Cover-Bild Cat & Cole 2: Ein grausames Spiel

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

17,00
inkl. MwSt
  • Verlag: Planet! in der Thienemann-Esslinger Verlag GmbH
  • Genre: Kinder & Jugend / Jugendbücher
  • Seitenzahl: 464
  • Ersterscheinung: 11.04.2019
  • ISBN: 9783522506359
Emily Suvada

Cat & Cole 2: Ein grausames Spiel

Vanessa Lamatsch (Übersetzer)

Die Seuche ist vorüber, aber der Kampf hat gerade erst begonnen!

Cat ist erschöpft, verwundet und schockiert über die grausame Entdeckung über ihren Vater. Sein Plan: die komplette Menschheit nach seinen Wünschen umzuprogrammieren. Cat und Cole müssen ihn aufhalten und dafür eine Allianz mit dem Feind eingehen. Aber überall warten Lügen und Betrug. Cat muss alles und jeden, dem sie vertraut, infrage stellen. Und während ihr Vater immer zwei Schritte voraus ist, stellen sich Cats Geheimnisse, versteckt in ihrem eigenen Kopf, als größte Bedrohung heraus ...

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 24.06.2020

Eine packende Fortsetzung, mit einem unerwarteten Ende

0

Wie schon beim ersten Band, bin ich vom Cover begeistert.
Der Geschichte konnte ich dank des flüssigen Schreibstils gut folgen und auch die Charaktere, die mir in Band 1 sehr ans Herz gewachsen sind, ...

Wie schon beim ersten Band, bin ich vom Cover begeistert.
Der Geschichte konnte ich dank des flüssigen Schreibstils gut folgen und auch die Charaktere, die mir in Band 1 sehr ans Herz gewachsen sind, haben mich sofort wieder mitgenommen. Sie alle sind sich meiner Meinung nach leider recht ähnlich und sind wenig facettenreich, was aber weder großartig auffällt, noch stört.

Wie schon beim letzten Band hatte ich eine Stelle, die mir nicht gefallen wollte und nach der ich erstmal eine Lesepause einlegen musste.

VORSICHT SPOILER!
(Für die, die es gelesen haben, es war die Stelle mit Mato am Fluss)
SPOILER ENDE!

Als ich weiter gelesen habe ging es dann aber wieder.
Schließlich gipfelt das Buch in einer Wende, die genau wie in Band 1 einen derart unerwarteten und krassen Wow-Effekt hat, dass ich erstmal nur sprachlos da sitzen konnte.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 09.04.2020

Eine spannende Fortsetzung!

0

„In der Ferne höre ich ein tiefes Dröhnen, das den Lärm der Tauben übertönt. Es ist ein Comox. Cartaxus hat uns gefunden.“
Cat, Cole und Lee sind verwundet und geschwächt. Dennoch wollen sie ihren Kampf ...

„In der Ferne höre ich ein tiefes Dröhnen, das den Lärm der Tauben übertönt. Es ist ein Comox. Cartaxus hat uns gefunden.“
Cat, Cole und Lee sind verwundet und geschwächt. Dennoch wollen sie ihren Kampf nicht aufgeben. Nach einer Auseinandersetzung mit Cartaxus müssen sie feststellen, dass der Impfstoff nicht mehr wirkt, denn der Virus entwickelt sich weiter. Auch Mitglieder von Cartaxus, die für Cat und die anderen wichtig sind, sind bereits infiziert und keiner weiß, wie schnell der Virus sich im Körper der Menschen weiterentwickelt. Sie machen sich gemeinsam mit Mato, einem Genie wie Cat, auf den Weg in eine Stadt, wo Hilfe auffindbar sein könnte.
Cat sucht aber auch nach sich selbst. Wer war sie vor ihrer Gedächtnislöschung? Wer war Jun Bei? Cole versucht Cat bei ihrer Selbstfindung zu unterstützen, doch die Situation wird mit jeder Stunde komplizierter.

Ich habe mich so sehr auf Band 2 gefreut und wurde definitiv nicht enttäuscht!
Das Cover ist wieder mal umwerfend. Ich bin wirklich absolut begeistert! Da bin ich schon gespannt, wie Band 3 aussehen wird. Bevor wir zum Inhalt kommen, muss ich aber zuvor etwas kritisieren, was mir sehr negativ aufgefallen ist. Ich habe immer wieder viele Flüchtigkeitsfehler im Rechtschreibbereich gefunden. Tatsächlich waren es leider so viele, dass es mir irgendwann aufgefallen und negativ im Kopf hängen geblieben ist.
Die Geschichte geht sehr spannend weiter, indem das Team direkt zu Beginn von Cartaxus verfolgt wird. Als sie dann dort auf Mato treffen, habe ich mir schon gedacht, dass das ein interessanter Charakter sein wird- inwiefern er mit der kompletten Geschichte zutun hat, hat mich dann doch noch ab und zu überrascht. Er ist ein netter Nebencharakter, den ich aber bis zum Ende nie durchschauen konnte. Dasselbe gilt aber für alle Charaktere, denn in diesem Buch waren sie alle mysteriös und haben vieles verheimlicht.
Auch in diesem Buch steht die Romantik definitiv nicht im Vordergrund. Cat und Cole erleben dennoch einige, wenn auch wenige, süße Momente zusammen. Ich finde es nur ein wenig schwierig, dass die Reihe im Deutschen als Haupttitel „Cat & Cole“ lautet, wenn in Band 2 Cole wirklich unfassbar kurz kommt. Ja, er spielt weiterhin eine wichtige Rolle, aber nicht so extrem, wie man es durch den Titel denken könnte.
Thematisch ist dieses Buch wirklich komplex. Ich habe es in wenigen Tagen durchgelesen, aber war auch zwischendurch etwas überfordert. Die Autorin hat sich sehr viel Mühe gegeben, dass der Leser die Geschichte verstehen kann und den Gedankengängen folgen kann, aber ich hatte trotzdem so meine Probleme. Es war so viel Technik und Biologie, dass ich manchmal etwas überfordert war, was genau jetzt noch der rote Faden war. War es der Impfstoff gegen das Virus? War es was anderes? War es Jun Bei? War es der Grimm? Ich war irgendwie manchmal was den Inhalt angeht verloren.
Was mir aber sehr gut gefallen hat, sind die Rückblicke beziehungsweise Erklärungen. Man erhält nebenbei alle wichtigen Informationen aus Band 1 und hat somit keine Probleme die Basis des Buchs zu verstehen.
Das Buch ist eine riesige Empfehlung. Die Reihe ist unfassbar gut und mitreißend, sodass ich mich sehr auf Band 3 freue!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 28.12.2019

Ein toller zweiter Band!

0

Optisch ist Cat & Cole - Ein grausames Spiel von Emily Suvada auf jeden Fall ein Hingucker. Wie auch schon beim ersten Band hat die Wolke auf dem Cover etwas mit der Geschichte zu tun. Nachdem ich einige ...

Optisch ist Cat & Cole - Ein grausames Spiel von Emily Suvada auf jeden Fall ein Hingucker. Wie auch schon beim ersten Band hat die Wolke auf dem Cover etwas mit der Geschichte zu tun. Nachdem ich einige Problem anfangs mit dem ersten Band hatte, habe ich gehofft, dass es beim zweiten Teil nicht so ist.

Nach einigen Seiten bin ich auch direkt wieder in der Geschichte drin gewesen. Auch in diesem zweiten Teil hatte ich so meine Probleme mit den Fachbegriffen, die Emily Suvada verwendet hat. Sonst war der Schreibstil aber sehr angenehm und ich bin wirklich gut durch die Geschichte gekommen. Auch wenn ich etwas länger für die Geschichte gebraucht habe, hat das nicht an dem Schreibstil oder der Handlung gelegen.

Die Handlung fand ich wirklich spannend. Auch die Wendungen und Überraschungen waren wirklich toll. Und wenn man dachte, sie wären einen Schritt weiter, ist wieder irgendwas passiert, dass sie drei Schritte zurück geworfen hat. Es ist auch die ganze Zeit über etwas geschehen, aber niemals zu viel auf einmal.

Diese Fortsetzung war wirklich rund um gelungen. Auch wenn mir an einigen Stellen das Herz gebrochen wurde, wurde es auch wieder erwärmt durch andere Situationen. Die Charaktere sind wirklich sehr besondere Menschen und haben tolle und unterschiedliche Persönlichkeiten. Man merkt, wie sie für einander da sind und für einander kämpfen.

Ich freue mich, dass noch ein dritter Teil erscheinen wird. Glücklicherweise hat der zweite Band auch keinen miesen Cliffhanger, sodass das warten ganz erträglich ist. Wer den ersten Band mochte, sollte auch unbedingt diesen zweiten Teil lesen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 05.12.2019

Packende Dystopie!

0

Meine Meinung

Die Handlung des zweiten Teils setzt unmittelbar nach dem Ende des ersten Bandes ein
Cat, Cole und Leoben ist die Flucht geglückt. Nun gilt es ihren Vater zu finden und seinen perfiden ...

Meine Meinung

Die Handlung des zweiten Teils setzt unmittelbar nach dem Ende des ersten Bandes ein
Cat, Cole und Leoben ist die Flucht geglückt. Nun gilt es ihren Vater zu finden und seinen perfiden Plan zu verhindern. Ein rasentes Katz und Maus Spiel beginnt! Und Cat muss sehr schnell feststellen, dass sie selbst die größte Gefahr in sich trägt!




Bereits der erste Teil konnte mich begeistern! Und das war auch bei der Fortsetzung nicht anders. Man findet sofort wieder in die Geschichte hinein und wird direkt von der fesselnden Story gepack! Die Gesxhixhte wird aus Cat's Perspektive erzählt und wartet auch dieses Mal wieder mit zahlreichen überraschenden Wendungen auf den Leser.
Wie schon bei dem Vorgänger geht es dramatisch und beklemmend zu. Die Zeit läuft gegen Cat und ihre Freunde. Dabei müssen sie immer wieder schwierige Entscheidungen treffen.

Mir hat Idee der Geschichte schon im ersten Teil sehr gut gefallen. Technik und Mensch als eine Einheit. Schon ziemlich gruselig! Stets steht dem Ganzen eine gute Absicht voraus. Aber wie es wohl leider immer ist, gibt es immer zwei Seiten. Die Einen wollen etwas schaffen, um den Menschen Gutes zu tun. Die anderen sehen jedoch darin die Möglichkeit, daraus mehr zu machen. Leider meist etwas, dass in der einen oder anderen Form als Waffe endet. Wenn auch, wie in diesem Fall, in einer sehr intelligenten.

Auf jeden Fall ist bei dieser Geschichte Spannung und Action groß geschrieben! Durch den flüssigen und sehr bildhaften Schreibstil ist das Buch packend und sorgt für garantierten Lesegenuss!
Allerdings hoffe ich sehr, dass es noch einen dritten Band geben wird!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 24.10.2019

Sehr gut

0

Ich freue mich schon sehr auf den 3. Band. Also ich meine man kann die Reihe ja nicht einfach so stehen lassen vorallem nicht mit diesem Ende. Der 2. Teil war noch überraschender als der erste! Er hat ...

Ich freue mich schon sehr auf den 3. Band. Also ich meine man kann die Reihe ja nicht einfach so stehen lassen vorallem nicht mit diesem Ende. Der 2. Teil war noch überraschender als der erste! Er hat mich wirklich beeindruckt!