZENSION: http://annasalvatoresbuchblog.blogspot.de/2016/11/beruhrend-emotional-lehrreich-worte-fur.html


MEINUNG
Den Einstieg mit dem Taxi fand ich etwas unbedeutend, ich frag mich immer noch, ...

GANZE REZENSION: http://annasalvatoresbuchblog.blogspot.de/2016/11/beruhrend-emotional-lehrreich-worte-fur.html


MEINUNG
Den Einstieg mit dem Taxi fand ich etwas unbedeutend, ich frag mich immer noch, warum man diesen Mini-Prolog geschrieben hat.
Sehr schnell wurde es aber besser, und abwechselnd erzählen Hope, die im Jetzt lebt, und Emily, die im Jahre 1867 lebt, ihre Geschichten.

Der Schreibstil ist wirklich klasse, die Atmosphäre ist super. Ich konnte mir das dargestellte Montana sehr gut vorstellen, und auf mich wirkte es glaubhaft recherchiert.
Zudem fand ich die Auszüge aus Benimmregeln für junge Damen über Emilys Kapiteln toll gewählt, sie haben ihrer Geschichte noch mehr Atmosphäre gegeben und eindrücklicher gestaltet.
Das Buch liest sich wirklich total flüssig und leicht, sodass ich es an einem Nachmittag durchlas. Jap, 400 Seiten an einem Nachmittag!

Doch dies lag natürlich auch an der Handlung bzw. den Liebesbeziehungen und den Charakteren!
Ich kann nicht mal sagen wieso, aber irgendwie entstand eine Art Sog, durch den ich einfach nicht aufhören konnte. Dabei ist die Handlung eher ruhig, angenehm viel Action, aber eben viel Herz. Zudem ging nicht alles ratzfatz, sondern hat sich eben entwickelt. Daumen hoch!
Mir hat wahnsinnig gut gefallen, dass man ganz nebenbei noch Historisches lernt. Was sich im Lehrbuch langweilig anhören würde - Eisenbahnbau z. B. - würde so umgesetzt, dass man sich das damalige Leben sehr genau vorstellen kann.

Die Verknüpfung der beiden Geschichten, noch neben den offensichtlichen Parallelen, durch die 'Worte der Ewigkeit' hat mir ebenfalls gefallen. Der deutsche Titel passt daher wie die Faust aufs Auge.

Die Geschichte um Emily hat mir besser als Hopes gefallen. Zuerst war es recht ausgeglichen, doch zum Ende merkte ich immer mehr, dass ich Hopes mehr als 'billigen Abklatsch' empfand. Natürlich geht es gerade um die Parallelität, doch Emilys Geschichte konnte mich am Ende sogar zum Weinen bringen, während Hopes Ende mich recht kalt gelassen hat. Doch im Hauptteil fand ich auch diese Liebesgeschichte schön, wobei sie meiner Meinung nach nicht zwingend nötig gewesen wäre.


FAZIT
Ein berührender Liebesroman, der gekonnt neben Gefühlen auch historisches Wissen transportiert.
Es entsteht eine Art Sogwirkung, welche mich das Buch an einem Nachmittag hat durchfliegen lassen.
Definitiv ein außergewöhnlicher und empfehlenswerter Liebesroman!


- 4,5 von 5 Feenfaltern -

Veröffentlicht am 11.01.2018

Wer auf Action, Drachen und tolle Charaktere steht, wird hier fündig!

Talon - Drachenblut
0 0

GANZE REZENSION: https://annasalvatoresbuchblog.blogspot.de/2018/01/der-showdown-naht-talon-drachenblut.html

MEINUNG
Was soll ich groß sagen?
"Drachenblut" ist wieder ein wahnsinnig guter Band.
Ich fieberte ...

GANZE REZENSION: https://annasalvatoresbuchblog.blogspot.de/2018/01/der-showdown-naht-talon-drachenblut.html

MEINUNG
Was soll ich groß sagen?
"Drachenblut" ist wieder ein wahnsinnig guter Band.
Ich fieberte mit, litt mit und wollte gar nicht mehr aufhören zu lesen.

Die Spannung und der Lesespaß sind einfach konstant hoch durch die ganze Reihe, und für mich persönlich gibt es einfach nichts zu bemängeln.

Der Schreibstil liest sich wieder sehr gut und flüssig, mit genau dem richtigen Maß an Beschreibungen, um mir wunderbares Kopfkino zu bereiten, aber ohne mich mit Details zu langweilen.
Die Handlung ist packend, mit Action und Abenteuern gespikt, die vielen (Charakter-)Entwicklungen sind schön anzusehen, und sogar die Lovestory läuft so, wie ich es will.

Ich bin rundum zufrieden und freue mich auf den letzten Band!


FAZIT
Ein äußerst gelungener Band in einer äußerst gelungenen Reihe.
Wer auf Action, Drachen und tolle Charaktere steht, wird hier fündig!

- 5 von 5 Feenfaltern -


Vielen Dank an den Heyne fliegt Verlag für das Rezensionsexemplar!

© Anna Salvatore's Bücherreich

Veröffentlicht am 14.12.2017

Ein rundum gelungenes Werk, voller Abenteuer und schwieriger Entscheidungen

Constellation - Gegen alle Sterne
0 0

GANZE REZENSION: https://annasalvatoresbuchblog.blogspot.de/2017/12/der-kampf-gegen-die-erde-constellation.html

MEINUNG
Die Geschichte beginnt gleich unheimlich spannend.
Ich wurde direkt gefesselt und ...

GANZE REZENSION: https://annasalvatoresbuchblog.blogspot.de/2017/12/der-kampf-gegen-die-erde-constellation.html

MEINUNG
Die Geschichte beginnt gleich unheimlich spannend.
Ich wurde direkt gefesselt und konnte mich sehr schnell zurecht finden. Ich habe es beim Klappentext nicht richtig wahrgenommen, aber in dieser Story sind die Menschen von der Erde die Bösen - wie geil ist das bitte?!

Es lässt sich also schon mal verraten, dass die entworfene Welt (Erde hat 4 Planeten besiedelt und einige sind damit nicht einverstanden), mir sehr gut gefällt.
Aber auch die Umsetzung ist toll gemacht.

Es wurde nicht zu technisch-lastig, sodass ich es nicht als Science-Fiction, sondern eher als Space Opera/Adventure sehe. Ich fühlte mich teilweise, als würde ich Star Wars (Was ich sehr liebe) durch die Geschichte erleben.
Kleine Parallelen sind mir aufgefallen, aber nicht so viele, dass man "abgekupfert" sagen könnte. Dafür ist die Geschichte zu originell.

Denn neben "die Erde ist mal der Böse" (das entworfene Bild wirkt auf mich sehr realistisch) wurde auch noch Mensch-Maschine und Vorurteile im Allgemeinen thematisiert.
Man bekommt also nicht nur eine spannende, actiongeladene Weltraumreise mit einer Prise Liebe, sondern auch noch ordentlich Stoff zum Drübernachdenken - ohne dass es auf Kosten des Lesespaß' geht.

Denn sowohl die Charaktere (Neben- und Haupt), als auch die Szenen/Situationen und Beziehungen bieten neben der Hauptstory viel Unterhaltungswert.
Daher las ich das Buch an einem Abend/Nacht und konnte es nicht weglegen.


FAZIT
Ich bin begeistert!
Ein rundum gelungenes Werk, voller Abenteuer und schwieriger Entscheidungen.
Leseempfehlung an alle, die Lust auf ein spannendes Weltraumabenteuer mit Tiefgründigkeit haben.

- Highlight: 5 von 5 Feenfaltern -



Vielen lieben Dank an den cbj Verlag für das Rezensionsexemplar!



© Anna Salvatore's Bücherreich

Veröffentlicht am 22.11.2017

Spannung, Wendungen, grandioser atmosphärischer Schreibstil, tolle Charaktere... Ich freue mich schon sehr auf neue Fälle von Kim Stone!

Silent Scream – Wie lange kannst du schweigen?
0 0

GANZE REZENSION: https://annasalvatoresbuchblog.blogspot.de/2017/11/wie-lange-kannst-du-schweigen-silent.html

MEINUNG
Fangen wir mal mit Det. Kim Stone an.
Das Mädel ist der Hammer! Bei Kriminalromanen ...

GANZE REZENSION: https://annasalvatoresbuchblog.blogspot.de/2017/11/wie-lange-kannst-du-schweigen-silent.html

MEINUNG
Fangen wir mal mit Det. Kim Stone an.
Das Mädel ist der Hammer! Bei Kriminalromanen sind die Ermittler wirklich wichtig und hier gibt es damit definitiv kein Problem. Wie der Klappentext schon sagt, ist sie zwar knallhart, aber ist trotzdem nicht aus Stein (Lol). D. h. Schicksale von Menschen berühren sie.

Dazu gibt es genau die richtige Dosis Humor von allen Charakteren, genug um zu schmunzeln und aber nicht so viel, dass ernste Themen lächerlich gemacht wurden.
Allgemein ist der Schreibstil mitreißend. Und das Thema bzw. die Entwicklungen sind nicht gerade für leichte Gemüter.
Es gibt zwischendurch Kapitel von verschiedenen Personen, nicht nur von Kim, was mir sehr gefiel. Sehr flüssig und mit bedrückender Atmosphäre wartet der Stil auf. Das Buch habe ich innerhalb von 2 Tagen verschlungen!

Der Handlungsverlauf und die Auflösung können sich wahrlich sehen lassen. Es bleibt die ganze Zeit unheimlich spannend und meine Vermutungen wurden mehrmals über den Haufen geworfen. Die Auflösung ist der Hammer. Es gibt so viel mit dem man einfach nicht rechnet, und das alles in einem unheimlich mitreißenden Showdown.
Eines ist klar: Angela Marsons kann schreiben!


FAZIT
Ich bin hellauf begeistert! Angela Marsons' Namen habe ich mir gut gemerkt, und wenn ihr Fans von sehr spannenden Thrillern mit hohem Unterhaltungswert seid, dann solltet ihr das auch.

Der Auftakt der Reihe zu Kim Stone ist für mich ein wahres Highlight und definitiv keine Fehlentscheidung. Spannung, Wendungen, grandioser atmosphärischer Schreibstil, tolle Charaktere... Ich freue mich schon sehr auf neue Fälle von Kim Stone!

- Krimi-Thriller-Highlight!! 5 von 5 Feenfaltern -



Vielen Dank an den Piper Verlag für das Rezensionsexemplar!

© Anna Salvatore's Bücherreich

Veröffentlicht am 14.11.2017

Eine dunkle Geschichte, die den Leser gefangen nimmt

Rat der Neun - Gezeichnet
0 0

GANZE REZENSION: https://annasalvatoresbuchblog.blogspot.de/2017/11/willkommen-in-einer-fremden-galaxie-rat.html

COVER/GESTALTUNG
Für meinen Fall etwas zu unspezifisch. Klar passt die düstere Atmospähre ...

GANZE REZENSION: https://annasalvatoresbuchblog.blogspot.de/2017/11/willkommen-in-einer-fremden-galaxie-rat.html

COVER/GESTALTUNG
Für meinen Fall etwas zu unspezifisch. Klar passt die düstere Atmospähre der Gestaltung, aber ich denke, es hätte wesentlich schönere Motive gegeben als diese Wand. Und vom "Rat der Neun" hat man praktisch kaum was direkt mitbekommen, der englische Titel "Carve the mark" (Nicht besonders frei: Ritze die Markierung ein) hätte wesentlich besser gepasst - sowohl inhaltlich als auch gefühlsmäßig. "Gezeichnet" ist mir hier viel zu schwammig, außerdem gibt es diesen Untertitel schon sehr, sehr oft.



MEINUNG
Durch andere Rezensionen war ich schon gewarnt, dass man zu Anfang sehr erschlagen wird mit Neuen und das stimmt. Wir befinden uns in einer ganz anderen Galaxie, andere Planeten, andere Sitten und Völker. Aber es sind ausschließlich menschliche Wesen - es gibt zwar Abweichungen vom Aussehen und manchmal Fähigkeiten der Planetenbewohner, aber hier hätte vlt. noch ein bisschen mehr Vielfalt an intelligenten Lebewesen sein können.

Dennoch ist die geschaffene Welt einfach beeindruckend. Die Sitten, Religionen, Konflikte sind sehr vielfältig, und durch die Lebensgaben & die Schicksale kommt nochmal ordentlich 'Story-Input' rein.
Durch eine Karte und Glossar hinten (was ich natürlich erst nach dem Fertiglesen entdeckt habe :D) gibt es Möglichkeiten zur Orientierung.

Der Schreibstil liest sich wirklich gut. Zu Anfang wurde man zwar wie erwähnt mit Infos erschlagen, doch nach ca. 50, 70 Seiten habe ich mich gut in der Geschichte zurecht gefunden, hatte eine gute Vorstellung von den Leuten, den Lebensweisen und den Landschaften.

Die Atmosphäre ist düster. Die Charaktere ebenso. Und ich liebe es. Sogar mit den Antagonisten fühlt man mit.
Da der Einstieg ein paar Jahre vor der Gegenwart liegt, hat man die starke Entwicklung bei Akos, einem Protagonisten, miterlebt. Aber auch Cyra ist ein ganz eigenwilliger Charakter, den ich so noch nicht in der Buchwelt getroffen habe. Und sie sieht mal nicht absolut hinreißend aus, sondern ist sogar ein kleines Muskelpaket. Ich habe sie wirklich lieben gelernt, denn ihre Story ist der Wahnsinn.

Aber allgemein hat die ganze Geschichte etwas sehr Packendes. Es ist eine Mischung, die einen mitreißt. Denn obwohl nicht immer riesige Action ist, blieb ich stets am Ball. Die Liebesgeschichte fand ich persönlich sehr überzeugend, genau wie den langen Weg dahin. Gerade zum Ende hin überraschte mich die viele/schlimme Gewalt, aber ich finde es gut, dass die Autorin sich getraut hat auch 'Gravierendes' zu machen. So oder so bin ich sehr gespannt auf den 2. und letzten Band der Reihe!



FAZIT
Eine dunkle Geschichte, die den Leser gefangen nimmt. Die entworfene Welt ist der Wahnsinn, die Handlung recht spannend und der Schreibstil sehr flüssig.
Die Charaktere sind ebenfalls wirklich gelungen. Alles in allem freue ich mich schon sehr auf die Fortsetzung!


- 4,5 von 5 Feenfaltern -




Vielen Dank an den cbt Verlag für das Rezensionsexemplar!

© Anna Salvatore's Bücherreich