Profilbild von book_lover730

book_lover730

Lesejury Star
offline

book_lover730 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit book_lover730 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 22.08.2021

Runaway

Runaway
0

Klappentext
Die Menschen, die wir am meisten lieben, haben auch die Macht, uns am meisten zu verletzen

Von einem Tag auf den anderen ist in Miriams Leben nichts mehr, wie es war: Als ihre Familie von ...

Klappentext
Die Menschen, die wir am meisten lieben, haben auch die Macht, uns am meisten zu verletzen

Von einem Tag auf den anderen ist in Miriams Leben nichts mehr, wie es war: Als ihre Familie von ihrem Schwangerschaftsabbruch vor einigen Jahren erfährt, wenden sich ihre Eltern und auch ihre Schwester von ihr ab. Miriam ist verletzt und weiß nicht, wie sie das wieder hinbiegen soll. Zum Glück erhält sie Unterstützung von ihren Freundinnen - und von Elias. Dem Mann, in den sie schon lange heimlich verliebt ist - der in ihr aber niemals mehr als die beste Freundin seiner kleinen Schwester sehen wird. Oder doch?

Cover und Schreibstil
Das Cover ist passend zu den vorherigen Bänden gestaltet und würde sich super im Regal machen!
Auch der Schreibstil ist sehr schön, flüssig und schnell zu lesen.

Eigene Meinung
Mir hat die Geschichte von Elias und Miriam total gut gefallen! Die beiden sind herzliche Menschen und ich konnte nicht anders, als sie direkt in Herz zu schließen!
Das Buch hat sowohl Hochs und Tiefs und beides ist spannend und fesselnd ausgearbeitet. Besonders gut hat mir gefallen, dass die Gefühle realistisch und verständlich dargestellt wurden.
Ein toller Abschluss der Away-Reihe! Auch wenn ich mir gerne noch einen vierten Band über Miriams Schwester vorstellen könnte!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 15.08.2021

Eine Liebesgeschichte zum Mitfühlen!

Gegen den bittersten Sturm
0

Klappentext

Durch ihn wusste ich, dass es Sekunden gab, in denen alles perfekt zusammenpasste

Als ich ihm eines Abends plötzlich wieder gegenüberstand, konnte ich fühlen, wie mein Herz erneut zerbrach. ...

Klappentext

Durch ihn wusste ich, dass es Sekunden gab, in denen alles perfekt zusammenpasste

Als ich ihm eines Abends plötzlich wieder gegenüberstand, konnte ich fühlen, wie mein Herz erneut zerbrach. Denn für die Welt war er Connor Roe - einer der vermögendsten und einflussreichsten Männer New Yorks. Aber für mich war er der Mann, dem ich in einer Nacht vor zwei Jahren all meine Träume und tiefsten Geheimnisse anvertraut hatte. Für einen kurzen Augenblick hatten wir uns ineinander verliebt - weil wir wussten, dass wir uns nicht wiedersehen werden. Doch jetzt war er zurück in meinem Leben - wieder war es der falsche Zeitpunkt für uns. Und so zog er mich an sich und hielt mich einfach nur fest. Denn niemand wusste besser als Connor, dass man manchmal in den Trümmern stehen und hoffen musste, dass man lernte, mit den zerbrochenen Teilen zu leben.


Cover und Schreibstil

Das Cover ist passend zum Titel und der Geschichte gestaltet. Es zieht die Aufmerksamkeit auf sich und sieht im Regal einfach nur toll aus!
Der Schreibstil von BCC ist unverkennbar!


Eigene Meinung

Wow, was soll ich sagen?
BCC hat mich wieder einmal mit ihrer tiefgründigen Geschichte berührt.
Von Hass über Liebe, Lachen und Traurigkeit war alles dabei!
Die Charaktere, sowohl die schönen und unschönen Charakterzüge, sind perfekt ausgearbeitet. Die Protagonisten passen zueinander und haben mich zu keiner Zeit zweifeln lassen.
Die Geschichte ist einfach nur tiefgründig, bewegend und wunderschön!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 14.08.2021

Never too close

Never Too Close
0

Klappentext

Der erste Roman von Morgane Moncomble - der New-Adult-Sensation aus Frankreich!
Wenn aus besten Freunden plötzlich mehr wird ...
Seit sie gemeinsam in einem Aufzug eingeschlossen waren, sind ...

Klappentext

Der erste Roman von Morgane Moncomble - der New-Adult-Sensation aus Frankreich!
Wenn aus besten Freunden plötzlich mehr wird ...
Seit sie gemeinsam in einem Aufzug eingeschlossen waren, sind Loan und Violette beste Freunde. Das zwischen ihnen ist vollkommen platonisch - zumindest bis jetzt. Denn als Violette beschließt, dass sie nicht länger Jungfrau sein will, ist es Loan, den sie bittet, ihr auszuhelfen. Schließlich vertraut sie niemandem so sehr wie ihrem besten Freund. Loan ist von der Idee zunächst alles andere als begeistert, doch schließlich willigt er ein. Es ist ja nur dieses eine Mal ... oder?


Cover und Schreibstil

Das Cover ist ansprechend und auffallend gestaltet. Ich finde es sehr schön!
Der Schreibstil ist einfach zu lesen, jedoch haben unbeschriebene Ortswechsel meinen Lesefluss etwas gestört.


Eigene Meinung

Die Protagonisten Violette und Loan sind beide sehr eigen. Während Vio mit ihren Gefühlen und dem Verlassen ihrer Mutter zu kämpfen hat muss sich Loan nicht nur seiner Vergangenheit stellen. Beide Charaktere haben eine schwierige Situation in der Vergangenheit erlebt die sie geprägt haben. Dennoch halten die beiden immer zusammen und sind füreinander da!
Violettes offene und leicht kindliche Art ist zu Beginn des Buches für mich schwer nachzuvollziehen. Trotzdem passt ihre Art super zur Geschichte und ist bemerkenswert ausgearbeitet worden!
Ich hätte mir gerne im Verlaufe des Buches mehr Drama gewünscht, da so mehr Spannung entstehen würde. Auch die unbeschriebenen Ortswechsel haben mich leicht gestört, ich musste manche Seiten mehrmals lesen, weil ich dachte etwas überlesen zu haben.
Gegen Ende des Buches hat mich die Geschichte, dank des Dramas, ordentlich gefesselt und mitgerissen!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 12.08.2021

Eine tolle Liebesgeschichte!

Everything We Had
0

Klappentext

»Ich hasse diese Unsicherheit, das beklemmende Gefühl in meiner Brust, das mir vermittelt, ich sei in Gefahr. Noch vor einem Jahr gab es kaum etwas, wovor ich Angst hatte. Doch da war ich ...

Klappentext

»Ich hasse diese Unsicherheit, das beklemmende Gefühl in meiner Brust, das mir vermittelt, ich sei in Gefahr. Noch vor einem Jahr gab es kaum etwas, wovor ich Angst hatte. Doch da war ich auch noch die furchtlose Kate, die naiv mit offenen Armen durchs Leben gelaufen ist.«

Offen, optimistisch, lebensfroh – das ist Kate. Bis ein zutiefst traumatisches Erlebnis sie aus der Bahn wirft. Sie bricht das College in London ab und zieht sich zurück. Nur eines hält sie aufrecht: ihr Traum vom eigenen Café. Als sie die Chance bekommt, einen kleinen Laden in London zu mieten, setzt sie alles auf eine Karte. Doch sie hat die Rechnung ohne Aidan gemacht. Der Neffe der Inhaberin möchte das Geschäft in einen Buchladen verwandeln. Um ihren Traum zu verwirklichen, muss Kate mit Aidan zusammenarbeiten. Dabei kommen sie einander gefährlich nahe. Doch Kate kann es sich nicht leisten, dass jemand einen Blick hinter ihre Fassade wirft und entdeckt, dass ihre Seele in Scherben liegt …


Cover und Schreibstil

Das Cover ist wirklich schön gestaltet! Besonders gefällt mir, dass es nicht so schlicht wie die meisten New Adult Bücher ist.
Auch der Schreibstil ist toll. Ich konnte das Buch schnell und flüssig lesen.

Eigene Meinung

Die Protagonistin Kate war mir direkt sympathisch. Ihre Einschränkungen kamen für mich sehr realistisch und echt rüber. Ich konnte mit ihr mitfühlen, sowohl bei Hochs und Tiefs.
Aber auch Aidin ist mir sympathisch. Er hat tolle Charakterzüge, die Zusammen mit Kates Charakter eine tolle Mischung ergeben.
Im Ganzen hat mir das Buch gut gefallen! Ich hätte mir gerne kürzere Kapitel gewünscht. Ansonsten finde ich die Ausarbeitung der Gefühle und des Dramas perfekt.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 11.08.2021

Eine schöne Liebesgeschichte!

LEARN TO LOVE ME
0

Klappentext
Mein Leben war so gut gewesen, unkompliziert. Bis Allie auftauchte und alles durcheinanderbrachte. Mir jegliche Gleichgültigkeit nahm.

Als ich den Trip nach Dingle zugesagt hatte, konnte ich ...

Klappentext
Mein Leben war so gut gewesen, unkompliziert. Bis Allie auftauchte und alles durcheinanderbrachte. Mir jegliche Gleichgültigkeit nahm.

Als ich den Trip nach Dingle zugesagt hatte, konnte ich ja nicht ahnen, wie diese Entscheidung mein verkorkstes Leben beeinflussen würde. Wie das Zusammentreffen mit Allie alles verändern sollte.

Allein ihre Nähe lässt Gefühle in mir aufleben, die ich mit Absicht tief in mir vergraben und freiwillig gegen pure Gleichgültigkeit eingetauscht hatte.

Ich weiß, dass ich diese bedeutungsvolle Art zu fühlen verabscheuen sollte. Denn es ist absolut ausgeschlossen, dass Allie und ich jemals eine gemeinsame Zukunft haben werden. Dieses Wissen wird irgendwann der Anfang sein. Der Anfang, lieber sterben, statt leben zu wollen.


Cover und Schreibstil

Das Cover ist sehr schön und ansprechend gestaltet! Ich hätte mir auch gerne etwas aufregendes auf dem Cover vorstellen können, dass mehr Aufmerksamkeit auf sich zieht. Dennoch ist deren Schlichtheit wunderschön!

Auch der Schreibstil ist sehr schön. Ich konnte das Buch schnell und flüssig lesen.


Charaktere

Alice ist bereits zu Beginn des Buches Mutter eines sechsjährigen Sohnes. Die trägt viel Verantwortung, ist eine liebevolle Mama und steht mitten im Leben.
Im Laufe des Buches muss sie jedoch mit ihren Gefühlen kämpfen und wird einige Male auf die Probe gestellt.

Auch Shawn muss sich seinen Gefühlen stellen. Der selbstbewusste junge Mann hat eine harte Schale und einen weichen Kern. Aufgrund seiner Vergangenheit mit Fiona muss er wieder lernen zu lieben und mit Situationen abschließen zu können.

Die Ausarbeitung beider Protagonisten ist für mich authentisch und realistisch erarbeitet!


Eigene Meinung

"Lesen to Love me" macht seinem Titel alle Ehren! Es gibt nur wenige Bücher, deren Titel im Buch wieder aufgegriffen werden und die Geschichte auch darstellen.

Die Protagonisten waren mir wegen ihrer Unterschiedlichkeiten direkt sympathisch und haben mein Interesse geweckt.
Das Buch hatte immer ein bisschen Spannung zu bieten und lud zum Weiterlesen ein.

Mir besonders gut die Entwicklung von Shawn gefallen, wie er seine Mauern langsam einreißen lässt. Aber auch die Sprüche zu jedem Kapitelbeginn haben mein poetisches Herz aufblühen lassen.

Für mich hätten die Kapitel gerne kürzer sein können, da es dann nicht dazu neigt sich hinzuziehen.

Der Epilog der Geschichte ging mir jedoch etwas zu schnell. Ich hätte es besser gefunden, wenn er nicht so weit ausgeholt wäre. Trotzdem bildet das Ende einen schönen Abschluss!

Das Buch ist auf jeden Fall eine Empfehlung wert!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere