Profilbild von Lesemietze

Lesemietze

Lesejury Star
offline

Lesemietze ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Lesemietze über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 07.05.2022

Nicht so gut wie sonst

Can‘t Stop the Feeling
0

Wenn mein Lieblingsduo wieder ein Buch raus bringt, muss ich dies natürlich lesen oder hören.

Die Geschichte von Hazel und Matteo fängt amüsant an, denn Matteo ist ganz schön gewitzt ein Hotelzimmer bei ...

Wenn mein Lieblingsduo wieder ein Buch raus bringt, muss ich dies natürlich lesen oder hören.

Die Geschichte von Hazel und Matteo fängt amüsant an, denn Matteo ist ganz schön gewitzt ein Hotelzimmer bei einen Schneesturm zu ergattern. Beide verbringen dadurch Zeit miteinander und lernen sich besser kennen und vor allem merken sie wie toll der andere Mensch jeweils ist. Zusammen beginnen sie einen Roadtrip, den keiner so recht beenden möchte, doch jeder muss in sein Leben irgendwann zurück um einige Dinge zu klären.
An sich hat mir der Beginn der Geschichte gefallen, aber dann kommt der große Zufall, den ich ein wenig unglaubwürdig fand. Dadurch hat die Story einen gewissen Beigeschmack bekommen.

Die Charaktere haben mir gefallen, ich konnte auch vieles nachvollziehen. Es ist für beide nicht einfach und jeder hat so seine Beweggründe. Nur diese eine kleine Kleinigkeit war irgendwie nicht Stimmig. Leider kann ich nicht diese nicht erwähnen ohne die Story zu spoilern.
Mein Fazit liegt so bei 3,5* und ich bin leider ein wenig was besseres von den beiden gewohnt. Der Schreibstil ist aber wie immer sehr flüssig.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 07.05.2022

Tolles Lesevergnügen

Lord of London
0

Ich liebe die Reihe der Autorin, wobei ich mich nach diesen band frage ob es noch Bücher zu Nathans Brüder geben wird.
Aber zurück zu diesen Buch. Man steigt direkt in die Story ein und Nathan und Madison ...

Ich liebe die Reihe der Autorin, wobei ich mich nach diesen band frage ob es noch Bücher zu Nathans Brüder geben wird.
Aber zurück zu diesen Buch. Man steigt direkt in die Story ein und Nathan und Madison lernen sich direkt kennen und verbringen eine Nacht miteinander. Das sie sich quasi 2 Tage später wieder sehen und das aus beruflichen Grünen, konnten sie nicht ahnen.
Die Chemie hat eigentlich schon direkt zu Anfang zwischen den beiden gestimmt, umso schwieriger wird es das sie nu auf beruflicher Ebene zusammen arbeiten müssen. Da bleibt ein gewisses Knistern nicht aus.
Das Geplänkel zwischen den beiden war amüsant, aber auch das zwischen Nathan und seiner Familie, weswegen ich jetzt gern noch Bücher zu Nathans Brüder hätte.
Allgemein fand ich die Geschichte sehr angenehm und schön. Mir hat die Entwicklung der Charaktere und der Verlauf der Handlung gefallen.
Beide Charaktere fand ich auf Anhieb sympathisch und man konnte auch jeweils ihre Gründe für ihr Verhalten verstehen oder warum sie gehandelt haben wie sie nun mal gehandelt haben.
Ich lese die Bücher der Autorin wirklich gerne. Ein schöner Schreibstil, sympathische und witzige Charakter und eine Handlung, die ein schönes Lesevergnügen bereiten.
Ich freue mich schon was als nächstes erscheint.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 07.05.2022

Für Zwischendurch wieder gelungen

Trust this Love
0

Kylie Scott geht für mich immer.
Ich kann immer wunderbar abtauchen in ihre Geschichten, denn sie verschaffen mir ein paar schöne Lesestunden.
Anna und Leif könnten nicht unterschiedlicher sein und doch ...

Kylie Scott geht für mich immer.
Ich kann immer wunderbar abtauchen in ihre Geschichten, denn sie verschaffen mir ein paar schöne Lesestunden.
Anna und Leif könnten nicht unterschiedlicher sein und doch harmonieren sie zusammen. Ihr Zusammenspiel habe ich geliebt.
Leif ist so ungezwungen und locker, er nimmt wie was kommt. Ich mochte seine Art. Da hätte ich mich auch gern mal in den Arm nehmen lassen. Anna ist schon manchmal echt süß gewesen, sie war zwar nicht direkt verklemmt. Aber manche Themen sind für sie nicht so ganz einfach.
Im Großen und Ganzen hat mir die Geschichte der beiden gefallen.
Man ist sehr schnell in der Handlung drin. Und genauso rasant geht es mit Leif und Anna voran. Ich mag die leichten, süßen, romantischen und humorvollen Geschichten der Autorin.
Der Schreibstil ist angenehm und die Handlung macht Spass zu lesen.
Fazit liegt bei 3,5*

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 07.05.2022

Mega Auftakt

Blood Heir - Verborgene Wahrheit
0

Ich habe mich so gefreut als es was neues aus dem Universum der Stadt der Finsternis gab.
Zwar geht es nicht um Kate aber um Julie.
Ich habe diese Seiten nur so verschlungen.
Julie kehrt unter anderen ...

Ich habe mich so gefreut als es was neues aus dem Universum der Stadt der Finsternis gab.
Zwar geht es nicht um Kate aber um Julie.
Ich habe diese Seiten nur so verschlungen.
Julie kehrt unter anderen Namen zurück nach Atlanta. Doch nicht nur ihren Namen hat sie geändert, sie ist auch verändert. Und sie meidet Kate. Das fand ich zwar ein wenig schade, aber man bekommt genug alte Charaktere zu lesen. Und Charaktere, die man kennt und jetzt im neuen Licht entdeckt.
Und natürlich gibt es auch ein paar neue Charaktere, über die ich mich gefreut habe.
Julie/Aurelia ist älter und das merkt man auch. Sie hat schon in früheren Bändern schon ein erwachsenen Eindruck gemacht, was aber auch an ihrer Kindheit lag.
Die Handlung ist spannend aufgezogen und mit genau den Humor, denn man vom Autorenduo kennt. Ich habe es einfach absolut geliebt wieder dort einzutauchen. Vor allem bin ich gespannt was einen noch alles erwarten wird.
Der Schreibstil ist einfach flüssig und angenehm und bietet ein tolles Lesevergnügen.
Ich freue mich schon sehr auf den nächsten Band.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 07.05.2022

Überraschend gute Fortsetzung

Crush
0

An sich hat mir der Band wieder sehr gut gefallen. Im Grunde liegt die Bewertung bei 4,5*
Der Anfang hat mich irritiert wegen des Ende vom ersten Band, ich habe gedacht es geht anders weiter. Zumal das ...

An sich hat mir der Band wieder sehr gut gefallen. Im Grunde liegt die Bewertung bei 4,5*
Der Anfang hat mich irritiert wegen des Ende vom ersten Band, ich habe gedacht es geht anders weiter. Zumal das Ende hier etwas an Informationen gibt, aber auch nichts genaueres. Auf jeden fall hoffe ich im dritten mehr zu erfahren.
Ein wenig habe ich das Gefühl welche Richtung der dritte Band wohl einnehmen wird.
Allgemein hat mich dieser Band auch geschockt, ich hätte nicht gedacht das man liebgewonnene Charaktere verliert.
Tatsächlich hat mir Hudson hier besser gefallen als Jackson und ich bin schon gespannt wo die Reise hin geht. Bei den beiden Brüdern gibt auf jeden Fall einiges was auch auf gearbeitet werden muss, ich hoffe das passiert auch noch.
Man weiß zwar jetzt was Grace ist aber man tappt leider noch im Dunklen. Man ist sehr neugierig warum es so lang es keine Gargoyle gegeben hat. Da steckt eine interessante Geschichte dahinter.
Grace und ihre Freunde sind ein tolles Team, so unterschiedliche sie sind, passen sie doch gut zusammen.
Ich kann gar nicht abwarten bis es weiter geht.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere