Profilbild von Read-a-cupcake

Read-a-cupcake

Lesejury-Mitglied
offline

Read-a-cupcake ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Read-a-cupcake über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 15.10.2018

Kein richtiger Harry Potter, aber gut

Harry Potter und das verwunschene Kind. Teil eins und zwei (Special Rehearsal Edition Script) (Harry Potter )
0 0

Was soll ich sagen? Ich war echt skeptisch was das Buch angeht.
Klar, ich war super neugierig und sehr gespannt mit was Harry und auch seine Kinder zu kämpfen haben. Aber es war doch schwierig. Und so ...

Was soll ich sagen? Ich war echt skeptisch was das Buch angeht.
Klar, ich war super neugierig und sehr gespannt mit was Harry und auch seine Kinder zu kämpfen haben. Aber es war doch schwierig. Und so hab ich das Buch lange lange hinaus geschoben.
Als Harry Potter Fan musste ich es einfach haben/lesen. Ich hätte gedacht das ich, aufgrund der Skriptform, mehr Schwierigkeiten gehabt hätte. Aber ich hab es innerhalb eines Tages durchgelesen.
Es ist ungewohnt. Von der Schreibweise definitiv nicht mit den anderen Harry Potter Büchern zu vergleichen.
Ich finde man gewöhnt sich sehr schnell an die Skriptform und bleibt einfach hängen.
Da ich aber nicht ganz so Mega begeistert war wie sonst bei Harry Potter, gibt es einen sternabzug.

Veröffentlicht am 16.08.2018

Ganz ok, mit Potential nach oben

Weil ich euch liebte
0 0

Definitiv ein gutes Buch, für mich jedoch eher ein Krimi-Roman mit Thrillertouch, als ein reiner Thriller. Das Buch hat einen flüssigen und leicht lesbaren Schreibstil.
Leider ist die ganze Handlung etwas ...

Definitiv ein gutes Buch, für mich jedoch eher ein Krimi-Roman mit Thrillertouch, als ein reiner Thriller. Das Buch hat einen flüssigen und leicht lesbaren Schreibstil.
Leider ist die ganze Handlung etwas zu langgezogen und wie ich finde, ist im letzten Drittel die ganze Spannung. Trotz der Langatmigkeit, war ich die ganze Zeit voll im Buch drin und hab auch immer wieder meine Theorien in Gedanken dazu beigetragen. Und wurde zum Ende dann echt überrascht.
Alles in einem: lesenswert und unterhaltsam
Linwood Barclay wird bestimmt noch öfters in mein Bücherregal einziehen.

Veröffentlicht am 13.08.2018

Mehr als lesenswert

Todeskäfig
0 0

Das Cover war, für ein Thriller, recht einfach gehalten und doch ansprechend.
Finde jedoch, dass es nicht zum Buch passt. Ich hätte mir nach Beendigung des Buches, ein anderes, zum Inhalt passenderes ...

Das Cover war, für ein Thriller, recht einfach gehalten und doch ansprechend.
Finde jedoch, dass es nicht zum Buch passt. Ich hätte mir nach Beendigung des Buches, ein anderes, zum Inhalt passenderes Cover gewünscht.
Ellison hat einen sehr leichten, flüssigen Schreibstil. Man kommt ohne Probleme in die Geschichte rein und es macht Spaß es weiter zu lesen.
Bereits auf der ersten Seite ist man direkt im Geschehen drin. Und auch die Spannung setzt sofort ein.
Ellison gibt einem eine sehr gute Vorstellung der Protagonisten und man kann sich super in sie hinein versetzen.
Ich habe das ganze Buch über mit gefiebert, mir Gedanken gemacht, eigene Schlüsse gezogen. Und war dann vom Ende sehr überrascht. Positiv.
Das Ende ist, meiner Meinung nach, ein kleiner Cliffhänger, weshalb ich hoffe, dass es weitere Teile geben wird.
Rundum ein Thriller nach meinem Geschmack.

Veröffentlicht am 08.08.2018

Zauberhaft märchenhaft

Räuberherz
0 0

Räuberherz war das erste Buch, welches ich vom drachenmondverlag gekauft habe. Sowohl das Cover, der Titel, als auch der Klappentext haben mich von Anfang an neugierig gemacht.
Und wie bei allen anderen ...

Räuberherz war das erste Buch, welches ich vom drachenmondverlag gekauft habe. Sowohl das Cover, der Titel, als auch der Klappentext haben mich von Anfang an neugierig gemacht.
Und wie bei allen anderen Drachen, wurde ich auch hier nicht enttäuscht.
Eine sehr moderne Version von „Die Schöne und das Biest“ mit, wie ich finde, leichten Einflüssen von Cinderella.
Zwei meiner Lieblingsmärchen in einer Geschichte. Anfangs war ich etwas skeptisch. Aber Julianna hat mich mit ihrem detailreichen und leichten Schreibstil sofort in ihren Bann gezogen.
Sie verbindet die Geschichten zweier Märchen mit viel modernen Einflüssen, ner guten Portion Spannung, Humor und wie soll es anders sein, Liebe.
Julianne hat mich gewarnt, ich solle mich von dem Protagonisten Crys nicht um den Finger wickeln lassen. Aber ich wurde doch schwach bei ihm. Aber noch sehr viel mehr bei den Tieren.
Aber, liebe Julianna, das mit Arthur war ganz böse von dir.
Das Buch liefert mir mal wieder einen guten Grund warum der Drachenmondverlag mein Lieblingsverlag ist.

Veröffentlicht am 30.07.2018

Ein perfekter Auftakt

Medusas Fluch
0 0

Bei dem ersten Blick aufs Buch habe ich tatsächlich garnicht an DIE Medusa gedacht . Das wurde mir erst beim Klappentext bewusst.
Das Cover ist (wie immer bei den Drachen) ein absoluter Hingucker. Und ...

Bei dem ersten Blick aufs Buch habe ich tatsächlich garnicht an DIE Medusa gedacht . Das wurde mir erst beim Klappentext bewusst.
Das Cover ist (wie immer bei den Drachen) ein absoluter Hingucker. Und passt perfekt zu der Geschichte.
Emily´s Schreibstil ist flüssig und leicht zu lesen. Sie nimmt einen mit in die Gefühlswelt von Medusa und durch ihre Details fühlt man sehr gut mit.
Medusas Leben ist geprägt von Einsamkeit, Ängsten, Trauer, Sehnsucht und viel Wut.
Doch auch Liebe spielt eine Rolle.
Ich finde es sehr angenehm, dass Medusa mal nicht ihr typisches Aussehen (Schlangenhaare) hat. Auch die Freundschaft zu ihrer sterblichen Freundin Tessa, ist ein großer Bestandteil des Buches und für den Ausgang von großer Bedeutung.
Emily hat eine wunderbare Göttergeschichte in der heutigen Zeit aufs Papier gebracht.
Medusas Geschichte ist gefühlvoll, mutig, mitreißend und voller Spannung.
Leider ist das Buch viel zu schnell zu Ende, macht dafür umso mehr Lust auf die Fortsetzung.