Profilbild von Thats_me_Sophie

Thats_me_Sophie

Lesejury-Mitglied
offline

Thats_me_Sophie ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Thats_me_Sophie über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 15.07.2020

Emotionales Meisterwerk

Wenn Donner und Licht sich berühren
0

Beginnen wir von vorne. Also mit dem Cover, das mir gut gefallen hat. An sich hätte es mich allerdings nicht hundertprozentig catchen können. Dafür hat dann #bookstagram gesorgt.
Der Schreibstil der Autorin ...

Beginnen wir von vorne. Also mit dem Cover, das mir gut gefallen hat. An sich hätte es mich allerdings nicht hundertprozentig catchen können. Dafür hat dann #bookstagram gesorgt.
Der Schreibstil der Autorin ist unglaublich emotional und hat sehr viel Tiefe.
Schon nach den ersten vierundzwanzig Seiten, war ich total überzeugt.
Ich mochte, dass Elliot nicht von Anfang an der stereotype Bad Boy ist.
Beide Protagonisten waren mir von Anfang an sympathisch, sie sind klar gezeichnet, nahbar und unfassbar stark.
SPOILER
Das man in dieser Geschichte die schwere Vergangenheit von Elliot und Jasmine miterlebt, machte das ganze noch emotionaler und stärker verständlich.
SPOILER ENDE
Dieses Buch hat mich zum weinen und lachen gebracht, es war tiefgründig, emotional und herzzerreißend.
Mit den Protagonisten und auch den wundervollen und Nebencharakteren (selbstverständlich Ray, Laura, Katie, TJ, Jason und Kelly) konnte ich mitleiden, bangen, mich meinen Ängsten und ihren Ängsten stellen und das Leben durch ihre Augen sehen und schätzen lernen.
Um es auf den Punkt zu bringen: ein fantastisches Buch, das auf jeden Fall zu meinen Lieblingen gehört und das ich auch mit Sicherheit noch einmal lesen werde!!!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 24.06.2020

Absolute Empfehlung!

Mieses Karma
0

Die Geschichte wurde mir empfohlen und deshalb habe ich sie mir als Hörbuch heruntergeladen.
Was soll ich sagen!?
Ich bin absolut begeistert!!
David Safier hat hier eine Geschichte geschaffen, die dem ...

Die Geschichte wurde mir empfohlen und deshalb habe ich sie mir als Hörbuch heruntergeladen.
Was soll ich sagen!?
Ich bin absolut begeistert!!
David Safier hat hier eine Geschichte geschaffen, die dem Leser/Hörer ihre Tiefe verpackt in einem einzigartigen Humor serviert.
Auch wenn das Ende in Teilen vorhersehbar war, hat es mich sehr berührt und die Art und Weise, wie sich dann alles fügt, fand ich unerwartet und schön.
Auch Nana Spier und Christoph Maria Herbst (von dem ich sowieso ein großer Fan bin) erzählen die Geschichte einfach großartig und verleihen ihr noch mehr Charakter und Persönlichkeit.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 24.06.2020

Eine packende Fortsetzung, mit einem unerwarteten Ende

Cat & Cole 2: Ein grausames Spiel
0

Wie schon beim ersten Band, bin ich vom Cover begeistert.
Der Geschichte konnte ich dank des flüssigen Schreibstils gut folgen und auch die Charaktere, die mir in Band 1 sehr ans Herz gewachsen sind, ...

Wie schon beim ersten Band, bin ich vom Cover begeistert.
Der Geschichte konnte ich dank des flüssigen Schreibstils gut folgen und auch die Charaktere, die mir in Band 1 sehr ans Herz gewachsen sind, haben mich sofort wieder mitgenommen. Sie alle sind sich meiner Meinung nach leider recht ähnlich und sind wenig facettenreich, was aber weder großartig auffällt, noch stört.

Wie schon beim letzten Band hatte ich eine Stelle, die mir nicht gefallen wollte und nach der ich erstmal eine Lesepause einlegen musste.

VORSICHT SPOILER!
(Für die, die es gelesen haben, es war die Stelle mit Mato am Fluss)
SPOILER ENDE!

Als ich weiter gelesen habe ging es dann aber wieder.
Schließlich gipfelt das Buch in einer Wende, die genau wie in Band 1 einen derart unerwarteten und krassen Wow-Effekt hat, dass ich erstmal nur sprachlos da sitzen konnte.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 24.06.2020

Ich bin zwiegespalten

Cat & Cole 1: Die letzte Generation
0

Das Cover hat mir super gut gefallen und war auch der Grund, weshalb ich es gekauft habe.

Die Geschichte an sich ist sehr gut. ich mag den Schreibstil der Autorin und auch das der Leser die Geschichte ...

Das Cover hat mir super gut gefallen und war auch der Grund, weshalb ich es gekauft habe.

Die Geschichte an sich ist sehr gut. ich mag den Schreibstil der Autorin und auch das der Leser die Geschichte mit Cat zusammen versteht und neu kennenlernt hat mir sehr gut gefallen. Auch in Cole habe ich mich von Anfang an verliebt.
Das ganze Buch über spekuliert man mit und es entstehen die wildesten Theorien. Eine Sache hatte ich tatsächlich schon erahnt, aber niemals hätte ich damit gerechnet, dass ein so heftiger Wow-Moment kommen würde...
Ich bin mir auch nicht ganz sicher, wie ich ihn finde.
Einerseits auf jeden Fall meinen Respekt an Emily Suavada, denn eine so gewaltige Wendung zu schaffen, ist nicht leichter.
Andererseits habe ich das Buch danach erstmal weggelegt und hatte kaum noch Lust weiterzulesen.

Insgesamt ist "Cat und Cole" eine tolle Geschichte, die für mich allerdings genauso viele negative, wie positive Momente hatte.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 23.06.2020

Einfach mega!!!

New Beginnings
0

Jap, das Buch ist einfach mega!
Zum Beispiel mega detailverliebt, ohne einen zu erschlagen!

Nachdem ich mit „New Promises“ quasi mittendrin angefangen habe und es mir gut gefallen hat. Haben auch „New ...

Jap, das Buch ist einfach mega!
Zum Beispiel mega detailverliebt, ohne einen zu erschlagen!

Nachdem ich mit „New Promises“ quasi mittendrin angefangen habe und es mir gut gefallen hat. Haben auch „New Beginnings“ und „New Dreams“ den Weg in men Regal gefunden.

Das Cover gefällt mir gut, weil es mir eine kuschelige Stimmung vermittelt, aber nichts über den Inhalt verrät.
Auch was die Figuren, die ich aus Band zwei ja schon kannte, angeht, wurde ich nicht enttäuscht. Mir hat es gut gefallen sie alle wieder zu treffen und sie kennen zu lernen vor den Ereignissen in Band 2.

Mir persönlich hat Band 1 ein ganzes Stück besser gefallen, als seine Fortsetzung, dass könnte aber daran liegen, dass ich eigentlich kein großer Fan von Friends-to-Lovers bin.

„New Beginnings“ fängt mich auf und trägt mich in die Berge, sodass ich das Gefühl habe, den Schnee unter meinen Füßen spüren zu können. Es ist kuschelig, heiß und manchmal so tragisch, dass es mich zu Tränen rührt.
Vor allem aber wirkt es authentisch.

Insgesamt kann ich mich nur wiederholen, indem ich sage: „Das Buch war mega und zwar so sehr, dass ich es in einer Nacht durchsuchten musste, wovon mein Schlafrythmus eher nicht so begeistert war.“
😋🥰

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere