Profilbild von Love-for-boooks

Love-for-boooks

aktives Lesejury-Mitglied
offline

Love-for-boooks ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Love-for-boooks über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 19.12.2018

Der große Kopf und doch so klein

Winston Churchill
0

Winston Churchill sieht jeder als den älteren, starken Premierminister Englands während des 2. Weltkriegs.
In der Allianz gegen Hitler war er einer der führenden Köpfe und präsentesten Figuren.

In diesem ...

Winston Churchill sieht jeder als den älteren, starken Premierminister Englands während des 2. Weltkriegs.
In der Allianz gegen Hitler war er einer der führenden Köpfe und präsentesten Figuren.

In diesem Buch wird aber nicht nur diese Seite seines Wesens dargestellt , sondern auch seine Private und die ist nicht immer schön.

Der private Winston Churchill ist extrem von seiner Kindheit und seiner Familie geprägt. Er war einer der wenigen jungen Menschen, die dem extremen Kontroll- und Machtzwang des Erziehungssystems der englischen Oberschicht entgegen stand. Er wurde auf Schulen mit Prügelstrafen geschickt und dennoch tat er sich nicht richtig dem unterordnen. Die Distanz zu seiner Familie war schwer für ihn, besonders da er seinen Vater verehrte für seine politischen Taten und Denkweisen. Winston Churchill hatte eine sehr schwere Kindheit und dieses Buch zeigt auf, wie es ihn in seinem Leben beeinflusste.

Sebastian Haffner hat hiermit gezeigt, dass er zurecht Einer der bedeutensten Historiker der Gegenwart ist. Man kann die Geschichte von Winston Churchill in verschiedenen Teilen seines Lebens sehr gut verfolgen und verstehen.

Veröffentlicht am 13.07.2018

Sein Vertand interessiert Jeden

Racheopfer
1

Er lehrt Jedem das Fürchten, er ist das Grauen.
Francis Ackerman Junior.

Der berüchtigte Serienmörder, Francis Ackerman Jr., wurde verhaftet und starkes Interesse an seiner Geschichte und seiner Persönlichkeit ...

Er lehrt Jedem das Fürchten, er ist das Grauen.
Francis Ackerman Junior.

Der berüchtigte Serienmörder, Francis Ackerman Jr., wurde verhaftet und starkes Interesse an seiner Geschichte und seiner Persönlichkeit kommt auf.
Eine Reporterin kam um ihn zu interviewen und ging mit dem Schreck ihres Lebens.
Später interresierten sich Psychologen für seinen Fall, speziell für die Schädigung an seinem Gehirn um eine Therapie auszutesten.
Eine dieser Psychologen war Dr. Jennifer Kelly.
Sie war eine ganz spezielle Geschichte mit Ackerman, die bereits vor diesem Tag begann. Jennifer war eine der ganz wenigen, die Ackerman überlebten hatten, denn Ackerman hat sie leben lassen.
Er tötete damals ihre Familie und lies sie einsam weiter leben. Nun sieht sie ihre Chance auf Rache und nutzt dieses Projekt um Ackerman zu töten.
Ihr Freund David McNamara ist davon gar nicht begeistert. Nebenher ist er aber auch der Einziger, der ihre wahren Absichten mit Ackerman kennt.

Ethan Cross, zeigt mal wieder sein Können in diesem Buch. Seine Figuren sind sehr authentisch und die Geschichte ist durchgehend spannend.
Ackerman ist wieder als der gestörte, arrogante aber ausgesprochen kluge Serienmörder dargestellt. Ich persönlich finde ihn sogar ganz lustig.
In die Figur von Jennifer kann man sich sehr gur hinein versetzen, da man ihre Absichten verstehen kann. Ihr Freund David dagegen ist ein komplettes Ar..., da er sich an sich nicht darum kümmert, wie Jennifer sich fühlt sondern nur wie man mit Ackerman das Projekt vorantreiben kann.

Ich liebe dieses Buch. Es passt zwar nicht ganz in die Shepard-Reihe, aber das sollte es ja auch nicht. Es ist nur eine kleine Randgeschichte von Ackerman.
Es ist auch wieder im selben rasanten Tempo geschrieben wie die Hauptreihe. Ein winziges Problem an diesem Buch ist, dass es so kurz ist. Racheopfer ist ein sehr sehr kurzes Buch, ganz anders wie man es von den anderen Büchern kennt.
Ich kann Racheopfer nur weiter empfehlen!

Veröffentlicht am 05.07.2018

Wer ist der Nagelmann?

Schwarzes Requiem
0

Der Nagelmann, ein Serienkiller. Um genau diesen geht es in diesem Buch. Grégooire Morvan nahm vor vielen Jahren bereits jemanden fest, der als Nagelmann überführt wurde. Doch jetzt ist ein weiterer Nagelmann ...

Der Nagelmann, ein Serienkiller. Um genau diesen geht es in diesem Buch. Grégooire Morvan nahm vor vielen Jahren bereits jemanden fest, der als Nagelmann überführt wurde. Doch jetzt ist ein weiterer Nagelmann aufgetaucht. Ein Nachahmer?
Der Sohn von Grégoire Morvan, Erwan, macht sich auf die Suche nach diesem neuen Täter. Vater und Sohn gehen in den Kongo.
Erwan erfährt immer mehr Geheimnisse aus dem alten Fall, welche möglicherweise von ausgesprochener Wichtigkeit, für den jetzigen Fall sein können.
Grégoire hat aber noch mehr Kinder und ihre Geschichten werden parallel zur zentralen Handlung erzählt.

Zu Beginn waren die Figuren und die Geschichte schwer zu erfassen, denn in dem Buch gibt es sehr viele französische Namen und auch durch den schnellen Wechsel zwischen den verschiedenen Handlungen ist es schwer allem genau zu folgen.
Doch zum Ende hin wird es jedoch leichter.

Dietmar Wunder hat erneut gezeigt, dass er ein fantastischer Hörbuchsprecher ist, denn er erzählt diese Geschichte sehr authentisch und man hat Freude dem zu zuhören.

Alles in Allem kann man auf das altbekannte Sprichwort Aller Anfang ist schwer zurückgreifen.
Aber dann wurde es leichter und es hat Spaß gemacht der Geschichte weiter zu folgen.

Veröffentlicht am 16.06.2018

Die Vergangenheit holt dich immer ein

Und niemand soll dir vergeben
0

Detective Miranda Rader kommt an einen Tatort und ist entrüstet über die Abscheulichkeit des Verbrechens, doch immer mehr Hinweise tauchen auf, dass der Mord etwas mit Mirandas düsterer Vergangenheit zu ...

Detective Miranda Rader kommt an einen Tatort und ist entrüstet über die Abscheulichkeit des Verbrechens, doch immer mehr Hinweise tauchen auf, dass der Mord etwas mit Mirandas düsterer Vergangenheit zu tun hat.
Sie versucht alles um zu beweisen, dass sie nichts damit zu tun hat und Hilfe findet sie dabei nur bei ihrem Partner Jake, der gleichzeitig auch in sie verliebt ist.
Niemand will Miranda wirklich glauben und sie versucht alles um dieser Intrige gegen sie aufzudecken, wird sie das schaffen?


Miranda als Protagonistin ist eine sehr starke und unabhängige Frau die eine schwere Verganngennheit hinter sich hat, die sie aber nun wieder einholt und droht ihr Leben zu zerstören.
Ihr Parnter und Freund Jake versucht ihr zu helfen, doch sein Pflichtbewusstsein gegenüber seinem Amt und seinem Chef ist sehr groß und deswegen erscheint er teils auch sehr unsympatisch, da er Miranda hintergeht und seinem Chef beichtet, was er weiß.
Der Chef, Chief Cadwell, ist ein ziemlicher Egomane, der immer nur selbst gut da stehen will und alles versucht, dass ihm niemand das Rampenlicht stiehlt.
Die Familie des ersten Opfers mischt sich sehr stark in die Ermittlungen ein und da sie Freunde des Chiefs sind, versucht der Chief alles um die Familie gut da stehen zu lassen, weshlab er die Ermittlungen nur in eine Bahn lenkt: Miranda.

An sich ist das Buch von der Story her ganz in Ordnung, leider sind eineige Passagen ziemlich weit hergeholt und erscheinen total unrealistisch.
Ich hatte mir aufgrund des Covers mehr versprochen, doch leider war es in einem teils langweiligen Stil geschrieben und ,wie schon gesagt, teils auch unrealistisch.
Deshalb bin ich von diesem Buch auch sehr enttäuscht.

Veröffentlicht am 25.05.2018

Psychopathenfamile vs. Ackerman

Ich bin der Hass
0

Gladiatoren gibt es also auch in der heutigen Zeit :) sogar mit Totenkopfmasken...


Nachdem der Verbrecher Demon von Marcus verhaftet wurde sollte er in ein Hochsicherheitsgefängnis gebracht werden, doch ...

Gladiatoren gibt es also auch in der heutigen Zeit :) sogar mit Totenkopfmasken...


Nachdem der Verbrecher Demon von Marcus verhaftet wurde sollte er in ein Hochsicherheitsgefängnis gebracht werden, doch ihm gelnag die Flucht. Er stellte sich jedoch wieder unter der Bedingung, dass Marcus und sein Team einen seiner Gegner ausschalten, den Gladiator.
Doch das sollte sich als sollte sich als schwierig heraustellen und Marcus, Ackerman und das Team immer wieder in Gefahr bringen.
Marcus, der in diesem Buch immer wieder mit seiner Vergangenheit konfrontiert wird, muss sich einem alten Freund/Feind stellen. Diese Situation ist für ihn nicht leicht und die Situation seines Sohnes, macht es Marcus auch nicht leichter, denn Dylan muss mit seinen eigenen Dämonen kämpfen.
Francis Ackerman Jr. bekommt einen neuen Partner, mit dem er sich erst noch anfreunden muss, desweiteren bekommt er eine neue Aufpasserin, Agent Emily Morgen, die gleichzeitig auch die Psychiaterin des Teams ist.
Der Gladiator ist bekannt dafür, dass seine bisherigen Opfer alle verstümmelt waren oder kaum noch etwas von ihnen da war, dass man sie schlecht bis gar nicht identifizieren konnte.
Eines Tages hat er eine Studentin enführt, doch sie soll sich noch als zäher rausstellen, als sie anfangs eingeschätzt wurde.

Insgesamt war das Buch eine tolle Fortsetzung, doch leider kam mir Ackerman in dem Buch etwas kurz, dafür bekamen diesmal die Randfiguren sehr viel Beachtung.
Dennoch war das Buch wieder äußerst spannend geschrieben, mit zahlreichen Wendungen, an die man nie gedacht hätte.

Das Ende lässt auf eine Fortsetzung hoffen, die hoffentlich auch bald erscheint.