Profilbild von dreamy_booklines

dreamy_booklines

aktives Lesejury-Mitglied
offline

dreamy_booklines ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit dreamy_booklines über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 09.01.2023

Fantasy mit einem Hauch von Italien

This Vicious Grace - Die Auserwählte
0

~This Vicious Grace - Die Auserwählte von Emily Thiede~




Handlung: "Es ist schwer zu glauben, dass etwas so wunderschönes so tödlich sein kann, oder?"

Alessa ist verzweifelt. Als auserwählte Finestra ...

~This Vicious Grace - Die Auserwählte von Emily Thiede~




Handlung: "Es ist schwer zu glauben, dass etwas so wunderschönes so tödlich sein kann, oder?"

Alessa ist verzweifelt. Als auserwählte Finestra ist es ihre Bestimmung, mit ihren Kräften das Land vor einem Angriff dämonischer Wesen zu schützen. Doch sie hat ihre magische Gabe nicht unter Kontrolle - alle Menschen, die sie berührt, sterben. Um niemanden mehr zu gefährden, lebt sie daher vollkommen isoliert im Palast. Als auch noch ein Attentat auf sie verübt wird, engagiert Alessa einen Leibwächter: Dantes Kennzeichnung als Verbrecher und sein dunkler Blick reichen normalerweise aus, um andere auf Abstand zu halten. Doch je mehr Zeit Alessa mit ihm verbringt, desto besser lernt sie den Mann hinter der abweisenden Maske kennen - und desto mehr sehnt sie sich nach seiner Berührung. Doch wie sollen sie sich jemals nahekommen, wenn ihre Gabe seinen Tod bedeuten könnte?




Meine Meinung: Ich habe von Emily Thiede zuvor noch kein Buch gelesen und hatte es schon vor längeren Zeit auf Bookstagram und Booktok gesehen und war sehr auf die Geschichte gespannt. Umso mehr hat es mich gefreut als ich gehört habe das es auch Deutsch erscheinen wird.

Der Schreibstil der Autorin hat mich während des lesen sehr in seinen Bahn gezogen, sie hat es geschafft selbst in Szenen in denen nichts Actionreiches passiert ist, mich in den Bahn zu ziehen, weshalb ich kaum aufhören konnte, das Buch zu lesen. Sie hat es durch das Worldbuilding und ihren Schreibstil geschafft ein Setting mit Fantasie Anteil und einem Italischen Flair zu erschaffen, das mich fasziniert hat und mich sehr überzeugen konnte.



Das Cover von „This Vivious Grace“ finde ich einfach wunderschön. Ich folge der Designerin schon länger auf Instagram und liebe ihre Werke sehr, mit dem Cover dieses Buches hat sie sich aber selbst übertroffen, es fast die Stimmung des Buches einfach so gut zusammen. Der Türkise Hintergrund, der sehr stark an ein Meer erinnert, passt einfach perfekt, da das gesamte Buch auf einer Insel spielt, die umgeben ist, von Meer. Aber auch die Blumen und Blätter die das Cover verzieren, passen einfach so so gut zu der Ästhetik des Buches. Und das es zu dem auch noch vergoldet ist, ist einfach die Kirsche auf der Sahne.

Mich hat es sehr gefreut, das LYX diese Reihe übersetzen lässt, da ich sie mir eigentlich auf Englisch kaufen wollte, aber da ich es mehr mag auf Deutsch zu lesen, war es die perfekte Gelegenheitmich. Mit fast 520 Seiten,es schon ein etwas längeres Buch, leider gab es für mich deshalb auch Szenen die zu lang waren, zwar hat der Schreibstil der Autorin wieder wett gemacht, aber für mich hätte das Buch gerne auch nur 450 Seiten haben können.

Der Anfang war auch etwas schwer, da ich erst mit den Magiesystem und den Charakteren warm werden musste, aber nach und nach wurde es dann immer besser, so das ich mich schnell an alles gewöhnen und ein tolles Leseerlebnis haben konnte.

Zu der Handlung kann ich nur sagen das sie mich auf jeden Fall sehr gut gefallen hat. Die Idee mit den Fonte und der Magie Übergabe hat mich gecatcht und das gesamte Magie System war einfach unheimlich gut durch dacht. Der Kampf am Ende des Buches, wo alles daraufhin gearbeitet hat, fand ich aber leider ein bisschen enttäuschend, es ging mir alles viel zu schnell und ich denke, es wäre besser gewesen, hätte die Autorin diese Szenen ein bisschen länger gemacht.Innerhalb der Geschichte gab es aber sehr viele coole Wendungen und auch Plotttwist, die mich dann doch sehr überrascht haben, da ich damit nicht gerechnet hatte. 





Die Charaktere haben mir auch alle gut gefallen. Besonders Alessa, Dante und die anderen Fonte habe ich in mein Herz geschlossen. Ich fand es immer wieder toll, wie die Charaktere miteinander interagiert habe, nachdem verschiedene Sachen sich geändert hatten. Es war sehr interessant die Entwicklungen der verschiedenen Charaktere zu verfolgen und zusammen mit ihnen ein kleines Abenteuer zu erleben.
Innerhalb der Geschichte fand dich aber besonders die Schicksale von Alessa und Dante sehr schlimm, die beiden haben einfach viele schlimme Sachen erlebt und ich habe das Gefühl, das sie nur gemeinsam heilen könnte.



Auch sehr schön fand ich die Liebesgeschichte zwischen Dante und Alessa, dadurch das Alessa dachte, das sie nie wieder jemand lieben und berühren kann, fand ich es umso schöner die schönen Momente zwischen ihr und Dante zu erleben.






Fazit: Das Buch bekommt von mir abschließend 4 von 5 Sterne und ich bin jetzt schon sehr gespannt auf den nächsten Teil, der auch schon im September erscheinen wird. Wer lust auf Romantasy in einem Italienischen Angehauchten Fantasy Setting hat, wird Vicious Grace lieben.

  • Einzelne Kategorien
  • Handlung
  • Erzählstil
  • Charaktere
  • Cover
  • Gefühl
Veröffentlicht am 27.12.2022

Das Food-Universe geht weiter

Spicy Noodles – Der Geschmack des Feuers
0

~Spicy Noodles - Der Geschmack des Feuers von Marie Graßhoff~

Inhalt: Da ihn alle New Yorker Universitäten abgelehnt haben, muss Toma notgedrungen im Restaurant seines Großvaters Shiro arbeiten. Über ...

~Spicy Noodles - Der Geschmack des Feuers von Marie Graßhoff~

Inhalt: Da ihn alle New Yorker Universitäten abgelehnt haben, muss Toma notgedrungen im Restaurant seines Großvaters Shiro arbeiten. Über Shiros Geschichten kann er nur den Kopf schütteln. Ihre Familie, so behauptet er, stamme von einem shintoistischen Feuergott ab und ein paar schlichte Essstäbchen in ihrem Besitz seien magische Gegenstände! Statt der Legende nachzugehen, macht Toma lieber der Stammkundin Akari schöne Augen. Als jedoch finstere Gestalten auftauchen und kurz darauf die Stäbchen gestohlen werden, beginnt Toma zu zweifeln. Gemeinsam mit Akari macht er sich an die waghalsige Verfolgung der Diebe - nicht ahnend, dass sie damit in einen jahrhundertealten Krieg hineingezogen werden ...


Meine Meinung: Da mich Band 1 Hard Liquor leider gar nicht überzeugen konnte, war ich schon sehr gespannt darauf ob Tomas Geschichte mich überzeugen kann und siehe da, sie hat mir sogar relativ gut gefallen, so das ich auch Band 3 eine Chance geben werde.
Der Inhalt des Buches konnte mich allein durch seine Plotttwist und durch seine Charaktere überzeugen, die mir dann doch ans Herz gewachsen sind. Die Geschichte von Toma und Akari hätte zwar noch etwas tiefgründiger seien können, bekommt aber trotzdem 4 von 5 Sternen von mir.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 27.12.2022

Wunderschöner Abschluss

Midnight Chronicles - Nachtschwur
0

~Midnight Chronicles - Nachtschwur von Laura Kneidl & Bianca Iosivoni~

Inhalt: Schon seit ihrer gemeinsamen Hunter-Ausbildung ist Jules Marlowe unsterblich in Harper Iwanow verliebt. Er ist überzeugt, ...

~Midnight Chronicles - Nachtschwur von Laura Kneidl & Bianca Iosivoni~

Inhalt: Schon seit ihrer gemeinsamen Hunter-Ausbildung ist Jules Marlowe unsterblich in Harper Iwanow verliebt. Er ist überzeugt, dass hinter der kühlen Fassade der Magic Huntress noch so viel mehr steckt. Doch als Jules in einen Vampir verwandelt wird, verschwindet auch der letzte Funken Hoffnung für Harper und ihn. Nicht nur, dass er nun zu den Wesen gehört, welche die Huntress bekämpft, er verletzt im Blutrausch auch ihren Zwillingsbruder schwer. Nun sinnt Harper auf Rache und macht unerbittlich Jagd auf Jules. Aber als sie ihm schließlich gegenübersteht, sieht sie vor sich keinen blutrünstigen Vampir, sondern nur den Mann, der ihr Herz gefährlich schnell schlagen lässt ...

Meine Meinung: Da Nachtschwur der letzte Band der 6-Reihigen Reihe ist, war ich schon sehr gespannt darauf wie alles Enden wird, und wurde auch nicht enttäuscht. Julez mochte ich schon seit seinem ersten Auftritt und hatte mich dann auch sehr darüber gefreut, das er sein eigenes Buch bekommt. Harper hatte man davor kaum kennengelernt, aber in diesem Band wurde ihre Geschichte dann auch endlich erzählt.
Das Buch und besonders sein Inhalt konnte mich sehr überzeugen und ich freue mich sehr darauf mehr von den Autorinnen zu lesen

Fazit: Nachtschwur war der perfekte Abschluss für die Midnight Chronicles-Reihe die ich nur wärmstens Empfehlen kann. 4,5 von 5 Sternen.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 24.11.2022

Düstere Fantasy mit einem Hauch von Schatten

Book of Night
0

~Book of Night von Holly Black~


Handlung: Charlie Halls Welt ist davon geprägt das Menschen ihre Schatten kontrollieren können. Als Betrügerin versucht sie, zusammen mit einem normaleren Job als Barkeeperin ...

~Book of Night von Holly Black~


Handlung: Charlie Halls Welt ist davon geprägt das Menschen ihre Schatten kontrollieren können. Als Betrügerin versucht sie, zusammen mit einem normaleren Job als Barkeeperin über die Runden zu kommen und sich von der Schattenwelt zu distanzieren , aber als sie wieder zurück in die Schattenwelt gezogen wird, durch komische Unfälle, dreht ihr Leben sich wieder um Morde, Verbrechen und um einen alten Bekannten.


Meine Meinung: Da ich die Elfenkronen-Reihe von Holly Black sehr mochte, habe ich mich schon sehr auf ein neues Buch der Autorin gefreut, besonders da es Dark Fantasy ist und ich dieses Genre sehr liebe. Dunkle Schattenmagie, ein geheimnisvoller Mord, eine mächtige Verbrechervereinigung und eine unmögliche Liebe, damit hatte mich der Klappentext gecatcht.
Aber leider hat sich das Buch als eines Herausgestellt, was mich nicht wirklich überzeugen konnte, obwohl ich das unbedingt wollte.

Erstmal kann ich aber sagen das ich das Cover liebe. Das Blau, passt einfach perfekt zu den Gold Applikationen der Schrift und auch der Mond, mit dem Schwarzen Hintergrund, zieht einfach nur Traumhaft aus.

Aber jetzt zum Inhalt des Buches, Charlie Hall ist eine sehr interessante Persönlichkeit, wie ich empfinde. Sie ist durch ihre Vergangenheit, besonders im Umgang mit Erwachsenen, die sie benutzten, sehr geprägt. Anfangs habe ich sie und ihre Taten nicht wirklich verstehen können, wie eigentlich das ganze Buch. Aber nach und nach, als sich mir ihre Vergangenheit offenbart hat, hab ich sie auch besser verstanden.

Auch die anderen Charaktere musste ich erst näher kennenlernen, was leider nicht bei jedem funktioniert hat, ich hatte das Gefühl als wären die Nebencharaktere eigentlich nur Schatten (kleiner Wortwitz) und nicht wirklich Teil der Geschichte. Wenn ich aber sehr mochte, war Vince, er war ein cooler Charakter und all die Geheimnisse, die um ihn aufgedeckt wurden, haben ihn nur noch spannender gemacht,

Zur Handlung selbst kann ich nur sagen, dass ich Anfangs wirklich kaum etwas verstanden habe, gegen Ende hin wurde es besser, aber ich glaube ich müsste es noch zweimal lesen, um alles zu verstehen. Ich glaube mal einfach das es daher kommt, dass das Buch nicht für meine Altersklasse geschrieben wurde. Es wäre vielleicht auch sehr hilfreich gewesen, hätte es ein Glossar gegeben, in dem einige Fachbegriffe erklärt hätte, werden können.


Fazit: Das Ende hat mir wirklich sehr gut gefallen und ich bin schon sehr gespannt auf die Fortsetzung, aber das erst drittel des Buches hat mich nicht wirklich gecatcht, weshalb ich dem Buch nur drei Sterne geben kann.
(Rezensionsexemplar)

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 24.11.2022

Bin schon sehr gespannt auf die Fortsetzung

Scepter of Blood. Kuss der dunkelsten Nacht (Scepter of Blood 1)
0

~Scepter of Blood von Lexy v. Golden~

Inhalt :Jedes Jahr zur Sommersonnenwende soll in einem abgeschiedenen Dorf eine junge Frau dem Dämonengott geopfert werden, um ihn gnädig zu stimmen. Jede von ihnen ...

~Scepter of Blood von Lexy v. Golden~

Inhalt :Jedes Jahr zur Sommersonnenwende soll in einem abgeschiedenen Dorf eine junge Frau dem Dämonengott geopfert werden, um ihn gnädig zu stimmen. Jede von ihnen wird am Waldrand an ein Holzkreuz gebunden und Nodir dargeboten, bis er sie zu sich holt. Voller Entsetzen hört Sóley, wie bei dem diesjährigen Fest ihr Name vom König ausgerufen wird. Doch kurz vor der Opfergabe gelingt ihr das Unmögliche: Sie kann sich mithilfe ihrer Freundin Layla befreien und flieht in die Tiefen des Waldes. Dort kann nur einer Sóley vor dem Zorn des Dämonengottes retten: der Herrscher des Siebten Reiches, dessen Dunkelheit die junge Frau ebenso fasziniert wie fürchtet. Denn sie scheint ihm ähnlicher zu sein als sie glaubt ...
Kämpfe gegen die dunkle Seite in dir.

Meine Meinung: Endlich gibt es wieder ein neues Fantasy Buch von Lexy v. Golden. Ich habe lange drauf gewartet und kann nur sagen das sich das warten gelohnt hat.
In dem Buch geht es um Soley, eine meiner Achtung nach, tolle Protagonistin, die einem Dämonengott geopfert werden soll, aber bevor das passiert, zusammen mit ihrer Freundin flieht und braucht dafür die Hilfe vom Herrscher des siebten Reiches, dem geheimnisvollen Chester.
Ich mochte Soley sehr, sie war mal nicht eine dieser naiven Protagonistinnen, die alles glauben und dann merken, das sie die ganze Zeit benutzt wurden. Sie ist nicht auf den Mund gefallen, steht für sich selbst ein und hat dabei eine sehr symphytische Art.
Bei Chester muss ich leider sagen, das ich mit ihm nicht ganz warm werden konnte, er war mir immer wieder unsympathisch und wenn er mal besser wurde, wurde er wenig später wieder unnahbar. Ich hoffe das sich das in den nächsten Teil der Reihe ändern wird.
Auch die restlichen Protagonisten konnten mich überzeugen und ich bin schon sehr gespannt, was noch alles passieren wird.
Der Plot des Buches konnte mich auch sehr überzeugen und ich kann nur sagen, das ich nach diesem Ende unbedingt eine Fortsetzung brauche.

Fazit: Das Buch bekommt 4 von 5 Sternen von mir. Es hat mir sehr gut gefallen und ich kann es nur jedem empfehlen der Lust auf ein gutes Fantasy Buch hat.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere