Platzhalter für Profilbild

Franzileiin95

Lesejury-Mitglied
offline

Franzileiin95 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Franzileiin95 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 26.08.2018

Abschluss einer tollen Trilogie

Wege der Liebe
0

Im dritten Band der O Dwyers Trilogie stehen Branna und Fin im Vordergrund. Branna unterdrückt seit Jahren die Gefühle für Fin, da Fin das Zeichen Cabhans trägt. Das Zeichen des Bösen und da Branna eine ...

Im dritten Band der O Dwyers Trilogie stehen Branna und Fin im Vordergrund. Branna unterdrückt seit Jahren die Gefühle für Fin, da Fin das Zeichen Cabhans trägt. Das Zeichen des Bösen und da Branna eine Hexe Margos ist und von weißem Blut kann sie nicht mit ihm zusammen sein- oder etwa doch? Auch im dritten Band dreht es sich um Cabhan. Werden sie es schaffen ihn zu besiegen? Auch Conner, Maera, Boyle und Iona spielen natürlich auch eine Rolle. Am Ende stellt sich nur die Frage ob Fin auf der Seite der Hexen oder auf der Seite des Dunklen steht? Branna oder Cabhan? Liebe oder Lügen?

Meinung:
Dieses Buch war genau so toll und bezaubernd wie die ersten zwei Bände und es war sehr schade sich von den Charakteren verabschieden zu müssen. Es hat einfach alles gepasst. Die Charaktere waren sympathisch, es waren Fangtasyelemente eingebaut aber nicht zu viele. es wirkte trotzdem authentisch und wahr. Das Böse war mit drin, was dem ganzen die Spannung gegeben hat und natürlich Liebe. Diese Spannung bis zur letzten Seite ob sie nun zusammen kommen oder nicht ob Cabhan nun endlich zerfällt wie Staub oder ob er es schafft das Gute auf seine Seite zu ziehen.

Veröffentlicht am 26.08.2018

seltsamer Krimi

Unter Feinden
0

In diesem Krimi, wird über zwei Polizisten erzählt, die eine Wohnung auskundschften sollen. In der Nacht wird paar Meter weiter, ein Arab überfahren, der dann im Koma liegt. Diese beiden Geschehnisse hängen ...

In diesem Krimi, wird über zwei Polizisten erzählt, die eine Wohnung auskundschften sollen. In der Nacht wird paar Meter weiter, ein Arab überfahren, der dann im Koma liegt. Diese beiden Geschehnisse hängen zusammen. Denn Markus Diller und Erich Kessel saßen in dem Auto, das den Arab überfahren hat. Noch dazu hat Kessel eine Schwäche für Drogen.

Meinung:
Das Buch war komisch zu lesen, weil ich es nicht verstanden habe, wieso Polizisten noch im Dienst sind, wenn sie Drogen konsumiert haben und immer noch abhängig sind. Normal werden die doch suspendiert? Noch dazu der ganze Verlauf der Geschichte. Deshalb auch nur 3 Sterne.

Veröffentlicht am 26.08.2018

Eine außergewöhnliche Freundschaft

Sprichst du Schokolade?
0

Die Autorin macht in diesem Buch deutlich, dass eine Freundschaft auch möglich ist, wenn man nicht die gleiche Sprache spricht. Josie und ihre neue Mitschülerin Nadima unterhalten sich zunächst durch ...

Die Autorin macht in diesem Buch deutlich, dass eine Freundschaft auch möglich ist, wenn man nicht die gleiche Sprache spricht. Josie und ihre neue Mitschülerin Nadima unterhalten sich zunächst durch Emojis und tauschen Schokolade, da Nadima nicht gut englisch spricht. Sie kommt aus Syrien. Bald wird klar, dass Nadima und Josie einiges verbindet und sie werden Freunde. Doch wie jede Freundschaft, wird auch ihre auf die Probe gestellt.

Meinung:
Das Buch ist super. Es macht den Unterschied deutlich und lässt einen nach denken, was es eigentlich heißt aus einem Land wie Syrien zu kommen. Es macht deutlich, dass Josie und Nadima total unterschiedlich sind, doch wenn es darauf ankommt finden sie immer wieder zueinander. Dieses Buch zeigt, dass eine Freundschaft zwischen unterschiedlichen Kulturen und mit wenigen Sprachkenntnissen dennoch möglich ist. Kann dieses Buch nur weiter empfehlen.

Veröffentlicht am 15.08.2018

Sehr trauriges Buch

Die Bücherdiebin
0

Markus Zusak erzählt in diesem Buch über Liesel Memminger, die zu einer Pflegefamilie kommt. Das Buch spielt zu der Zeit des zweiten Weltkrieges. Auf dem Weg zu ihrer Pflegefamilie stirbt ihr jüngerer ...

Markus Zusak erzählt in diesem Buch über Liesel Memminger, die zu einer Pflegefamilie kommt. Das Buch spielt zu der Zeit des zweiten Weltkrieges. Auf dem Weg zu ihrer Pflegefamilie stirbt ihr jüngerer Bruder und Liesel stiehlt ihr erstes Buch, doch es wird nicht ihr einzigstes bleiben. Liesel wächst in der Himmelstraße in München auf zu einer tragischen Zeit.

Meinung:
Das diese Zeit schlimm und grausam sein musste war mir klar- doch Markus Zusak schafft es, dass man diese Geschichte bildlich vor Augen hat. Er erzählt die Geschichte von Liesel Memminger- der Bücherdieben aus der Sicht des Todes. Das Buch bekommt von mir 4 Sterne, weil ich es teilweise gewöhnungsbedürftig fand. Allerdings verschönert er nicht die Situation, denn der Tod hatte zu der Zeit viel zu tun. Das Buch hat mich sehr berührt und ich bin auf den Film gespannt. Das Ende war schön und tragisch zu gleich. So viele Menschen mussten sterben, wegen einem Falschen, der an die Macht kam.

Veröffentlicht am 29.07.2018

Sehr unterhaltsames Buch

Verrücktes Herz
0

Inhalt:
Ava kümmert sich um ihre 2 Kinder, den haushalt und ihren Mann. Doch irgendwann ist ihr alles zu viel. Ihr Sohn hat keine Ahnung was er machen will und will einfach nur chillen. Ihre Tochter bricht ...

Inhalt:
Ava kümmert sich um ihre 2 Kinder, den haushalt und ihren Mann. Doch irgendwann ist ihr alles zu viel. Ihr Sohn hat keine Ahnung was er machen will und will einfach nur chillen. Ihre Tochter bricht ihr Studium ab und geht nach Tailand. Und ihr Mann eröffnet ihr, dass er eine andere gefunden hat und ihr fremd geht. Das ist alles zu viel für Ava und sie bricht zusammen. Ein Klinikaufenthalt soll ihr nun helfen. Ob sie es schafft wieder in ihr Leben zu finden und nochmals mit Markus von vorn anzufangen, erfahrt ihr im Buch.

Meinung:
Dieses Buch hatte alles: Traurige Momente, lustige vor allem wegen Jacky und den Anderen. Mir waren sofort alle sympathisch, bis auf Markus. Ich finde er hat Ava nicht Ernst genommen, gegen Ende ging es. Aber am Anfang fand ich ihn unerträglich. Die Clique, die sie in der Klinik kennenlernen durfte war erfrischend. Das war so toll zu lesen und dann das Treffen mit Mister Bäääääm: das war im ersten Moment ultra komisch und dann einfach so schön. Schweden in die Geschichte mit einzubringen war eine super tolle Idee.
Diese Geschichte war einfach so erfrischend, so echt und einfach sehr unterhaltsam. Ich hab es sehr gern gelesen und fnde es echt schade dass es vorbei ist. Vielleicht gibt es ja noch eine Fortsetzung von ava und Mr. Bääääääm? Würde mich freuen. :)