Cover-Bild Lord Westerhams Töchter

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

9,99
inkl. MwSt
  • Verlag: Tinte & Feder
  • Genre: Romane & Erzählungen / Historische Romane
  • Seitenzahl: 430
  • Ersterscheinung: 10.07.2018
  • ISBN: 9782919801466
Rhys Bowen

Lord Westerhams Töchter

Peter Groth (Übersetzer)

Ein facettenreiches Drama über die Wirren des Krieges, Vertrauen, Verrat und starke Frauen von Bestsellerautorin Rhys Bowen.

Grafschaft Kent, 1939: Die fünf Töchter von Roderick Sutton, Earl of Westerham, führen das idyllische Landleben der britischen Oberschicht, als der Krieg über England hereinbricht. Plötzlich sind Lebensmittel knapp, Freunde werden als vermisst gemeldet und im Wald von Farleigh Place liegt ein toter Soldat. Wer war der Mann und auf wessen Seite stand er? Und vor allem – was wollte er so nah an Farleigh Place?

Die Suche nach Antworten führt den MI5-Mitarbeiter Ben Cresswell, einen Freund der Suttons, auf die Spur von Spionen, Verrätern und Verschwörungen – und in die Nähe seiner großen Liebe Pamela Sutton, die bisher nur Augen für den Kriegshelden Jeremy hatte. Doch auch Pamela spielt nicht mit offenen Karten …

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 06.08.2018

Very british

0 0

England im Jahre 1941. Der Krieg tobt seit zwei Jahren und es ist kein Ende in Sicht. Im Gegenteil, es wird die Invasion der deutschen Truppen befürchtet. Ben Cressham wird bei seiner Arbeit vom MI5 rekrutiert, ...

England im Jahre 1941. Der Krieg tobt seit zwei Jahren und es ist kein Ende in Sicht. Im Gegenteil, es wird die Invasion der deutschen Truppen befürchtet. Ben Cressham wird bei seiner Arbeit vom MI5 rekrutiert, als in der Nähe seines Heimatdorfs ein deutscher Spion tot aufgefunden wird. Er soll herausfinden, ob jemand im Dorf oder den anliegenden Herrenhäusern etwas damit zu tun haben könnte. Hierbei trifft er auf seine Jugendliebe Pamela und seinen Freund aus Jugendtagen Jeremy wieder.
Ich kannte Rhys Bowen schon von ihren zeitgenössischen Krimis, hatte aber schon lange nichts mehr von ihr gelesen.
Mit diesem historischen Spionageroman hat sie mich aber total abgeholt. Die ganze Geschichte war höchst geheimnisvoll und auch wenn man den einzelnen Protagonisten meist einen Schritt voraus ist, wird doch erst ganz zum Schluss klar, um was es eigentlich geht. Besonders gut gefallen hat mir dabei, dass sowohl Pamela als auch Ben unabhängig voneinander für unterschiedliche Abteilungen der Geheimdienste arbeiten und die beiden mit niemanden über ihre Tätigkeit sprechen dürfen. Dadurch bekommt man als Leser einen deutlich besseren Überblick, als es die beiden einzeln haben.
Ich habe bis zum Schluß mitgerätselt, um was es denn eigentlich ging und dann fast atemlos die letzten Seiten bis zum Showdown verschlungen.
Die Schreibweise fand ich sehr angenehm, fast wie in einem guten Agatha Christie Roman, sehr britisch. Das hat hervorragend zu der Gesellschaftsschicht gepasst, in der der Roman spielt.
Ich kann dieses Buch nur weiterempfehlen, es lässt sich toll lesen und ist bis zum Ende hin spannend.

Veröffentlicht am 05.08.2018

Der Tote von Farleigh Place

0 0

1939 Kent. Farleigh Place ist das Gut von Roderick Sutton, dem Earl of Westerham. Der Zweite Weltkrieg hat dafür gesorgt, dass die Familie zusammenrücken muss, denn in einen Flügel des Hauses zieht das ...

1939 Kent. Farleigh Place ist das Gut von Roderick Sutton, dem Earl of Westerham. Der Zweite Weltkrieg hat dafür gesorgt, dass die Familie zusammenrücken muss, denn in einen Flügel des Hauses zieht das englische Militär ein. Die frühere Idylle mit nachmittäglichen Teestunden und sorglosen Abendgesellschaften ist endgültig vorbei. Pamela, eine der fünf Töchter des Earl arbeitet freiwillig als Sekretärin mit Geheimhaltungsstufe in einer Regierungsabteilung in der Nähe von London, während ihr Freund Jeremy bei der englischen Luftwaffe ist. Ihr guter Freund Benjamin ist beim MI5, doch davon weiß niemand etwas. Als die jüngste Tochter Phoebe auf dem Grundstück von Farleigh einen toten Fallschirmspringer findet, ist die Aufregung groß, denn schon bald stellt sich heraus, dass die Uniform des Toten nicht echt ist. Diese Nachricht erreicht auch den englischen Geheimdienst. Pamela wird auf einmal auf Urlaub nach Hause geschickt und auch Benjamin erhält von höchster Stelle den Befehl, verdeckt für den MI5 zu ermitteln. Zu wem wollte der tote Soldat?
Rhys Bowen hat mit seinem Buch „Lord Westerhams Töchter“ einen sehr unterhaltsamen Roman vor historischer Kulisse vorgelegt, der den Leser von der ersten Seite an zu fesseln weiß. Der Schreibstil ist flüssig und lässt den Leser schnell in die Handlung eintauchen, um eine Reise durch die Zeit anzutreten und während der Kriegsjahre auf dem Adelsgut Farleigh Place zu landen und dort die Familie des Earls nebst ihren Nachbarn und Freunden bei ihrem Treiben zu beobachten. Die Geschichte wird so erzählt, dass der Leser sämtliche Familienmitglieder gut kennenlernt und sich ein Bild von ihnen machen kann. Der Mix aus Spionage, Liebesgeschichte und Familienleben ist sehr lebendig und kurzweilig. Sehr deutlich zeigt der Autor auf, wie gut es den Menschen auf dem Land noch immer geht im Vergleich zu den Bewohnern von London. Sie müssen sich zwar räumlich einschränken und auch nicht alle Lebensmittel sind verfügbar, dennoch können sie sich noch selbst verpflegen und haben durch Tauschgeschäfte und die Jagd keine großen Mängel zu erleiden. Dennoch verlieren auch sie Familienangehörige und Freunde durch den Krieg. Die Landschaftsbeschreibungen sind sehr malerisch, so dass der Leser sich das Anwesen und die unmittelbare Nachbarschaft wunderbar vorstellen kann.
Die Charaktere sind liebevoll und charmant ausgestaltet, sie sind alle grundverschieden und individuell angelegt, sodass sie sehr authentisch und lebendig wirken. Der Leser kann sich in sie hineinversetzen und mit ihnen fühlen sowie ihre Reaktionen nachvollziehen. Pamela ist eine sehr sympathische Frau, die sich im Krieg nützlich machen will und für die Regierung in London arbeitet. Sie ist hilfsbereit, mutig und mit der richtigen Portion an Herz ausgestattet. Benjamin ist der Sohn des örtlichen Pfarrers. Schon von Kindesbeinen an ist er mit Pamela und Jeremy befreundet, obwohl beide dem Adel entstammen. Er ist intelligent, warmherzig und heimlich in Pamela verliebt, obwohl er um die Aussichtslosigkeit der Situation weiß. Jeremy ist ein Hansdampf in allen Gassen. Er geht gern Risiken ein, ist immer auf der Suche nach einem Abenteuer und der Auserwählte von Pamela. Margot ist eine von Pamelas Schwestern, die in Paris eine Ausbildung als Modedesignerin macht und sich in einen Franzosen verliebt hat, der der Resistance angehört. Auch die übrigen Protagonisten wie Phoebe und Alfie tragen zur Spannung der Handlung bei und machen sie abwechslungsreich.
„Lord Westerhams Töchter“ ist eine spannende Lektüre, die den Leser von Beginn an in die Handlung hineinsaugt und sich als wahrer Pageturner entpuppt. Gute Unterhaltung ist hier garantiert. Absolute Leseempfehlung für eine kurzweilige Lektüre!

Veröffentlicht am 12.07.2018

Verbindet gekonnt Spannung, Drama und große Gefühle

0 0

Bisher war das Leben für die Töchter des Earl of Westerham beschaulich - zwischen 5-Uhr-Tee, Gesellsschaften und Landidylle war kein Platz für Aufregungen. Doch das ändert sdich, als 1939 das britische ...

Bisher war das Leben für die Töchter des Earl of Westerham beschaulich - zwischen 5-Uhr-Tee, Gesellsschaften und Landidylle war kein Platz für Aufregungen. Doch das ändert sdich, als 1939 das britische Königreich mit in die Wirren des Zweiten Weltkrieges gezogen wird .
Vorbei ist es mit der Schlemmerei, nahestehende Freunde gelten als vermisst und dann ist da auch ein toter Soldat, der im Wald gefunden wird.
Als wäre das nicht schon genug, steht plötzlich ein Mitarbeiter des MI5 auf dem Gut und beginnt seine Ermittlungen…

"Lord Westerhams Töchter" ist ein Roman, der fesselnder, spannender und packender nicht sein könnte. Die perfekte Mischung aus Drama, Liebesgeschichte und historischem Roman zieht mich von der ersten Seite in seinen Bann und lässt mich nicht mehr los.
Die Charaktere sind facettenreich ausgearbeitet, nehmen mich an der Hand und lassen so die Geschichte um Vertrauen, Verrat und starken Frauen sehr lebendig werden. Es fühlt sich an wie eine Zeitreise, die ich durchlebe und so werde ich ein Teil der Geschichte und direkt in die Ereignisse auf dem Gut katapultiert.
Die Spannung ist dabei greifbar, die Handlung ist atmosphärisch sehr dicht und der kraftvolle Erzählstil geizt nicht mit Wendungen, die ich so nicht verhergesehen habe. Es entsteht ein wunderbares Geflecht aus geschickt dramaturgisch aufgebautem historischen Roman, einer einfühlsamer Liebesgeschichte und eine Hommage an die starken Frauen des Zweiten Weltkrieges.

Herzlichen Dank an den Verlag, der mir dieses Lese-Exemplar kostenfrei über NetGalley zur Verfügung gestellt hat. Diese Tatsache hat jedoch nicht meine ehrliche Lesermeinung beeinflusst.

LordWesterhamsTöchter

NetGalleyDE