Cover-Bild Die Malerin

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

14,00
inkl. MwSt
  • Verlag: Aufbau TB
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Seitenzahl: 480
  • Ersterscheinung: 11.10.2019
  • ISBN: 9783746636344
Mary Basson

Die Malerin

Roman
Gabriele Weber-Jarić (Übersetzer)

Eine Liebe in der Bohème.

München, 1902: Gegen alle Widerstände will die junge Gabriele Münter, genannt Ella, Malerin werden. Sie nimmt Unterricht bei Wassily Kandinsky und verliebt sich in ihn, sie wird seine Muse ebenso wie seine Gefährtin auf der Suche nach neuen Ausdrucksformen. Doch während Kandinsky schon bald als Meister der Abstraktion und Begründer des Blauen Reiters zu Weltruhm gelangt, ringt Ella zeitlebens mit ihrer Rolle als Frau in der Kunst. Und dann bricht Krieg aus, und ihre Liebe droht tragisch zu scheitern …

Nach der wahren Geschichte der großen Malerin Gabriele Münter, die mit ihrer Hingabe an die Kunst und an die Liebe allen Gefahren ihrer Zeit trotzte.

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 18.05.2019

Über Gabriele Münter

0

Wer ist Gabriele Münter? Ich kannte sie bisher noch nicht, doch dies hat sich mit diesem Buch geändert. Dieses Buch beschreibt das Leben von ihr, ihre Liebe und ihre Beziehung zu Wassily Kandinsky. Ihr ...

Wer ist Gabriele Münter? Ich kannte sie bisher noch nicht, doch dies hat sich mit diesem Buch geändert. Dieses Buch beschreibt das Leben von ihr, ihre Liebe und ihre Beziehung zu Wassily Kandinsky. Ihr Fall und auch ihr Rückkehr ins Leben. Das Buch habe ich gemeinsam mit Bücherfreunden gelesen, wir konnten gut darüber diskutieren und man hatte immer wieder Lust, zu recherchieren. Eigentlich macht das schon ein gutes Buch aus. Aber leider war das für mich persönlich in diesem Buch nicht der Fall. Das Buch hat sich zwar gut lesen lassen und man ist anfangs auch gut in die Geschichte reingekommen, aber nach dem ersten Drittel hat das Buch in meinen Augen ganz schön nachgelassen. Es gab zu viele Zeitsprünge, es hat inhaltlich immer wieder etwas gefehlt und es war sehr langatmig. Zum Schluss habe ich mich einfach darüber gefreut fertig zu sein. Was nehme ich aus dem Buch mit? Ich weiß nun, wer Gabriele Münter und Wassily Kandinsky war. Ich habe etwas über den Blauen Reiter erfahren. Aber für einen Kunstbanausen wie mich, hätte es mich wahrscheinlich auch nie gestört, nichts über die zu wissen.... Aber vielleicht werde ich mal das Münterhaus in Murnau besuchen oder auch mal das Lenbanchhaus in München. Das Buch bekommt von mir 3 von 5 Sterne.