Profilbild von Franzip86

Franzip86

Lesejury Profi
offline

Franzip86 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Franzip86 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 18.11.2018

Auftakt zur neuen Trilogie

Gut Greifenau - Abendglanz
1 0

1913, Konstantin der älteste Sohn von Gut Grafenau, verliebt sich in die Lehrerin Rebecca. Doch sie ist nicht nach seinem Stand, außerdem mag sie keine Adeligen und sie ist Sozialistin. Konstantins Schwester, ...

1913, Konstantin der älteste Sohn von Gut Grafenau, verliebt sich in die Lehrerin Rebecca. Doch sie ist nicht nach seinem Stand, außerdem mag sie keine Adeligen und sie ist Sozialistin. Konstantins Schwester, 12 Jahre alt, soll mit dem Neffen von Kaiser Wilhelm II. verheiratet werden. Doch er ist ein Scheusal und sie will lieber einen anderen...

Der Auftakt dieser spannenden Trilogie ist der Autorin Hanna Caspian sehr gut gelungen. An jedes kleine genannte Detail hat sie gedacht, nochmals anzusprechen und diesen nachzugehen! Es wird fast zu jedem Bewohner von Gut Greifenau etwas erzählt, so das man die Familie/ Bewohner und Bediensteten kennen lernt. Am Anfang habe ich noch das Personenverzeichnis am Anfang des Buches gebraucht, aber dieses brauchte ich schon sehr schnell nicht mehr zu beachten. Der erste Teil endet mit Beginn des 1. Weltkrieges und ich vermute es wird spannend weitergehen. Denn die Geschichte um die Familie und Bewohner von Gut Greifenau ist noch nicht zu Ende erzählt.

Von mir bekommt der gelungene 1. Teil 5 von 5 Sterne.

Ich durfte das Buch bei einer Leserunde auf lovelybooks.de mitlesen. Ich bedanke mich bei der Autorin und bei dem Verlag für das kostenlose Rezensionsexemplar.

Veröffentlicht am 13.11.2018

Honig aufs Herz

Honig aufs Herz
0 0

Evryn erwischt ihren Freund in flagranti und flüchtet daraufhin in ihr New Yorker Detektivbüro. Dort lernt sie auf ihre tollpatischige Art den charmanten und gutaussehenden Nic kennen. Nic ist sehr verschlossen ...

Evryn erwischt ihren Freund in flagranti und flüchtet daraufhin in ihr New Yorker Detektivbüro. Dort lernt sie auf ihre tollpatischige Art den charmanten und gutaussehenden Nic kennen. Nic ist sehr verschlossen und zurückhaltend. Doch beide finden sich gegenseitig sehr anziehend. Durch einen Auftrag für Evy, arbeiten sie und Nic zusammen, er verbirgt ein kleines Geheimnis, welches sich Evy zur Aufagbe macht zu lüften...

Mir hat die Geschichte gut gefallen, ich bin auch gut mit den Charakteren zurechtgekommen. Die Geschichte ist keine reine Liebesgeschichte, es verbirgt sich ein kleiner Krimi dahinter.

Das Buch habe ich bei vorablesen gewonnen und ich bedanke mich bei vorablesen und beim Verlag für das kostenfreie Reziexemplar.

Von mir bekommt das Buch 4 von 5 Sterne.

Veröffentlicht am 13.11.2018

Ich war Üerrascht...

Das Leuchten unserer Träume
0 0

An dieses Buch bin ich mit gemischten Gefühlen ran gegangen. Ich wollte es eine Chance geben, war aber sehr Zwiegespalten. Ich kannte bisher nur eins von Dani Atkins und dieses hatte mir nicht so gut gefallen, ...

An dieses Buch bin ich mit gemischten Gefühlen ran gegangen. Ich wollte es eine Chance geben, war aber sehr Zwiegespalten. Ich kannte bisher nur eins von Dani Atkins und dieses hatte mir nicht so gut gefallen, aber bei diesem bin ich total Überrascht. Mir hat es sehr gut gefallen. Einen Sternabzug gibt es dafür, dass es oft Sprünge gab und diese schwer zu verfolgen gab.

Zum Inhalt: Sophie lebt sehr zurückgezogen. An einem Abend feierten ihre Nachbarn eine Party, spät in der Nacht wachte sie plötzlich auf und merkte das es brennt. Sie war eingeschlossen in ihrer Wohnung und kam nicht mehr raus. Bis sie einen Mann auf der Straße bemerkte, der ihr gut zugeredet hat und ihr geholfen hat aus ihrer Wohnung zu kommen. Ab diesem Zeitpunkt ist er ihr nicht mehr von der Seite gewichen, er hat ihr geholfen und später sie auch ihm...

Das Buch hat mir sehr gut gefallen und konnte mich gut überzeugen. Die Geschichte war zwar einsehbar, man hat sich viele Sachen denken können, aber die Auflösungen kamen erst später. Gegen Ende des Buches musste ich weinen und dies kommt eher selten vor.

Für alle Dani Atkins Fans ist dieses Buch ein Muss. Und ich weiß das ich den anderen Büchern von ihr definitv eine Chance geben kann!

Veröffentlicht am 15.10.2018

Eine Katastrophe die ein ganzes Viertel ausgelöscht hat...

Im Herzen das Licht
0 0

Inhalt: Adeline wird verfolgt und angeschossen. Ein junger Mann namens Albert bringt sie zum Reverned Haas und stirbt direkt vor der Tür, da er auch angeschossen wurde. Als Adeline erwacht, kann sie sich ...

Inhalt: Adeline wird verfolgt und angeschossen. Ein junger Mann namens Albert bringt sie zum Reverned Haas und stirbt direkt vor der Tür, da er auch angeschossen wurde. Als Adeline erwacht, kann sie sich nicht mehr an ihr Leben und an das was passiert ist erinnern. Sie sucht nach ihrer Identität. Der junge irische Polizist Declan, will ihr dabei helfen... Zusammen mit Mary Abendschein verkauft Adeline Karten für einen tollen Ausflug auf einem Flussdampfer... Die Wahrheit die sich hinter Adelines Amnesie verbirgt kann zu einer tödlichen Gefahr werden....

Gleich zum Anfang im Prolog, steht geschrieben das es in New York von 1904, mal ein deutsches Viertel gab. Kleindeutschland, natürlich musste ich gleich mal schauen, was es damit auf sich hat. Tatsächlich gab es dieses Viertel und eine schwere Katastrophe hat dies vernichtet. Dieses Buch beruht auf einer wahren Geschichte und nur die Protagonisten sind frei erfunden, sie haben der Geschichte ein Herz gegeben.

Mir hat das Buch sehr gut gefallen, die Person, zum Teil haben sie wirklich gelebt, waren mir alle sehr sympathisch.

Für diese Geschichte, in der man auch etwas über die Historische Geschichte lernen kann, vergebe ich 5 Sterne und eine absolue Leseempfehlung.

Das Buch ist bisher nur als e-Book erschienen. Im Edel Elements Verlag und hat knappe 260 Seiten.

Ich bedanke mich beim Verlag für das kostenlose Rezenssionsexemplar und das ich an der Leserunde teilnehmen durfte.

Veröffentlicht am 20.09.2018

Der 7. Fall für Wallner und Kreuthner

Schwarzwasser
0 0

Kurz Vorweg, da ich am wunderschönen Tegernsee lebe, ist diese Reihe eine Pflichtlektüre für mich. Ich finde es toll, Orte die ich kenne im Buch wieder zu entdecken...

Inhalt: Wallner und Kreuthner haben ...

Kurz Vorweg, da ich am wunderschönen Tegernsee lebe, ist diese Reihe eine Pflichtlektüre für mich. Ich finde es toll, Orte die ich kenne im Buch wieder zu entdecken...

Inhalt: Wallner und Kreuthner haben es diesmal mit der Leiche eines Mannes zu tun, der nie gelebt hat. Als Wallner einen nächtlichen Anruf über den Leichenfundes einer älternen männlichen Leiches bekommt, bleibt ihm fast das Herz stehen, denn Manfred - sein Großvater, ist nicht da und er weiß nicht wo er steckt. Angekommen am Tatort, kann er erleichtert aufatmen, Manfred lebt und gemeinsam mit Kreuthner haben sie die Leiche von Klaus Wartberg gefunden. Am Tatort befindet sich auch eine verstörte junge Frau, samt Waffe. Die Täterin ist schnell gefunden, doch vieles passt nicht zusammen. Oben auf, das Klaus Wartberg nicht Klaus Wartberg ist, da er nie gelebt haben kann... Die Ermittlungen führen Wallner bis nach Berlin und alles kommt anders als anfangs vermutet...

Meinung: Beim lesen merke ich immer wieder, dass ich derzeit nicht so auf Krimis stehe. Daher fällt mir es schwer direkt das Buch richtig zu bewerten. Was mir schon immer in der Reihe nicht gefällt, ist die Figur von Kreuthner. Er kommt mit allem durch... Wiederum mag ich die Figur von Wallner, wegen ihm, hab ich die Reihe immer sehr gerne verfolgt.

Ich vergebe für das Buch 4 von 5 Sternen.