Profilbild von Lulu345love12

Lulu345love12

Lesejury Profi
offline

Lulu345love12 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Lulu345love12 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 09.08.2020

Für alle die Klischees nicht stören!!!

Bad Boss Behaviour
0

Als erstes muss ich sagen das dieses Buch für mich das erste der Autorin war.
Am Anfang lernen wir die Protagonistin Allison kennen. Sie lebt ihn schlechten Verhältnissen, hat einen miesen Job und einen ...

Als erstes muss ich sagen das dieses Buch für mich das erste der Autorin war.
Am Anfang lernen wir die Protagonistin Allison kennen. Sie lebt ihn schlechten Verhältnissen, hat einen miesen Job und einen kranken Vater, also alles in allem sieht es nicht rosig für sie aus. Aber das alles wird mit sehr viel Leichtigkeit und Humor erzählt, wodurch es einen starken Kontrast gibt, der mich sehr gefesselt und fasziniert hat.
Alex ist ein Millionär und hat es satt zu Veranstaltungen Damen mitzubringen, die gefühlt jeder in New York schon mal gehabt hat. Allison will einen Job als Sekretärin bei ihm und so lernen sie sich kennen.

Am Anfang denkt man es ist ein 0815 Klischee Buch, aber das ist weit gefehlt, denn dieses Buch hat eine tolle Geschichte, die tiefgründig ist. Sie beinhaltet menschliche und gesellschaftliche Abgründe, super Charaktere, die man liebt oder hasst und eine tolle Story.
Sie ist phantastisch geschrieben, mit sehr viel Humor (besonders Allis Kommentare) und sehr vielen Pointen.
Im Mittelteil gibt es ein paar mehr Klischees, aber für alle die es nicht stört, ist dieses Buch eine absolute Leseempfehlung

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 09.08.2020

Super Fortsetzung!!!

Kisses from the Guy next Door
0


Ich war schon vom ersten Wort des ersten Buches ein Fan der Reihe. Die ganze Geschichte rund um die Familie Bailey und Lake Starlight ist einfach zum verlieben. Nach dem ersten Buch habe ich mich gefühlt ...


Ich war schon vom ersten Wort des ersten Buches ein Fan der Reihe. Die ganze Geschichte rund um die Familie Bailey und Lake Starlight ist einfach zum verlieben. Nach dem ersten Buch habe ich mich gefühlt als würde ich selber irgendwie dazugehören, weil man die Familie kennen und lieben lernt und soviel über sie erfährt.

Nach wenigen Seiten war ich wieder drin in der Geschichte und konnte es kaum erwarten mehr über Brooklyn und Wyatt zu erfahren. Der Schreibstil ist wieder sehr angenehm und humorvoll, was ich sehr liebe. Diesmal wird man als Leser noch häufiger direkt von den Protagonisten angesprochen, was mir persönlich sehr gut gefällt.

Brooklyn ist ein sehr netter Mensch, sie hat ein großes Bedürfnis nach Harmonie und war mir von Anfang an sehr sympathisch. Im laufe des Buches tritt sie auch öfters naiv auf, was sie aber selber nie zugeben würde. Außerdem würde sie sich gerne Binden und lebt manchmal ein bisschen in einem Märchen.
Wyatt hat für seine Zukunft etwas komplett anderes geplant.

Dieser Band beinhaltet auf jeden Fall mehr Drama als „Lessons from a one Night stand“ ,wodurch man noch mehr mitfiebert und hofft das sie zusammenkommen.

Was mich besonders sehr freut, dass man Familie Bailey noch mehr kennenlernen konnte. Im ersten Teil wurde zwar auf die einzelnen Mitglieder eingegangen, aber in Teil 2 bekommt man noch ein deutlich besseres Gespür für sie.

Mir hat die Geschichte von Brooklyn und Wyatt sehr gut gefallen. Die Familie Bailey ist mir noch ein Stück weiter ans Herz gewachsen und ich kann es kaum erwarten zu erfahren wem denn das Kind gehört und wie es mit allen weitergeht.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 04.08.2020

Für alle Artus Fans

Cursed - Die Auserwählte
0

Ich habe schon viele Bücher gelesen, die mit Arthur,Merlin und so weiter zutun haben und möchte sie bisher immer sehr gerne. So bin ich auch hier drauf gestoßen.

Diesmal ist es aber nicht aus der Sicht ...

Ich habe schon viele Bücher gelesen, die mit Arthur,Merlin und so weiter zutun haben und möchte sie bisher immer sehr gerne. So bin ich auch hier drauf gestoßen.

Diesmal ist es aber nicht aus der Sicht von Arthur erzählt, sondern aus der von Nimue. Sie ist eine junge Frau, deren Leben nicht so läuft wie sie es sich gewünscht hat. In ihrem Dorf wird sie gemieden, da sie durch einen Unfall gezeichnet ist. Alle denken ein Dämon steckt in ihr. Nachdem rote Paladine ihr Dorf niedergebrannt haben befindet sie sich auf der Flucht. Sie ist sehr mutig, hat aber ab und an Zweifel, was sie für mich sehr authentisch macht und ich konnte ihre Handlungen auch besser nachvollziehen.

Durch den Schreibstil ist man von der ersten Sekunde an gefesselt und möchte immer mehr Nimue auf ihrem Weg begleiten. Auf jeder Seite warten andere Gefahren und neues Unheil, wodurch das Lesen wie im Flug vergeht. Das Buch hat außerdem wunderschöne Illustrationen von Frank Miller, die das Buch und seine Geschichte noch interessanter machen. Das Buch beinhaltet sehr viel Spannung und mir wurde auch nicht langweilig.

Für alle Fantasy und Argus Fans ein tolles Buch zum verschlingen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 04.08.2020

Genial

An Ocean Between Us
0

Avery war mir von der ersten Sekunde sympathisch, sie ist schlagfertig, nicht auf den Mund gefallen und begeistert sich sehr für Sachen die ihr Spaß machen. Das das Ballett alles für sie war konnte ich ...

Avery war mir von der ersten Sekunde sympathisch, sie ist schlagfertig, nicht auf den Mund gefallen und begeistert sich sehr für Sachen die ihr Spaß machen. Das das Ballett alles für sie war konnte ich sehr gut nachvollziehen, weil ich selber Leistungssport seit Jahren betreibe und auch nicht wüsste was ich machen sollte ohne ihn.
Theo war mir auch sehr sympathisch, ich fand es sehr gut das es nicht wie in fast jedem NA Buch wo es um Sport geht, Football, Baseball oder Leichtathletik war, sondern das es hier um das schwimmen ging. Mir gefiel auch gut das nicht nur er Sport betreibt, sondern das beide der Sport sozusagen verbindet und sie ihn gemeinsam machen. Dadurch das es aus der Ich- Perspektive abwechselnd aus der Sicht von Avery und Theo geschrieben ist, konnte ich sehr gut in die Charaktere reinblicken und sie so mehr ins Herz schließen und natürlich mehr verstehen. Die Nebencharaktere waren auch sehr gut ausgearbeitet und mir sehr sympathisch.

Das Cover ist sehr schön gestaltet und sieht bestimmt in jedem Bücherregal, absolut fantastisch aus. Das blau greift auf den Inhalt zurück, weil es wie Wasser aussieht und es ja um schwimmen geht.

Der Schreibstil konnte mich schon auf den ersten Seiten fesseln und ich wollte garnicht aufhören mit lesen. Ihre Wortwahl ist sehr abwechslungsreich, nicht überzogen und sehr realitätsnah. Ihr Charaktere waren alle sehr ausführlich ausgearbeitet und man musste sie einfach alle sympathisch finden. Ihr Schreibstil hat sehr gut die Beziehung, Gefühle und Gedanken von Avery und Theo ausgedrückt.

Für mich hat das Buch 5/5 Sternen verdient. Der Leser kann sich auf Gefühl, Spaß, Spannung und unerwartete Wendungen freuen. Ich kann es kaum erwarten bis der zweite Teil draußen ist. Für mich eine komplette Leseempfehlung.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 30.07.2020

Grandios!!

Lessons from a One-Night-Stand
0

Holly ist eine sehr kontrollierte Person, die selten spontan ist. Sie zieht nach Alaska, um ihren Vater kennenzulernen, der sie nach der Geburt verlassen hat. Um das zu erreichen nimmt sie in einer kleinen ...

Holly ist eine sehr kontrollierte Person, die selten spontan ist. Sie zieht nach Alaska, um ihren Vater kennenzulernen, der sie nach der Geburt verlassen hat. Um das zu erreichen nimmt sie in einer kleinen Stadt eine Stelle als Rektorin an. Als sie dann einen One Night Stand mit dem gut aussehenden und charmanten Austin Bailey hat, läuft alles ein bisschen drunter und drüber.

Austin ist ein gut aussehender und charmanter junger Mann, der alles für seine Familie geopfert hat und ihm sozusagen die ganze Stadt zu Füßen liegt, genau wie seinen Brüdern und Schwestern. Er ist nach dem Tod seiner Eltern zurückgekehrt, um seine Geschwister großzuziehen. Damit hat er damals seine Zukunft und seine Karriere „weggeschmissen“. Holly macht ihm alles ein bisschen schwerer und auch seine Geschwister tanzen ihm des Öfteren auf der Nase rum. Trotzdem merkt man, das er sehr gut damit umgehen kann und das er weiß was er tut.

Nach dem One-Night Stand baut sich langsam die Handlung auf. Man erfährt warum Holly die Stelle angenommen hat und das Austin eigentlich schon lange plant wegzugehen und sozusagen auf gepackten Koffern sitzt.

Da ich vorher noch nichts von dem Autorenduo Piper Rayne gelesen habe, wusste ich nicht wie der Schreibstil ist. Meine Meinung dazu: Er ist grandios. Wer etwas mit viel Humor, etwas Trauer und purer Freude sucht, ist hier absolut richtig.

Die Charaktere waren super ausgearbeitet und hatten sehr viel tiefe. Alles ließ sich sehr flüssig lesen und ich habe mit dem Buch eine Bindung zu Familie Bailey aufgebaut. Ich konnte Austins Entscheidung, verschwinden zu wollen nachvollziehen. Er musste sehr früh in eine Rolle schlüpfen, die er für sich nicht vorgesehen hatte. Außerdem konnte er nie seinen Traum leben.
Holly konnte ich genauso verstehen. Sie hatte ihren Vater nie kennengelernt, er war zwar bis zu ihrer Geburt da, aber wirklich kennenlernen konnte sie ihn nie.

Für mich ein grandioses Buch, das garantiert mehr Aufmerksamkeit verdient. Danke NetGalley für das Rezensionsexemplar.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere