Cover-Bild Eklige Untermieter

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

15,00
inkl. MwSt
  • Verlag: Kosmos
  • Genre: Kinder & Jugend / Sachbilderbücher
  • Seitenzahl: 40
  • Ersterscheinung: 17.09.2020
  • ISBN: 9783440169889
Inga Marie Ramcke

Eklige Untermieter

Schaben, Milben und Co - unsere heimlichen Mitbewohnern
Folko Streese (Illustrator)

Familie Schimmel-Wanze lebt in einem gruseligen alten Haus und ist dort nicht allein... Man möchte gar nicht so genau hinschauen, wer da noch so wohnt: von Läusen in der Garderobe, Würmern im Klo bis zu Schaben in der Küche. Ganz zu schweigen von der Haarbalgmilbe oder dem nachtaktiven Silberfischchen. Hier machen Kinder schaurig-schöne Bekanntschaft mit den Top 20 unserer ekligsten Untermieter und erfahren viel Wissenswertes rund um diese faszinierenden Tiere.

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 18.11.2020

Prädikat: Besonders widerlich

0

… so heißt es auf dem Cover. Und was das Buch „Eklige Untermieter“ zeigt, lässt den Leser wirklich hier und da das Gesicht verziehen.

Gezeigt werden Schaben, Milben & Co., die in Dachboden, Küche, Flur, ...

… so heißt es auf dem Cover. Und was das Buch „Eklige Untermieter“ zeigt, lässt den Leser wirklich hier und da das Gesicht verziehen.

Gezeigt werden Schaben, Milben & Co., die in Dachboden, Küche, Flur, Keller, Bad, Schlafzimmer, Wohnzimmer und Garten ihr Leben mit uns teilen. In Bild und Schrift werden die oft ekligen kleinen Mitbewohner gezeigt und beschrieben, dabei ihr bevorzugter Lebensraum und die Dinge, die sie besonders gerne mögen.

Ich gebe gerne zu, dass es mich oft geschüttelt hat, denn wer will schon so genau wissen, welche kleinen und nicht so kleinen Ekelviecher im Geheimen oder auch nicht so geheim mit uns zusammen in Haus und Wohnung leben? Ehrlich gesagt, hätte ich von vielen Tierchen lieber gar nicht gewusst.

Neben all dem Ekel und dem Juckreiz, den manche Bilder und Texte auslösen können, ist das Buch aber vor allem eins: Sehr informativ! Aber es ist natürlich auch ein recht ekliges Entdeckerbuch für kleine Naturforscher, in dem aber auch die Erwachsenen noch etwas lernen!

Veröffentlicht am 13.11.2020

Ein Kinderbuch für Unerschrockene

0

Das Buch bringt den Kindern Insekten und andere Tierchen näher, mit denen wir teilweise unsere eigenen 4 Wände teilen müssen.

Das Buch ist erklärt das Haus als Lebensraum der Untermieter. Vom Garten über ...

Das Buch bringt den Kindern Insekten und andere Tierchen näher, mit denen wir teilweise unsere eigenen 4 Wände teilen müssen.

Das Buch ist erklärt das Haus als Lebensraum der Untermieter. Vom Garten über den Keller in Flur, Wohnzimmer, Küche, Bad, Schlafzimmer und Dachboden wird jeder Raum genau unter die Lupe genommen. Jeder Raum bietet das gewisse Etwas für das ein oder andere Tierchen.

Die Illustrationen sind wirklich sehr schön und zeigen die unterschiedlichen Untermieter in ihrem jeweiligen Lebensumfeld. Dabei lernt man auch als Erwachsener noch dazu, wer hat schließlich schonmal etwas von einem Bärtierchen gehört?

Die Tiere werden als Foto nochmals dargestellt und kurze, wichtige Infos auf unterhaltsame Weise gegeben.

Meine Kinder waren nicht ganz so hart im Nehmen und haben das Buch nur in Etappen lesen können. Es war einfach "zu eklig" 😅

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 05.11.2020

Für furchtlose Entdeckerkinder

0

"Ein echt ekliges Entdeckerbuch für furchtlose Naturforscher" steht auf der Buchrückseite. Da sind wir sehr gespannt gewesen - und hatten auch ein klein wenig Angst!

Das Buch ist super - schön großformatig, ...

"Ein echt ekliges Entdeckerbuch für furchtlose Naturforscher" steht auf der Buchrückseite. Da sind wir sehr gespannt gewesen - und hatten auch ein klein wenig Angst!

Das Buch ist super - schön großformatig, so dass man alles gut erkennen kann - startet man einen Streifzug durch Haus und Garten und kann sehr viele bekannte und weniger bekannten Gesellen entdecken.

Man startet im Garten und geht dann ins Haus, Dachboden, Küche, Keller, Flur, Bad, Schlaf- und Wohnzimmer werden genau inspiziert. Es gibt wunderschön (und gar nicht gruselig) gezeichnete Bilder der Räume und dann die Fotos der Tierchen. Das gefällt uns total gut. Man kann zum Beispiel einen Blick in die gezeichnete Büchertasche werfen und wie durch ein Zoom sind dann die Fotos von Vogellaus, Schimmel, Ameise & Co eingebunden.
Einige Tierchen waren auch völlig neu für uns, der Bücherskorpion zum Beispiel. Und eklig ist er gar nicht, er frisst nämlich Staubläuse, Bücherläuse und Milben. Brav, Bücherskorpion!
Es war auch sehr interessant, dass man mal viele Tiere, die man nur vom Namen kannte, sehen konnte, Enchyträen zum Beispiel oder Bärtierchen.

Ein wenig hat es uns aber schon geekelt, manchmal ist es vielleicht doch besser, wenn man nicht so genau weiß, in welcher unfreiwilligen Wohngemeinschaft man wohl lebt. Aber spannend!

Die Infos zu den Tierchen sind relativ knapp gehalten, ganz tief kann man in die Materie nicht einsteigen, dafür gibt es ganz, ganz viele Tiervorstellungen. Wir finden, dass das gut ausbalanciert ist, es ist ja kein Tierlexikon.

Ein ungewöhnliches Buch - aber total interessant. Und Kinder sind deutlich schmerzfreier als Erwachsene, was eklig ist, liegt immer im Auge des Betrachters.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 28.10.2020

Krabbeltiere in Haus und Garten

0

"Eklige Untermieter" ist ein Entdeckerbuch für naturbegeisterte Kinder ab 5 Jahren. In diesem Buch geht es speziell um die Insekten in Haus und Garten, unsere "heimlichen Untermieter".

Das Buch bietet ...

"Eklige Untermieter" ist ein Entdeckerbuch für naturbegeisterte Kinder ab 5 Jahren. In diesem Buch geht es speziell um die Insekten in Haus und Garten, unsere "heimlichen Untermieter".

Das Buch bietet dabei eine gute Mischung aus Fotos, Illustrationen und Infos zu den Tieren.

Aufgeteilt nach Räumen werden nach und nach die Tiere vorgestellt, die - oft unentdeckt - mit uns leben. Kurze Infotexte stellen die Tiere vor und vermitteln auch für Erwachsene noch das ein oder andere interessante Detail. Bekannte Tiere wie Spinnen, Kellerasseln oder Fruchtfliegen wechseln sich mit eher unbekannten wie Bücherskorpionen oder Bärtierchen ab. Zu jedem Tier gibt es ein Foto.

Die Zeichnungen sind voller kleiner und lustiger Details, die richtig Lust darauf machen, das Buch zu entdecken. Die Farben sind generell sehr düster und schaffen so eine leicht gruselige Stimmung passend zum Thema.

Meine Tochter hatte großen Spaß, während des Vorlesens in den Zeichnungen zu suchen, ob sie Tiere entdeckt. Die Textlänge war genau richtig für sie und sie fand unsere "Untermieter" sehr spannend. Nach dem Lesen ging es dann gleich auf die Suche im Haus.

Ein tolles Buch, das Kindern ganz nebenbei eine Menge Wissen vermittelt und dazu anregt, die Umwelt zu erforschen. Von uns gibt es dafür eine klare Weiterempfehlung und fünf Sterne!

Veröffentlicht am 28.10.2020

Tierische Mitbewohner

0

Eklige Untermieter
Es ist schon interessant zu sehen, welches Getier sich so in unseren Häusern, Wohnungen und Gärten herumtreibt.
Dieses Sach-Bilderbuch für Kinder ab 5 Jahren stellt einige unserer heimlichen ...

Eklige Untermieter
Es ist schon interessant zu sehen, welches Getier sich so in unseren Häusern, Wohnungen und Gärten herumtreibt.
Dieses Sach-Bilderbuch für Kinder ab 5 Jahren stellt einige unserer heimlichen Mitbewohner vor. Die Illustrationen sind sehr detailreich und liebevoll, wenn auch etwas düster. Aber dadurch soll vermutlich eine gruslig-eklige Stimmung erzeugt werden. Die Untermieter selber sind durch meist stark vergrößerte Fotos und Kurzbeschreibungen ergänzt. Viele der Tierchen kennt man bereits, wie etwa die Ameise oder die Fruchtfliege, es sind aber auch ausgefallenere, ekligere Kandidaten dabei.
Es ist nicht viel zu lesen, deshalb auch für Leseanfänger gut geeignet. An mancher Stelle hätten die Beschreibungen aber sehr gerne noch etwas ausführlicher sein können. So ist es ein besonderes Bilderbuch zum Blättern und Ekeln. Meine Kinder waren fasziniert, allerdings hielt dies nicht besonders lange an. Ein bisschen mehr Informationen wären vielleicht doch ganz gut gewesen.
Deshalb von uns 4 Sterne!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere