Profilbild von Blintschik

Blintschik

Lesejury Star
offline

Blintschik ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Blintschik über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 24.01.2020

Ein doppelseitiges Spiel

Renegades - Geheimnisvoller Feind
0

Ace Anarchy lebt und Nova will alles tun, um ihm seine Macht wieder zurückzugeben. Doch ihre Gefühle für Adrian und die Renegades stehen ihr dabei im Weg und sie muss sich für eine Seite entscheiden.

Dieser ...

Ace Anarchy lebt und Nova will alles tun, um ihm seine Macht wieder zurückzugeben. Doch ihre Gefühle für Adrian und die Renegades stehen ihr dabei im Weg und sie muss sich für eine Seite entscheiden.

Dieser Teil schließt direkt an den ersten Teil an und auch wenn alles noch einmal kurz erklärt wird, so ist es besser, wenn man den ersten Teil schon kennt.
Dabei finde ich jedoch, dass die Handlung etwas dahinplätschert und sich nur sehr langsam entwickelt. Am Ende wird es dann aber richtig spannend, man muss nur etwas darauf warten.
Auch die Beziehung zwischen Nova und Adrian entwickelt sich langsam und wird romantischer. Die Beziehungen zu den anderen Personen geht dabei leider etwas unter und mir hat die Teamdynamik gefehlt.

Insgesamt konnte mich der zweite Teil nicht ganz überzeugen wie der erste. Es gibt total spannende Stellen, genug Action und man fiebert mit, aber es wird alles sehr in die Länge gezogen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 19.01.2020

Nur Freundschaft oder Liebe?

Best Friend Zone - Vicky und Alex
0

Vicky und Alex sind seit schon ihr ganzes Leben beste Freunde und teilen alles miteinander. Als Vicky merkt, dass sie in Alex verliebt ist, ist sie sich unsicher, ob es nicht ihre Freundschaft zerstören ...

Vicky und Alex sind seit schon ihr ganzes Leben beste Freunde und teilen alles miteinander. Als Vicky merkt, dass sie in Alex verliebt ist, ist sie sich unsicher, ob es nicht ihre Freundschaft zerstören könnte. Doch dann ist Alex plötzlich mit Lea zusammen. Ist es für Vicky zu spät ihm ihre Gefühle zu gestehen?

Man wird sofort mitten in die Geschichte geworfen und lernt die Personen kennen. Diese habe ich direkt in Herz geschlossen. Man muss die Charaktere einfach gern haben. Sie werden unglaublich lustig und sympathisch beschrieben und besonders die Dialoge und das Herumalbern ist sehr unterhaltsam. Aber auch so ist die Freundschaft der Personen sehr warmherzig und macht einfach gute Laune beim Lesen.

Was mir besonders aufgefallen ist, ist die Aktualität der Geschichte. Ich denke Jugenliche können sich hier sehr gut einfühlen, da alles sehr real und ungeschönt beschrieben wird, sodass sich sogar Erwachsene in der Geschichte wiederfinde können. Dabei ist nichts zu klischeehaft und doch sehr typisch für die heutige Generation mit Instagram und Co..

Und auch die Romantik kommt nicht zu kurz. Die Liebesgeschichte ist sehr süß, ohne kitschig zu werden. Auch hier wird alles sehr realitätsnah beschrieben, sodass m genau weiß wie sich die Personen fühlen und sehr gut mitempfinden kann.

Alles in allem bin ich begeistert von dem Buch. Es macht unglaublich tolle Laune und ist viel tiefgründiger, als ich erwartet hatte. Dabei ist es für Erwachsene genau so interessant zu lesen wie für Jugenliche. Auf jeden Fall zu empfehlen!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 16.01.2020

Die Welt der Superhelden

Renegades - Gefährlicher Freund
0

Es gibt die Guten und die Bösen. Doch sie alle haben besondere Begabungen. Während die Anarchisten mehr Freiheit wollen, arbeiten die Renegades für mehr Ordnung. Doch Nova wurde schon früh von ihnen enttäuscht ...

Es gibt die Guten und die Bösen. Doch sie alle haben besondere Begabungen. Während die Anarchisten mehr Freiheit wollen, arbeiten die Renegades für mehr Ordnung. Doch Nova wurde schon früh von ihnen enttäuscht und so gibt sie sich als Heldin aus, um die Renegades von innen vernichten zu können.

Ich muss gestehen, dass die Geschichte am Anfang sehr klischeehaft gewirkt hat und die Handlung so detailliert beschrieben wurde, dass die Geschichte sich etwas gezogen hat.
Doch nach und nach lernt man die Personen mehr kennen. Die Freundschaften und Beziehungen unter den Figuren wachsen und bekommen eine größere Bedeutung, sodass das Buch mich irgendwann ab der Hälfte total gepackt hat. Sogar die kleine Romanze zwischendurch war irgendwie süß. Aber besonders die Intrigen und die steigende und komplexer werdende Handlung hat mich überzeugt. Da hat mich sogar so gespannt gemacht, dass ich am liebsten sofort weiterlesen möchte.

Dabei ist die Welt der Superhelden interessant aufgebaut. Es erinnert mich etwas an die Marvelfilme und aufgrund der unterschiedlichen Begabungen, die die Personen übrigens sehr individuell und interessant machen, besonders an die X-Men. Im Laufe des Buches wird diese Welt immer komplexer, sodass ich denke, dass sie in nächsten Buch vielleicht auch mehr Tiefe bekommt und hoffentlich nicht ganz so stereotypisch ist.

Dennoch hat mir die Ider insgesamt gut gefallen und nach einem etwas langsamen Start, ist die Geschichte auch sehr spannend geworden und besonders die tollen Charaktere konnten mich letztendlich doch überzeugen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 10.01.2020

Die Liebe in Worten

Bring Down the Stars
0

Als Autumn auf Conor trifft, ist sie sofort von seinem warmen Lächeln begeistert. Doch so richtig scheint es nicht zwischen ihnen zu funkeln. Als sie dann jedoch ein Gedicht von ihm entdeckt, verliebt ...

Als Autumn auf Conor trifft, ist sie sofort von seinem warmen Lächeln begeistert. Doch so richtig scheint es nicht zwischen ihnen zu funkeln. Als sie dann jedoch ein Gedicht von ihm entdeckt, verliebt sie sich komplett in ihn. Doch sie weiß nicht, dass nicht er es geschrieben hat, sondern sein bester Freund Weston.

Das Buch wird abwechselnd aus Autumns und Westons Sicht geschrieben und man lernt beide auf eine sehr feinfühlige Art kennen, sodass man beide einfach gern haben muss. Dabei beschreibt die Autorin nicht nur die Personen sehr poetisch und man merkt wie viele Gedanken sie sich über die Persone gemacht hat, dass sie so bedeutungsvoll und tiefgründig wirken.
Die Geschichte an sich ist dabei auch sehr romantisch, wobei ich fand, dass der dramatische Teil zwischendurch überwogen hat. Dennoch wurde die Dramatik, trotz der viele super beschriebenen Gefühle, nicht so berührend beschrieben wie in den andere Bücher der Autorin.
Die Gedichte sind dabei echt schön, auch wenn ich nicht unbedingt ein Fan von Gedichten bin. Aber diese hier waren sehr schön und passend.

Aber auch wenn dies nicht unbedingt das stärkste Buch der Autorin ist, ist dis dennoch eine absolut tiefgreifende Geschichte über Liebe, Freundschaft und das Leben an sich. Das End ist dabei genauso emotional wie man es von Emma Scott kennt und es macht mich daher sehr neugierig auf den zweiten Teil.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 09.01.2020

Eine Jugend mit Musik

Virtuosity - Liebe um jeden Preis
0

Farmen ist eine der besten Violonisten. Sie ist kurz davor ganz groß raus zu kommen und Karriere zu machen. Doch dann verliebt sie sich plötzlich in ihren Konkurrenten und weiß nicht mehr, was das wichtigste ...

Farmen ist eine der besten Violonisten. Sie ist kurz davor ganz groß raus zu kommen und Karriere zu machen. Doch dann verliebt sie sich plötzlich in ihren Konkurrenten und weiß nicht mehr, was das wichtigste in ihrem Leben ist.

Die Geschichte fängt sehr vielversprechend an. Man erfährt viel über das ungewöhnliche Leben als junger Star und mit welchem Druck dies verbunden ist. Dennoch beginnt die Geschichte an einigen Stellen ständig abzuschweifen und von der Vergangenheit zu erzählen, sodass ma ständig Zeitsprünge hat. Dabei passiert in den Gegenwart dann nicht zu viel, was für einige Längen sorgt.
Außerdem hatte ich einige Schwierigkeiten mit der Protagonistin, die teilweise sehr naiv oder unverständlich gehandelt hat. Aber auch die anderen Personen kamen mir nicht immer sympathisch vor.
Dennoch gibt die Geschichte einen guten Einblick, wie Jugendlich unter zu viel Druck zerbrechen können, wenn sie eigentlich nur ein ganz normales Leben führen wollen.

Trotz allem konnte mich das Buch nicht komplett überzeugen, da mir die Romanze auch etwas zu flach und gefühllos vorkam. Für jüngere Leser ist das Buch vielleicht geeigneter.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere