Profilbild von Franzip86

Franzip86

Lesejury Star
offline

Franzip86 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Franzip86 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 18.11.2018

Auftakt zur neuen Trilogie

Gut Greifenau - Abendglanz
1

1913, Konstantin der älteste Sohn von Gut Grafenau, verliebt sich in die Lehrerin Rebecca. Doch sie ist nicht nach seinem Stand, außerdem mag sie keine Adeligen und sie ist Sozialistin. Konstantins Schwester, ...

1913, Konstantin der älteste Sohn von Gut Grafenau, verliebt sich in die Lehrerin Rebecca. Doch sie ist nicht nach seinem Stand, außerdem mag sie keine Adeligen und sie ist Sozialistin. Konstantins Schwester, 12 Jahre alt, soll mit dem Neffen von Kaiser Wilhelm II. verheiratet werden. Doch er ist ein Scheusal und sie will lieber einen anderen...

Der Auftakt dieser spannenden Trilogie ist der Autorin Hanna Caspian sehr gut gelungen. An jedes kleine genannte Detail hat sie gedacht, nochmals anzusprechen und diesen nachzugehen! Es wird fast zu jedem Bewohner von Gut Greifenau etwas erzählt, so das man die Familie/ Bewohner und Bediensteten kennen lernt. Am Anfang habe ich noch das Personenverzeichnis am Anfang des Buches gebraucht, aber dieses brauchte ich schon sehr schnell nicht mehr zu beachten. Der erste Teil endet mit Beginn des 1. Weltkrieges und ich vermute es wird spannend weitergehen. Denn die Geschichte um die Familie und Bewohner von Gut Greifenau ist noch nicht zu Ende erzählt.

Von mir bekommt der gelungene 1. Teil 5 von 5 Sterne.

Ich durfte das Buch bei einer Leserunde auf lovelybooks.de mitlesen. Ich bedanke mich bei der Autorin und bei dem Verlag für das kostenlose Rezensionsexemplar.

Veröffentlicht am 18.05.2019

Piccola Sicilia

Piccola Sicilia
0

Inhalt: Es geht um 3 Frauen, die zu unterschiedlichen Zeiten gelebt haben, aber sie verbindet ein Mann. Die eine war verliebt in ihn, die andere ist die „Tochter“ und die 3. ist die Enkelin. Nina sucht ...

Inhalt: Es geht um 3 Frauen, die zu unterschiedlichen Zeiten gelebt haben, aber sie verbindet ein Mann. Die eine war verliebt in ihn, die andere ist die „Tochter“ und die 3. ist die Enkelin. Nina sucht schon seit Jahren nach ihrem verschollenen Großvater, er sei im Krieg mit einem Flugzeug abgestürzt und man habe ihn nie gefunden. Bei einer Expedition wird das vermeintliche Flugzeug geholt und Nina will natürlich dabei sein. Dort lernt sie eine alte Frau kennen, die ihren Großvater kannte. Sie erzählt von Tunesien, während des 2. Weltkrieges. Wie kam Ninas Großvater dorthin und was machte er dort und war er wirklich in diesem Flugzeug? Meinung: Leider konnte mich dieses Buch, so überhaupt nicht überzeugen. Es war langatmig, wahrscheinlich wenn es 200 Seiten kürzer gewesen wäre, hätte es mich überzeugen können. Denn die Handlung war sehr interessant. Die Charaktere waren mir auch sehr sympathisch! Das Buch bekommt von mir 3 von 5 Sterne.

Veröffentlicht am 18.05.2019

Über Gabriele Münter

Die Malerin
0

Wer ist Gabriele Münter? Ich kannte sie bisher noch nicht, doch dies hat sich mit diesem Buch geändert. Dieses Buch beschreibt das Leben von ihr, ihre Liebe und ihre Beziehung zu Wassily Kandinsky. Ihr ...

Wer ist Gabriele Münter? Ich kannte sie bisher noch nicht, doch dies hat sich mit diesem Buch geändert. Dieses Buch beschreibt das Leben von ihr, ihre Liebe und ihre Beziehung zu Wassily Kandinsky. Ihr Fall und auch ihr Rückkehr ins Leben. Das Buch habe ich gemeinsam mit Bücherfreunden gelesen, wir konnten gut darüber diskutieren und man hatte immer wieder Lust, zu recherchieren. Eigentlich macht das schon ein gutes Buch aus. Aber leider war das für mich persönlich in diesem Buch nicht der Fall. Das Buch hat sich zwar gut lesen lassen und man ist anfangs auch gut in die Geschichte reingekommen, aber nach dem ersten Drittel hat das Buch in meinen Augen ganz schön nachgelassen. Es gab zu viele Zeitsprünge, es hat inhaltlich immer wieder etwas gefehlt und es war sehr langatmig. Zum Schluss habe ich mich einfach darüber gefreut fertig zu sein. Was nehme ich aus dem Buch mit? Ich weiß nun, wer Gabriele Münter und Wassily Kandinsky war. Ich habe etwas über den Blauen Reiter erfahren. Aber für einen Kunstbanausen wie mich, hätte es mich wahrscheinlich auch nie gestört, nichts über die zu wissen.... Aber vielleicht werde ich mal das Münterhaus in Murnau besuchen oder auch mal das Lenbanchhaus in München. Das Buch bekommt von mir 3 von 5 Sterne.

Veröffentlicht am 18.05.2019

Die Saftschubse - Teil 1

Saftschubse
0

Charlotte Loos will ihrem Alltag entfliehen, ihren Job wechseln und sucht ihren Traumjob. Dieser ist als Flugbegleiterin zu arbeiten. Annette Lies, die Autorin, beschreibt vom Bewerbungsverfahren, vom ...

Charlotte Loos will ihrem Alltag entfliehen, ihren Job wechseln und sucht ihren Traumjob. Dieser ist als Flugbegleiterin zu arbeiten. Annette Lies, die Autorin, beschreibt vom Bewerbungsverfahren, vom Alltag und den vielen Vorurteilen dieses Jobs. Sind alle männlichen Stewardess schul? Was denken die Stewardessen über die Passagiere. Aber auch wie gehen wir als Gäste auf einem Flug mit dem Personal an Bord um? Viele Dinge die in diesem Buch beschrieben werden. Meinung: Das Buch hat leider viel zu viele Längen. Ich hatte ein wenig mehr erwartet, was so eine Stewardess lustiges erlebt, leider war es für mich zwischendurch recht langatmig und langweilig. Mir hat immer wieder der Witz gefehlt. Daher habe ich das Buch auch nur zwischendurch immer mal wieder gelesen... Das Buch bekommt von mir 3 von 5 Sterne. Es gibt noch einen 2. Teil, den ich schon zu Hause liegen habe und mir auch noch einplane zu lesen.

Veröffentlicht am 18.05.2019

Tolle Sichtweise auf die Entwicklung der Intelligenz unserer Kinder

Jedes Kind ist hoch begabt
0

Gerald Hüther ist Neurowissenschaftler und beschäftigt sich mit der Entwicklung der Kinder, ihrer Begabungen und ihrer Intelligenz (wenn man es so überhaupt schreiben kann). In diesem Buch beschriebt er, ...

Gerald Hüther ist Neurowissenschaftler und beschäftigt sich mit der Entwicklung der Kinder, ihrer Begabungen und ihrer Intelligenz (wenn man es so überhaupt schreiben kann). In diesem Buch beschriebt er, dass wir aufhören sollen unsere Kinder zu viel Leistungsdruck zu machen und das jedes Kind auf seine Art und Weise seine Begabung auslebt, wenn wir sie lassen. Es liegt an uns Eltern, unsere Kinder zu lassen und ihnen das zu ermöglichen...

Das Buch ist sehr verständlich geschrieben, es beschreibt, wie wir mit den Interessen unserer ganz Kleinen umgehen sollen. Es ist nicht sehr lang und lässt sich sehr schnell lesen.

Das Buch ist für jeden der Kinder hat und für jeden der welche haben möchte. Aber auch für Erzieher und Lehrer.

Ich vergebe für das Buch 5 von 5 Sterne.