Profilbild von Philiene

Philiene

Lesejury Profi
offline

Philiene ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Philiene über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 18.09.2019

Emotion und spannend

Das Geheimnis der Fjordinsel
0

Mir hat das Buch sehr gut gefallen. Ich lese gerne Geschichten die auf zwei Zeitebenen spielen. Dieses spielt im Jahr 1926 und im Jahr 1980. Normalerweise habe ich immer eine Zeitebenen die mir mehr zusagt. ...

Mir hat das Buch sehr gut gefallen. Ich lese gerne Geschichten die auf zwei Zeitebenen spielen. Dieses spielt im Jahr 1926 und im Jahr 1980. Normalerweise habe ich immer eine Zeitebenen die mir mehr zusagt. Hier war das nicht so beide Geschichten haben mich in ihren Bann gezogen und ich bin nur so durch die Zeiten geflogen. Vielleicht lag es daran, das die zweite Zeitebenen mich in der Gegenwart lag sondern auch schon 40 Jahre zurück liegt und ich mich in meine frühe Kindheit zurück versetzt fühlte. Besonders die Erinnerung an den guten alten Walkman ließ mich schmunzeln.


Zur Geschichte möchte ich gar nicht viel schreiben. Es geht um Johanne(1926) und Rike (1980). Die Eine lebt in Norwegen und weiss sich in einer schweren Zeit zu behaupten. Die Andere lebt in Ostfriesland und geht der Familiengeschichte auf die Spur. Die Geschichte ist spannend aber auch emotional und ich musste einige Male schlucken. Wie das jetzt alles zusammenhängt und was die Beiden alles erleben, sollte jeder selbst lesen.

Veröffentlicht am 12.09.2019

Malve

Malve will keine Elfe sein
0

In dem Buch geht es um die Elfe Malve. Sie geht auf ein Elfeninternat und ist dort nicht gerade glücklich und das sieht man auch in ihren Leistungen. Malve möchte die Menschenwelt kennenlernen und glaubt ...

In dem Buch geht es um die Elfe Malve. Sie geht auf ein Elfeninternat und ist dort nicht gerade glücklich und das sieht man auch in ihren Leistungen. Malve möchte die Menschenwelt kennenlernen und glaubt dort ist alles besser...


Ich habe das Buch mit meiner Tochter (8) gelesen. Es ist eine wunderbare Geschichte über Freundschaft, aber auch um den Mut Anders zu sein und so zu sein wie man ist.

Es war herrlich mit Malve die ganz alltäglichen Dinge des Lebens neu zu erleben, da gab es viele Stellen zum Schmunzeln.

Malve will keine Elfe das junge Leser wunderbar alleine lesen können, aber es ist auch schön es Vorzulesen.

Veröffentlicht am 11.09.2019

Apfelgelb

Apfelgelb
0

In dem Roman reisen wir ins Delft des 17 Jahrhunderts. Zusammen mit dem Bauernjungen Jarik lernen wir den Maler Joannis Van der Meer und dessen Familie kennen. Während der Maler die schöne Griet malt ...

In dem Roman reisen wir ins Delft des 17 Jahrhunderts. Zusammen mit dem Bauernjungen Jarik lernen wir den Maler Joannis Van der Meer und dessen Familie kennen. Während der Maler die schöne Griet malt verliebt sich Jarik in die junge Frau, mit verhängnisvollen Folgen.


Der Roman lässt den Leser in die Welt der Malerei eintauchen, das ist auch sehr interessant und gut beschrieben. Die Geschichte von Jarik ist auch interessant, allerdings könnte ich die Figuren nicht wirklich greifen und auch die Geschichte war mir etwas zu schnell abgehandelt.

Veröffentlicht am 08.09.2019

Detailreiche Geschichte der Medizin

Die Charité. Aufbruch und Entscheidung
0

Nachdem mir der erste Teil der Charité sehr gut gefallen hat, war ich sehr gespannt auf den zweiten Teil.
Leider hatte ich leichte Startschwierigkeiten. Natürlich war mir klar, das es in einem Roman mit ...

Nachdem mir der erste Teil der Charité sehr gut gefallen hat, war ich sehr gespannt auf den zweiten Teil.
Leider hatte ich leichte Startschwierigkeiten. Natürlich war mir klar, das es in einem Roman mit dem Namen Charité um Medizin und Forschung geht, aber am Anfang war es mir einfach zu viel davon und zu wenig Zwischenmenschliches. Allerdings waren die beiden Hauptcharaktere Rahel und Barbara sofort greifbar und auch ihr Umfeld bildlich dargestellt.
Rahel ist eine bemerkenswerte Frau, die als erste Frau Ärztin an der Charité war und das zu einer Zeit in der in Berlin Frauen noch nicht zum Medizinstudium zugelassen waren. Sie muss gegen viele Vorurteile kämpfen und doppelt so gut arbeiten, um anerkannt zu werden. Rahel hat übrigens wirklich gelebt.
Barbara ist eine fiktive Figur, die aber das Schicksal vieler Frauen Anfang des 20ten Jahrhundert darstellt. Sie arbeitet als Wäschering in der Charité und ist begeistert von den Ideen von Rosa Luxemburg.
Die Beiden unterschiedlichen Frauen freunden sich an...

Ungefähr nach einem Drittel des Buches hat mich die Geschichte richtig gepackt und ich konnte das Buch kaum noch zur Seite

Veröffentlicht am 02.09.2019

Die Fallstricke des Teufels

Die Fallstricke des Teufels
0

In dem Buch geht es um Sophia die im Kontor ihres Vaters ein wertvolles Buch findet, das sie in seinen Bann zieht. Das Buch verspricht das Rezept für das ewige Leben und so sind auch andere auf der Suche ...

In dem Buch geht es um Sophia die im Kontor ihres Vaters ein wertvolles Buch findet, das sie in seinen Bann zieht. Das Buch verspricht das Rezept für das ewige Leben und so sind auch andere auf der Suche danach.


Die Geschichte spielt in der Stadt Pirna im Jahr 1541. Neben der Geschichte,um Sophia und dem Buch erfährt der Leser viel über das Leben in der Stadt. So erleben wir die Bauarbeiten an einer Kirche, das harte Leben Bomätscher (Schiffszieher), aber auch das bunte Leben im Haushalt von Sophias Vater. Sehr bildhaft und lebendig werden alle Personen geschildert und man hat als Leser sofort Symphatien für die Einen und Abneigungen gegen die Anderen. Aber auch die spannende Geschichte rund um Sophia kommt nicht zu kurz.
Für Fans von historischen Romanen ist dieses