Cover-Bild Vor meiner Zeit
(9)
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

13,00
inkl. MwSt
  • Verlag: Piper
  • Themenbereich: Belletristik - Liebesroman: Zeitreise
  • Genre: Fantasy & Science Fiction / Fantasy
  • Seitenzahl: 240
  • Ersterscheinung: 01.04.2021
  • ISBN: 9783492504805
L. Ochrasy

Vor meiner Zeit

Roman
Wenn die Liebe schlechtes Timing hat: der große Zeitreiseroman von Wattpad-Star L. Ochrasy

»Und dann sagte ich einen Satz, den ich selbst von mir nie erwartete hätte. ›Ich habe lieber kein Leben als so ein Leben.‹«

Adam lebt im Jahr 1942, Ida im Jahr 2016. Durch eine zufällige Entdeckung während ihres Studiums kann Ida in der Zeit zurückreisen. So lernt sie Adam kennen und lieben. Doch ihre Reisen zu ihm werden zunehmend gefährlich, denn um ihn herum tobt der zweite Weltkrieg. Ida ist bereit ihr Leben zu riskieren, um ihn zu retten. Ihr Weg führt sie dabei durch einen bitteren Winter voller Hunger und Krankheit. Doch sie gibt nicht auf, für die Liebe zu kämpfen.

Für alle Leser*innen von Kerstins Gier »Edelsteintrilogie« und Markus Zusaks »Die Bücherdiebin«

Wattpad verbindet eine Gemeinschaft von rund 90 Millionen Leser*innen und Autor*innen durch die Macht der Geschichte und ist damit weltweit die größte Social Reading-Plattform. Bei Wattpad@Piper erscheinen nun die größten Erfolge in überarbeiteter Version als Buch und als E-Book: Stoffe, die bereits hunderttausende von Leser*innen begeistert haben, durch ihren besonderen Stil beeindrucken und sich mit den Themen beschäftigen, die junge Leser*innen wirklich bewegen!

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 05.05.2021

Zeitreiseliebesgeschichte

0

Danke an den Verlag für das Rezensionsexemplar auf Netgallery.
Die Protagonistin Ida lebt im heutigen Deutschland. Während ihres Praktikums findet sie eine alte Uhr, welche sie umgehend testet. Die Uhr ...

Danke an den Verlag für das Rezensionsexemplar auf Netgallery.
Die Protagonistin Ida lebt im heutigen Deutschland. Während ihres Praktikums findet sie eine alte Uhr, welche sie umgehend testet. Die Uhr versetzt Ida in die Vergangenheit, genau 75 Jahre zurück in die Zeit während des zweiten Weltkrieges. Ida landet in einer Scheune, wo sie auf Adam, einen Jungen in ihrem Alter trifft. Sie versteht sich sofort mit ihm. In ihren weiteren Reisen durch die Zeit werden die beiden Freunde und verlieben sich in einander.
Der Schreibstill des Buches ist sehr gut. Ich bin nur durch die Seiten geflogen und konnte das Buch kaum aus der Hand legen. Mit Ida und Adam habe ich die ganze Zeit mitgefiebert und wollte immer wissen wie es mit ihnen weitergeht. Ich habe die ganze Geschichte sehr mit ihnen mitgefühlt. Das Buch hat mich sehr berührt und bewegt. Ich habe sehr viel über das Gelesene nachgedacht und würde sagen, das Buch hat mein Denken verändert. Ich habe wieder mehr gelernt alle zu schätzen was wir haben und nicht alles als selbstverständlich zu betrachten.
Das Buch war für mich ein Highlight, dass mich stark berührt und zum Nachdenken gebracht hat.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 17.04.2021

absolutes Lesehighlight

0

Inhalt: »Und dann sagte ich einen Satz, den ich selbst von mir nie erwartete hätte. ›Ich habe lieber kein Leben als so ein Leben.‹«

Adam lebt im Jahr 1942, Ida im Jahr 2016. Durch eine zufällige Entdeckung ...

Inhalt: »Und dann sagte ich einen Satz, den ich selbst von mir nie erwartete hätte. ›Ich habe lieber kein Leben als so ein Leben.‹«

Adam lebt im Jahr 1942, Ida im Jahr 2016. Durch eine zufällige Entdeckung während ihres Studiums kann Ida in der Zeit zurückreisen. So lernt sie Adam kennen und lieben. Doch ihre Reisen zu ihm werden zunehmend gefährlich, denn um ihn herum tobt der zweite Weltkrieg. Ida ist bereit ihr Leben zu riskieren, um ihn zu retten. Ihr Weg führt sie dabei durch einen bitteren Winter voller Hunger und Krankheit. Doch sie gibt nicht auf, für die Liebe zu kämpfen.

Also irgendwie hab ich mich schon mehrmals an Büchern versucht, die sich um das Thema Zeitreise drehen und tatsächlich war nie etwas dabei das mich wirklich überzeugen konnte. Und EIGENTLICH hatte ich das Thema aufgegeben, in diesem Bereich noch was zu finden, das mich überzeugen kann. Doch dann hab ich die Inhaltsangabe dieses Buches gelesen und wollte dem Thema Zeitreise eine letzte Chance geben.
Und ich muss sagen, ich wurde nicht enttäuscht. Das Buch entspricht genau dem, was ich mir immer vorgestellt habe.
Der Schreibstil ist wahnsinnig flüssig zu lesen und man hat das Gefühl man fliegt nur so durch die Seiten. Nach ca. der Hälfte des Buches war ich so in einem Lesefluss, dass ich plötzlich das Gefühl hatte gar nicht mehr selbst zu lesen, denn die Personen bekamen Stimmen und Gesichter in meinem Kopf.

Eine absolute Kauf- und Leseempfehlung meinerseits.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 14.04.2021

Eine wunderbare Geschichte!

0

Tatsächlich habe ich erst sehr wenige Bücher gelesen, in denen Zeitreisen eine Rolle spielen. Umso mehr habe ich mich auf dieses hier gefreut. Der Klappentext hat es mir von Anfang an angetan, sodass ich ...

Tatsächlich habe ich erst sehr wenige Bücher gelesen, in denen Zeitreisen eine Rolle spielen. Umso mehr habe ich mich auf dieses hier gefreut. Der Klappentext hat es mir von Anfang an angetan, sodass ich mich sehr darauf gefreut habe. Als das Buch bei mir ankam, habe ich mich direkt in das Cover und die Aufmachung verliebt. Die Farbgestaltung und die schönen Details haben so gut zur Geschichte gepasst und ich habe das Buch an einem Abend gelesen.

Der Schreibstil der Autorin L. Ochrasy war leicht und sehr flüssig. Ich kam wahnsinnig schnell voran und war gespannt, wie die Geschichte endet. Ich habe so viele Gefühle und Emotionen erlebt, die mich in einen Strudel gezogen haben und nicht mehr los ließen. Die Geschichte hatte so viele schöne und auch traurige Seiten.

Adams und Idas Liebesgeschichte ist so wahnsinnig kompliziert und gleichzeitig so unglaublich herzerwärmend. Sie führen nicht nur völlig unterschiedliche Leben. Sie leben in ganz verschiedenen Welten, in unterschiedlichen Zeiten. Ihrer Liebe steht so viel im Weg und einige Steine türmen sich auf diesem.

Ida ist bereit, alles für Adam zu tun und so begibt sie sich auf eine atemberaubende, mitreißende und unheimlich gefährliche Reise, um Adam zu retten. Er befindet sich inmitten eines schrecklichen Kriegs, der auch Ida zu verschlingen droht, wäre sie nicht so unwahrscheinlich tapfer und stark. Sie hält bis zum Schluss durch und ich musste einfach wissen, wie ihre Geschichte endet.

Das Ende hat mir wahnsinnig gut gefallen, auch wenn ich darüber nichts sagen werde. Dieses Buch muss gelesen werden und ich habe mich gänzlich in der grandiosen und schönen Geschichte verloren.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 14.04.2021

Durch die Zeit getrennt und doch vereint :)

0

Zu Beginn dachte ich dieses Buch wäre typisch Zeitreisen Story. Mädchen trifft auf Junge, verliebt sich in ihn und rettet ihn. Zusammen reiten sie in den Sonnenuntergang in der Vergangenheit. Doch dieses ...

Zu Beginn dachte ich dieses Buch wäre typisch Zeitreisen Story. Mädchen trifft auf Junge, verliebt sich in ihn und rettet ihn. Zusammen reiten sie in den Sonnenuntergang in der Vergangenheit. Doch dieses Buch ist keineswegs so. Es hat zwar sehr schön, zeigt aber auch die schrecklichen Seiten des zweiten Weltkrieges und das mit Zeitreisen nicht zu spaßen ist. Im Grunde ist die Geschichte voller Hoffnung, auch wenn sie zum Ende hinschwindet, kommt sie ganz zum Schluss wieder und gibt einen Ausblick darauf was noch alles passieren könnte. Der Schreibstil ist auch ganz angenehm und ich mag es wie die Geschichte aufgebaut ist. Es ist ein Musterbeispiel für einen Spannungsbogen.
Die Geschichte ist auch spannend. Ein Mädchen reist in eine andere Zeit und will einen Jungen retten, der in großer Gefahr schwebt. Dabei verliebt sie sich und gibt alles was sie hat, um ihn zu helfen, selbst ihr Leben.
Ida ist eine Schülerin, die vor Abenteuerlust und Neugier nur so sprüht. Sie ist hilfsbereit und voller Sorgenlosigkeit, bis zu dem Tag an dem Adams Leben am seidenen Faden hängt. Ihre Gefühle lassen sie immer wieder unüberlegte Sachen machen und das aus Liebe und Hilfsbereitschaft. Ihr Mut ist dabei sehr bewundernswert, aber auch töricht. Weswegen sie in der Zeit auch viel durchmachen muss, bei ihren Versuchen Adam zu retten. Doch schlussendlich überlebt sie selbst die schlimmsten Qualen und gibt nicht auf. Sie hat ein sehr großes Herz und dieses ist gebrochen, um wenigstens etwas zu unternehmen und die Erinnerung an Adam zu erhalten, begibt sie sich auf die Suche nach der Antwort auf ihre Fragen. Sie entwickelt sich sehr in dieser Geschichte, was nicht zuletzt daran lag das ihr schreckliches widerfahren ist, aber sie ist stärker geworden dadurch.
Adam hingegen ist ein Junge aus der Vergangenheit, welchem ein schwieriges Schicksal auferlegt wurde. Dabei hat er einen liebevollen und fürsorglichen Charakter. Er ist so ein verängstigter, aber auch starker Mann. Das zeigt sich an seinem Verhalten als er seine Familie verlor, aber auch seine Hoffnung. Er kämpfte nicht mehr für sich, sondern für Ida. Das ist wahre Stärke und ich finde es unglaublich, dass er so zu seinen Prinzipien steht. Seine Entwicklung kann ich nicht ganz so wie die von Ida einschätzen, aber auch er ist während der Zeit erwachsener geworden.
Zusammen finde ich sie wären ein schönes Paar, aber ihre Beziehung scheint unmöglich. Die Zeit als auch das Schicksal ist gegen sie, doch vielleicht schaffen sie es in der Zukunft ja doch?
Das Ende war sehr dramatisch und ich hatte das Gefühl die letzten 50 Seiten vergingen wie im Flug. Ich war erschrocken und gleichzeitig beeindruckt, denn das Buch verschönert nichts und gleichzeitig ist es doch voller Wunder. Zuletzt kehrt unsere Protagonistin zwar zurück, aber ohne Happy End. Sie scheint die Person, von der sie dachte, sie wäre umgekommen, aufgegeben zu haben. Aber dessen letzten Wunsch kommt sie trotzdem nach und trifft dabei auf eine Überraschung, die ihr doch ein bisschen Hoffnung schenkt. Denn dadurch kann sie abschließen, aber auch auf ein neues Abenteuer warten. In ein paar Jahren ist sie vielleicht dazu in der Lage selbst ihren Frieden zu finden. Doch das weiß man nicht, nur das ihre Geschichte noch nicht zu Ende ist und sie stärker aus der Vergangenheit herausgetreten ist als sie rein gegangen ist.
Die Geschichte ist wirklich voller Überraschungen und schönen, wie auch traurigen Momenten. Es lohnt sich wirklich rein zu lesen. Denn diese Story ist nicht eine dieser typischen Geschichten, sondern ganz einfach und dennoch ausdrucksstark.
Für mich hat das Buch trotz vieler offenen Fragen volle fünf Herzen verdient, denn es hat alles was ich mir wünschen könnte.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 05.04.2021

Eine sehr schöne Zeitreise

0

VOR MEINER ZEIT von dem Autor
L. Ochrasy @ochrasy_wattpad

Wenn die Liebe schlechtes Timing hat: der große Zeitreiseroman von Wattpad-Star L. Ochrasy
"Und dann sagte ich einen Satz, den ich selbst von ...

VOR MEINER ZEIT von dem Autor
L. Ochrasy @ochrasy_wattpad

Wenn die Liebe schlechtes Timing hat: der große Zeitreiseroman von Wattpad-Star L. Ochrasy
"Und dann sagte ich einen Satz, den ich selbst von mir nie erwartete hätte. ›Ich habe lieber kein Leben als so ein Leben.‹"

Adam lebt im Jahr 1942, Ida im Jahr 2016. Durch eine zufällige Entdeckung während ihres Studiums kann Ida in der Zeit zurückreisen. So lernt sie Adam kennen und lieben. Doch ihre Reisen zu ihm werden zunehmend gefährlich, denn um ihn herum tobt der zweite Weltkrieg. Ida ist bereit ihr Leben zu riskieren, um ihn zu retten. Ihr Weg führt sie dabei durch einen bitteren Winter voller Hunger und Krankheit. Doch sie gibt nicht auf, für die Liebe zu kämpfen.

Ich liebe Bücher über die Zeitreise und wollte es unbedingt lesen. Auch das Cover sprach mich sofort an, obwohl es nicht ganz passend zu der üblen Geschichte ist. Die Taschenuhr spielt eine grosse Rolle in der Zeitreise. Die Protagonistin Ina reist in die Vergangenheit und lernt dort nicht nur Adam kennen, sondern erlebt auch viele grausame Geschehnisse. Sie versucht nicht nur Adam zu helfen und zu retten. Ina selbst bekommt Hilfe von ihrer Freundin Sophia aus der Gegenwart. Die Autorin schreibt flüssig und locker, so das man das Buch gerne in einem durchlesen kann und will. Man kann sich alles bildlich vorstellen, da viele Details beschrieben werden. Ich würde mich sehr über eine Fortsetzung sehr freuen.

Vielen Dank @netgalleyde und @piperverlag.digital für das Rezensionsexemplar

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere