Cover-Bild Light Years - Supernova
(6)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

15,00
inkl. MwSt
  • Verlag: Heyne
  • Themenbereich: Belletristik - Science-Fiction
  • Genre: Fantasy & Science Fiction / Science Fiction
  • Seitenzahl: 320
  • Ersterscheinung: 10.08.2022
  • ISBN: 9783453321946
Kass Morgan

Light Years - Supernova

Roman
Urban Hofstetter (Übersetzer)

Die Quatra-Flottenakademie hat ihre Tore für Studenten aller Planeten geöffnet, denn für den Krieg gegen die Sylvaner werden die besten Raumschiffcrews gebraucht. Während beide Seiten zu einer gewaltigen Schlacht rüsten, wird die Freundschaft von vier Flottenkadetten auf eine harte Probe gestellt.

Orelia wurde wegen Spionage verhaftet, doch die Quartaner machen ihr ein Angebot, das nicht nur ihr Leben, sondern die gesamte Galaxis retten könnte. Arran muss eine bittere Trennung verarbeiten und flüchtet sich in die Arme eines anderen Jungen, doch sein Herz gehört nach wie vor seinem Ex. Cormack, der unter falschem Namen an der Akademie ist, dachte, er hätte alle getäuscht – bis sein Geheimnis auffliegt und plötzlich alles auf dem Spiel steht. Und Vesper ist auf dem besten Wege, eine der genialsten Offizierinnen aller Zeiten zu werden, bis sie eine Verschwörung entdeckt, die alles, woran sie je geglaubt hat, infrage stellt.

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 19.08.2022

auch der 2. Teil konnte mich überzeugen

0

Bei diesem Buch handelt es sich um den 2. und gleichzeitig letzten Teil der Reihe. Man kommt recht schnell wieder in die Geschichte rein, denn diese ist recht simpel und gut zu verstehen.

Nachdem der ...

Bei diesem Buch handelt es sich um den 2. und gleichzeitig letzten Teil der Reihe. Man kommt recht schnell wieder in die Geschichte rein, denn diese ist recht simpel und gut zu verstehen.

Nachdem der 1. Teil mit einer echt fiesen Cliffhanger geendet ist, setzt die Autorin ihre Handlung nahtlos fort und erzählt ihre Geschichte wieder aus verschiedenen Perspektiven.

Gerade die ständigen Perspektivenwechsel und die verschiedenen Charaktere machen die Geschichte für mich so interessant. Diese sind alle sehr unterschiedlich, was gerade den besonderen Reiz ausmacht. Die Mischung aus Science Fiction und Drama ist sehr ausgeglichen und hat genau das richtige Maß.

Ich kann die Reihe jeden empfehlen, der gerne Space Operas liest. Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung mit voller Punktzahl.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 17.08.2022

Tolles Finale

0

Light Years - Supernova von Kass Morgan
erschienen bei Heyne

Zum Inhalt

Die Quatra-Flottenakademie hat ihre Tore für Studenten aller Planeten geöffnet, denn für den Krieg gegen die Sylvaner werden die ...

Light Years - Supernova von Kass Morgan
erschienen bei Heyne

Zum Inhalt

Die Quatra-Flottenakademie hat ihre Tore für Studenten aller Planeten geöffnet, denn für den Krieg gegen die Sylvaner werden die besten Raumschiffcrews gebraucht. Während beide Seiten zu einer gewaltigen Schlacht rüsten, wird die Freundschaft von vier Flottenkadetten auf eine harte Probe gestellt.

Orelia wurde wegen Spionage verhaftet, doch die Quartaner machen ihr ein Angebot, das nicht nur ihr Leben, sondern die gesamte Galaxis retten könnte. Arran muss eine bittere Trennung verarbeiten und flüchtet sich in die Arme eines anderen Jungen, doch sein Herz gehört nach wie vor seinem Ex. Cormack, der unter falschem Namen an der Akademie ist, dachte, er hätte alle getäuscht – bis sein Geheimnis auffliegt und plötzlich alles auf dem Spiel steht. Und Vesper ist auf dem besten Wege, eine der genialsten Offizierinnen aller Zeiten zu werden, bis sie eine Verschwörung entdeckt, die alles, woran sie je geglaubt hat, infrage stellt.
(Quelle: Verlag)

Zum Buch

Da es sich bereits um den 2. Teil der Reihe handelt, weise ich auf eine gewisse SPOILERGEFAHR hin!

Das Cover dieses Abschlussbandes ist erneut relativ unspektakulär, gefällt mir aber auch dieses Mal gut. Die Geschichte rund um die Anwärter der Quatra-Flotte wird wieder in der dritten Person aus verschiedenen Perspektiven geschildert.

Fast auf den Tag genau ist es ein Jahr her, dass ich Band 1 geradezu verschlungen habe. Trotz der langen Zeitspanne hatte ich keine Probleme, wieder in die Geschichte zu finden und die Protagonisten richtig zu sortieren. Es hat sich am Ende von Band 1 einiges getan und endete relativ fies. In diesem Teil bekommen wir nun alle Antworten und ein passendes Finale.
Orelia gehört zu den sogenannten „Geistern“, die der Flotte das Leben schwer machen. Sie wurde festgenommen und ihre Identität gelüftet. In kleinen eingeschobenen Rückblicken erfährt der Leser nicht nur von Orelia, was kurz genommen passiert ist. Gefiel mir sehr gut, da die Bilder von damals noch einmal richtig präsent wurden. Auf die einzelnen Beziehungen untereinander gehe ich an dieser Stelle nicht ein, ein wenig Spannung muss für euch ja noch übrigbleiben ;) Auf jeden Fall sind natürlich alle wieder mit an Bord – Zafir, Arran, Vesper und Cormak. Wie ich eingangs schon erwähnte, es wird alles geklärt, so dass nach 320 Seiten keine Fragen mehr offenbleiben.

Kass Morgan hat mich auch mit Band 2 ihrer Dilogie auf ganzer Linie überzeugt. Abgesehen vom tollen Schreibstil gefielen mir weiterhin die einzelnen Figuren, das Worldbuilding und das Abrunden der Geschichte. Ich wurde für einen leider nur kurzen Zeitraum (einmal angucken und die Story ist schon wieder vorbei …) in eine ganz andere Welt entführt. Ich durfte mitzittern, wie die Geschichte ausgeht und habe gleich zu Anfang des Buches dramatische Szenen miterlebt. Die Beziehungen untereinander gefielen mir weiterhin sehr gut und es gibt erneut jede Menge Manipulationen. Egal, ob es um die Liebe oder den Frieden geht – hier ist einiges los. Mir hat die Dilogie insgesamt sehr gut gefallen, sie lässt sich auch sehr gut zwischendurch einfach mal so weg lesen. Keine schwermütige Geschichte, aber eine, die natürlich auch ein wenig zum Nachdenken anregt und einen trotzdem vom Alltag ablenkt.


Die Reihe

Light Years – Die Gefährten http://claudiasbuecherhoehle.de/?p=1776
Light Years - Supernova

Zum Autor

Kass Morgan studierte Literaturwissenschaft an der Brown University und in Oxford. Derzeit lebt sie als Lektorin und freie Autorin in Brooklyn. Noch vor Erscheinen ihres ersten Buches, »Die 100«, konnte sie bereits die Rechte der Serienverfilmung verkaufen. »Die 100« schaffte es auf Anhieb auf die SPIEGEL-Bestsellerliste, und auch mit den Folgebänden der Serie, »Die 100 – Tag 21«, »Die 100 – Die Heimkehr« und »Die 100 – Rebellion«, knüpfte Kass Morgan an ihren sensationellen Erfolg an.


WERBUNG
Nachfolgende Links kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung:

320 Seiten
übersetzt von Urban Hofstetter
ISBN 978-3-453-32194-6
Preis: 15 Euro
erschienen bei https://www.penguinrandomhouse.de/Verlag/Heyne/30000.rhd
Leseprobe https://www.penguinrandomhouse.de/Paperback/Light-Years-Supernova/Kass-Morgan/Heyne/e600139.rhd

© Cover und Zitatrechte liegen beim Verlag

An dieser Stelle möchte ich mich noch recht herzlich beim Verlag für die Bereitstellung dieses Exemplars bedanken!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 16.08.2022

Ein schönes Finale

0

"Sie ist die Letzte, der ich vertrauen würde." ~Zafir

Inhalt:
Der Angriff auf die Akademie wurde erfolgreich ab gewehrt ist jedoch nicht ohne Folgen. Orelia wurde als Spionin entlarvt und sitzt nun im ...

"Sie ist die Letzte, der ich vertrauen würde." ~Zafir

Inhalt:
Der Angriff auf die Akademie wurde erfolgreich ab gewehrt ist jedoch nicht ohne Folgen. Orelia wurde als Spionin entlarvt und sitzt nun im Gefängnis. Arrans Herz wurde von Dash seiner ersten Liebe gebrochen. Auch bei Cormac sieht es nicht gut aus den Vespers Ex-Freund ist hinter sein Geheimnis gekommen...

Meine Meinung:
Die Story knüpft genau am Ende von Band 1 an, daher landet man mitten im in der Geschichte. Die Protagonisten waren mir genauso sympathisch wie in Band 1, wenn nicht sogar sympathischer. Ich habe so sehr mit Orelia und Zafir mitgelitten, ich liebe die Beziehung der beiden einfach. Die Charaktere haben sich nochmal weiterentwickelt, obwohl ich nicht gedacht hätte, dass das möglich ist. Ich liebe dieses Found Family Trope, welches sich in dem Buch entwickelt hat und wie sie trotz ihrer Differenzen trotzdem weiter zusammengehalten haben.
Das Buch war recht kurz was hauptsächlich daran lag, dass die Autorin es nicht unnötig in die Länge gezogen hat, was ich persönlich sehr gut fand. Die meisten Wendungen waren zwar vorhersehbar, aber es hat trotzdem Spaß gemacht, da die Charaktere fast genauso schnell dahintergekommen sind wie die Leserinnen.

Fazit:*
Ein schöner Abschluss für ein Sci-Fi Abnteuer mit Found Family Trope.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 19.09.2022

Ein schöner Abschluss

0

REZENSION [Rezensionsexemplar]

💫Supernova💫

PLOT
Leider hat mich der zweite Teil etwas enttäuscht.
Vielleicht lag es daran, dass für mich so viel Zeit seit dem Lesen von Band 1 vergangen ist😬
Die Spannung ...

REZENSION [Rezensionsexemplar]

💫Supernova💫

PLOT
Leider hat mich der zweite Teil etwas enttäuscht.
Vielleicht lag es daran, dass für mich so viel Zeit seit dem Lesen von Band 1 vergangen ist😬
Die Spannung hat mir beim Plot so ziemlich überall gefehlt und fesseln konnten mich die Handlungsstränge dadurch nicht. Eigentlich habe ich nicht wegen dem Plot weitergelsen, sondern weil mir die Charaktere in Band 1 sehr ans Herz gewachsen sind und ich die Auflösung unbedingt erfahren wollte💫
Das Ende allerdings fand ich sehr angenehm und einen schönen Abschluss❤️

CHARAKTERE
Die Charaktere habe ich nämlich wieder absolut geliebt und werde sie ganz arg vermissen! Die Perspektivenwechsel fand ich wie auch in Teil 1 sehr passend, und ich konnte mich sehr gut in die Charaktere hineinversetzen

SETTING & SCHREIBSTIL
Das Setting hat sich aus Band 1 vorgesetzt und ich habe es wieder geliebt! Es ist durch den federleichten Schreibstil ein perfektes Buch für Sci-Fi-Einsteiger❤️

FAZIT
Beim Plot hat es mir definitiv an Spannung gemangelt, aber die Charaktere und der Schreibstil konnten das wieder wettmachen. Band 1 hat mir besser gefallen, aber alles in einem war Teil 2 ein schöner Abschluss💫
Die Reihe kann ich gerade Sci-Fi-Einsteigern nur empfehlen🥰

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 22.08.2022

Eine gute Fortsetzung, aber nichts besonderes

0

Seit einem Jahr habe ich auf dieses Buch hingefiebert und ich muss sagen, am Anfang hatte ich richtig Probleme, wieder in die Geschichte reinzufinden, weil ein Jahr doch viel Zeit ist und ich einiges vergessen ...

Seit einem Jahr habe ich auf dieses Buch hingefiebert und ich muss sagen, am Anfang hatte ich richtig Probleme, wieder in die Geschichte reinzufinden, weil ein Jahr doch viel Zeit ist und ich einiges vergessen hatte😅

Im Endeffekt hat es aber dann doch nicht allzu lang gedauert, bis ich mich wieder eingefunden hatte, was nicht zuletzt an dem angenehmen Schreibstil der Autorin liegt.

Auch die Protagonisten mochte ich sehr gerne. Dadurch, dass die Geschichte aus 4 Perspektiven erzählt wird, hat man auch immer einen guten Überblick über das ganze Geschehen.
Ihre Entwicklungen und Beziehungen waren richtig toll mitzuerleben und ich hab auch sehr oft mitgefiebert, gerade ab der zweiten Hälfte.

Ich muss zugeben, dass ein Großteil der Handlung recht vorhersehbar war, aber es gab es 1-2 Momente, die mich doch überrascht haben.
Leider hat es mich aber nicht umgehauen und ein paar mehr Details oder Hintergrundwissen hätten dem Buch nicht geschadet.

Nichtsdestotrotz ist die Dilogie super für zwischendurch, aber im Nachhinein hätte es mir nicht geschadet, wenn ich Band 1 nochmal gelesen hätte.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere