Profilbild von Philiene

Philiene

Lesejury Profi
offline

Philiene ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Philiene über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 21.01.2020

Spannende Historie

Der Attentäter
0

Nichts ist spannender als das wahre Leben. Nach diesem Motto richtet sich der Thriller Der Attentäter. Es geht um eines der berühmtesten Attentate der Geschichte. Den Mord an dem österreichischen Thronfolger ...

Nichts ist spannender als das wahre Leben. Nach diesem Motto richtet sich der Thriller Der Attentäter. Es geht um eines der berühmtesten Attentate der Geschichte. Den Mord an dem österreichischen Thronfolger Franz Ferdinand und seiner Frau Sophie. Allerdings geht es nicht um die Folgen, die das ganze für Europa hatte, sondern um die Menschen die darin verwickelt waren.

Das Buch beginnt wenige Tage vor dem Attentat. Der Leser begleitet die jungen Verschwörer und erfährt einiges über ihre Beweggründe. Die letzten Tage im Leben von Franz Ferdinand und Sophie werden beleuchtet. Und anhand eines fiktiven Ermittlers erleben wir das Versagen der Behörden.

Obwohl man ja ganz genau weiß was passieren wird ist das Buch sehr spannend geschrieben. Ich habe mich mehrfach dabei erwischt, total irrational auf ein anderes Ende zu hoffen.
Ich habe Sympathien und Mitleid vor allem für Sophie empfunden und auf der anderen Seite so etwas wie Verständnis für die Attentäter.

Mich hat das Buch von der ersten bis zur letzten Seite gefesselt. Die historischen Tatsachen wären perfekt recherchiert und in die Romanhandlung geflochten.

Absolute Leseempfehlung.

  • Spannung
  • Cover
  • Geschichte
  • Erzählstil
  • Thema
Veröffentlicht am 19.01.2020

Drei Frauen,drei Schicksale, eine Stadt

Die Frauen vom Alexanderplatz
0

Die Geschichte beginnt an Weihnachten des Jahres 1918 in Berlin. Der erste Weltkrieg ist gerade beendet und die Menschen litten unter den Folgen. Drei junge Frauen versuchen ihr Leben neu zu ordnen. Da ...

Die Geschichte beginnt an Weihnachten des Jahres 1918 in Berlin. Der erste Weltkrieg ist gerade beendet und die Menschen litten unter den Folgen. Drei junge Frauen versuchen ihr Leben neu zu ordnen. Da ist zu einem Vera die den Matrosen Benno kennenlernt und ihn versteckt, dann ist da Hanna die als Krankenschwester an der Front war und jetzt nach Hause kommt. Und Fritzi die aus einem Dorf an der Ostsee nach Berlin kommt, um ihren Verlobten zu suchen. Alle drei Frauen wollen ihr Schicksal selbst in die Hand nehmen und alle drei stoßen auf Wiederstand.

Das Buch fängt perfekt die Stimmung im Nachkriegs Berlin ein und lässt den Leser mit den drei Frauen mitfiebern. Die drei Frauen sind sehr unterschiedlich, aber jede ist auf ihre Art sehr sympathisch. Mir gefällt es sehr gut, das wir drei Geschichten lesen, dadurch ist das Buch sehr interessant und es hat keine in die Länge gezogen Passagen. Keine der Geschichten drängt sich in den Vordergrund, und so liest man einen wunderbaren Berlinroman über Frauen die ihren Weg gehen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 17.01.2020

Eine junge Frau geht ihren Weg

Der Himmel über unseren Träumen
0

Heidi Rehn versteht es die Leser in die Zeit ihrer Bücher zu entführen und eintauchen zu lassen. In diesem Roman befinden wir uns im München der 50er Jahre. Die junge Architektin Vera kehrt in ihre Heimatstadt ...

Heidi Rehn versteht es die Leser in die Zeit ihrer Bücher zu entführen und eintauchen zu lassen. In diesem Roman befinden wir uns im München der 50er Jahre. Die junge Architektin Vera kehrt in ihre Heimatstadt zurück um hier zu arbeiten. Als Kind ist Vera, die jüdische Wurzeln hat aus München und Ausland geflohen. Nun steht sie vor den Trümmern der Stadt und will mithelfen sie neu zu gestalten. Sie lernt den Architekten Arthur kennen und lieben, doch kann sie das Vergangene vergessen? Und kann sie sich in der Männerwelt behaupten?



Mir hat das Buch gut gefallen. Vera ist eine starke, junge Frau, aber nicht ohne Fehler. Neben der Architektur geht es um das Leben der jungen Leute. Besonders gut gefallen haben mir die Ausflüge in die kulinarische Welt der Zeit. Eier mit Tomatendeckel als Fliegenpilz und ähnliches. Einfach herrlich. Mein einziger Kritikpunkt ist, das ich mir etwas mehr von Veras Konflikten als Jüdin erwartet hätte, das kam eigentlich nur am Rande vor. Trotzdem ein tolles Buch über die Zeit des Wiederaufbaus.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 16.01.2020

Vincent

Vincent flattert ins Abenteuer
0

Vincent für fühlt sich ganz allein auf der Welt, denn er ist ein Halb- Geistertier und damit wohl ziemlich einzigartig. Doch Vincent will nicht mehr alleine sein und so macht er sich auf die Suche nach ...

Vincent für fühlt sich ganz allein auf der Welt, denn er ist ein Halb- Geistertier und damit wohl ziemlich einzigartig. Doch Vincent will nicht mehr alleine sein und so macht er sich auf die Suche nach einem Freund...

Uns hat das Buch sehr gut gefallen. Jede Seite ist komplett illustriert und dazu kommen kurze Texte, oft im Comic- Stil. Da macht das Lesen Leseanfänger richtig Spaß, da auch sie schnell durch die Seiten kommen ohne die Lust zu verlieren.

Die Geschichte dazu ist eine wunderbare Geschichte über Freundschaft und den Mut zu haben anders zu sein. Das ganze eingepackt in eine lustige Gruselgeschichte

  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 08.01.2020

Ein neuer Fall für Myntha

Mord im Badehaus
0

Dies ist bereits der vierte Romanl rund um die Fährmannstochter Myntha. Ich habe die ersten drei Teile sehr gerne gelesen und habe mich sehr auf diesen Teil gefreut.
Am Anfang des Buches geht es um den ...

Dies ist bereits der vierte Romanl rund um die Fährmannstochter Myntha. Ich habe die ersten drei Teile sehr gerne gelesen und habe mich sehr auf diesen Teil gefreut.
Am Anfang des Buches geht es um den Mord an der Bademagd Molly und einen unfähigen Schöffen, der scheinbar wahllos Verdächtige einsperrt. Doch dieser Fall gerät im Laufe des Romans in den Hintergrund und es geht immer mehr um den jungen Henning der seine Vergangenheit aufarbeiten. Diese Geschichte ist sehr spannend aber auch mit dem einen oder anderen Schmunzler erzählt.
Ich würde empfehlen auf jeden Fall erst die ersten drei Teile zu lesen, da man sonst einige Zusammenhänge nur schwer nachzuvollziehen sind. Ich war einfach nur begeistert.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere