Profilbild von book_lover730

book_lover730

Lesejury Star
offline

book_lover730 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit book_lover730 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 25.07.2021

Emotional und fesselnd!

What if we Stay
0

Klappentext

Er steht für alles, was sie verabscheut. Ihrem Herzen lässt er dennoch keine Wahl
Amber Gills hat alles verloren: ihren Studienplatz, den Respekt ihrer Eltern und sämtliche Hoffnung, jemals ...

Klappentext

Er steht für alles, was sie verabscheut. Ihrem Herzen lässt er dennoch keine Wahl
Amber Gills hat alles verloren: ihren Studienplatz, den Respekt ihrer Eltern und sämtliche Hoffnung, jemals genug zu sein.
Nur durch die Beziehungen ihres Vaters erhält sie die Chance, ihren Abschluss zu retten. Als sie sich im Gegenzug im Architekturbüro ihrer Eltern beweisen soll, bietet Emmett ihr seine Hilfe an.

Er ist engagiert, zuvorkommend, ein Vorzeigestudent - und damit das exakte Gegenteil von Amber. Dass ihr Herz in seiner Gegenwart schneller klopft, kann Amber dennoch nicht verhindern.

Was sie nicht ahnt: Mit dem gemeinsamen Projekt setzt sie nicht nur Emmetts Vertrauen aufs Spiel ...


Cover und Schreibstil

Das Cover ist wunderschön, auffallend und typisch für New Adult gestaltet. Auf dem Buchrücken befindet sich auf allen Bänden der Trilogie die Zahl, um welchen Band es handelt. Ebenso sind alle Bände passend zueinander gestaltet.

Der Schreibstil ist einfach, flüssig und schnell zu lesen. Ich hatte keinerlei Probleme damit!


Eigene Meinung

In "What if we stay" werden tatsächlich mehrere wichtige Themen behandelt. Von Freundschaft, Beziehung und Familienverhältnissen bis hin zu Missbrauch. Alle Situationen sind gut in die Geschichte eingearbeitet und bieten auch Lösungsvorschläge an. Genau diese Hinsicht, lässt die Geschichte auf mich realistisch wirken!

Die Protagonistin Amber Gills hat eine unschöne Erfahrung hinter sich, die mit Abweisung und Abschiebung ihrer Eltern unter den Tisch gekehrt wird. Sie steht unter immensem Druck ihrer Eltern und versucht den Erwartungen des Namen "Gills" gerecht zu werden. Amber lernt im Laufe des Buches, dass ihre Gefühle einen echten Wert haben und Anerkennung verdienen.

Aber auch der Protagonist Emmett hat eine unschöne Vergangenheit, die er sich stellen muss. Er ist sehr liebevoll und legt sehr viel Wert auf Ehrlichkeit und Loyalität. Im Verlauf wird Emmett emotional getroffen und muss einer großen Verantwortung gegenüber seiner Familie umgehen.

Das Buch hat mich von Beginn an mitgerissen! Die Protagonisten habe ich direkt ins Herz geschlossen und konnte mich in die hineinversetzen. Gegen Ende wird das Buch nochmal sehr aufwühlend und hat mich emotional gefesselt. Ich konnte mit den Charakteren richtig mitfühlen!

Für mich ist "What if we stay" eine gelungene Fortsetzung die definitiv zu empfehlen ist.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 16.07.2021

Liebe braucht nur zwei Herzen

Liebe braucht nur zwei Herzen
0

Klappentext

Niemand kann besser loslassen als Liv. Als Ordnungsfee hilft sie ihren Kunden dabei, ihr Leben auszumisten – denn sie weiß ganz genau, dass es sich oft nicht lohnt, Dinge aufzubewahren. Genauso ...

Klappentext

Niemand kann besser loslassen als Liv. Als Ordnungsfee hilft sie ihren Kunden dabei, ihr Leben auszumisten – denn sie weiß ganz genau, dass es sich oft nicht lohnt, Dinge aufzubewahren. Genauso wenig, wie sich die Liebe lohnt. Als sie im Haus ihrer Eltern eine Kiste voller Jugenderinnerungen findet, beschließt Liv, endlich die Liebesbriefe von Flo, dem Nachbarsjungen, loszuwerden. Doch gerade als sie seine Briefe in die übervolle Mülltonne stampft, steht Flo plötzlich wieder vor ihr – groß, erwachsen und mit seiner stupsnasigen kleinen Tochter an der Hand. Livs Herz macht ganz unerwartet einen Salto. Doch bestimmt lässt sich auch Chaos im Herzen ganz leicht aufräumen … oder?


Cover und Schreibstil

Das Cover ist schön und passend zur Geschichte gestaltet. Auch der Titel lenkt den Leser in die richtige Genre Richtung.
Der Schreibstil und einfach und flüssig zu lesen.


Eigene Meinung

"Liebe braucht nur zwei Herzen" ist eine nette Geschichte, mich konnte sie jedoch leider nicht überzeugen.
Die Protagonistin Liv ist beruflich eine "Ordnungsfee" und sortiert mit ihren Kunden deren Gegenstände aus. Der Bezug zum Minimalismus hat mir gefallen, da dieses auch mit ihren Gefühlen in Verbindung gebracht wird.
Im Ganzen ist mir die Geschichte aber zu eintönig und leider auch zu uninteressant. Ich würde mir weniger Beschreibungen des Umfelds oder einer Tätigkeit wünschen und dafür mehr die Emotionen, Gedanken und Gefühle der Protagonisten in den Vordergrund stellen.
Leider habe ich das Buch nach knapp 150 Seiten abgebrochen, da es mir nicht zusagen konnte.
Ich wünsche trotzdem allen anderen Lesern/Leserinnen viel Spaß und bedanke mich beim Bloggerportal, dem Penguin Verlag und der Autorin für das Rezensionsexemplar!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 11.07.2021

Innige und gefühlvolle Geschichte

Wie die Stille vor dem Fall. Erstes Buch
0

Klappentext

Was macht dein Herz?
Es schlägt noch.

Bevor ich mich auf die Wette einließ, dass ich jedes Mädchen - selbst Shay Gable - dazu bringen würde, sich in mich zu verlieben, war ich mir sicher, ...

Klappentext

Was macht dein Herz?
Es schlägt noch.

Bevor ich mich auf die Wette einließ, dass ich jedes Mädchen - selbst Shay Gable - dazu bringen würde, sich in mich zu verlieben, war ich mir sicher, dass ich nichts von den Dingen, die Shay mir geben könnte, jemals wollte. Doch schon bald konnte ich an nichts anderes mehr denken: Glück. Das Gefühl, zu Hause zu sein. Einen sicheren Ort zu haben, um mich fallen zu lassen. Hoffnung. Liebe. Ihre Seele. Und ihr Licht. Doch was konnte ich ihr im Gegenzug geben? Meine Narben. Meine Angst. Meine Schwere. Meinen Schmerz. Meine Dunkelheit. Das war nicht fair. Und deshalb stieß ich Shay von mir. Ich sorgte dafür, dass sie niemals zu mir zurückkehren würde - bevor ich ihr sagen konnte, dass ich sie ebenfalls liebe.


Cover und Schreibstil

Das Cover ist sooo schön gestaltet! Der Titel ist passend zur Geschichte ausgewählt und wird im Buch wieder aufgegriffen.
Der Schreibstil ist emotional und einfach zu lesen.


Charaktere

Shay ist eine liebevolle, loyale und vor allem achtsame Persönlichkeit. Sie versetzt sich in ihre Mitmenschen hinein und ist immer liebevoll und hilfsbereit.
Auch Landon hat eine sehr starke Persönlichkeit. Seine Seele ist gebrochen und sein Herz verletzt. Er ist einsam und versucht seine Gefühle mit anderen Dingen zu kompensieren.

Eigene Meinung

Selten haben mich Charaktere so sehr überzeugt wie Landon und Shay!
Ihre Charakterzüge sind so wundervoll und vor allem tiefgründig. Bei jeder Handlung konnte ich ganz klar erkennen, warum Shay oder Landon so gehandelt hat. Ebenso konnte ich mich gut in ihre Gefühle hineinversetzen und die Geschichte so richtig in mich aufnehmen.
Besonders toll finde, dass in diesem Buch der männliche Protagonist Probleme hat und sich diesen stellen möchte. Die Umsetzung der dargestellten Probleme und dessen Lösungsfindung sind realistisch und glaubhaft gestaltet.
Ebenso gefällt mir die innige und vor allem treue Freundschaft der Clique. Die Freunde sind immer füreinander da und stehen sich in den härtesten Zeiten bei.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 24.06.2021

Lustige Begegnung verwandelt sich in Liebesgeschichte

The Memories We Make
0

Klappentext

Sich in ihn zu verlieben stand nicht auf ihrer To-Do-Liste
Persephone Alexander ist ein Mathegenie, liebt Organisation - und hat das "normale" Collegeleben irgendwie verpasst. Daher hat sie ...

Klappentext

Sich in ihn zu verlieben stand nicht auf ihrer To-Do-Liste
Persephone Alexander ist ein Mathegenie, liebt Organisation - und hat das "normale" Collegeleben irgendwie verpasst. Daher hat sie sich vorgenommen, bis zum Ende des Semesters eine Liste mit Erfahrungen abzuarbeiten und dabei unvergessliche Erinnerungen zu sammeln. Seph will feiern gehen, Freunde finden, sich verlieben - ihr erstes Mal erleben. Doch dafür braucht sie den richtigen Partner. Kurzerhand veranstaltet sie ein Casting und ist überrascht, als ausgerechnet College-Football-Star Reece Michaels sich dazu bereit erklärt, ihr beim Abhaken ihrer To-do-Liste zu helfen - ausgenommen beim Verlieben und dem Sex ...


Cover und Schreibstil

Das Cover ist sehr schön gestaltet. Es sticht mit seinem Muster und der farbenfrohen Gestaltung direkt ins Auge.
Der Schreibstil ist einfach und flüssig zu lesen.


Charaktere

Seph ist mir direkt sympathisch! Ihre ruhige und zurückhaltende Art, ihr Hobby Geige zu spielen und ihr Erscheinen, dass an eine Bibliothekarin erinnert habe ich direkt ins Herz geschlossen.
Aufgrund ihres distanzierten Kindheit fällt es Seph jedoch schwer das Verhalten ihres Gegenübers einzuschätzen. Insbesondere, wenn es um Komplimente und Zuneigungen geht.
Im Laufe des Buches wird sie selbstbewusster und lernt für ihre Meinung einzustehen.

Auch Reece habe ich sofort ins Herz geschlossen. Sein Beschützerinstikt gegenüber Seph macht ihn sehr sympathisch und lässt ihn realistisch wirken. Aber auch seine Nervosität und kleinen Unsicherheiten lassen ihn unperfekt perfekt wirken.


Eigene Meinung

Das Buch hat mich mit seinem Klappentext direkt angesprochen. Es beginnt mit einer lustigen Begegnung und verwandelt sich in eine fesselndeLiebesgeschichte mit Hochs und Tiefs.

Zu Beginn war ich etwas irritiert, weil ich direkt in die Geschichte "reingeworfen" wurde. Ein kleiner Vorspann, zB mit der Liste von Seph, hätte mir wirklich gut gefallen!

Ebenso ging es mir am Ende auf einmal viel zu schnell. Ich dachte erst, dass ich ein Kapitel übersprungen hätte, weil die Story sich direkt von "alles gut" auf "dramatisch" gewendet hat.

Die Idee mit der Liste der ersten Male finde ich echt klasse! Es hat Spannung, Humor und auch Romantik in die Geschichte gebracht.

Ich freue mich schon auf die nächsten Bände!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 21.06.2021

Be my tomorrow

Be My Tomorrow
0

Klappentext

Nur die Macht der Vergebung kann ihrer Liebe Flügel verleihen ...

Vor zehn Jahren wurde Zeldas Leben zerstört. Ihren Schmerz verarbeitet sie in ihrer Graphic Novel - aber kein Verlag will ...

Klappentext

Nur die Macht der Vergebung kann ihrer Liebe Flügel verleihen ...

Vor zehn Jahren wurde Zeldas Leben zerstört. Ihren Schmerz verarbeitet sie in ihrer Graphic Novel - aber kein Verlag will ihre Geschichte veröffentlichen. Doch dann trifft sie in New York auf Beckett - auch er trägt eine Last, die ihn nicht loslässt. Da sie sich keine eigene Wohnung in New York leisten kann und Beckett mit der Miete im Verzug ist, überredet sie ihn, sie als Mitbewohnerin aufzunehmen. Aus ihrer Zweckgemeinschaft wird schon bald viel mehr, und Zelda und Beckett beginnen ihr Herz füreinander zu öffnen - bis zu dem Moment, an dem sie gezwungen werden, sich zu entscheiden, ob sie an ihrem Schmerz festhalten oder dem Glück eine Chance geben wollen.


Cover und Schreibstil

Das Cover macht sich wunderschön im Bücherregal und ist passend zum Genre gestaltet.
Der Schreibstil von Emma Scott ist flüssig und einfach zu lesen.


Charaktere

Die Protagonisten Zelda und Beckett sind mir von Anfang an sympathisch.
Zelda ist eine junge Frau, die von Schuldgefühlen aus ihrer Vergangenheit geplagt wird. Diese Gefühle belastet sie und schränkt sie auch im Alltag ein. Trotzdem ist Zelda selbstbewusst und behält ihre Ziele im Auge.

Auch Beckett wird von Schuldgefühlen verfolgt. Er ist in einem Nebel gefangen und bittet nicht um Vergebung, weil er denkt es nicht verdient zu haben. Seine Situation lässt ihn nicht glücklich werden.


Eigene Meinung

Mir hat das Buch wirklich gut gefallen!

Die Einblicke in die Graphic Novel der Protagonisten gefällt mir sehr gut. So wusste ich woran die beiden arbeiten und konnte es mir besser vorstellen.

Besonders gut gefällt mir, dass die Geschichte über zwei gebrochene Seelen handelt, die sich gegenseitig unterstützen und aufraffen.

Da ich andere Bücher von Emma Scott bereits gelesen habe, hätte ich mir das Buch tiefgründiger vorgestellt. Trotzdem ist das Buch sehr gefühlvoll und vor allem gegen Ende kommt richtig Spannung auf.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere