Profilbild von Magischebuecherwelt

Magischebuecherwelt

Lesejury Star
online

Magischebuecherwelt ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Magischebuecherwelt über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 15.01.2021

Wunderschön!

Mansfield Park
0

Ich bin absolut begeistert von den Geschichten von Jane Austen. Da ist es mir auch nicht schwer gefallen, mich auch für diese Geschichte zu entscheiden. Ich wollte sie unbedingt lesen und der Klappentext ...

Ich bin absolut begeistert von den Geschichten von Jane Austen. Da ist es mir auch nicht schwer gefallen, mich auch für diese Geschichte zu entscheiden. Ich wollte sie unbedingt lesen und der Klappentext sprach mich da auf Anhieb an. Er klang sehr vielversprechend und ich wusste, dass hier wieder eine sehr überraschende und tiefgründige Geschichte auf mich warten würde. Es lassen sich in dieser wunderschönen Schmuckausgabe auch wieder so schöne Extras und Details finden. Ich bin absolut verliebt in die einzelnen Details und natürlich die schönen Illustrationen. Die Extras sind magisch und zauberhaft. Jedes einzelne ist ganz besonders und sie stellen etwas ganz Besonderes dar. Das Lesevergnügen wurde dadurch zu einem Abenteuer!

Natürlich ist der Schreibstil von Jane Austen absolut genial. Man muss jedoch erwähnen, dass er der damaligen Aussprache gleicht und deshalb etwas schwieriger zu lesen ist. Die Ausdrucksweise und die Wörter sind eben einfach original altmodisch und genau das mochte ich sehr. Nach einigen wenigen Seiten gewöhnte ich mich vollkommen an ihren Stil und konnte die ganze Geschichte genießen.

Das Cover, der Einband, ist wunderschön gestaltet worden. Ich schaue mir das Buch immer wieder so gerne an und die Farbgestaltung ist ebenfalls ganz besonders. Neben dem Cover sind aber auch die Seiten immer wieder in Farbe illustriert. Die gesamte Gestaltung des Buchs stellt einen Blickfang dar und ist außergewöhnlich schön.

Ich wurde bereits auf den ersten Seiten in eine andere Welt entführt. Zumindest in die damalige Zeit, die natürlich völlig neu für mich ist. Ich lese immer wieder Geschichten aus damaligen Zeiten und weiß auch einige prägnante Details. Dennoch ist diese Zeitreise immer wieder überraschend und neu für mich. Jane Austen schaffte es, mich zu entführen und bis zum Schluss nicht mehr loszulassen. So wurde ich in den Bann dieser ganzen so realen Ereignisse gezogen, die mich teilweise schockierten, berührten und erstaunten. Jane Austen beschreibt gesellschaftskritische Themen, geht auf diese ein und lässt ihre Figuren genau diese durchleben und erleben. Es geht hier nicht nur seicht und schön voran. Es spielen einige Themen eine Rolle, über die man ewig nachdenken könnte und die eben auch zum Nachdenken anregen. Diese Geschichte besitzt also wahnsinnig viele tiefgründige und nachdenkliche Themen, über die ich mir den Kopf zerbrochen habe, was mir richtig gut gefallen hat.

Das Leben von Fanny war außerordentlich interessant. Sie wuchs zu einer starken und klugen jungen Frau heran, bis sich ihr Leben mehr oder weniger schlagartig änderte. Hier trifft ein Extrem auf das andere und Jane Austen vermittelt detailreich die Ansichten der frühen Gesellschaft. Alles an dem Setting und den tiefgründigen Themen konnte mich fesseln und begeistern.

Mit dieser Geschichte hat sich Jane Austen damals selbst übertroffen und ich bin ein großer Fan von ihr und ihren grandiosen und schicksalshaften Geschichten!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 29.12.2020

Wirklich grandios und magisch!

Jonathan Strange & Mr. Norrell
0

Meinung

Ich habe dieses düstere und gleichzeitig so magische Cover gesehen und wurde wie durch Zauberhand von dem Buch angezogen. Es ist wahnsinnig schön gestaltet worden und ich liebe die kleinen Details, ...

Meinung

Ich habe dieses düstere und gleichzeitig so magische Cover gesehen und wurde wie durch Zauberhand von dem Buch angezogen. Es ist wahnsinnig schön gestaltet worden und ich liebe die kleinen Details, wie den dunklen Raben und die kleinen Verzierungen. Es stellt wirklich einen Blickfang dar und ich finde es ja wahnsinnig schade, dass ich das Buch jetzt erst entdeckt habe. Denn die Geschichte ist schon etwas älter. Hierbei handelt es sich um eine Neuausgabe und erst jetzt wurde ich auf diese Geschichte aufmerksam, die absolut grandios und magisch gewesen ist. Für Fantasy-Fans ein absolutes Muss! Zudem wurde das Buch bereits verfilmt und auch den Film kann ich euch nur empfehlen, den ich mir direkt im Anschluss an das Buch ansehen musste.

Der Schreibstil von Autorin Susanna Clarke hat mir sehr gut gefallen. Er ist etwas anders und ich habe wenige Seiten gebraucht, bis ich vollkommen im Geschehen abtauchen konnte. Dann ging aber alles ganz schnell und ich befand mich mitten im Geschehen. Sie schreibt dennoch sehr locker und die Seiten flogen nur so davon. Ihr Schreibstil ist wirklich angenehm und ich stolperte auch nicht durch die Seiten.

In dem Buch geht es darum, dass es seit Jahrhunderten keine Magie mehr in England geben soll. Doch dann entdecken die Zaubereihistoriker, dass Magie doch noch existiert. Mr. Norell lebt zurückgezogen und allein. Er ist praktizierender Magier. Doch bevor sich die Historiker damit abfinden können, taucht noch ein Magier auf. Der junge Jonathan Strange. Doch Strange und Norell könnten unterschiedlicher nicht sein und sind wirklich so ganz anders. Ich konnte mir beide durch den grandiosen und bildreichen Schreibstil so gut vorstellen. Sie besaßen verschiedene Charaktereigenschaften und ganz unterschiedliche Ansichten, was die beiden noch stärker, realer und authentischer machte. Beide schließen sich zusammen, um in den schrecklichen Krieg einzugreifen. Natürlich kommt es anders. Denn Jonathan fühlt sich von einer dunklen und mysteriösen Magie angezogen. Doch auch Mr. Norell hat ein dunkles und tief sitzendes Geheimnis, welches alles zerstören könnte.

Jetzt denkt ihr euch wahrscheinlich, dass ihr diese Konstellation schon 100 Mal gelesen und gesehen habt. Einer fühlt sich von der dunklen Macht angezogen und der andere hat ein schreckliches Geheimnis. Doch so ist es nicht. Ihr werdet hier auf eine vollkommen geniale, neue und authentische Geschichte stoßen, in der so viele verschiedene Themen eine Rolle spielen. Ihr werdet hier in einen Strudel aus Emotionen gezogen und werdet am Ende nicht mehr wissen, wo oben und unten ist. Ihr werdet von der Magie und den dunklen Momenten begeistert sein und diese Geschichte lieben, wenn ihr Zauberer und Magier liebt.

Ich jedenfalls habe eine ganz neue, starke und geniale Geschichte erhalten, die mich auf den knapp 1.000 Seiten wahnsinnig gut unterhalten konnte und mir immer wieder im Kopf rumspukte.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 29.12.2020

Gut für zwischendurch

Nocturna - Das Spiel des Fuchses
0

Meinung

Auf dieses Buch war ich sehr gespannt, als ich den Klappentext gelesen habe. Denn mir waren die Ideen der Autorin nicht ganz unbekannt. Ich war wirklich neugierig, ob die Autorin aus diesen Ideen ...

Meinung

Auf dieses Buch war ich sehr gespannt, als ich den Klappentext gelesen habe. Denn mir waren die Ideen der Autorin nicht ganz unbekannt. Ich war wirklich neugierig, ob die Autorin aus diesen Ideen etwas Neues erschaffen konnte oder zumindest etwas, was nicht so stark anderen Geschichten ähnelt. Der Inhalt machte mich also durchaus sehr neugierig und ich ließ alles einmal auf mich zukommen. Vorab kann ich jedoch schon sagen, dass mich nicht alles überzeugen konnte. Dennoch wurde ich sehr gut unterhalten und mochte die Lesestunden trotz der Kritik.

Das Cover gefällt mir wirklich gut. Es ist in schlichten Farben gestaltet worden, stellt aber einen richtigen Blickfang dar. Der Schriftzug ist angehoben und sticht ins Auge. Das Cover wurde also wirklich schön gestaltet worden und macht Lust aufs Lesen. Genau so sollte es sein.

Der Schreibstil war nicht sonderlich anspruchsvoll und sehr einfach gehalten. Manchmal vielleicht etwas zu einfach. Dennoch kam ich sehr gut durch die Geschichte und schnell voran. Die Autorin besitzt einen leichten und lockeren Stil, der etwas mehr Schwere haben könnte. Denn die Protagonisten bleiben etwas auf der Strecke und deren Ausgestaltung hat mir nicht so gut gefallen. Sympathie kam bei mir sehr schwierig auf und ich konnte mich nicht in sie hineinversetzen, was mein Kritikpunkt an der Geschichte ist. Ich hätte mir eine stärkere Ausgestaltung der Figuren gewünscht und Figuren, die mich einfach neugierig machen. Dennoch gab es einige Punkte, die mir natürlich sehr gut gefallen haben.

So mochte ich die magischen Aspekte wahnsinnig gern. Auch die Ideen der Autorin wurden ziemlich gut umgesetzt und ich mochte die Welt, in der die Geschichte spielt. Die Ideen der Autorin über dunkle Magie und die Magie im Allgemeinen fesselte mich also bis zum Schluss und ich wollte immer mehr erfahren. Das Setting war faszinierend und ich fühlte mich dort auf Anhieb sehr wohl. Auch der Handlungsstrang war gut und ich konnte diesem leicht folgen. Nicht alle Ereignisse gefielen mir, gerade in Bezug auf die Protagonisten, dennoch blieb ich gerne dran und kann das Buch auch trotz der Kritik empfehlen. Denn für leichte Lesestunden zwischendurch ist es durchaus perfekt.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 29.12.2020

Wunderschön!

A single kiss
0

Meinung

Ich habe mich wahnsinnig auf Band 4 dieser grandiosen L.O.V.E Reihe gefreut und war schon so gespannt auf die Geschichte, die hier auf mich warten würde. Denn bereits die drei vorherigen Bücher, ...

Meinung

Ich habe mich wahnsinnig auf Band 4 dieser grandiosen L.O.V.E Reihe gefreut und war schon so gespannt auf die Geschichte, die hier auf mich warten würde. Denn bereits die drei vorherigen Bücher, die unabhängig voneinander gelesen werden können, wurde ich in den Bann dieser grandiosen Reihe gezogen. Ich würde aber dennoch immer empfehlen, die Bücher nacheinander zu lesen. Dann passt auch alles besser zusammen und auch die Personen lernt ihr besser kennen. Jedenfalls wusste ich, dass mich auch dieser Teil wieder packen kann. Schade fand ich dabei nur, dass dieser bereits der letzte der Reihe ist und ich nun hoffen muss, dass die Autorin schnell weitere Bücher schreibt, da ich ein großer Fan von ihr geworden bin.

Die Coverfarbe ist wahnsinnig schön und passt natürlich perfekt zu den anderen drei Büchern. Sie zusammen sehen wunderschön aus, da sie nebeneinander das Wort LOVE ergeben. So sehen sie zusammen im Regal sogar noch schöner aus und stellen einen wahren Blickfang dar!

Der Schreibstil der Autorin ist einfach nur herzerwärmend, leicht, locker und liebevoll. Sie steckt so viel Liebe in ihre Geschichten und man merkt einfach, wie viel Herzblut in jedem Wort steckt. Sie begeistert mich mit einer Leichtigkeit und einer wahnsinnig spannenden Seite. Ich wollte nämlich wieder einmal nicht mit dem Lesen aufhören und immer weiterlesen.

Ich war so neugierig auf Ella und Callum. Der Klappentext hörte sich bereits so vielversprechend an und ich habe noch mehr bekommen, als ich erwartete. Ella wünscht sich nichts sehnlicher, als mit ihrer Kamera bewaffnet durch Cornwall zu ziehen. Dabei soll sie im Modeunternehmen die Designabteilung leiten. Eigentlich möchte sie das gar nicht und ich war wirklich neugierig darauf, ob sie es schafft, aus dem Unternehmen auszusteigen und das zu machen, was sie eigentlich möchte. Genau diese Punkte fand ich wahnsinnig stark und teilweise tiefgründig und zum Nachdenken anregend. Denn es gibt sicher viele Menschen, die sich in ihrem Job nicht wohl fühlen und eigentlich etwas anderes machen möchten. Der Schritt sollte also gewagt werden, auch wenn man viel Mut dafür braucht. Auch Ella kämpft mt sich selbst und ihre Geschichte war wirklich grandios.

Doch in dem Buch geht es nicht nur um Ella und ihren Beruf. Es geht auch um Callum, der so ganz anders ist. Er möchte sie ermutigen und sie überzeugen, ihren Träumen nachzujagen. Callum ist jedoch nicht derjenige, den ihre Eltern sich für sie vorstellen und ihr könnt euch denken, wie rasant, schmerzhaft und liebevoll diese Liebesgeschichte zwischen ihnen ist. So habe ich mitgefiebert und mitgefühlt. Jede einzelne Seite flog nur so dahin und ich kam ziemlich schnell voran, sodass ich wirklich traurig war, als ich die letzte Seite las. Doch kann ich euch versprechen, dass dies nicht am Ende lag, welches mein Herz höherschlagen ließ.


  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 29.12.2020

Wunderschön!

Die kleine Meerjungfrau
0

Meinung

Ich glaube, dass es vielen so wie mir geht. Ich bin mit "Der kleinen Meerjungfrau" und vielen weiteren Märchen aufgewachsen. Ich habe sie geliebt und wollte kaum etwas anderes vorgelesen bekommen ...

Meinung

Ich glaube, dass es vielen so wie mir geht. Ich bin mit "Der kleinen Meerjungfrau" und vielen weiteren Märchen aufgewachsen. Ich habe sie geliebt und wollte kaum etwas anderes vorgelesen bekommen oder dann auch als Film sehen. Märchen haben meine Kindheit geprägt und sie sind wunderschön, laden zum Träumen und Verweilen ein. So habe ich mich natürlich riesig über die Schmuckausgabe des Coppenrath Verlags gefreut. Denn diese ist dann doch viel besonderer, als die normalen Märchenbücher aus meiner Kindheit und diejenigen, die es jetzt gibt. Dieses Buch enthält wahnsinnig schöne interaktive Extras, die das Lesevergnügen zu einem ganz besonderen machen. Ich freute mich immer, wenn ich eine Seite umschlug und wieder ein Extra entdeckte. So wurde das Lesen aufgelockert und noch spannender. Zudem lassen sich so viele schöne und farbige Illustrationen finden, die das Ganze noch bunter machen. Von dem wunderschönen Cover brauche ich ja eigentlich nicht berichten. Denn ihr seht ja selbst, dass es ein wahrer Traum ist und so detailreich und passend gestaltet wurde. Ich mag die kleinen Details, die Anhebungen und die besonderen Extras. Das Buch ist einfach etwas ganz Besonderes.

Ich kann euch aber direkt sagen, dass diese Märchen etwas anders erzählt sind, als diejenigen, die ihr vielleicht kennt. Denn ihr werdet genau wie ich auf die Original-Märchen treffen und so auch auf kleine Unterschiede. Im Laufe der Zeit wurden einige Details verharmlost oder etwas um interpretiert. Hier bekommt ihr die Original-Geschichten und könnt euch so noch einmal in fremde Welten entführen lassen, auch wenn ihr die Märchen bereits kennt. Das Lesen wird so also nie langweilig und ich blieb wahnsinnig gern dran bis zum Schluss.

Ich mochte den Schreibstil der einzelnen Märchen sehr, da er zwar älter war, dennoch unglaublich flüssig und einnehmend. Ich wurde direkt gefesselt und musste immer weiterlesen. Natürlich war da auch die wahnsinnig starke Spannung schuld, die mich fesselte von Anfang an.

Die Auswahl der verschiedenen Märchen ist grandios. Denn ich liebe jedes einzelne und es handelt sich hier um wirklich berühmte und berührende Märchen. Jedes einzelne ist wunderschön, dramatisch, tiefgründig und so unterhaltend.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere