Profilbild von Skyhawksister

Skyhawksister

Lesejury Profi
offline

Skyhawksister ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Skyhawksister über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 01.12.2021

Wahnsinn!

Krone des Himmels
0

Ich kann nur sagen: Wahnsinn! Angefordert habe ich es bei Netgalley, weil ich das Buch in einer Buchgruppe so oft sah und viele so begeistert waren. Als ich ungefähr bei der Hälfte war, musste ich es mir ...

Ich kann nur sagen: Wahnsinn! Angefordert habe ich es bei Netgalley, weil ich das Buch in einer Buchgruppe so oft sah und viele so begeistert waren. Als ich ungefähr bei der Hälfte war, musste ich es mir als Print kaufen. Es muss einfach in meinem Regal stehen, denn seit einiger Zeit konnte mich ein historischer Roman wieder komplett begeistern. Als ich es beendet hatte, wollte ich mir gleich die anderen Bücher der Autorin kaufen - tja, nur gibt es keine. Das ist ihr erstes Buch. Da war ich gleich noch etwas beeindruckter.
Wie im Klappentext schon erwähnt, treffen Aveline und Etienne im dritten Kreuzzug aufeinander. Die Geschichte steckt voller dramatischer Wendungen (und ich meine wirklich dramatisch), Schicksalsschlägen, Grausamkeit und Entbehrungen. Von der ersten Seite an hat mich Juliane Stadlers Schreibstil mitgerissen und ihre Charaktere trafen mich direkt ins Herz. Aveline und Etienne sind so wunderbar sympathische, unperfekte Protagonisten und ich habe wahrlich mitgelitten. In diesem Buch steckt verdammt viel Recherchearbeit und das merkt man dem Buch einfach an, es war ein pures Lesevergnügen.
Natürlich gibt es Protagonisten, die dem ganzen durch ihren miesen Charakter noch eine Spur Würze verleihen und dieses Buch hat eine richtige Ratte zu bieten! Was habe ich geflucht. Für mich waren das 700 Seiten absolutes Vergnügen. Definitiv ein Jahreshighlight! <3

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 29.11.2021

Schöne Idee

Die Flamme im Eis
0

Das war mein erstes Buch der Autorin und ich war sehr positiv überrascht. Aufmerksam geworden bin ich nicht nur wegen dem Klappentext, sondern auch wegen dem einfach bombastischen Cover. Eines der schönsten ...

Das war mein erstes Buch der Autorin und ich war sehr positiv überrascht. Aufmerksam geworden bin ich nicht nur wegen dem Klappentext, sondern auch wegen dem einfach bombastischen Cover. Eines der schönsten aus dem Drachenmond Verlag, wie ich finde.
Aber nun zum Inhalt. Ich habe mich sehr gefreut, als ich bemerkte, dass es wieder eine Märchenadaption ist und sie war genau nach meinem Geschmack: Ein Schloss mit einem grausamen Geheimnis, Magie und vieles ist nicht so, wie es scheint.
Die Idee war einfach toll und die Umsetzung ist in großen Teilen sehr gelungen. Carina Schnell hat zudem einen sehr schönen Schreibstil. Wir lesen die meiste Geschichte aus dem Blickwinkel der Protagonistin Elea, nur ab und zu schleicht sich noch eine andere hinein. Elea ist ein sympathischer Charakter. Neugierig, mutig und stets in Sorge um ihre Familie, manchmal jedoch auch naiv. Für mich etwas zu naiv, wenn man ihre Vorgeschichte bedenkt. Im Laufe des Buches entwickelt sich sogar eine kleine unschuldige Romanze.
Alles in allem hat mir das Buch gut gefallen, nur hier und da gab es ein paar Kleinigkeiten, die mir nicht ganz so gefielen. Richtig mitreißen konnte mich das Buch aber errst in der zweiten Hälfte. Aber zusammenfassend eine wirklich schöne Märchenadaption, die am Anfang einige Merkmale des Märchens hat, dann aber in eine ganz andere Richtung geht.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 23.11.2021

Wahnsinn!

Die Seele eines Spukhauses
0

Das Thema und der Titel hat mich so unfassbar neugierig gemacht. Es klang düster und unheimlich. Und das war es auch. Unheimlich gut.
Magnolia ist ein klasse Charakter. Exzentrisch, zielstrebig, mutig ...

Das Thema und der Titel hat mich so unfassbar neugierig gemacht. Es klang düster und unheimlich. Und das war es auch. Unheimlich gut.
Magnolia ist ein klasse Charakter. Exzentrisch, zielstrebig, mutig und neugierig - einfach toll. Die Geschichte steckt voller grausiger Geheimnisse, die nach und nach erforscht werden.
Die Atmosphäre des Buches ist von Anfang an bedrückend und unheimlich, was mir richtig gut gefallen hat und einige Szenen jagen einem dann richtig einen Schreck ein. Super gemacht! Zudem ist der Schreibstil so wunderbar flüssig - ich habe das Buch im wahrsten Sinn des Wortes inhaliert.
Magnolias Ansatz und ihre Vorgehensweise fand ich richtig gelungen. Die Geheimnisse, die uns dann in diesem Buch erwarten, trafen genau meinen Geschmack und ich hatte mit vielem gerechnet, aber nicht mit dem, was schlussendlich herauskam. Megagut kann ich nur sagen. Dieses Buch zählt definitiv zu meinen HIghlights aus dem Verlag. Unheimlich, geheimnisvoll mit einer mutigen Heldin ❤

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 21.11.2021

Ganz nett

Noble Match
0

New Adult ist überhaupt nicht mein Genre, aber ich wollte es mal wieder probieren und die Autorin und vor allem das tolle Cover hat mich neugierig gemacht.
Nicole Knoblauch hat einen tollen Schreibstil, ...

New Adult ist überhaupt nicht mein Genre, aber ich wollte es mal wieder probieren und die Autorin und vor allem das tolle Cover hat mich neugierig gemacht.
Nicole Knoblauch hat einen tollen Schreibstil, der nicht nur sehr flüssig zu lesen ist, sondern einen auch ständig bei der Stange hält. Obwohl mir die Handlung nicht zugesagt hat, musste ich einfach weiterlesen und habe das Buch in 2 Tagen durchgesuchtet.
Das Buch ist aus den Perspektiven von April und Kayden geschrieben, wobei ich immer froh über Kaydens Perspektive war, denn mit April bin ich nie warm geworden. Viele ihrer Reaktionen fand ich einfach zu überzogen oder unlogisch. Kayden hingegen mochte ich und er hat mir meistens ziemlich Leid getan inmitten dieses Vipernnestes. Die Kandidatinnen waren leider ziemlich blass und schienen wirklich alle nur daran interessiert zu sein, ihn ins Bett zu zerren.
Es gab durchaus ein paar Dramen, aber nicht so, wie ich gedacht hätte. Allerdings war der Blick hinter die Kulissen einer solchen Show ein interessanter und auch ziemlich abstoßender Aspekt. Das Buch hatte ein paar interessante Wendungen, aber irgendwie hatte ich mit mehr Drama gerechnet. Und mit mehr Prickeln zwischen den Protagonisten.
Insgesamt war das Buch ganz nett, aber mehr leider nicht.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 17.11.2021

genial

In Fleisch gezeichnet
0

Ich habe mich in diese Reihe verliebt und konnte diesen Band kaum erwarten. Und er hat mich nicht enttäuscht.
Das Besondere an diesem Buch ist, dass die erste Hälfte nur so vor Spannung vibriert. Man ...

Ich habe mich in diese Reihe verliebt und konnte diesen Band kaum erwarten. Und er hat mich nicht enttäuscht.
Das Besondere an diesem Buch ist, dass die erste Hälfte nur so vor Spannung vibriert. Man weiß einfach, dass der Sturm kommt und ich konnte Megs Prickeln auf der Haut beim Lesen förmlich spüren. Auch in diesem Buch tauchen neue Protagonisten auf und trotzdem wird es nie unübersichtlich und jeder Charakter ist so unfassbar gut ausgearbeitet, dass einem keiner oberflächlich oder platt rüberkommt. Die Protagonisten, die wir bereits kennen, entwickeln sich und vorallem Meg und Simon. Ich liebe diese beiden einfach, genau wie Vlad. Meine Lieblinge.
Ich kann zum Inhalt nicht alles schreiben, was ich gerne möchte, denn das wäre ein massiver Spoiler. Aber ich habe geweint, gelacht und mitgefiebert. Am Ende stehen hier nicht Menschen gegen die Anderen, sondern Mensch gegen Mensch - und die Konseuenzen könnten verheerend sein.
Eine unglaublich tolle und faszinierende Reihe, allen voran auch wegen Dingen wie Wolfkeksen und einem Nicht-Wolf. (Wer es gelesen hat, weiß, was ich meine).
Ich vergebe 5/5 Sterne ⭐⭐⭐⭐⭐ und kann den Abschlussband, der anfang 2022 kommen soll, kaum erwarten.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere