Profilbild von Manja1982

Manja1982

Lesejury Star
offline

Manja1982 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Manja1982 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 30.07.2021

spannend und emotional - sehr gelungen!

Zwischen uns nur ein Wort
0

Meine Meinung
Ich kannte bereits andere Romane von Renée Carlino und war bisher auch immer total begeistert. Nun stand mit „Zwischen uns nur ein Wort“ wieder ein Buch von ihr auf meiner Leseliste und ich ...

Meine Meinung
Ich kannte bereits andere Romane von Renée Carlino und war bisher auch immer total begeistert. Nun stand mit „Zwischen uns nur ein Wort“ wieder ein Buch von ihr auf meiner Leseliste und ich war echt gespannt darauf.
Das Cover und auch der Klappentext versprachen mir tolle Lesestunden und so habe ich mich nach dem Laden des eBooks auch flott ans Lesen gemacht.

Ihre Charaktere hat die Autorin in meinen Augen sehr gut gezeichnet und entsprechend ins Geschehen integriert. Ich konnte sie mir alles gut vorstellen und auch die Handlungen nachempfinden.
So habe ich hier Mia kennengelernt. Sie musste gerade den Tod ihres Vaters verkraften und muss nun nach New York um dort seine Angelegenheiten zu regeln. Ich habe Mia wirklich sehr gerne gemocht, ihre Art hat mir gut gefallen. Sie ist stark und versucht sich im Handlungsverlauf selber zu finden.
Will mochte ich ebenso richtig gerne. Er ist charmant und liebevoll und hat zudem das Herz am richtigen Fleck. Auch wie er mit Mia umgeht gefiel mir sehr gut.

Der Schreibstil der Autorin ist sehr gut zu lesen. So kam ich auch durch diesen Roman wieder flüssig und leicht hindurch. Es war zudem alles gut zu verstehen und nachzuempfinden.
Die Handlung ist in meinen Augen wirklich sehr schön. Die Autorin hat hier sehr viele verschiedene Emotionen und Gefühle eingearbeitet. Sie beweist hier sehr viel Tiefgang.
Zudem geht sie hier auch mit dem Thema Trauerbewältigung um und bindet dieses sehr gut ins Geschehen ein.

Das Ende ist in meinen Augen richtig gut gelungen. Ich empfand es als passend zur Gesamtgeschichte, es macht diese gut rund und entlässt den Leser dann auch zufrieden aus der Handlung.

Fazit
Insgesamt gesagt ist „Zwischen uns nur ein Wort“ von Renée Carlino ein Roman, der mich von Anfang bis Ende total gut für sich gewinnen und unterhalten konnte.
Vorstellbar beschriebene Charaktere, ein sehr angenehm zu lesender Stil der Autorin sowie eine Handlung, die ich als emotional, gefühlvoll und auch vom Thema her gelungen empfunden habe, haben mir wunderbare Lesestunden beschert und mich überzeugt.
Absolut zu empfehlen!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 29.07.2021

spannend, herzerwärmend und emotional

The Brooklyn Years - Wovon wir träumen
0

Meine Meinung
Ich kenne ja bereits die ersten 3 Teile der „Brooklyn-Years-Reihe“ von Sarina Bowen und ich war echt total angetan bisher. Nun stand mit „The Brooklyn Years – Wovon wir träumen“ Band 4 auf ...

Meine Meinung
Ich kenne ja bereits die ersten 3 Teile der „Brooklyn-Years-Reihe“ von Sarina Bowen und ich war echt total angetan bisher. Nun stand mit „The Brooklyn Years – Wovon wir träumen“ Band 4 auf meiner Leseliste und ich war echt total gespannt darauf.
Das Cover und auch der Klappentext haben mich sehr neugierig gemacht, so habe ich das eBook geladen und dann ging es auch schon los mit dem Lesen.

In diesem 4. Teil haben mir die Charaktere auch wieder sehr gut gefallen. Sie wirkten erneut vorstellbar dargestellt und auch die Handlungen waren zu verstehen.
Hier ist es die Geschichte von Nate und Rebecca, genannt Becca, die der Leser verfolgen kann. Beide kannte ich schon aus den anderen Teilen der Reihe.’
Nate ist der Besitzer der Brooklyn Bruisers und er ist einfach auf der Suche nach einer Frau, die es nicht auf sein Geld abgesehen hat. Er tut sich sehr schwer mit Gefühlen und eine Beziehung zu seiner Angestellten kommt ihn auch nicht in den Sinn. Er ist ein toller Kerl, einerseits etwas nerdig, was aber ungeheuer gut zu ihm passt, aber eben auch cool. Nate ist eben Nate und das ist auch gut so.
Becca ist ebenso ein Workaholic und privat kümmert sie sich um ihre Schwester und deren Sohn. Sie hat eine so liebenswerte Art an sich, ist schlagfertig und sie lässt sich nicht einschüchtern. Ich mochte Becca einfach total gerne.

Neben den Protagonisten gibt es hier noch andere Charaktere, die sich genauso gut ins Geschehen einfügen. Dabei trifft der Leser auch immer wieder auf bereits gute Bekannte der anderen Teile.

Der Schreibstil der Autorin ist auch in Band 4 wieder so richtig klasse. Ich bin erneut sehr flüssig und gut durch die Handlung hindurch gekommen und konnte sehr gut folgen.
Geschildert wird das Geschehen aus den Sichtweisen von Nate und Becca. Für beide nutzt die Autorin hier die personale Erzählperspektive, die ich wirklich sehr gemocht habe und die sehr gut zum Geschehen passt. So habe ich zwar von außen auf alles geschaut, war aber trotzdem war ich immer ganz nah am Geschehen dran.
Die Handlung selbst hat mich dann von Anfang eingenommen und dann nicht mehr losgelassen. Es ist eine sehr schöne herzerwärmende Geschichte, emotional und gefühlvoll. Band 4 war ja der Teil auf den ich schon lange gewartet habe, denn diese Geschichte ist für mich schon irgendwie auch besonders. Die Spannung die hier vorherrscht hat mich total ans Buch gefesselt.
Auch das Thema Eishockey spielt wieder eine große Rolle. Die Autorin passt es wieder sehr gut ins Geschehen ein, die Sportart wird mit jedem Band interessanter.

Das Ende ist dann in meinen Augen passend zur Gesamtgeschichte gehalten. Ich empfand es als abschließend und rundmachend. Jetzt freue ich mich schon auf den 5. Band, der allerdings erst im März 2022 erscheinen wird.

Fazit
Kurz gesagt ist „The Brooklyn Years – Wovon wir träumen“ von Sarina Bowen ein 4. Reihenband, der mich, genau wie die Vorgänger auch schon, total gut für sich gewinnen und unterhalten konnte.
Sehr gut ausgearbeitete Charaktere, ein flüssig zu lesender Stil der Autorin und eine Handlung, die ich als spannend, herzerwärmend und auch sehr emotional empfunden habe, haben mir wieder wunderbare Lesestunden beschert und mich begeistert.
Sehr zu empfehlen!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 19.07.2021

ein verdammt guter Auftaktband - macht Lust auf mehr

Be My Tomorrow
0

Meine Meinung
Von Emma Scott kannte ich bereits andere Romane mit denen sie mich auch immer so richtig gut unterhalten konnte. Nun war es wieder soweit, mit „Be My Tomorrow“ stand der erste Band der „Only ...

Meine Meinung
Von Emma Scott kannte ich bereits andere Romane mit denen sie mich auch immer so richtig gut unterhalten konnte. Nun war es wieder soweit, mit „Be My Tomorrow“ stand der erste Band der „Only Love“ – Reihe aus ihrer Feder auf meiner Leseliste und ich war echt gespannt darauf.
Das Cover hat mir sehr gut gefallen und der Klappentext machte mich neugierig. Daher ging es nach dem Laden des eBooks dann auch ganz flott mit Lesen los.

Ihre handelnden Charaktere hat die Autorin hier in meinen Augen echt gut gezeichnet. Der Leser lernt sie sehr gut kennen und auch die Handlungen waren für mich zu verstehen.
So bin ich hier auf Zelda getroffen. Sie hat bereits einiges schreckliches erlebt, das versucht sie in einer Graphic Novel zu verarbeiten. Trotz der Erlebnisse ist sie herzlich und hat einen echt tollen Humor. Ich habe sie wirklich so richtig gerne gemocht und habe ihre Geschichte hier sehr interessiert verfolgt.
Beckett hat ebenfalls bereits sein Geschichte, die hier gut dargestellt wird. Er mag vielleicht etwas rau wirken ist aber dennoch sehr zuvorkommend und letztlich für Zelda der Fels in der Brandung. Auch ihn mochte ich echt total gerne.

Neben den beiden genannten Charakteren tauchen hier noch andere Figuren auf, die sich ebenfalls wirklich richtig gut ins Geschehen integrieren.

Der Schreibstil der Autorin ist so klasse. Ich bin so richtig locker und flüssig durch die Handlung hindurch gekommen und konnte sehr gut folgen. Auch war alles sehr gut nachzuempfinden und zu verstehen.
Geschildert wird das Geschehen aus den Sichtweisen der beiden Protagonisten. Durch diesen Perspektivenwechsel wird alles noch eindringlicher und emotionaler.
Überhaupt konnte mich die Handlung hier wirklich sehr gut für sich einnehmen. Ich konnte die eingebrachten Emotionen und Gefühle wunderbar nachempfinden, habe mitgefiebert und ja war einfach mittendrin.
In der Handlung hier spielt die Vergebung eine zentrale, große Rolle. Das bringt die Autorin wirklich sehr gut im Geschehen unter, geht wirklich auch vorsichtig mit diesem Thema um.

Das Ende ist dann in meinen Augen wirklich gut gelungen. Ich empfand es als passend zur hier erzählten Gesamtgeschichte. Es macht alles gut rund und entlässt den Leser zufrieden. Ich bin nun bereits gespannt auf Band 2 „Forever Right Now“, der bereits im September 2021 erscheinen soll.

Fazit
Alles in Allem ist „Be My Tomorrow“ von Emma Scott ein wirklich verdammt guter Auftaktband der „Only Love“ – Reihe, der mich auch total gut für sich gewinnen und unterhalten konnte.
Vorstellbar gezeichnete interessante Charaktere, ein sehr angenehm zu lesender flüssiger Stil der Autorin und eine Handlung, die ich als emotional und gefühlvoll empfunden habe und in der ich richtig gut mitfühlen konnte, haben mir wundervolle Lesestunden beschert und mich überzeugen können.
Sehr zu empfehlen!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 15.07.2021

dieses Finale ist richtig klasse - wirklich zu empfehlen!

Das versunkene Reich Nysolis (Band 2)
0

Meine Meinung
Regina Meißner konnte mich bereits mit dem ersten Band ihrer Reihe richtig gut unterhalten. Nun also stand mit „Das versunkene Reich Nysolis (Band 2)“ wieder ein Buch aus ihrer Feder auf ...

Meine Meinung
Regina Meißner konnte mich bereits mit dem ersten Band ihrer Reihe richtig gut unterhalten. Nun also stand mit „Das versunkene Reich Nysolis (Band 2)“ wieder ein Buch aus ihrer Feder auf meinem Leseplan und ich war total neugierig darauf.
Das Cover ist dieses Mal in einem Lilaton und hat mir sehr gut gefallen. Und der Klappentext versprach mir tolle Lesestunden. Daher ging es nach dem Laden auch flott mit Lesen los.

Die handelnden Charaktere waren mir hier bereits sehr gut bekannt und ich war total gespannt darauf wie es mit ihnen weitergeht. Als Leser begleitet man hier wieder Aurora und Finlay. Ich empfand sie ja beide schon richtig klasse im ersten Band, schon da haben sie sehr viel durchgemacht.
Aurora entwickelt sich hier sehr gut weiter. Sie kommt mehr und mehr aus sich heraus, sie wird immer stärker und wächst förmlich über sich hinaus.
Finlay hingegen kommt hier immer mehr zu sich selbst, er entdeckt wer er wirklich ist. Sein Selbstvertrauen wächst merklich, er wird mutiger und zeigt auch Gefühle.

Es sind aber nicht nur die Protagonisten, die mir gefallen haben. Auch die Nebencharaktere sind gelungen. Sie fügen sich richtig gut ins Geschehen, es wirkte alles stimmig auf mich.

Der Schreibstil der Autorin ist auch in Band 2 richtig gut zu lesen. Ich bin flüssig und gut durch die Handlung hindurch gekommen und konnte sehr gut folgen.
Die Handlung selbst schließt nahtlos an Band 1 an. Daher sollte man diesen auch gelesen haben, damit man hier folgen kann.
Und es kommt auch direkt Spannung auf, hinzu kommt einiges an Magie und es wird auch etwas mystisch. Die Autorin weiß genau wie sie ihre Leser an die Seiten fesselt, wie sie einen packen kann. Dazu kommen Wendungen, die man nicht erwartet, die neue Dinge ins Geschehen hineinbringen und den Leser so überraschen.
Auch die geschaffene Welt ist erneut gelungen, sie ist klasse beschrieben und somit vorstellbar.

Das Ende ist in meinen Augen sehr gut gelungen. Ich hab damit nicht wirklich gerechnet. Es passt wunderbar zum Geschehen, macht alles rund und entlässt den Leser am Ende sehr zufrieden.

Fazit
Insgesamt gesagt ist „Das versunkene Reich Nysolis (Band 2)“ von Regina Meißner ein zweiter Dilogieteil der mich erneut total für sich gewinnen und unterhalten konnte.
Charaktere, die ich als sehr gut beschrieben empfunden habe und deren Entwicklungen richtig klasse beschrieben sind, ein sehr angenehm zu lesender Stil der Autorin sowie eine Handlung, die erneut total spannend und auch mystisch ist und deren Welt echt gelungen wirkte, haben mir wunderbare Lesestunden beschert und mich wirklich auch überzeugt.
Sehr empfehlenswert!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 13.07.2021

informativ und qualitativ hochwertig - sehr zu empfehlen!

Entdecke das Leben der Anne Frank
0

Meine Meinung
Anne Frank ist bestimmt jedem ein Begriff. Es gibt sehr viele Bücher rund um dieses junge Mädchen. Das Buch „Entdecke das Leben der Anne Frank“ ist bei Ullmann Medien erschienen und stellt ...

Meine Meinung
Anne Frank ist bestimmt jedem ein Begriff. Es gibt sehr viele Bücher rund um dieses junge Mädchen. Das Buch „Entdecke das Leben der Anne Frank“ ist bei Ullmann Medien erschienen und stellt eine sehr gute Möglichkeit dar Kindern und Jugendlichen das Leben der Anne Frank näher zu bringen.

Den Leser erwartet hier ein sehr informatives Buch, es gibt einiges an informativem Text gepaart mit vielen Fotografien und Illustrationen. Man erfährt hier die Lebensgeschichte, kurz und knapp. Dazu gibt es viele Informationen rund um das Versteck der Familie, genauso wie erklärt wird warum sie sich versteckt haben.
Der Autor gibt hier Steckbriefe der Beteiligten wieder, damit man einen Eindruck bekommt wer hier wer war. Auch werden die sogenannten „Helfer“ thematisiert, was ich persönlich sehr interessant fand. Ich wusste nämlich selbst gar nicht wie viele Personen doch involviert waren. Auch habe ich mehr über das eigentliche Versteck, das Hinterhaus, erfahren, wie beispielsweise der Tagesablauf war und wann was möglich war. Der Autor schafft es so alles nochmal anders, von anderen Seiten zu beleuchten.

Vom Stil her ist das Buch genau richtig für junge Leser ab ca. 9 Jahre. Es ist alles einfach und verständlich erklärt, es gibt keine bzw. kaum Fremdwörter. Diese Texte passen wunderbar zu den Fotografien und anderen Materialien, sie unterstützen und ergänzen sie sehr gut.
Auch findet der Leser hier Dinge aus Annes Tagebuch, auch wie es dazu gekommen ist das sie es überhaupt geschrieben hat.

Das Ende von Anne Franks Geschichte wird im Buch hier auch angesprochen, es ist interessant zu erfahren warum genau sie dann entdeckt wurden und auch wie es ihnen danach erging. Das waren neue Fakten, die mir persönlich so noch gar nicht bekannt waren.

Fazit
Insgesamt gesagt ist „Entdecke das Leben der Anne Frank“ von Kay Woodward ein Buch, das informativ und qualitativ sehr hochwertig das Leben der bekanntesten Jüdin darstellt.
Durch einen altersgerechten Schreibstil und mit sowohl Text als auch Fotografien und Illustrationen erfährt man spannende Dinge und bekommt vollkommen neue Eindrücke.
Dieses Buch ist nicht nur für Kinder geeignet, auch Erwachsene werden definitiv angesprochen.
Sehr zu empfehlen!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere