Cover-Bild Asklepios
(4)
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

8,99
inkl. MwSt
  • Verlag: edition krimi
  • Themenbereich: Belletristik - Thriller: Psycho
  • Genre: Krimis & Thriller / Krimis & Thriller
  • Ersterscheinung: 13.02.2020
  • ISBN: 9783946734703
Charlotte Charonne

Asklepios

Thriller
Ein grausamer Mörder. Ein Gott der Heilkunst. Eine perfide Therapie.

Als die fünfjährige Emma entführt und ermordet wird, zerbricht das Leben ihrer Familie. Nur schwer finden sich die Angehörigen mit Emmas Tod ab. Jahre später wird ihr Mörder aus dem Gefängnis entlassen, kurz danach verschwindet er spurlos. Wurde er entführt? Hat er wieder ein Mädchen in seiner Gewalt?

Die Kommissare Ruby und Spike versuchen, die Lügen und Geheimnisse rund um den Fall zu durchschauen. Doch während das Ermittlerduo noch die Fäden entwirrt, befindet sich Emmas Mörder in der Hand von Asklepios, dem Gott der Heilkunst ...

Weitere Formate

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 28.05.2020

Die Rache an einem Kindermörder

0


Die kleine Emma wird ermordet und der Straftäter Georg Schwarz verurteilt. Lebenslänglich ist zu wenig, findet mindestens eine Person. Nach der Entlassung wird Georg Schwarz entführt und verschwindet. ...


Die kleine Emma wird ermordet und der Straftäter Georg Schwarz verurteilt. Lebenslänglich ist zu wenig, findet mindestens eine Person. Nach der Entlassung wird Georg Schwarz entführt und verschwindet. Ruby und Spike von der Polizei versuchen ihn zu finden. Ob ihnen das gelingt und wenn ja, in welchem Zustand?

Meine Meinung:

Ein äusserst spannendes Buch mit einem blumigen und sehr detaillierten Schreibstil, was aussergewöhnlilch erfrischend zu lesen ist. Das Buch wartet mit Überraschungen und Wendungen auf, dass der Leser bis zum Schluss nicht weiss, wie die Geschichte endet, obwohl nach 2/3 das Ende eigentlich schon klar war. Oder doch nicht? Es ist eine brutale Geschichte und nichts für Zartbesaitete. Das Ende fand ich sehr passend und hat mir äusserst gut gefallen. Bitte noch viel mehr von dieser Autorin.
Das Cover ist ein Hingucker und wäre mir in jedem Buchladen aufgefallen, gefällt mir sehr gut.

5 Sterne von mir und eine klare Kaufempfehlung für Leser mit starken Nerven.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 09.04.2020

Der perfekte Plan

0

„Asklepios“ von Charlotte Charonne ist ein Thriller, der unter die Haut geht. Es geht um einen Pädophilen, der von seinen Opfern gerächt wird. Alles was ihm widerfährt hat er verdient. Niemand hat das ...

„Asklepios“ von Charlotte Charonne ist ein Thriller, der unter die Haut geht. Es geht um einen Pädophilen, der von seinen Opfern gerächt wird. Alles was ihm widerfährt hat er verdient. Niemand hat das Recht Kinder sexuell zu missbrauchen und zu töten. Sehr wohl durchdacht und perfekt ausgeführte Selbstjustiz und eine Irrfahrt der ermittelnden Kommissare.
Der Thriller hat sich sehr gut lesen lassen. Die medizinischen Eingriffe sind gut erklärt und wohl verdient. Ein sehr ausgeklügeltes Werk, das mir sehr gut gefallen hat und deshalb 5 Sterne bekommt.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 15.03.2020

Ein Psychothriller,der unter die Haut geht!!!

0

"ASKLEPSIOS"ist ein Thriller von Charlotte Charonne,der mich von der ersten bis zur letzten Seite in den Bann gezogen hat. 
Ein Psychothriller,der bei mir sehr viele emotionale Momente hervorgerufen hat.
Auch ...

"ASKLEPSIOS"ist ein Thriller von Charlotte Charonne,der mich von der ersten bis zur letzten Seite in den Bann gezogen hat. 
Ein Psychothriller,der bei mir sehr viele emotionale Momente hervorgerufen hat.
Auch jetzt,während ich diese Rezension hier schreibe, habe ich die Bilder und Momente ,die die Autorin wunderbar im Thriller beschrieben hat,mehr als deutlich vor mir,obwohl es schon ein paar Tage her ist,seit ich das Buch beendet habe.
Ich hatte Gänsehautmomente,oft ist mir ein Schauer über den Rücken gelaufen. 
Die Autorin beschreibt die Protagonisten,die Handlungen sowie Orte dieser schrecklichen,aber leider sehr realen Geschichte perfekt.
Die Gefühle,besonders die der Hauptprotagonistin Sophie,dessen 5-jährige Tochter Emma aus dem Garten entführt wird,werden real,emotional und lebendig beschrieben.
Das sehr ernste Thema Kindesmissbrauch und Kindermord stehen hier im Fokus und die Frage nach der gerechten Strafe für pädophile Kindermörder spielt mit den Emotionen der Leser. 
Der Schreibstil ist sehr flüssig,verständlich und ab und zu sogar etwas poetisch,was hier sehr gut harmoniert.
Der Thriller ist in Prolog,Teilen und Epilog aufgeteilt,die abwechslungsreichen Kapitel haben eine angenehm kurze Länge. 
Der Prolog verspricht einen rasanten und spannenden Thriller und ich konnte es kaum erwarten zu lesen,was Asklepios vor hat. 
Danach geht es im ersten Kapitel harmonisch weiter,aber dann steigt der Spannungsbogen von Kapitel zu Kapitel ohne zu sinken rasant an.
Eine Arztfamilie,die von jetzt auf gleich zerstört wird.
Maria,Emmas Oma ,Sophies Mutter hat auf Emma aufgepasst,während Sophie und ihr Mann Paul eine zwei-tägige Reise unternahmen. 
Als Marie das kleine Mädchen einen kurzen Augenblick im Garten aus den Augen lässt wird sie entführt. 
Leider gibt es kein Happy End für die Familie und alle drei werden von extremen Schuldgefühlen geplagt. 
Jede Mutter kann sich sofort in Sophies Lage hineinversetzen. 
Da die Autorin selbst Mutter ist,sind ihr diese Gefühlsbeschreibungen extrem lebhaft gelungen.
Auch das Verhalten der Eltern nach der Beerdigung der kleinen geschundenen Leiche ist absolut nachvollziehbar. 
Das sind wieder die Momente, wo ich mich ständig frage,wie ich in so einer schrecklichen Situation reagiert hätte.
Hätte ich mich zum Beispiel mit viel Arbeit abgelenkt oder wäre ich in so tiefe Depressionen gefallen,die mich nicht mehr am Leben teilnehmen lassen. 
Oder würde ich so lange auf den Täter warten bis er entlassen wird,um Rache zu nehmen?
Ein Unglück,was man niemandem wünscht.
Sophies und Pauls Ehe verändert sich. 
15 Jahre später wird der verurteilte Mörder Georg Schwarz aus der Haft entlassen,er kehrt zurück zu seinem Haus,wo er vor der Verurteilung gelebt hat. 
Dies war sein Fehler,denn er wird ausspioniert,entführt und befindet sich nun in der Hand von Asklepios,dem Gott der Heilkunst,der seine pädophile Seite endgültig therapieren will.....
Charlotte Charonne hat für mich persönlich einen extrem spannenden Thriller mit einem grausamen Thema geschrieben,der ohne Blut,Gemetzel und detaillierten Beschreibungen von Kindesmissbrauch/Mord auskommt. 
Spannende und überraschende Wendungen haben mich ständig begleitet. 
Das Ende war genial!
Das Ermittlerteam Spike und Ruby fand ich von Anfang an symphatisch. 
Beide sind auf der Seite der Gerechtigkeit und harmonieren trotz unterschiedlicher Charactere wunderbar zusammen.
Man lernt auch die private Seite der beiden kennen und ich würde mich sehr freuen,bald wieder was von dem klasse Team(ab und zu wird etwas gegen die Regeln gearbeitet)zu lesen.
Zum Schluss noch ein paar Worte zum Cover:
Schlicht aber passend zum Thriller. 
Asklepios,eine Schlange,die in der  griechischen und römischen Mythologie der Begründer und Gott der  Heilkunst ist ,windet sich um den Äskulapstab.Zusammen mit dem Skalpell ist das Gesamtbild und der erste Eindruck hervorragend gelungen und meine Erwartungen wurden alle erfüllt.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 12.03.2020

Spannend bis zur letzten Seite

0

Ein Kinderschänder wurde vorzeitig entlassen und verschwindet urplötzlich. Begeht er neue Verbrechen?


Die Kommissare Ruby und Spike recherchieren und bekommen wertvolle Hinweise von den Nachbarn, die ...

Ein Kinderschänder wurde vorzeitig entlassen und verschwindet urplötzlich. Begeht er neue Verbrechen?


Die Kommissare Ruby und Spike recherchieren und bekommen wertvolle Hinweise von den Nachbarn, die zum Schutz ihrer Kinder eine Whatsapp-Gruppe gegründet und den Verbrecher im Auge behalten haben.


Vor sechzehn Jahren hatte er die kleine Emma getötet.

Könnten ihre Mutter Sophie oder die Großmutter Maria etwas mit dem Verschwinden des Mannes zu tun haben?


Und da ist noch eine Frau, die einen Grund hätte, sich an ihm zu rächen.


Die Autorin Charlotte Charonne webt den Leser mit ihren Worten in eine warme Atmosphäre ein, als sie das liebevolle Familienleben Emmas beschreibt. Dann zerbricht das Verschwinden des Kindes die glückliche Familie.


Die Lektüre ist nichts für schwache Nerven. Denn der Täter gerät in die Fänge einer Person, die mit einem Skalpell virtuos umgehen kann.


Ein herzzerreißender Psychothriller über Liebe und Rache, spannend bis zur letzten Seite.