Profilbild von Lesemietze

Lesemietze

Lesejury Star
offline

Lesemietze ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Lesemietze über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 06.07.2020

konnte mich nicht packen

Höllenjazz in New Orleans
0

Leider konnte mich die Geschichte nicht so recht packen.
Den Prolog fand ich noch interessant, so beruht ein teil der Geschichte auf realen Ereignissen.
Denn die Axtmann Morde gab es wirklich.
Aber mir ...

Leider konnte mich die Geschichte nicht so recht packen.
Den Prolog fand ich noch interessant, so beruht ein teil der Geschichte auf realen Ereignissen.
Denn die Axtmann Morde gab es wirklich.
Aber mir war ein Teil der Geschichte einfach zu schwafelig, für andere wohl wortgewandt, aber ich habe mich in den Seiten verloren. Aber mehr auf die Art das meine Gedanken abgeschweift sind.
Zwar passt der Sprachstil super zum Setting, aber mich konnte das Ganze nicht überzeugen. Ich glaub für mich hat sich der Spannungsbogen zusätzlich viel zu spät aufgebaut, da ich die ganze Zeit drauf gewartet habe das es irgendwie los geht

Die Atmosphäre wurde aber sehr gut eingefangen, denn schließlich spielt die Handlung zu einer schwierigen Zeit. Schwarze hatte da nicht die gleichen Rechte wie Weiße.
Die verschiedenen Charaktere wurden gut ausgewählt, sehr gemischt in ihrer Herkunft und ihrer Art zu Leben.
Gelungen ist in der Hinsicht, dass aus verschiedenen Perspektiven geschrieben wurde. Zurecht gefunden habe ich mich dabei immer.

Bestimmt für andere eine tolle Geschichte aber leider nicht für mich.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 05.07.2020

Schritt für Schritt

Magnus Chase 4: Geschichten aus den Neun Welten
0

Es war schön kurzfristig mit Alex, Aamir, Sam, Blitz, Hearthstone und einigen mehr, ein paar Kurzgeschichten zu erleben.
Kleine Abenteuer durch die Neun Welten und jede hat ihrer Herausforderung gehabt.
Ein ...

Es war schön kurzfristig mit Alex, Aamir, Sam, Blitz, Hearthstone und einigen mehr, ein paar Kurzgeschichten zu erleben.
Kleine Abenteuer durch die Neun Welten und jede hat ihrer Herausforderung gehabt.
Ein witzige Komponente gab es bei allen Geschichten, aber die möchte ich hier nicht verraten.
Auf jeden fall ist man allen liebgewonnen Charakteren aus den Magnus Chase Bändern begegnet, nur leider Magnus nicht, denn der war unterwegs zu seiner Cousine. Doch dem Lesespaß hat es keinen Abbruch getan, obwohl ich gern gewußt hätte wie es ihm ergangen ist.
Leider habe ich gedacht die Geschichten gehen ein wenig länger, denn das Buch ist wirklich sehr dünn. Kaum das man in eine Geschichte eingetaucht ist, so war sie schon vorbei.
Vom Schreibstil ist es gewohnt Rick Riordan, flüssig und witzig.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 05.07.2020

Locker und leicht

Sexy Dirty Game
0

Jackson Stone erfährt das sein Leben eine Lüge ist. Er beschließt seine Brüder aufzusuchen und diese kennenzulernen. Denn bis vor kurzen wußte er nicht das er überhaupt Brüder hat.
Dabei lernt er Tara ...

Jackson Stone erfährt das sein Leben eine Lüge ist. Er beschließt seine Brüder aufzusuchen und diese kennenzulernen. Denn bis vor kurzen wußte er nicht das er überhaupt Brüder hat.
Dabei lernt er Tara kennen, sie übt eine außer ordentliche Faszination auf ihn aus, denn er hat sich schon seit 3 Jahren für keine Frau mehr interessiert.
Zu viele Lügen in seinen Leben haben ihn misstrauische gemacht.
Die Geschichte ist sehr kurzweilig und hat jetzt nicht so viel tiefe, dafür eignet sie sich gut um mal zwischendurch mal abzuschalten.
Es gibt amüsante Szenen genauso wie recht heisse, denn Jackson ist wirklich eine Sünde wert.
Der Schreibstil ist recht angenehm und Handlung fliegt so dahin.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 05.07.2020

Was wäre wenn

Disney – Villains 4: Das Geheimnis der Dunklen Fee
0

Band 4 hat mir wieder um einiges besser gefallen als der dritte.
Lag aber wahrscheinlich daran, das man auch einiges an Informationen bekommen hat.
Zum einen wird hier die Geschichte von Maleficent wieder ...

Band 4 hat mir wieder um einiges besser gefallen als der dritte.
Lag aber wahrscheinlich daran, das man auch einiges an Informationen bekommen hat.
Zum einen wird hier die Geschichte von Maleficent wieder gegeben.
Die Geschichte als sie jung war und wie es ihr ergangen ist und was Nanny mit ihr zu tun hat. Aber auch warum sie Aurora sprich bekanntlich als Dornröschen bekannt in den tiefen Schlaf schicken will.
Mit ihren auftauchen sind ein paar Rätsel gelöst worden, aber auch bleibt es noch spannend was einen in den nächsten zwei Bändern noch erwarten wird.
Maleficents Geschichte ist sehr umfangreich und die Frage, die sich hier stellt ist. Wenn Maleficents anders behandelt worden wäre, was wäre dann aus ihr geworden? Oder war ihr Weg wirklich vorbestimmt? Die was wäre wenn Frage finde ich hier ganz besonders spannend. Aber diese würde sich gar nicht stellen, hätten die Feen sie willkommen gehalten.
Wieder etwas was man hier lernt, dass man andere nicht auf Grund ihres Aussehens oder Andersartigkeit ausstoßen sollte.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 04.07.2020

etwas mehr erwartet

Disney – Villains 3: Die Einsame im Meer
0

Na hier bin ich tatsächlich etwas zwiegespalten was das Buch und deren Handlung angeht.
Ursula war für mich nicht wirklich eine Hauptfigur in diesen Buch.
Es ging eher um Circe und den drei verdrehten ...

Na hier bin ich tatsächlich etwas zwiegespalten was das Buch und deren Handlung angeht.
Ursula war für mich nicht wirklich eine Hauptfigur in diesen Buch.
Es ging eher um Circe und den drei verdrehten Schwestern so wie einer weiteren Hexe.
Ich hätte gern noch ein wenig mehr über Ursulas Vergangenheit erfahren, dass was erwähnt wurde war mir persönlich zu wenig.
Das hätte ruhig ein wenig mehr ausgeweitet können, da hätte ein wenig mehr Begründung sein können.
Allgemein hat mir aber die Geschichte gefallen, da sie zum Teil schon recht informativ war, aber auch weiterhin neugierig macht.
Arielles Geschichte ist hier totale Nebensache, sie wird nur angekratzt, schließlich kennt man ja dieses.
Pflanze gefällt mir, bin ja mal gespannt ob sie auch weiterhin eine Rolle spielt.
Der Schreibstil ist angenehm und so wird alles ganz gut beschrieben.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere