Platzhalter für Profilbild

Philiene

Lesejury-Mitglied
offline

Philiene ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Philiene über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 12.01.2019

Emotional und spannend

Das Bernsteincollier
0 0

Ein großes Familiengeheimnis
In das Bernsteincollier geht es um Kalle der mit über 90 Jahren endlich sein größtes Geheimniss loswerden möchte. Seine Vergangenheit führt den Leser nach Ostpreußen vor und ...

Ein großes Familiengeheimnis
In das Bernsteincollier geht es um Kalle der mit über 90 Jahren endlich sein größtes Geheimniss loswerden möchte. Seine Vergangenheit führt den Leser nach Ostpreußen vor und während des Krieges. Mehr möchte ich zum Inhalt gar nicht sagen, um nicht zu viel zu verraten.

Mir hat das Buch sehr gut gefallen, vor allem die Geschehnisse in der Vergangenheit waren sehr emotional und teilweise auch bedrückend dagestellt. Die Charaktere waren durchweg so beschrieben, das ich immer das Gefühl hatte sie zu kennen.
Wer gerne Romane liest in denen das Schiksal der Menschen so dagestellt wird wie es wirklich war, der ist hier genau richtig.

Veröffentlicht am 23.12.2018

Ein starkes Mädchen

Das Barackenmädchen
0 0

das Barackenmädchen geht es um die Vertreibung der deutschen Bevölkerung und der Stadt Brünn. Die Geschichte wird aus der Sicht der siebzähnjährigen Helene erzählt.

Nach dem Krieg ging es der deutschen ...

das Barackenmädchen geht es um die Vertreibung der deutschen Bevölkerung und der Stadt Brünn. Die Geschichte wird aus der Sicht der siebzähnjährigen Helene erzählt.

Nach dem Krieg ging es der deutschen Bevölkerung in der Stadt sehr schlecht. Man machte die Zivilisten für alles verantwortlich, was die Nazis der einheimischen Bevölkerung angetan hat. Helene, ihre Mutter und ihr kleiner Bruder verlieren alles was sie haben. Zudem ist der Vater in Gefangenschaft. Einzug Ein Liebe zu ihrem Freund Jan ist ein Hoffnungsschimmer...
Das Buch hat mich bewegt, an manchen Stellen musste ich stark schlucken auf Grund der Grausamkeiten die Helene ertragen musste. Aber ich finde es wichtig das so ein Buch realistisch ist und nichts beschönigt.
Bisher war mir nicht viel über die Vertreibung der Deutschen aus den Ostgebieten bekannt, daher war das Buch für mich sehr interessant und ich finde es gut, das auch über diesen Teil der Geschichte geschrieben wird.
Aber das Buch macht auch Hoffnung, denn auch in den schrecklichen Zeiten gibt es Menschen die völlig selbstlos helfen. Diesen Menschen gilt mein größter Respekt.
Mein Fazit wer sich für die Geschichte interessiert sollte dieses Buch lesen.

Veröffentlicht am 23.12.2018

Eine Frau zwischen zwei Männern

Flammen und Seide
0 0

Der Roman Flammen und Seide hat mich von der ersten Seite an gepackt. Petra Schier versteht es Handlungsorte und Personen vor dem geistigen Auge lebendig werden zu lassen.

Der Roman spielt zum größten ...

Der Roman Flammen und Seide hat mich von der ersten Seite an gepackt. Petra Schier versteht es Handlungsorte und Personen vor dem geistigen Auge lebendig werden zu lassen.

Der Roman spielt zum größten Teil im Jahr 1673 es geht aber auch um eine Intriege, die fünf Jahre zurück liegt. Die Geschichte wird also auf zwei Zeitebenen erzählt. Man weiss, aber immer genau wo man gerade ist und die Rückblenden sind perfekt gelungen.
In erster Linie ist es eine Liebesgeschichte um die junge Madlen, die zwischen zwei Männern steht. Diese Geschichte ist toll geschrieben und zum Glück nie nie kitschig. Madlen ist eine starke Frau die ich sofort ins Herz geschlossen habe.
Ich mag an Petra Schiers Romanen besonders, das alle Protagonisten gut ausgearbeitet sind und uch immer das Gefühl habe sie zu kennen.
Kurz gesagt ein wunderbarer historischer Roman.

Veröffentlicht am 23.12.2018

Eine traumhafte Reise

Mann meiner Träume
0 0

Marie hat eine schlimme Trennung hinter sich und ist gerade bei ihrer Cousine eingezogen. Hier holt sie all die Dinge wieder hervor die für sie sie vor der Beziehung wichtig waren. Diese haben alle mit ...

Marie hat eine schlimme Trennung hinter sich und ist gerade bei ihrer Cousine eingezogen. Hier holt sie all die Dinge wieder hervor die für sie sie vor der Beziehung wichtig waren. Diese haben alle mit Napoleon Bonaparte zu tun.

Eines Nachts hat Marie einen erschreckend realen Traum. Sie trifft auf den jungen Napoleon, als dieser noch in der Militärakademie ist. Marie träumt sich von nun an fast jede Nacht zu ihm und der Leser erlebt einen Napoleon abseits der Geschichtsbücher.
Das Buch ist toll geschrieben und ich war sofort in seinen Bann gezogen, mir hat die Idee sehr gut gefallen, das Marie uns an Napoleons Leben teilhaben lässt und uns zu wichtigen Stationen in seinem Leben mitnimmt.
Es gibt außerdem eine sehr emotionale Liebesgeschichte in der auch noch ein anderer Mann eine Rolle spielt.
Für alle die gerne Liebesgeschichten mit historischer Note lesen ist dieses Buch perfekt.

Veröffentlicht am 12.12.2018

Wenn die Tiere reden könnten

Immer diese Menschen
0 0

Was würden Tiere wohl so erzählen, wenn wir Menschen sie verstehen würden?

In dem Kinderbuch Immer diese Menschen gibt die Autorin den Tieren eine Stimme und lässt uns an ihren Gedanken teilhaben.
Wie ...

Was würden Tiere wohl so erzählen, wenn wir Menschen sie verstehen würden?

In dem Kinderbuch Immer diese Menschen gibt die Autorin den Tieren eine Stimme und lässt uns an ihren Gedanken teilhaben.
Wie gefällt es zum Beispiel dem Pony in der Reitschule immer von den Anfängern geritten zu werden?
Die einzelnen Abschnitte sind nicht zu lang, so das auch Leseanfänger sie gut durchlesen können. Daszu gibt es sehr schöne Zeichnungen, die sehr gut auf die Geschichte abgestimmt sind.
Das Buch regt einem zum Nachdenken über den Umgang mit Tieren nach. Ein shr schönes Buch nicht nur für Kinder.