Profilbild von book_lover730

book_lover730

aktives Lesejury-Mitglied
offline

book_lover730 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit book_lover730 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 11.05.2019

WOW!!

Weil ich Will liebe
0 0

Zusammenfassung
"Weil ich Will liebe" ist die Fortsetzung vom ersten Band "Weil ich Layken liebe".
Es führt die Liebesgeschichte zwischen Layken und Will weiter. Während Will bereits vor Jahren beide Elternteile ...

Zusammenfassung


"Weil ich Will liebe" ist die Fortsetzung vom ersten Band "Weil ich Layken liebe".
Es führt die Liebesgeschichte zwischen Layken und Will weiter. Während Will bereits vor Jahren beide Elternteile verloren hat, muss sich Layken erst seit kurzem mit dem Gedanken anfreunden, dass ihre Eltern von ihr gegangen sind. Durch dieses Schicksal ist sie Will ähnlicher als zuvor erwartet, denn beide sind nun in der Lage ihre kleinen Brüder alleine groß zuziehen.
Will und Layken erleben viele schöne Momente gemeinsam und müssen auch einige umso schwerere Momente gemeinsam durchstehen und füreinander da sein.

Eigene Meinung


Cover
Ich finde auch dieses Cover sehr gelungen. Es sieht super aus und passt zum vorherigen Band, sodass sie einheitlich im Regal stehen können.

Charaktere
Auch die Charaktere finde ich in diesem Buch unfassbar detailliert beschrieben. Die Aussehen wird passend beschrieben, sodass man sich die Personen und auch die Umgebung in der sie sich befinden einwandfrei vorstellen kann. Ebenso sind die Gefühle so genau beschrieben, das man regelrecht mitfühlen kann.

Story
Ich bin einfach nur überwältigt von diesem Buch! Ich wurde bereits durch den ersten Band ein großer Fan der Layken-Reihe, das durch den zweiten Band nur gestärkt wurde.
Ich finde die Geschichte sehr einfühlsam und detailliert beschrieben. Alle Situationen konnte ich mir aus jeglicher Sicht super vorstellen und auch nachempfinden. Die Geschichte war für mich durchgehend spannend. Vom weglegen des Buches ist absolute keine Rede. Ich finde nicht nur die schönen Momente die Layken und Will mit ihren Freunden und auch allein erleben sehr schön, sondern auch die traurigen. Denn ebenso beide Seiten haben gezeigt, das sie die Beziehung stärken und vieles machbar ist, auch unter anderen Umständen als "normal" vorgesehen.

Wer gerne Liebesgeschichten liest, in denen es um mehr als nur eine Romanze geht muss unbedingt dieser Reihe lesen!

Veröffentlicht am 30.04.2019

Eine Geschichte zum Mitfühlen!

Weil ich Layken liebe
0 0

Zusammenfassung

Layken muss nach dem Tod ihres Vaters mit ihrer Mutter und ihrem kleinen Bruder Kel nach Michigan umziehen. Gegenüber von ihnen wohnt Will mit seinem kleinen Bruder Caulder. Kel und Caulder ...

Zusammenfassung

Layken muss nach dem Tod ihres Vaters mit ihrer Mutter und ihrem kleinen Bruder Kel nach Michigan umziehen. Gegenüber von ihnen wohnt Will mit seinem kleinen Bruder Caulder. Kel und Caulder freunden sich auf Anhieb an und werden beste Freunde. Aber auch Layken und Will kommen sich näher und verlieben sich. Allerdings wird ihre Beziehung mächtig auf die Probe gestellt und sie müssen einige schwere Zeiten miteinander durchstehen die ein dauerndes Auf und Ab mit sich ziehen.


Charaktere

Die Charakter finde ich genau passend beschrieben. Ich konnte während dem Lesen mit Layken und Will mitfühlen und musste sogar ein paar wenige Tränen äußern aber auch viel lachen.

Layken ist sehr einfühlsam und ein aufgewecktes Mädchen, das bereits viele Schicksalsschläge einstecken musste. Nichts desto trotz rappelt sie sich immer wieder auf und versucht ihre Leben zu leben.

Will ist sehr aufmerksam und bekommt vieles mit, das anderen Menschen niemals aufgefallen wäre. Er ist ein klasse großer Bruder für Caulder. Seine Gefühle werden sehr ausführlich wiedergegeben, sodass man sich in seine Situation hinein versetzen kann.

Meine Meinung

Ich habe bereits selbst viel Gutes über dieses Buch gehört und kann mich dessen nur anschließen!
Nicht nur das Cover finde ich spitzenmäßig sondern auch die Charaktere und die Handlung.

Die Geschichte hat mich von Anfang bis Ende mit sich gezogen und mich mitfühlen lassen. Ich finde die Situation zwischen Layken und Will sehr rührend und finde deren Gefühle verdammt realistisch. Mir wurde nie langweilig und ich musste dauernd wissen wie es weitergeht. Dieses Buch gehört definitiv zu meinen Lieblingen und ich kann es nur weiterempfehlen für jeden der eine rührende aber sehr schöne Liebesgeschichte lesen möchte!

Veröffentlicht am 28.04.2019

Spricht mich leider nicht an

Blackwood
0 0

Cover

Ich finde dieses wundervolle kreative Cover sehr ansprechend. Es hat definitiv zu meiner Kaufentscheidung beigetragen. Es sieht sehr modern aus und weckt mein Interesse was es mit dem Untertitel ...

Cover

Ich finde dieses wundervolle kreative Cover sehr ansprechend. Es hat definitiv zu meiner Kaufentscheidung beigetragen. Es sieht sehr modern aus und weckt mein Interesse was es mit dem Untertitel "Briefe an mich" auf sich hat.

Ebenso finde ich die Karte im Einband sehr toll. Es hat geholfen sich in den Orten zurecht zu finden.

Schreibstil

Ich konnte das Buch schnell und flüssig lesen. Es ist daher einfach und verständlich aufs Blatt gebracht.

Charaktere

Die Charakter sind sehr gut beschrieben. Man erfährt über jede Person recht viel und über das ganze Buch hinweg verteilt. Wichtige Informationen zu Charakteren folgen zu den passenden Zeitpunkten, um Situationen zu verdeutlichen.

Eigene Meinung

Ich habe bereits viel Gutes von diesem Buch gelesen, bevor ich mich dazu entschieden habe es zu kaufen. Durch die vielen guten Rezensionen hatte ich hohe Erwartungen, die leider nicht erfüllt wurden.

Ich kann der Charakterisierung All-Age-Roman nicht zustimmen. Meiner Meinung nach ist es eher für jüngere LeserInnen gedacht, bis etwa 15 Jahre.

Die Handlung verläuft nach meiner Ansicht recht langweilig. Mir haben definitiv die Höhepunkte in der Geschichte gefehlt. Ebenso haben mich die Briefe nicht angesprochen, da sie die Geschichte nicht weiter angefochten haben, sondern nur das wiedergeben was man bereits wusste.

Ebenso wurde ich von den angesprochenen magischen Lebewesen enttäuscht. Diese werden zwar am Anfang des Buches und während der Handlung immer mal wieder erwähnt aber nicht wirklich in die Geschichte mit aufgenommen. Sie dienen eher als Nebenrolle, dabei sollten sie meiner Meinung nach eine größere und intensivere Rolle bekommen, um die Spannung zu fördern.

Veröffentlicht am 30.03.2019

Unglaubliches Ende!

Berühre mich. Nicht.
0 0

Klappentext

Als Sage in Nevada ankommt, besitzt sie nichts - kein Geld, keine Wohnung, keine Freunde. Nichts außer dem eisernen Willen, neu zu beginnen und das, was zu Hause geschehen ist, zu vergessen. ...

Klappentext

Als Sage in Nevada ankommt, besitzt sie nichts - kein Geld, keine Wohnung, keine Freunde. Nichts außer dem eisernen Willen, neu zu beginnen und das, was zu Hause geschehen ist, zu vergessen. Das ist allerdings schwer, wenn einen die Erinnerungen auf jedem Schritt begleiten und die Angst immer wieder über einen hereinbricht. So auch, als Sage ihren Job in einer Bibliothek antritt und dort auf Luca trifft. Mit seinen stechend grauen Augen und seinen Tätowierungen steht er für alles, wovor Sage sich fürchtet. Doch Luca ist nicht der, der er auf den ersten Blick zu sein scheint. Und als es Sage gelingt, hinter seine Fassade zu blicken, lässt das ihr Herz gefährlich schneller schlagen ...

Seitenzahl: 464


Rezension

Nicht nur das Cover sondern auch den Titel finde ich sehr gelungen. Das Buch weckte vom ersten Moment an mein Interesse und ist mir in der Buchhandlung dank seines einzigartigen Covers sofort ins Auge gefallen. Macht sich super im Bücherregal!
Die Handlung verläuft sehr flüssig und ich konnte der Story in jedem Moment folgen. Für mich gab es ein, zwei Tiefs in denen ich mich schwer getan habe weiterzulesen bis ein Hoch wieder kam, das mein vollstes Interesse geweckt hat.
Ich finde die Entwicklung zwischen den Charakteren wundervoll. Nicht nur die neue Freundschaft die zwischen Sage und April aufgebaut wird, sondern auch die langjährige Freundschaft mit Megan ist sehr detailgetreu und realistisch beschrieben. Ganz besonders hat mir die Entwicklung mit Luca gefallen (Ihr solltet diese Entwicklung lieber selber lesen).
Das Buch beinhaltet Wendungen die ich nicht erwartet hätte und die das Buch wohl zu einem meiner neuen Lieblinge gemacht haben.
Das Buch ist einfach und schnell lesbar. Sehr flüssig geschrieben mit vielen Hochs die einen zum Weiterlesen verleiten.
Für alle Roman Liebhaber kann ich dieses Buch nur weiterempfehlen. Kauft euch auf alle Fälle Band 2 bevor ihr das Buch beendet. Ihr werdet sofort wissen wollen wie es weitergeht! ;)

Veröffentlicht am 17.03.2019

Zeitreisen und eine spannende Geschichte rund um Besondere!

Der Atlas der besonderen Kinder
0 0

Zusammenfassung
Im neuen Teil der Besonderen Kinder Reihe wird es wieder sehr spannend und man taucht erneut in die Welt mit alten und neuen Besonderen ein, die aufregende Momente erleben.
In diesem Buch ...

Zusammenfassung
Im neuen Teil der Besonderen Kinder Reihe wird es wieder sehr spannend und man taucht erneut in die Welt mit alten und neuen Besonderen ein, die aufregende Momente erleben.
In diesem Buch lebt Hauptcharakter Jacob seit einigen Wochen wieder in der Gegenwart bei seinen Eltern in Amerika. Seine Familie kann immer noch nicht nachvollziehen was er erlebt hat und wovon er dauernd redet. Sie halten ihn für verrückt und wollen ihn in eine Psychiatrische Klinik bringen. Auf wem Weg dorthin werden sie allerdings von Jacobs besonderen Freunden aufgehalten. Zuerst dachte er, er würde träumen doch die Situation bewahrheitet sich und die Besonderen sind bei ihm in der Gegenwart. Gemeinsam versuchen sie herauszufinden wer Jacobs Großvater, Abe Portmann, wirklich war. Sie begeben sich auf eine lange Reise und finden sowohl einiges über Abe als auch über Jacob heraus. Denn dieser ist ebenfalls auf dem Weg sich selbst zu finden und einiges über sich und seinen Großvater in Erkenntnis zu erbringen.

Rezension
Ransom Riggs hat es wieder einmal geschafft mich in eine wundervolle, spannende und außergewöhnliche Welt eintauchen zu lassen. Nicht nur die Geschichte selber hat mich sehr gefesselt, sondern auch die Entwicklung neuer und alter Charaktere. Ich konnte nicht mehr aufhören zu lesen, da ich immer wissen musste wie es weiterging.
Als ich erfuhr das dieses Buch zu einer neuen Trilogie angehört, war mir klar ich musste dieses Buch lesen. Aber es dient nicht nur als Anfang einer neuen Trilogie sondern ist auch eine nahtlose Fortsetzung der ersten drei Bänder, die genauso fesselnd sind.
Auch dieser Teil lies sich flüssig und einfach lesen, die dazugehörigen Bilder fördern die Fantasie und geben eine gewisse Vorstellung vor, wie die Welt der Besonderen aussieht und ermöglicht es in die Welt voll und ganz einzutauchen.

Ich bin sehr begeistert von diesem Buch und kann es kaum noch abwarten wie es weitergeht!