Profilbild von Franzip86

Franzip86

Lesejury Star
offline

Franzip86 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Franzip86 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 20.05.2020

Der Beginn der BBC

Radio Girls
0

Inhalt: London 1926. Die junge Maisie war schon immer die graue Maus, ist nie aufgefallen, kommt aus sehr einfachen Verhältnissen. Sie bewirbt sich bei der BBC als Sekretärin, ihre Chancen sehen eher schlecht ...

Inhalt: London 1926. Die junge Maisie war schon immer die graue Maus, ist nie aufgefallen, kommt aus sehr einfachen Verhältnissen. Sie bewirbt sich bei der BBC als Sekretärin, ihre Chancen sehen eher schlecht aus. Doch sie ergattert den begehrten Job, bei der Vorzimmerdame von John Reith. Sie soll aber auch bei dem Programmdirektor arbeiten, dieser entpuppt sich als Frau - Hilda Matheson, die mit ihren gewagten Themen, frischen aber auch gewagten Wind in die BBC bringt. Zusammen werden sie sehr schnell zu einem guten Team.

In dem Buch begleiten wir die junge Maisie über 3 Jahre lang, über die Arbeit bei der BBC. Damals gab es noch keine Musik, sondern die BBC hat ihre Aufgabe zur Unterhaltung und Bildung gehabt.

Meinung: So richtig bin ich nicht zu 100% mit dem Buch warm geworden, das ist auch das Problem, jetzt eine Rezension über dieses Buch zu schreiben. Es ist unterhaltsam und der Schreibstil ist flüssig. Man lernt in dem Buch die Anfänge der BBC kennen. Wie hart es für die Frauen war, in einer Männerdomäne sich zu etablieren.

Die kleine Maus Maisie macht einen richtig tolle Wandlung in diesem Buch, sie wächst an ihren Aufgaben. Hilda ist eine starke Persönlichkeit, auch sie hat mir sehr gut gefallen.

Das Buch bekommt von mir 3,5 von 5 Sterne.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 02.05.2020

Mein Wasserdichtes Baby

Mein wasserdichtes Baby
0

Inhalt: Wissenschaftsjournalist und Bestsellerautor Aeneas Rooch nimmt uns mit auf eine fulminante Reise in die wunderbare Welt der Babys. Witzig, fesselnd und wissenschaftlich fundiert erzählt er von ...

Inhalt: Wissenschaftsjournalist und Bestsellerautor Aeneas Rooch nimmt uns mit auf eine fulminante Reise in die wunderbare Welt der Babys. Witzig, fesselnd und wissenschaftlich fundiert erzählt er von erstaunlichen Erkenntnissen aus dem Alltag mit den Kleinsten.
Besitzen Babys einen Tauchreflex? Ist es gesund, wenn Eltern den Schnuller ablecken? Sind Nüsse für Kinder wirklich gefährlich? Und was ist dran an der Regel, dass man heruntergefallene Lebensmittel, die weniger als fünf Sekunden auf dem Boden lagen, bedenkenlos essen kann? Aeneas Rooch lüftet die Rätsel des Elternalltags. Die perfekte Lektüre für schlaflose Nächte! (Quelle: bloggerportal.de)



Meine Tochter ist mittlerweile schon 5 Jahre alt, trotzdem lese ich zwischendurch gerne mal soche Art von Büchern. Da ich mich im Vorhinein nicht damit beschäftigt habe, um was direkt dieses Buch geht, hatte ich eigentlich gedacht, dass es um lustige Sachen rund ums Baby geht. Dies ist es nicht, es werden verschiedene Themen rund ums Baby thematisiert. Mir persönlich waren die Themen zu lang, da der Autor oft abgeschweift ist, sie hätten auch kürzer sein können.



Von dem Kapitel rund um Beikost war ich sehr enttäuscht. Dort wurde angedeutet, dass man mit Beikost beginnt und dadurch automatisch mit dem abstillen beginnt. Dies ist nicht wahr, Beikost hat nichtsmit abstillen zu tun. Mir persönlich ist in solchen Art von Büchern wichtig, dass man über das Thema stillen schreibt, nicht am Rand oderZischendurch, sondern als eigenstehendes Kapitel! Das fehlte in diesem Buch, es wurde angeschnitten und wie ich schon schrieb, wurde es eher beschrieben, dass man nach 6-9 Monaten damit aufhört. Man kann einfach viel länger stillen.



Das Thema warim 2. Kapitel, danach musste ich mich regelrecht zwingen, weiter zu lesen. Daher bekommt dieses Buch von mir auch nur 2,5 von 5 Sterne.



Ich bedanke mich beim Verlag für das kostenfreie Rezensionsexemplar.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 02.05.2020

Verschwendungsfreie Zone

Verschwendungsfreie Zone
0

Ich kannte bisher Sandra Krautwaschl und ihr erstes Buch (über ihre Erfahrung mit Plastikfrei) noch nicht und wusste auch nicht was mich erwartet. Ich hab ein Buch erwartet mit vielen Tipps, die ich umsetzen ...

Ich kannte bisher Sandra Krautwaschl und ihr erstes Buch (über ihre Erfahrung mit Plastikfrei) noch nicht und wusste auch nicht was mich erwartet. Ich hab ein Buch erwartet mit vielen Tipps, die ich umsetzen könnte. Zum größten Teil erzählt Sandra über ihren privaten Umgang mit Plastikfrei, Minimalismus und Upcycling.


Es ist positv zu sehen, was sie alles gemacht haben und wie sie es umgesetzt haben. Da ich aber einen Partner habe, der das etwas lächerlich findet, kann ich das in unserem Haushalt schwer umstellen.


Welchen Anfang ich schon länger versuche umzustellen, ist zum Beispiel der Umgang mit Plastiktüten, oder verpackte Wurst zu kaufen. Auch schaue ich schon länger Produkte zu kaufen, die den Bauern zu gute kommen.


Sandra Krautwaschl kommt aus Österreich und ist Grünen Politikerin im Steiermärkischen Landtag. Sie ist Öko-Aktivistin. Sie hat unter anderem das Plastik Freie Zone geschrieben.


Da ich leider mit dem Buch nicht so viel anfangen konnte, kann ich nur 3 von 5 Sterne vergeben.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 22.03.2020

Das Grand Hotel

Das Grand Hotel - Die nach den Sternen greifen
0

Binz (Rügen), 1924, das Grand Hotel an der Ostsee. Bernadette von Plesow blickt zurück auf viele Jahre, in denen sie das Hotel geführt hat. Hier hat sie ihre Kinder großgezogen. Alexander, der mit ihr ...

Binz (Rügen), 1924, das Grand Hotel an der Ostsee. Bernadette von Plesow blickt zurück auf viele Jahre, in denen sie das Hotel geführt hat. Hier hat sie ihre Kinder großgezogen. Alexander, der mit ihr zusammen das Hotel führt. Josephine die an ihre Kunst glaubt und nicht so recht weiß, was das Leben für die bereit hält und Constantin. Der schon sein eigenes Hotel in Berlin führt. Und ein schüchternes Zimmermädchen, Marie... Irgendwann steht ein unbekannter Mann im Hotel und will zu Bernadette, plötzlich wird ihre Vergangenheit eingeholt...

Mir hat das Buch gut gefallen, am Anfang hatte ich so meine Probleme, aber ich glaube, dies hing mit vielen Faktoren zusammen, zum eine die Corona Krise, die mir in meinen Gedanken umhergeschwirrt sind und zum anderen konnte ich mich noch nicht so recht konzentrieren. Als ich dann aber das Buch ausgelesen habe, war ich total traurig, das es schon vorbei sein soll...

Die Charaktere waren mir alle auf ihre Weise sympathisch. Bernadette ist eine bemerkenswerte Frau, die fest mit beiden Beinen im Leben steht. Josephine noch sehr blauäugig, Marie die ich zur Frau heranwachsen „sehen“ durfte und Constantin, der in Berlin ein ganz großer ist. Der einzige der an mir etwas vorbei ging war Alexander....

Ich bin gespannt, wie es mit den Charakteren im nächsten Buch weiter geht. Wie werden Constantins Geschäfte laufen, kann er die Frau erobern, die er sich ausgesucht hat. Wie weit wird Josephine reifen, wird sie ihren Weg finden? Und wie wird es mit Bernadette weiter gehen?

Den 2. Band zu der tollen Familiensaga soll im Frühjahr 2021 erscheinen und ich bin schon richtig gespannt und etwas enttäuscht das ich so lange warten muss!

Für das erste Buch gibt es von mir 🌟 🌟🌟🌟 von 5 Sterne.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 22.03.2020

Sonnengelber Frühling

Sonnengelber Frühling
0

Viele Fans von Kirschroter Sommer & Türkisgrüner Winter haben so lange auf eine Fortsetzung gewartet! Denn auch mir ging es so, das Ende von Türkisgrüner Winter war einfach kein Ende, so viele Fragen waren ...

Viele Fans von Kirschroter Sommer & Türkisgrüner Winter haben so lange auf eine Fortsetzung gewartet! Denn auch mir ging es so, das Ende von Türkisgrüner Winter war einfach kein Ende, so viele Fragen waren offen und irgendwie fehlte immer etwas. Auch wenn ich die Bücher erst vor 2 Jahren gelesen hatte und gar nicht so lange wie andere Fans warten musste. Habe auch ich auf eine Fortsetzung um Emely und Elyas gewartet. Am 20. März 2020 war es endlich so weit! Das Buch Sonnengelber Frühling und damit auch die langersehnte Fortsetzung erschien! Eigentlich hatte ich mir den Tag so vorgestellt, ich bringe meine Tochter zum Kindergarten und meinen Freund verabschiede ich in die Arbeit und dann kann ich ganz in Ruhe lesen... Doch nichts wurde daraus, die Corona Krise hat mir die beiden in die Wohnung befördert. Trotzdem habe ich es geschafft das Buch an einen Tag durchzulesen! Und es hat sich gelohnt, auch wenn ich nicht alles positiv sehe...

Am Ende zu Türkisgrüner Winter haben sich Emely und Elyas endlich ausgesprochen und die zwei haben nun endlich zu einander gefunden und genau zu dem letzten Kapitel, ging auch in diesem Buch das erste Kapitel los „Der Morgen danach“. Emely ist noch immer geflasht was die Nacht zuvor passiert ist, die Aussprache, aber auch ihre leichtfertige Hingabe, die sie am nächsten Morgen total bereut... Trotz der absoluten Liebe zu Elyas kann sie sich ihm nicht hingeben und das begleitet uns leider das ganze Buch über... Auch wird immer wieder das Thema Jessica behandelt und ihre Freunde wollen auch bei allem mitmischen...

Positives: Der Schreibstil war wieder total super und flüssig! Ich habe es genossen, zu erleben wie es mit Elyas und Emely weiter geht.

Leider muss ich aber auch etwas negatives schreiben: Leider finde ich, dass es in diesem Buch keinen Abschluss gab. Das sich Carina Bartsch wieder einen weiteren Teil in petto abhalten möchte, bezweifle ich, obwohl ich davon nicht abgeneigt wäre, diesen zu lesen. Ich hätte mich über einen Abschluss in Form eines Epilogs gefreut und damit wär ich wahrscheinlich mit einem Abschluss Gefühl aus dem Buch gegangen...

Man hat aber die Zeit zwischen dem erscheinen von Band 1 und Band 2 gemerkt... Plötzlich gab es Netflix, was zuvor einfach nur eine DVD war, aber auch die Messanger Bag war einfach nur eine Umhängetasche. Was mich zum Schluss auch gewundert hat, war dass in Türkisgrüner Winter beim Weihnachtsfest ein Schneesturm aufkam und sie unbedingt sofort fahren mussten und diesem Teil waren es ja eigentlich nur 5ein Minuten Fußweg...

Da ich aber aus dem Buch mit einem Gefühl, ich muss unbedingt das Buch nochmal lesen, raus gegangen bin, vergebe ich diesem Buch 4 von 5 Sterne ⭐️ ⭐️⭐️⭐️

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere