Profilbild von Lesemietze

Lesemietze

Lesejury Star
offline

Lesemietze ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Lesemietze über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 07.04.2020

Wenn die Vergangenheit vor der Tür steht

Wild Souls - Mit dir für immer
0

Sawyer und Finn ein wirklich tolles Pärchen. Ich war nach Band 1 gespannt wie es für beide weiter geht. Vor allem für Sawyer. In einer Welt, die so groß und so neu für sie ist, dass sie jeden Tag was neues ...

Sawyer und Finn ein wirklich tolles Pärchen. Ich war nach Band 1 gespannt wie es für beide weiter geht. Vor allem für Sawyer. In einer Welt, die so groß und so neu für sie ist, dass sie jeden Tag was neues noch kennenlernt.
Vor allem hat der erste Band sehr interessant aufgehört, denn wenn Totgeglaubte wieder da sind ist man an der Geschichte interessiert. Und Sawyer kann einfach nicht glauben das ihre Mutter noch lebt und ich als Leser konnte es auch nicht glauben, da nichts drauf hingewiesen hat.
Ich muss sagen dass die Geschichte aber mit relativ weniger Drama aus kam. Damit habe ich so gar nicht gerechnet, mindestens an zwei Stellen dachte ich okay gleich wird's interessant aber es kam dann doch nicht so. Witzig fand ich die Nebencharaktere Josh und Miller, die sind einfach klasse und irgendwie hätte ich da noch mehr gern gelesen.
Sawyer macht eine tolle Entwicklung durch, den zum Ende ist sie mehr als tapfer. Finn kam mir streckenweise etwas zu oberflächig vor, obwohl er sich immer bei Sawyer seine Gedanken gemacht hat. Aber manchmal kam es mir so vor als würde es nur um das Körperliche gehen. Mich hat nur der leicht mystische Teil gestört, dies war für mich nicht so passend, obwohl es aber schon zu der Geschichte passt.
Der Schreibstil der Autorin ist schön leicht und ich habe die Geschichte nur so verschlungen. Immer wieder gerne ein Buch von ihr.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 06.04.2020

Wahnsinnig gut

Ich schweige für dich
0

Die Hörbücher von Harlan Coben liebe ich mittlerweile.
Adam price ist glücklich mit seinen Leben. Verheiratet und hat zwei wunderbare Söhne. Doch ein Fremder verrät ihm das Geheimnis von Adams Frau Corinne ...

Die Hörbücher von Harlan Coben liebe ich mittlerweile.
Adam price ist glücklich mit seinen Leben. Verheiratet und hat zwei wunderbare Söhne. Doch ein Fremder verrät ihm das Geheimnis von Adams Frau Corinne und damit kommen Zweifel auf. Als er dann seine Frau zur Rede stellt und sie ihm verspricht mit ihm zu Reden, aber dann plötzlich verschwindet. Wird es Zeit der Sache weiter auf der Spur zu gehen.
Es gibt in dieser Handlung viele verschiedene Fäden mal wieder und es ist wirklich interessant wie alles wieder zusammenführt oder auch nicht.
Die Handlung baut sich Stück für Stück sehr spannend auf und konnte mich wieder sehr fesseln. Die Entwicklung im allgemein hat einen guten Verlauf genommen, das Tempo wie man was erfahren hat war angenehm gewesen.
Die vielen Charaktere waren sehr glaubwürdig, realistisch und gut dargestellt.
Der Sprecher Detlef Bierstedt bringt die Geschichte richtig gut rüber, man kann gar nicht abwarten wie es weiter geht.
Einfach wieder wirklich gelungen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 06.04.2020

Feuriger Anfang

Into the Heat
0

Wer kann schon einen Buch mit Feuerwehrmännern widerstehen. Ich nicht!
Anne Ashburn arbeitet bei der Feuerwache 499. Ihr Job macht ihr Spaß und mit den Männern kommt sie klar. Doch nur mit einen ihren ...

Wer kann schon einen Buch mit Feuerwehrmännern widerstehen. Ich nicht!
Anne Ashburn arbeitet bei der Feuerwache 499. Ihr Job macht ihr Spaß und mit den Männern kommt sie klar. Doch nur mit einen ihren Kollegen ist der Freundschaftsteil ein wenig schwierig. Danny Maguire ist ein Augenschmaus und nutz sein Single da sein aus. Doch seit Anne in der Wache arbeitet hat sich sein Interesse geändert.
Doch laut den Vorschriften ist eine Beziehung nicht erlaubt. Doch zwischen den beiden ist es nur so am Knistern, gut das sie den passenden Beruf haben um ein Feuer zu löschen.
Beide Charaktere haben mir an sich ganz gut gefallen. Aber hier wird es noch zu einiges kommen. Grad bei Danny werden alte Entscheidungen noch zu einer unangenehmen Aktion kommen. Da bin ich schon sehr gespannt drauf. An sich darf man gespannt sein nach diesen paar Seiten wie sich das zwischen Anne und Danny entwickeln wird.
An sich dachte ich dass die Handlung in sich abgeschlossen wäre, aber sie endet mit einen sehr gemeinen Cliffhanger. Mir ist das Herz stehen geblieben.
Die Geschichte macht auf jeden Fall Lust nach mehr, viel mehr.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 05.04.2020

Verrückt nach Liebe

Mad about the Medic
0

Es heißt wieder Abschied nehmen von einer tollen Reihe.
In die Bücher von Piper Rayne bin ich einfach verliebt. Bis jetzt hat mich da noch keins enttäuscht.

Diesmal ging es um Luca, den jüngsten der Bianco ...

Es heißt wieder Abschied nehmen von einer tollen Reihe.
In die Bücher von Piper Rayne bin ich einfach verliebt. Bis jetzt hat mich da noch keins enttäuscht.

Diesmal ging es um Luca, den jüngsten der Bianco Brüder. Mit seiner Wahnwitzigen Idee eine Verlobung vorzu speilen schießt er den Vogel ab. Und das ausgerechnet mit Lauren zusammen, mit der er immer im Wettstreit ist.
Was anfangs noch recht harmlos beginnt entwickelt sich bald zu einen reinsten Gefühlschaos. Denn beide haben so ihre Geheimnisse.
Luca und Lauren sind zusammen einfach ein explosive Mischungen, aber eine witzige. Ihr Schlagabtausch hat es immer in sich und man biegt sich beim lesen nur so vor Lachen. Auf jeden Fall erging es mir so. Aus den vorigen Bändern hat man da schon geahnt was jetzt auf einen zu kommt.
Ein wenig spät Funkt es diesmal, obwohl man schon merkt dass die Gefühle auf beiden Seiten da sind. Dabei sind bei sind beide so süß als verliebtes Pärchen.
Doch ich habe mich wie immer gut unterhalten Gefühlt und habe mit den Charakteren mit gefiebert.
Ich freue mich schon auf die neue Reihe, denn Bücher von Piper Rayne werde ich nicht widerstehen können.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 05.04.2020

Schwacher Abschluss

Maybe this Christmas - Und dann war es so viel mehr
0

Am letzten Band hatte ich etwas zu knacken.
Das lag diesmal eher an den Nebencharakteren wie zum Beispiel Emmas Schwester Jess.

Aber kurz zur eigentlichen Geschichten Emma und Asher sind schon lange ...

Am letzten Band hatte ich etwas zu knacken.
Das lag diesmal eher an den Nebencharakteren wie zum Beispiel Emmas Schwester Jess.

Aber kurz zur eigentlichen Geschichten Emma und Asher sind schon lange befreundet und genießen ein gewisses Plus ihrer Freundschaft.
Zusammen harmonieren sie gut. Emma war selber mal Profisportlerin und versteht Asher, das Eishockey über alles geht. Doch sie merkt sie möchte mehr, kneift aber ihm seine Gefühle zu gestehen da sie nicht enttäuscht werden möchte.
Ashers Karriere wird aus der Bahn geworfen als er einen Unfall hat. Während der Zeit der Genesung kann er sich Gedanken über sein Leben machen und stellt dabei fest, dass er nicht ganz ehrlich sich gegenüber ist und das aus Angst.
Wie schon erwähnt harmonieren die beiden ganz gut das sich sehr gut kennen aber ein wenig hat mir hier frecher Humor gefehlt. Es drehte sich mehr um das körperliche meiner Meinung nach. Eine vernünftige Auseinandersetzung zwischen Jess und Emma hat mir hier auch gefehlt, da Jess mir an einigen echt auf die Nerven ging mit ihrer Art alles besser zu wissen oder es nur gut zu meinen.

Das Drama war bei Em und Asher schon abzusehen, da sie auf den ersten Blick unterschiedliche Wünsche zu haben scheinen.
Das Ende fand ich fast gelungen denn es war mir zu wenig. Ein Epilog hat hier gefehlt.
Fazit es sind diesmal eher 3,5 Sternchen und das auch mehr so gerade eben.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere