Cover-Bild All of Me
(6)
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

4,99
inkl. MwSt
  • Verlag: LYX.digital
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Ersterscheinung: 27.03.2020
  • ISBN: 9783736311244
K.L. Kreig

All of Me

Antje Althans (Übersetzer)

"Sie ist alles, was ich sehe. Und alles, was ich will."

Erfolgreicher Geschäftsmann bei Tag, Playboy bei Nacht - das ist das Leben von Shaw Mercer. Doch als ein Skandal um sein ausschweifendes Liebesleben seinen Vater die Wahl zum Bürgermeister kosten könnte, tut er alles, um sich ein neues Image zu verpassen - das eines Mannes, der endlich sein Herz verloren hat. Dazu engagiert er Willow Blackwell. Für 250.000 Dollar ist sie bereit, seine Freundin zu spielen. In seinem Bett zu landen oder sich gar in ihn zu verlieben stand jedoch nicht im Vertrag ...

"K. L. Kreig ist die Königin von Drama und sexy Romance!" ILSA MADDEN-MILLS, WALL-STREET-JOURNAL-Bestseller-Autorin

Auftakt des heißen "Finding-Me"-Duetts von USA-TODAY-Bestseller-Autorin K.L. Kreig

Weitere Formate

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 07.04.2020

Ein fesselnder Auftakt der nach mehr schreit

0

In „All of Me“ geht es um Shaw, der zwei Seiten hat, einmal als Geschäftsmann und nachts als Playboy. Doch als ein Skandal von ihm die Wahl seines Vaters zum Bürgermeister in Gefahr bringt, braucht er ...

In „All of Me“ geht es um Shaw, der zwei Seiten hat, einmal als Geschäftsmann und nachts als Playboy. Doch als ein Skandal von ihm die Wahl seines Vaters zum Bürgermeister in Gefahr bringt, braucht er dringend ein neues Image. Er engagiert dazu Willow, die seine Freundin spielen soll. Doch was passiert, wenn zwischen beiden mehr entsteht ???

Shaw ist ein erfolgreicher Geschäftsmann am Tag und in der Nacht ist sein Ruf als Playboy bekannt. Er lässt nichts anbrennen und erst als sein Vater seinetwegen Probleme, bei dessen Wahl bekommen könnte, muss er etwas ändern.....

Willow arbeitet als Hörbuchsprecherin, aber dieser Job wirft noch nicht den gewünschten Erfolg. Sie braucht dringend Geld, denn ihre Mutter leidet an Alzheimer und braucht rund um die Uhr Betreuung und das kostet Geld. Da kommt ihr der Auftrag für 250 000 Dollar die Freundin von Shaw für vier Monate zu spielen. Was passiert, aber wenn Gefühle dazwischen kommen ??

Der Schreibstil ist angenehm flüssig und wird aus der Perspektive im Wechsel von Willow und Shaw erzählt. Der Leser kann sie so beide näher kennen lernen und ihre Gedanken und Gefühle erfahren während der Handlung. Die Nebenfiguren wie Shaws Familie fand ich sehr interessant, weil jeder einen anderen Charakter hat. Die Kulisse der Stadt passt zur Geschichte und man entdeckt immer wieder neues.

Die Spannung und Handlung haben mich mit jeder Seite mehr in die Geschichte von Shaw und Willow gezogen. Sie kümmert sich um ihre Mutter, die an Alzheimer leidet und eine rundum Betreuung braucht. Sie muss genug Geld verdienen, doch als Hörbuchsprecherin ist sie noch ganz unten um genug zu verdienen. Nebenher arbeitet sie bei einem Begleitservice und dadurch kommt später alles ins Rollen. Zuerst lernt sie einen Mann bei einem Autozusammenstoß kennen, der sich später als der Mann entpuppt der eine Begleitung bzw. eine Freundin braucht. Shaws Vater ist Bürgermeister und für eine erneute Wahl darf sein Sohn nicht noch mehr Trubel um sein Playboy Leben verursachen. Deswegen braucht er eine Freundin in Form von Willow die 4 Monate an seiner Seite ist. Immer mehr entsteht ein Knistern und doch spürt Shaw das Willow von einer lebensbejahenden Frau voller Leidenschaft zu einer geworden ist, die vor lauter Angst ihr wahres Ich verbirgt. Liegt das an einem Mann in ihrer Vergangenheit?
Das Ende war mehr als nur aufregend und ich habe mich kaum davon lösen können. Wie wird es im 2. Band weitergehen ?

Das Cover sieht einfach toll aus und der Schriftzug passt zum restlichen Cover. Die dunklen Ränder am Rand könnten zeigen das beide ihre dunklen Seiten haben ....

Fazit

All of Me ist ein fesselnder Auftakt der Geschichte von Willow und Shaw und ich kann es kaum abwarten den Abschluss Band zu lesen !

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 06.04.2020

Heiße Romance mit dem gewissen Etwas

0

Shaw Mercer ist ein erfolgreicher Geschäftsmann. Sein Laster sind jedoch die Frauen. Mit seinem Geschäftspartner und besten Freund Noah vernascht er die Frauen Scharenweise. Doch um seinen Vater bei der ...

Shaw Mercer ist ein erfolgreicher Geschäftsmann. Sein Laster sind jedoch die Frauen. Mit seinem Geschäftspartner und besten Freund Noah vernascht er die Frauen Scharenweise. Doch um seinen Vater bei der Wiederwahl als Bürgermeister zu unterstützen, engagiert er die junge Willow Blackwell . Für 250.000 Euro spielt sie seine Freundin...

Die Story klingt auf den ersten Blick nicht besonders ausgefallen und doch konnte sie mich total fesseln. Der Schreibstil der Autorin hat mir wirklich sehr gut gefallen und man ist sofort im Geschehen. Willow fand ich sofort sympathisch. Sie ist eine so bodenständige junge Frau, die schon so viel durchlebt hat. Mit Shaw habe ich mich da erstmal etwas schwerer getan. Er ist halt ein Bad Boy, der sich nimmt was er will. Aber gerade seine Entwicklung hat mir wunderbar gefallen und mein Romantikerherz höher schlagen lassen. Die Atmosphäre zwischen Shaw und Willow war von Anfang an knisternd und diese Anziehungskraft hat sich durch das komplette Buch gezogen. Natürlich gab es auch einige explizite Szene.

Es handelt sich um den ersten Band eines Zweiteilers. Und natürlich spitzen sich die Geschehnisse zum Ende zu und machen Lust auf den zweiten Teil.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 06.04.2020

Sehr schön

0

Ich bin gespannt wie es im zweiten Teil weiter geht. Eine schöne Geschichte

Ich bin gespannt wie es im zweiten Teil weiter geht. Eine schöne Geschichte

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 05.04.2020

Ein toller Auftakt, ich freue mich auf die Fortsetzung!

0

Ich war total gespannt auf ALL OF ME. Der LYXverlag hat mit dem COVER wie immer einen wunderschönen Buchumschlag gestaltet und der KLAPPENTEXT macht wirklich neugierig. Bücher der Autorin kannte ich bisher ...

Ich war total gespannt auf ALL OF ME. Der LYXverlag hat mit dem COVER wie immer einen wunderschönen Buchumschlag gestaltet und der KLAPPENTEXT macht wirklich neugierig. Bücher der Autorin kannte ich bisher noch nicht, ich habe im Vorfeld der Veröffentlichung von K. L. KREIG aber eine Menge mitbekommen.
ALL OF ME ist der erste Teil des FINDING ME – DUETTS.
SHAW MERCER ist ein erfolgreicher Geschäftsmann. Zumindest bei Tag. Nachts lässt es der Playboy ziemlich krachen. Als das die Wahl seines Vaters zum Bürgermeister gefährdet, ist SHAW bereit WILLOW BLACKWELL 250.000 Dollar zu bezahlen, damit sie seine Freundin spielt. Die darauf folgenden Ereignisse waren natürlich nicht geplant 😉.
Schon der Beginn des Buches hat mir sehr gut gefallen.
Die einzelnen CHARAKTERE der Geschichte sind sehr detailreich gezeichnet. Nicht jeden Schritt oder jede Gefühlsregung konnte ich persönlich nachvollziehen, aber es hat sich für mich doch immer wieder alles gefügt. WILLOW war mir von Anfang an sympathisch. Sie hat in ihrem Leben viel durchgemacht, das hat sie zu einer starken und unabhängigen Persönlichkeit gemacht. Außerdem mag ich ihre Schlagfertigkeit. Das Geld für die Pflege ihrer kranken Mutter aufzubringen ist nicht sehr einfach, deshalb hat sie gleich mehrere Jobs. Die 250.000 Dollar von SHAW helfen da sehr.
SHAW ist ein ziemlich dreistes Arschloch. Ich habe eine Weile gebraucht, um mit ihm warm zu werden, denn er hat zeitweise eine durchaus nervtötende Art. Nicht nur einmal habe ich mich verpflichtet gefühlt, die Augen zu verdrehen und wüst mit meinem Ebookreader zu schimpfen.
Mich hat K. L. KREIG mit ALL OF ME gefesselt. Ihr SCHREIBSTIL hat mir wirklich gut gefallen. Man kommt sehr schnell in die Geschichte rein. K. L. KREIG schreibt locker und leicht, flüssig und humorvoll. Die erotischen Szenen waren sehr ansprechend geschrieben, aber es wird im Laufe des Buches auch Spannung aufgebaut. ALL OF ME ist abwechselnd aus WILLOWS und SHAWS Perspektive geschrieben. Ich finde das super, denn so erhält man einen guten Einblick in die Gefühlswelt der beiden Hauptprotagonisten.
Natürlich hat der erste Teil des Duetts einen CLIFFHANGER und der ist wirklich gut gemacht, denn mir war klar, dass er kommt und hat mich dennoch überrascht. Ich bin schon irre gespannt darauf, wie es mit WILLOW und SHAW weitergeht. Das Ende dieses Teils war sehr spannend. Im Mai geht es dann weiter mit ALL OF YOU. Ich freu mich schon sehr!
Von mir bekommt ALL OF ME von K. L. KREIG 5 von 5 STERNEN.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 03.04.2020

Unerwartete Gefühle

0

„All of Me“ von K. L. Kreig ist der erste Band der Finding-Me Dilogie, der natürlich mit einem überraschenden Cliffhanger endet.
Shaw Mercer ist ein erfolgreicher Geschäftsmann und Womanizer. Doch seine ...

„All of Me“ von K. L. Kreig ist der erste Band der Finding-Me Dilogie, der natürlich mit einem überraschenden Cliffhanger endet.
Shaw Mercer ist ein erfolgreicher Geschäftsmann und Womanizer. Doch seine Ausschweifungen gefährden die Wiederwahl seines Vaters als Bürgermeister von Seattle. Um für positive Schlagzeilen zu sorgen, engagiert er Willow Blackwell, die für vier Monate seine feste Freundin spielen soll. Dafür erhält sie im Gegenzug 250.000 Dollar, die sie dringend gebrauchen kann. Nicht im Vertrag steht, dass sie in seinem Bett landet oder sich gar in ihn verlieben könnte. Und auch Shaw sieht sich unerwarteten Gefühlen gegenüber, die ihn alle vertraglichen Bedingungen vergessen lassen.

Willow mochte ich von Anfang an. Sie ist intelligent, tough und kämpft sich durch. Nebenbei kümmert sie sich selbstlos um ihre schwerkranke Mutter. Aus finanzieller Not muss sie das Angebot von Shaw annehmen, auch wenn sie schon ahnt, dass sie das Arrangement emotional aus der Bahn werfen könnte.
Mein anfänglicher Eindruck von Shaw Mercer hat sich im Laufe der Handlung nur minimal verbessert. Ja, er hat auch liebenswerte Seiten und ist loyal und ein absoluter Familienmensch. Aber gegenüber Willow führt er sich die meiste Zeit wie ein Neandertaler auf. Offenbar sind ihm diese ganzen Gefühle neu, so dass er noch nicht weiß, wie er damit umgehen soll, was man als Entschuldigung werten könnte.
Die Anziehung zwischen den beiden Hauptcharakteren ist von Beginn an spürbar. Willow hat keine wirkliche Chance gegen die geballte Übermacht von Shaw. Abgesehen davon will sie sich nicht ernsthaft dagegen wehren. Doch gefühlsmäßig sind sich beide unsicher, wohin diese Beziehung führen soll. Bevor sich beide darüber klar werden können, funken das Schicksal und ein dunkles Geheimnis aus der Vergangenheit dazwischen.
Der lockere und humorvolle Schreibstil der Autorin liest sich sehr gut. Der obligatorische Cliffhanger ist durchaus überraschend und steigert die Erwartungen an den zweiten Band.
Von mir gibt es gern eine Leseempfehlung!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere