Profilbild von Gluecksfee

Gluecksfee

aktives Lesejury-Mitglied
offline

Gluecksfee ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Gluecksfee über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 08.09.2021

Starker und zugleich rührender Auftakt der Trilogie

Die Frauen von New York - Glanz der Freiheit
0

Lily Rose kommt aus der amerikanischen Oberschicht. Doch von einer standesgemäßen Heirat hält sie nichts. Stattdessen will sie ihren eigenen Weg gehen. Sie möchte kochen. Aber nicht irgendwo, sondern in ...

Lily Rose kommt aus der amerikanischen Oberschicht. Doch von einer standesgemäßen Heirat hält sie nichts. Stattdessen will sie ihren eigenen Weg gehen. Sie möchte kochen. Aber nicht irgendwo, sondern in einem der besten Restaurants von New York, und das als Chefköchin im Jahr 1942. Unter den damaligen Umständen nahezu unmöglich. Doch Lily kämpft für ihren Traum. Die tragischen Umstände des zweiten Weltkriegs beenden einerseits ihre junge Liebe, ermöglichen ihr andererseits neue Möglichkeiten, da viele Männer zur Armee eingezogen werden, deren Arbeitsplätze neu besetzt werden müssen. Das ist Lilys Chance und sie ist entschlossen, sie zu nutzen, auch unter schwersten Bedingungen.

Ella Carey nimmt den Leser mit auf Lilys spannende Reise. Sie ermöglicht es, tief einzutauchen in die Welt der jungen Frau und mit ihr mitzufühlen. Aus heutiger Sicht scheint vieles absurd. Aber in der Geschichte kann man es sehr gut nachfühlen. Es berührt auf eine bezaubernde Art und Weise. Es gelingt der Autoren einen Spannungsbogen über mehr als 400 Seiten aufrecht zu erhalten. Vor allem die liebevoll ausgeschmückte Figur der Großmutter ist hervorzuheben. Hier spürt der Leser und die Leserin das Herzblut der Autorin. Leider sind nicht alle Protagonisten gleich stark dargestellt. So bietet der junge Chefkoch Tom viel Potenzial durch die Brüchigkeit seines Charakters, was aber nicht zur Gänze genutzt wird. Auch ist die Geschichte manchmal arg vorhersehbar, was aber insgesamt das Lesevergnügen kaum trübt.

Der Aufbau Taschenbuch Verlag hat mit „Glanz der Freiheit“ einen fulminanten Auftakt seiner großen Serie über die Frauen von New York geschafft. Die nächsten Bände der Trilogie von Ella Carey erscheinen 2022. Man darf gespannt sein, ob die australische Autorin anknüpfen kann an das hohe Niveau des ersten Romans.

Ein unterhaltsames Lesevergnügen. Mit 4 Sternen zu empfehlen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 24.07.2021

Ein lustiges Abenteuer mit Fredster

Freddy Sidebottoms absolut peinliche Welt
0

Fred auch genannt der Fredster pasieren immer und überall Missgeschicke, die manchmal  peinlich oder lustig sind. Deshalb hat er auch den Spitznamen der Fredster. Aber dann schenkt ihm sein Opa einen Spielzeugwürfel ...

Fred auch genannt der Fredster pasieren immer und überall Missgeschicke, die manchmal  peinlich oder lustig sind. Deshalb hat er auch den Spitznamen der Fredster. Aber dann schenkt ihm sein Opa einen Spielzeugwürfel mit dem man die Zeit zurückdrehen kann. So löste er all seine Probleme, indem er die Zeit zurückdrehte und seinen Fehler korigierte. Doch dann fiel der Würfel in die Hände seiner Cousine Peyton und die wiederrum ließ es ins Klo fallen. Fred fischte es zwar wieder raus, aber der Spielzeugwürfel war kaputt. An dem Abend probierte er das Wasser aus dem Spielzeugwürfel rauszusaugen. Danach ging der Spielzeugwürfel, aber nur noch so, dass er nicht mehr in die Zeit zurücksprang, wo Fred hinwollte und so stürtzte er sich ins Abenteuer.
                                       Meinung:
Ich fand die Idee sehr schön, dass Fred mit einem Spielwürfel  die Zeit zurück drehen kann. Man wollte immer weiter lesen und deswegen hätte ich mich gefreut, wenn das Buch noch länger gewesen wäre. Die Bilder im Buch lockerten es immer wieder auf und machten es noch lustiger. Das Cover hat mir sehr gut gefallen, besonders weil es sehr viel Farbe hatte und lustig aussah.
                                             Fazit:
Das Buch empfehle ich für Jungs und Mädchen im Alter von 7 -10 Jahren. Ich gebe dem Buch 4 Sterne.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 24.07.2021

Ein packender Krimi der einem den Atem raubt

Rum oder Ehre
0

In dem Kriminalroman geht es um den 72 Jahre alten Martin, den alle nur den "Käpt'n" nennen. Als sein bester Kumpel Lasse stirbt erfüllt Martin seinem Freund die letzte Bitte. Er macht sich auf die Suche ...

In dem Kriminalroman geht es um den 72 Jahre alten Martin, den alle nur den "Käpt'n" nennen. Als sein bester Kumpel Lasse stirbt erfüllt Martin seinem Freund die letzte Bitte. Er macht sich auf die Suche nach seinem seit 20 Jahren verschollenen Bruder Christian. Die Spuren, die Lasse hinterlassen hat, führen nach Jamaika, der legendären Rum-Insel. Dort trifft Martin auf eine junge Taxifahrerin, die sich Babe nennt und mit ihr zusammen versucht er das Geheimnis um Christians Verschwinden zu lüften. Doch das ist alles andere als leicht, unter anderem, weil während seinem Aufenthalt in der Karibik ein Mörder unterwegs ist und als eine Leiche gefunden wird, ist Martin die erste Verdachtsperson...

Fesselnd, spannend und lehrreich. Carsten Sebastian Henn schafft es, in seinem Buch zu vereinen, was sich kaum zusammenbringen lässt. Ich habe in diesem Buch so viel über Jamaika und Rum gelernt, aber das Buch ist kein Sachbuch. Es ist ein Krimi in dem dieses Wissen verborgen ist und dem Leser beim Lesen zugeflüstert wird. Nicht nur in Christians Rum-Tagebuch, wo ich gelernt habe, wie man Rum herstellt und wie ich welche Cocktails mixe und diese auch unterscheide. Das war äußerst interessant, aber auch im Text, in der Geschichte war so viel Lernstoff verwoben. Genial. Ich wusste gar nicht, dass Rum so interessant sein kann.

Das Cover lässt nicht viel offen. Das Glas Rum auf dem Umschlag zeigt sofort, worum es geht. Der Schreibstil ist präzise und freundlich, so lässt sich der Text leicht lesen. Allerdings muss ich sagen, dass mir der Einstieg in das Buch ein bisschen schwer gefallen ist. Ich konnte mich so gar nicht mit der Hauptfigur identifizieren, aber mit jeder Seite wurde es besser, ich habe Martin mehr verstanden und konnte mehr und mehr mit ihm fühlen.
Nach dem ersten Viertel des Buches wurde es so spannend, dass es mir schwerfiel, das Buch wegzulegen. Und es blieb auch so spannend. Mit jeder Seite passierte etwas, womit man nicht gerechnet hat. Das Buch ist unendlich traurig, rührend, spannend, lehrreich, hoffnungsvoll, lustig und noch ganz viel mehr.

Es hat mir sehr viel Spaß gemacht, das Buch zu lesen. Ich empfehle es an alle, die sich mal auf was Neues einlassen wollen, an alle Krimifans natürlich und an alle, die sich für Rum und die Karibik interressieren. Ich bin ein großer Fan von dem Buch und gebe daher fünf verdiente Sterne!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 01.07.2021

Bedeutungsschwer, spannend, aber auch unendlich traurig

A Reason To Stay - Liverpool-Reihe 1
0

In dem neuen Roman der Bestseller-Autorin Jennifer Benkau geht es um die berührende Liebesgeschichte zwischen Cedric und Billy. Beide haben eine schreckliche Geschichte hinter sich, die sie geprägt hat. ...

In dem neuen Roman der Bestseller-Autorin Jennifer Benkau geht es um die berührende Liebesgeschichte zwischen Cedric und Billy. Beide haben eine schreckliche Geschichte hinter sich, die sie geprägt hat. Billy lernt Cedric kennen und erst läuft alles gar nicht so, wie sie es sich wünscht. Denn Cedric trägt den Ruf mit sich herum, dass er mit jeder Frau nur eine einzige Nacht zusammen ist. Doch mit Billy ist das anders. Sie versteht Cedric besser, als alle anderen je zuvor. Und schließlich erfährt sie den Grund, warum Cedric jeder festen Beziehung bisher aus dem Weg gegangen ist.

Das verbirgt sich hinter diesem schlichten Cover, das doch irgendwie neugierig macht, oder? Ich mag die Geschichte des Buches wirklich sehr und es ist schwer, über das Buch zu sprechen, ohne zu spoilern. Denn die Überrraschung soll jedem vergönnt bleiben! Sagen wir es mal so: Das Buch beinhlatet ziemlich viele schwer verdauliche und ernste Themen. Diese kann man in der Triggerwarnung am Ende des Buches aufgezählt finden. Die Geschichte erlangt eine gewisse Tiefgründigkeit und Bedeutung durch solch wichtige und ernste Themen. Es ist furchtbar traurig und an manchen Stellen wollte ich die Autorin nur anschreien: „Wie kannst du nur so grausam zu deinen eigenen Protagonisten sein?! Das haben sie nicht verdient!“ Einige Szenen haben mich echt zum Ausrasten gebracht, was einerseits nicht auszuhalten war und andererseits eine starke literarische Leistung. Der Schreibstil ist schön, beschwingt und wir erleben das Geschehen im Präsens mit. Ich habe mich gut in die Charaktere hineinversetzen können, was es mir leicht gemacht hat, der Handlung zu folgen und sie zu verstehen. Dauerhaft empfand ich Mitgefühl und auch Wut, weil es so viel gibt, was ich Billy oder Cedric gerne gesagt hätte. Es war sehr leicht und schnell zu lesen, weil Billy und Cedric beide ein wahnsinniges Durchhaltevermögen und einen unermüdlichen Humor haben. Durch ihre Gespräche und ihre Liebesgeschichte wurde das Ernste sehr aufgelockert.

Eine Reise durch eine innige Liebe unter etwas anderen Umständen. Ich kann das Buch empfehlen, auch, weil ich denke, dass die Autorin eine Botschaft übermitteln wollte und ich das nur weitertragen kann.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 01.07.2021

Bedeutungsschwer, spannend, aber auch unendlich traurig

A Reason To Stay - Liverpool-Reihe 1
0

In dem neuen Roman der Bestseller-Autorin Jennifer Benkau geht es um die berührende Liebesgeschichte zwischen Cedric und Billy. Beide haben eine schreckliche Geschichte hinter sich, die sie geprägt hat. ...

In dem neuen Roman der Bestseller-Autorin Jennifer Benkau geht es um die berührende Liebesgeschichte zwischen Cedric und Billy. Beide haben eine schreckliche Geschichte hinter sich, die sie geprägt hat. Billy lernt Cedric kennen und erst läuft alles gar nicht so, wie sie es sich wünscht. Denn Cedric trägt den Ruf mit sich herum, dass er mit jeder Frau nur eine einzige Nacht zusammen ist. Doch mit Billy ist das anders. Sie versteht Cedric besser, als alle anderen je zuvor. Und schließlich erfährt sie den Grund, warum Cedric jeder festen Beziehung bisher aus dem Weg gegangen ist.

Das verbirgt sich hinter diesem schlichten Cover, das doch irgendwie neugierig macht, oder? Ich mag die Geschichte des Buches wirklich sehr und es ist schwer, über das Buch zu sprechen, ohne zu spoilern. Denn die Überrraschung soll jedem vergönnt bleiben! Sagen wir es mal so: Das Buch beinhlatet ziemlich viele schwer verdauliche und ernste Themen. Diese kann man in der Triggerwarnung am Ende des Buches aufgezählt finden. Die Geschichte erlangt eine gewisse Tiefgründigkeit und Bedeutung durch solch wichtige und ernste Themen. Es ist furchtbar traurig und an manchen Stellen wollte ich die Autorin nur anschreien: „Wie kannst du nur so grausam zu deinen eigenen Protagonisten sein?! Das haben sie nicht verdient!“ Einige Szenen haben mich echt zum Ausrasten gebracht, was einerseits nicht auszuhalten war und andererseits eine starke literarische Leistung. Der Schreibstil ist schön, beschwingt und wir erleben das Geschehen im Präsens mit. Ich habe mich gut in die Charaktere hineinversetzen können, was es mir leicht gemacht hat, der Handlung zu folgen und sie zu verstehen. Dauerhaft empfand ich Mitgefühl und auch Wut, weil es so viel gibt, was ich Billy oder Cedric gerne gesagt hätte. Es war sehr leicht und schnell zu lesen, weil Billy und Cedric beide ein wahnsinniges Durchhaltevermögen und einen unermüdlichen Humor haben. Durch ihre Gespräche und ihre Liebesgeschichte wurde das Ernste sehr aufgelockert.

Eine Reise durch eine innige Liebe unter etwas anderen Umständen. Ich kann das Buch empfehlen, auch, weil ich denke, dass die Autorin eine Botschaft übermitteln wollte und ich das nur weitertragen kann.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere