Profilbild von Lulu345love12

Lulu345love12

Lesejury Profi
offline

Lulu345love12 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Lulu345love12 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 18.03.2020

Ziemlich gut

Say something
0

Klappentext:
Die neunzehnjährige Rayne hat Wünsche. Ganz normale Wünsche für ein ganz normales Mädchen. Einmal will sie ihre Haare lila färben, unter dem Sternenhimmel schlafen oder sich ein Schmetterlingstattoo ...

Klappentext:
Die neunzehnjährige Rayne hat Wünsche. Ganz normale Wünsche für ein ganz normales Mädchen. Einmal will sie ihre Haare lila färben, unter dem Sternenhimmel schlafen oder sich ein Schmetterlingstattoo stechen lassen. Heimlich sammelt sie diese Wünsche in einem Wunschglas. Aber Rayne ist kein gewöhnliches Mädchen, sie ist ein Star. Mit ihrem Geigenspiel begeistert sie ein Millionenpublikum, doch der Erfolg hat seinen Preis: Ihr dominanter Vater bestimmt über jedes Detail ihres Lebens.
Als der elterliche Druck für Rayne zu groß wird, flüchtet sie sich in Schweigen und landet in einem Sanatorium. Hier absolviert Finian ein Praktikum - und er ist sofort von dem sprachlosen Mädchen fasziniert.
Mit ihm wagt Rayne nicht nur eine Reise ins sommerliche Tennessee, sondern auch den Aufbruch in ein ganz neues Leben.

Ein Buch über die Liebe, das Leben, unmögliche Wünsche, das Schicksal und Blaubeermarmelade.


Charaktere:

Für mich ist Rayne ein Mädchen das noch nicht viel von der Welt sehen durfte, weil ihre Eltern ihr alles verbieten. Sie durfte nie Fahrrad fahren oder schwimmen lernen, nur weil sie sich hätte verletzten können, außerdem durfte sie nie auf eine öffentliche Schule und hatte nie wirklich Kontakt zu einem Jungen. Als sie Finian kennenlernt ändert sich vieles für sie. Sie lernt alles mögliche kennen, fährt zum ersten Mal Fahrrad und erlebt so viele schöne Dinge.
Am Anfang war sie sehr verzweifelt. Sie wollte sich gegen ihre Eltern wehren, nach der Sache mit ihrer Großmutter, nur sie wusste nicht wie. Weswegen sie einfach anfing mit schweigen.

Finian ist ein sehr guter Junge, er ist immer für seine Familie da und unterstützt sie wo er kann. Seit sein Vater sich nicht mehr um seine Familie kümmern kann, nimmt sozusagen Finian diese Rolle ein. Als er im Sanatorium auf Rayne trifft herrscht zwischen beiden Liebe auf den ersten Blick. Er schleicht sich gemeinsam mit ihr zu dem alten Haus ihrer Oma und bringt ihr sehr viele tolle Erlebnisse. Ich mochte ihn sehr gern, weshalb mich das Ende auch umso mehr schockiert hat.

Fazit:
Mir hat das Buch sehr gut gefallen, der Schreibstil ist sehr flüssig, weshalb sich das Buch sehr gut lesen lässt. Ich habe wegen dem Ende einen Stern abgezogen, wer es gelesen hat kann es glaube ich verstehen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 07.03.2020

😍

Timing is everything
0

Achtung KANN SPOILER ENTHALTEN!!!!

Also erstmal zum Klappentext:

Manchmal muss man für ein Happy End durch ein Labyrinth gehen.
»Wer bist du?«, frage ich. »Und was hast du vor?«
»Ich könnte vorgeben, ...

Achtung KANN SPOILER ENTHALTEN!!!!

Also erstmal zum Klappentext:

Manchmal muss man für ein Happy End durch ein Labyrinth gehen.
»Wer bist du?«, frage ich. »Und was hast du vor?«
»Ich könnte vorgeben, ein edler Ritter zu sein, der es sich zur Aufgabe gemacht hat, traurige Maiden zu retten«, erklärt er ernst, »aber leider bin ich nur ein Typ, der eine Bank gesucht hat, um in Ruhe zu frühstücken.«
Das Letzte, was Fanny will, als sie von ihrem tyrannischen Großvater auf die Straße gesetzt wird, ist sich zu verlieben. Aber dann begegnet sie Jace.
Jace, der ihre Liebe zu Büchern teilt, sie mit Weintrauben füttert und ihr im Sommerregen seine Träume ins Ohr flüstert. Diese Liebe trifft sie unvermittelt und mit voller Wucht. Als Jace nach wenigen Tagen jedoch ohne Abschied verschwindet, lässt er neben ein paar Zeilen ihr gebrochenes Herz zurück.
Reece, der mit ihr zusammen am College studiert, hilft ihr, den Schmerz und die Verletzungen zu vergessen. Er ist das genaue Gegenteil von Jace, ruhig und besonnen steht er Fanny in ihrer dunkelsten Stunde zur Seite. Langsam verblassen die Erinnerungen an den letzten Sommer.
Und dann steht Fanny Jace unvermittelt wieder gegenüber und begreift, dass man manchen Menschen zum völlig falschen Zeitpunkt begegnet.
Eine Geschichte über das Verlieren und Verzeihen, Weintrauben mit Schokolade und die Frage, welches Buch man am letzten Tag der Welt lesen würde.

Fazit: Ich war vom ersten Moment an völlig begeistert von dem Buch. Der Schreibstil ist flüssig und tiefgründig, aber gleichzeitig super zu verstehen.
Fanny ist so ein super starker, lebensfroher und einfach nur wunderbare Mensch, der viel liest.
Jace ist ein super Mensch und hat es manchmal mit seinem Vater nicht ganz leicht, weshalb man ihn auch an vielen Stellen verstehen kann. Er teilt die gleiche Liebe zu Büchern wie Fanny.
Es ist während des ganzen Buches immer schön zu lesen wie Jace und Fanny aus verschiedensten Büchern zitieren und auch Zitate des anderen vervollständigen. Ihre ganze Lovestory ist wirklich sehr kompliziert, aber super schön zu lesen.
Wie Jace sich um Fanny gesorgt hat, obwohl sie mit Reece zusammen war und wie man einfach nicht übersehen konnte das beide sich noch lieben.
Manchmal hätte ich beiden aber auch den Kopf abreisen können, weil sie ernsthaft gedacht haben sie können den anderen vergessen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 07.03.2020

Einfach super!!!

Selection
0

Der Auftakt einer wahnsinnig schönen und atemberaubenden Reihe

Klappentext: Die Chance ihres Lebens?

35 perfekte Mädchen- und eine von ihnen wird erwählt. Sie wird Prinz Maxon, den Thronfolger von Illeá, ...

Der Auftakt einer wahnsinnig schönen und atemberaubenden Reihe

Klappentext: Die Chance ihres Lebens?

35 perfekte Mädchen- und eine von ihnen wird erwählt. Sie wird Prinz Maxon, den Thronfolger von Illeá, heiraten. Für die hübsche America Singer ist das die Chance, aus einer niedrigeren Kaste in die oberste Schicht der Gesellschaft aufzusteigen und damit ihre Familie aus der Armut zu befreien. Doch zu welchem Preis? Will sie vor den Augen des ganzen Landes mit den anderen Mädchen um die Gunst eines Prinzen konkurrieren, den sie gar nicht begehrt? Und will sie auf Aspen verzichten, ihre heimlich große Liebe?

Charaktere:
Erstmal zu America: Für mich ist sie eine super Protagonistin, in die man sich super reinversetzen kann. Sie ist sehr stark und macht nur das was sie für richtig hält. Sie weiß oftmals nicht was sie machen soll, löst die Situation aber immer souverän. Sie sorgt sich um ihre Familie und ist immer für sie da. Ich selber kann mich oft mit America vergleichen, weil ich in vielen Situation genauso handeln würde.

Maxon hat einen sehr guten Charakter und ich hätte am liebsten selber am Casting teilgenommen. Ich bin auf jeden Fall Team Maxon und America, weil sie so gut zusammenpassen und einfach perfekt für einander sind.

Fazit: Mir hat das Buch sehr gut gefallen. Es hat mich an sehr vielen Stellen an den Bachelor erinnert, aber es ist 1000mal besser als der Bachelor.
Der Schreibstil ist sehr flüssig und leicht zu verstehen, weshalb es sich gut lesen lässt. Außerdem sind die Charaktere fast alle sympathisch und man kann sich gut in die Protagonistin reinversetzen. Die ganze Geschichte rund um Illea ist sehr interessant und hat mich mit am meisten begeistert.

Von mir gibt es 5 Sterne.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 19.01.2020

Einfach super!!!

180 Seconds - Und meine Welt ist deine
0

Ich bin geflasht.
In „180 Seconds -Und meine Welt ist dein“ geht es um Allison, die als Kind von Pflegefamilie zu Pflegefamilie gereicht wurde, bis sie dann mit 16 adoptiert wurde. Sie ist eher ruhig ...

Ich bin geflasht.
In „180 Seconds -Und meine Welt ist dein“ geht es um Allison, die als Kind von Pflegefamilie zu Pflegefamilie gereicht wurde, bis sie dann mit 16 adoptiert wurde. Sie ist eher ruhig und will keine Freunde. Als sie in ihrem dritten College-Jahr an einem sozialen Projekt von einem berühmten Social-Media Star teilnimmt, hätte sie nie gedacht das es so kommt wie es kommt.

Ich finde das Buch hat so eine tolle Geschichte und ich kann es jedem nur wärmstens ans Herz legen. Die Handlung und der Schreibstil sind einfach nur super. Das Cover ist schlicht und schön zugleich (so wie man es von LYX kennt) und ich bin komplett zufrieden damit das ich es gelesen habe.

Ich habe mich total über die Wandlung von Allison gefreut. Sie war mir von Anfang an total sympathisch und ich konnte sie auch total verstehen.

Esben habe ich auch von Anfang an gemocht, er war Allison gegenüber sehr verständnisvoll und er hat einfach so viel gutes über seine Social- Media Kanäle erreicht.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 15.01.2020

Einfach super!!!

Follow Me Back
0

Wenn man lesen will wie die beiden Hauptcharaktere im Bett landen ist man hier an der falschen Stelle, denn in diesem Buch geht es um Tessa, die sich in ihrem Zimmer versteckt und deren einziger Kontakt ...

Wenn man lesen will wie die beiden Hauptcharaktere im Bett landen ist man hier an der falschen Stelle, denn in diesem Buch geht es um Tessa, die sich in ihrem Zimmer versteckt und deren einziger Kontakt zur Außenwelt ihr Twitter-Fanaccount für den Sänger Eric Thorn ist. Was sie dabei nicht ahnt sie tauscht regelmäßig mit dem Sänger Direktnachrichten aus.
Für mich war es sehr spannend zu lesen, da es kein normaler YA Roman ist, sondern einen leichten Krimi-Touch hat.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere