Profilbild von Liestundlebt

Liestundlebt

Lesejury Profi
offline

Liestundlebt ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Liestundlebt über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 13.01.2020

Wenn Aufgeben in der Liebe keine Rolle spielt...

Perfect Gentlemen – Nur Rache ist süßer
0

Holland und Dax lernten sich bereits vor Jahren kennen. Holland‘s beste Freundin heiratete eine von Dax‘ besten Freunden. Damals bei der Hochzeit kamen sich die beiden näher, wurden allerdings beim Kuss ...

Holland und Dax lernten sich bereits vor Jahren kennen. Holland‘s beste Freundin heiratete eine von Dax‘ besten Freunden. Damals bei der Hochzeit kamen sich die beiden näher, wurden allerdings beim Kuss unterbrochen. Einige Jahre später stirbt Dax‘ Vater. Da Dax nicht an einen Selbstmord glaubt, geht er zu Holland die dessen Tod untersuchen soll. Holland trifft auf eine Verschwörung. Um Dax zu schützen, erzählt sie eine Lüge und verlässt ihn. Am nächsten Tag ist er mit Holland‘s beste Freundin verheiratet. Holland nimmt das Dax übel und versucht ein neues Eben aufzubauen. Jahre später hat Dax weitere Beweise gesammelt um den Mord an seinen Vater zu beweisen. Hier benötigt er wieder Holland‘s Hilfe. Als erfährt, dass sie Dax nur verlassen hat, um ihn zu schützen, will er sie wieder zurück. Aber Holland kann Dax die Hochzeit nicht verzeihen und dann müssen sie noch um ihr Leben und das ihrer Freunde und Familie fürchten.

Das Cover finde ich ziemlich passend. Allerdings gefällt mir das Cover nicht so gut, dass ich es aus diesem Grund kaufen würde. Die Geschichte wird abwechselnd aus der Sicht von Holland und Dax geschrieben. So erhält man einen sehr guten Einblick in die Welt und die Entscheidungen der beiden Hauptcharaktere.

Als ich das Buch gekauft habe, habe ich nicht viel erwartet. Etwas nettes für Zwischendurch, war meine Hoffnung. Tatsächlich hat mich das Buch umgehauen. Ich fand das toll! Es beinhaltet Romantik, Leidenschaft und Spannung. Es knistert zwischen den Hauptcharakteren und vor Spannung kann man das Buch kaum weglegen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 07.01.2020

Wenn Aufgeben keine Rolle spielen darf und ein Kampf um das Überleben dein täglicher Begleiter sind...

Cinder & Ella
0

Ella war in der Schule beliebt und wunderschön. Neben dem Schulalltag hatte sie auch einen Blog und einen besten Freund im Web. Cinder und Ella schrieben sich jeden Tag, bis sie ihm eines Tages nicht mehr ...

Ella war in der Schule beliebt und wunderschön. Neben dem Schulalltag hatte sie auch einen Blog und einen besten Freund im Web. Cinder und Ella schrieben sich jeden Tag, bis sie ihm eines Tages nicht mehr zurückschreibt. Was Cinder nicht weiß, ist dass Ella in einen schweren Autounfall verwickelt war, bei dem ihre Mutter ihr Leben verloren hat. Ella hat überlebt, aber nicht ohne Kampf. Sie ist voller Brandnarben und somit entstellt. Auch laufen kann sie nicht mehr ohne Gehhilfe. Nach einem Jahr darf sie das Krankenhaus verlassen, muss aber zu ihrem Vater ziehen. Ella‘s Vater hat eine neue Familie und schon seit Jahren kein Kontakt mehr zu Ella. Auch ihre Stiefschwestern ermöglichen ihr kein leichtes Leben und werfen ihr immer wieder Steine vor den Weg. Irgendwann ist Ella wieder mutig genug Cinder zu schreiben. Mit Cinder ist es so, als hätten sie nie aufgehört zu schreiben. Dann trifft Ella noch auf einer Veranstaltung auf den Schauspieler Bryan und schnellt wird Ella klar, dass Bryan ihr Cinder ist. Doch Cinder hat auch Belast mit sich rumzutragen und so wird Ella in eine Schlammschlacht der Paparazzis gezogen.

Das Cover finde ich wunderschön. Mit dessen Schlichtheit, den Farben und der dezenten Gestaltung passt er perfekt. Die Geschichte wird abwechselnd aus Ella‘s und Bryan‘s Sicht erzählt. Dadurch erhält man einen guten Einblick in die Gefühlswelt und dem Leben der beiden Hauptcharaktere.

Alles in allem ist es eine schöne Geschichte. Sie stärkt einen und gibt einen Hoffnung und Mut niemals aufzugeben. Neben der romantischen Geschichte ist es auch eine schöne Geschichte für die soziale Gesellschaft. Mir war die Geschichte etwas zu verspielt/kindisch, wobei das ein persönliches Empfinden ist. Immerhin spielt die Geschichte von einer 19-Jährigen und einem 21-Jährigen. Außerdem bin ich kein großer Fan von Bryan‘s Stimme im Hörbuch. Wenn dieser andere Charaktere spricht, finde ich diese meist zu übertrieben und überdramatisch.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 05.01.2020

Wenn man seine Ängste überwindet, kann etwas Positives auf einen warten...

Love You Anyway
0

Melody und ihr Exverlobter haben sich nach über 10 Jahre Beziehung getrennt. Sie ist die allseits beliebte und skandalfreie Frau, die verlassen wurde, da sie angeblich sexuell nicht offen genug ist. Da ...

Melody und ihr Exverlobter haben sich nach über 10 Jahre Beziehung getrennt. Sie ist die allseits beliebte und skandalfreie Frau, die verlassen wurde, da sie angeblich sexuell nicht offen genug ist. Da sie auch während ihrer Beziehung kaum auf ihre Kosten gekommen ist, versucht sie es mir dem in der Stadt neuen Feuerwehrchef Josh. Ein Unglück jagt das nächste und so kommt immer wieder etwas dazwischen, sodass sie nicht miteinander schlafen. Trotzdem verstehen sie sich gut und können die Finger nicht voneinander lassen. Josh hat das Gefühl das Melody immer noch an ihren Ex hängt, da sie immer von ihm redet. Dagegen hat Josh deutlich gemacht, dass er keine Zukunft in Bluelick sieht. Können Melody und Josh einen Weg fur eine gemeinsame Zukunft finden?

Das Cover passt zwar gut zur Geschichte, allerdings finde ich es nicht so ansprechend. Wegen des Covers würde ich mir das Buch nicht holen. Mich hat der Klappentext überzeugen können. Erzählt wird die Geschichte von beiden Hauptcharakteren Melody und Josh. So erhält man einen guten Einblick in die Gefühlswelt der beiden.

Alles in allem habe ich das Buch sehr gerne gelesen. Wer allerdings viel Geschichte erwartet, wird hier enttäuscht. Es passieren zwar verschiedene Sachen, der Hauptaugenmerk ist allerdings beim Sexualleben von Melody und Josh. Ich hätte gerne mehr über die Charaktere selbst erfahren. Ebenfalls würde ich mich freuen mehr über Ginny und Wolverine zu lesen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 03.01.2020

Wenn die Vergangenheit kein Leben zulässt...

Chicago Devils - Alles, was zählt
0

Abbi ist ein Worcaholic und blendet bewusst ihre Gefühle aus. Ihre Vergangenheit lässt sie nie ausruhen, weshalb sie bis zur Erschöpfung arbeitet und sich auspowert. Um einen neuen Laden aufzubauen, ist ...

Abbi ist ein Worcaholic und blendet bewusst ihre Gefühle aus. Ihre Vergangenheit lässt sie nie ausruhen, weshalb sie bis zur Erschöpfung arbeitet und sich auspowert. Um einen neuen Laden aufzubauen, ist sie geschäftlich in Chicago und trifft so auf Luca. Luca sieht gut aus und rettet sie vor einem lächerlichen Flirtversuch, weshalb sie schließlich auch im Bett landen. Von einem Mal zusammen im Bett werden es mehrere Male, immer wenn Abbi in der Stadt ist. Bis es irgendwann nicht mehr nur Sex ist. Um zu erfahren, ob es mehr werden könnte, besucht Abbi Luca bei einem Eishockeyspiel. Dabei erfährt sie, dass Luca der Erziehungsberechtigte für sein Neffe und seine Nichten ist. Kinder sind fur Abbi ein absolutes No-Go und so verschwindet sie schnellstmöglich wieder aus Chicago. Doch Luca gibt Abbi nicht so leicht auf. Langsam kommen Luca und Abbi sich wieder näher und auch die Kinder spielen in Abbi’s Leben eine wichtige Rolle. Bis Luca’s Neffe ins Krankenhaus muss und Abbi zurück in die Vergangenheit katapultiert wird...

Das Cover gefällt mir an sich sehr gut. Nur finde ich nicht, dass Eishockey das wesentliche Thema des Buches sind. Trotzdem passt das Cover gut in die Buchreihe und zum Inhalt des Buches. Erzählt wird die Geschichte abwechselnd aus Abbi’s und Luca’s Sicht. So erhält man einen guten Einblick in die Welt und Gefühle der beiden.

Ich habe das Buch wirklich gern gelesen. Trotzdem hätte ich mir gern mehr Inhalt gewünscht. Alles ging ziemlich schnell und mit dem Herz war ich noch gar nicht so richtig in der Liebesgeschichte von Abbi und Luca dabei, da war das Buch auch schon beendet. Ich fand das ein bisschen schade, weil ich die Geschichte der beiden so toll finde und ich viel mehr Potential sehe. Es ist aber ein schönes Buch, dass ich gerne gelesen habe!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 30.12.2019

Eine schöne Weihnachtsgeschichte mit Herz und Sport

Maybe this Christmas - Und dann war es so viel mehr
0

Emma und Ash sind seit Jahren beste Freunde und bei Bedarf auch mehr. Emma empfindet schon seit längerer Zeit mehr für Ash, aber traut sich das nicht anzusprechen. Nach einer schweren Verletzung beim Eishockey ...

Emma und Ash sind seit Jahren beste Freunde und bei Bedarf auch mehr. Emma empfindet schon seit längerer Zeit mehr für Ash, aber traut sich das nicht anzusprechen. Nach einer schweren Verletzung beim Eishockey ist er für mehrere Wochen außer Gefecht gesetzt und zieht wieder zu seiner Mutter. Das Einzige was für Ash im Leben wichtig ist, ist Eishockey und seine Karriere. Um schnellstmöglich wieder fit zu werden und auf dem Eis wieder zu glänzen, engagiert er Emma als Physiotherapeutin. Jetzt wo sie mehr Zeit miteinander verbringen, wird auch Ash klar, dass er möglicherweise mehr für Emma empfinden kann. Aber er ist der Meinung, dass eine Beziehung zu Emma nur funktionieren kann, wenn auch sie wieder zu ihren Sport findet und die gleichen Prioritäten wie er hat. Doch Emma hat mit dem Snowboarden schon lange abgeschlossen...

Das Cover passt sehr gut zu den anderen Büchern dieser Reihe. Allerdings finde ich die Farbe Lila nicht ganz so passend und hätte mich auch über etwas besondereres gefreut, dass mehr den Geschichteninhalt widerspiegelt. Die Geschichte wird abwechselnd aus Emma‘s und Ash‘s Sicht erzählt. So erhält man einen sehr guten Einblick in die Welt und das Wohlbefinden der beiden.

Alles in allem war es ein schönes Buch für zwischendurch, dass ich auch relativ schnell durchgelesen habe. Es ist auf jeden Fall besser als das erste Band der Reihe. Allerdings hätte ich gern noch mehr über Emma und die Beziehung zu Ash erfahren. Ich hätte deren Vergangenheit interessant gefunden und wie es zu der Freundschaft plus kam und zwar ausführlicher. Dann auch zu ihrem neuen Leben, wie es weitergehen soll, wenn Emma in Florida ist, hätte ich gern mehr gewusst. Trotzdem ein schönes Buch zu Weihnachten, mit viel Herz, Familie, Glück und Liebe.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere