Profilbild von _loveley_books-

_loveley_books-

Lesejury-Mitglied
offline

_loveley_books- ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit _loveley_books- über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 27.10.2020

Spannendes Buch, mit Story zum miträseln

Amissa. Die Verlorenen
0

Ein Mädchen flüchtet vor einem Mann und rennt auf die Autobahn und stirbt dort. Der Mann der sie verfolgt,stirb in seinem Wohnwagen.
Und hier kommen Jan und Rica Katznius ins Spiel. Sie sind Privatermittler ...

Ein Mädchen flüchtet vor einem Mann und rennt auf die Autobahn und stirbt dort. Der Mann der sie verfolgt,stirb in seinem Wohnwagen.
Und hier kommen Jan und Rica Katznius ins Spiel. Sie sind Privatermittler und recherchieren wer das Mädchen war. Und durch Amissa eine Organisation für verschwundene Kinder, erfahren sie, dass dass tote Mädchen kein Einzelfall war.
Die Geschichte war von Anfang an spannend, man war direkt drin. Trotz der verschiedenen Sichten der Protagonisten war es nicht langweilig. Und man konnte die Handlungen und Gefühle und das Verhalten der Personen nachvollziehen. Des Weiteren konnte man gut miträseln, denn es war bis zum Ende des Buches nicht klar, welche Leute nun wie zusammen spielten und warum das alles so stattfand. Während der Geschichte erfuhr man auch viel über Jan und Rica. Und dadurch war alles nochmal persönlicher.
Ich war hellauf begeistert von der Geschichte und dem Schreibstil. Ich bin jetzt schon neugierig auf die weiteren Bände.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 13.10.2020

Interessante Thematik, spannungsarm im Gegensatz zu Offline

Die App – Sie kennen dich. Sie wissen, wo du wohnst.
0

Klappentext:
Du hast die App auf deinem Handy. Sie macht dein Zuhause sicherer. Doch nicht nur die App weiß, wo du wohnst ...
Es klingt fast zu gut, um wahr zu sein. Hamburg-Winterhude, ein Haus mit Smart ...

Klappentext:
Du hast die App auf deinem Handy. Sie macht dein Zuhause sicherer. Doch nicht nur die App weiß, wo du wohnst ...
Es klingt fast zu gut, um wahr zu sein. Hamburg-Winterhude, ein Haus mit Smart Home, alles ganz einfach per App steuerbar, jederzeit, von überall. Und dazu absolut sicher. Hendrik und Linda sind begeistert, als sie einziehen. So haben sie sich ihr gemeinsames Zuhause immer vorgestellt.
Aber dann verschwindet Linda eines Nachts. Es gibt keine Nachricht, keinen Hinweis, nicht die geringste Spur. Die Polizei ist ratlos, Hendrik kurz vor dem Durchdrehen. Konnte sich in jener Nacht jemand Zutritt zum Haus verschaffen? Und wenn ja, warum hat die App nicht sofort den Alarm ausgelöst?
Hendrik fühlt sich mehr und mehr beobachtet. Zu recht, denn nicht nur die App weiß, wo er wohnt …

Mein Fazit:
Man lernt Hendrick und Linda kennen. Und damit nimmt die Geschichte schon ihren Lauf.
Es ist wieder eine Geschichte wo man von Anfang an miträtselt.
Es sind viele Fragen offen, die aber im laufe des Buches mehr oder weniger beantwortet werden.
Das warum bleibt klar, bis zum Ende offen.
Der Schreibstil ist wieder super. Man hat eine genaue Vorstellung von den Protagonisten und von den handelnden Orten.
Und es beweist wieder, dass man sich auch in der heutigen Zeit nicht komplett auf die Technik verlassen sollte. Deswegen würde z.B für mich nie ein Smart Home System in Frage kommen.
Ich muss aber sagen, dass ich nachdem ich offline gelesen hatte, von diesem Buch mehr erwartet hatte.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 06.10.2020

Tolles Geschichte rund um liebe, und dem kleinen Brautladen

Der kleine Brautladen am Strand
0

»Brides by the Sea« ist der niedlichste Brautladen von ganz Cornwall. In dem kleinen Haus an der Strandpromenade werden die geheimsten Wünsche jeder Braut erfüllt: vom perfekten Kleid bis zur leckersten ...

»Brides by the Sea« ist der niedlichste Brautladen von ganz Cornwall. In dem kleinen Haus an der Strandpromenade werden die geheimsten Wünsche jeder Braut erfüllt: vom perfekten Kleid bis zur leckersten Hochzeitstorte. Und genau für die ist Poppy zuständig - eigentlich. Denn als plötzlich die Hochzeitsplanerin ihrer besten Freundin abspringt, muss Poppy sich um alles kümmern. Nicht zuletzt um den sexy, aber etwas mürrischen Farmer Rafe. Ist Poppy diesem Chaos wirklich gewachsen?

Mein Fazit:
Poppy beginnt nach der Trennung von ihrem Freund, ein neuen Abschnitt in Cornwell und wohnt dort über dem Brautladen.
Und als dann noch die Hochzeitplanerin ihrer besten Freundin abspringt, nimmt alles seinen Lauf.
Sie wird zu Hochzeitsplanerin und muss sich mit dem neuen Leben auf dem Land arrangieren.
Das Buch ist gut geschrieben,
Poppys Gefühle und Gedanken sind gut beschrieben und manchmal möchte man sie für ihre Entscheidungen schütteln. Damit sie einen Schritt weiter denkt. Aber das macht sie sehr sympathisch.
Die Landschaft in Cornwell ist schön so dass man sich an den Ort hin träumen möchte.
Es war der erste Band einer Reihe und ich bin gespannt wie es weiter geht.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 06.10.2020

Spannender Anfang, enttäuschende Handlung

Geburtstagskind
0

Fünf rote Kerzen auf einem Geburtstagskuchen. Zanas Vorfreude ist groß. Doch dieser Tag verändert alles für ihre Familie. Dabei wollte sie nur mit allen "Happy Birthday!" singen.
Als Kommissar Ewert ...

Fünf rote Kerzen auf einem Geburtstagskuchen. Zanas Vorfreude ist groß. Doch dieser Tag verändert alles für ihre Familie. Dabei wollte sie nur mit allen "Happy Birthday!" singen.
Als Kommissar Ewert Grens das Stockholmer Apartment betritt, nehmen ihm der Geruch schlecht gewordenen Essens und der Geruch nach Verwesung den Atem. Was er dann erblickt, wird er nie wieder vergessen. Fast zwanzig Jahre später steht er wieder in demselben Apartment. Jemand ist zurückgekehrt und sucht nun nach Zana. Grens weiß, die Zeit ist knapp, er muss Zana vor ihren Verfolgern finden.

Mein Fazit:
Ich war von der Einleitung hell auf begeistert und hatte großes Interesse daran, es zu lesen.
Leider legte sich die Freude schnell, denn plötzlich stand nicht mehr Kommissar Grens und seine Fallermittlung im Vordergrund. Es gab plötzlich einen anderen Schauplatz, und hier dauerte es sehr lange bis man verstand was es damit auf sich hatte und es zog sich sehr in die Länge.
Der Schreibstil war oft sehr undurchsichtig und sehr anstrengend zum lesen.
Es spielte an Ende zwar alles zusammen, dennoch tat ich mich sehr schwer der Geschichte und deren Handlungen zu folgen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 25.09.2020

Eine Realität die irgendwann entstehen könnte

The Passengers
0

Es war ein Buch welches mich fasziniert und gleichzeitig beängstigt hat.
Beginnend damit das 6 Menschen unabhängig in ihren Autonomen Autos stiegen. Und eine Kommision bzw. die Welt über deren Überleben ...

Es war ein Buch welches mich fasziniert und gleichzeitig beängstigt hat.
Beginnend damit das 6 Menschen unabhängig in ihren Autonomen Autos stiegen. Und eine Kommision bzw. die Welt über deren Überleben entscheiden.
Durch die immer mehr werdende Digitalisierung, kann ich mir gut vorstellen, dass in einigen Jahren das autonome fahren immer mehr wird.
Und das alles was digital ist, auch gehackt werden kann. Die Menschen werden immer gläserner.
Was ich gut fande an diesem Buch war, dass es aus den Sichten der Passagiere geschrieben wurde und man dadurch mitfühlen konnte, wie es den Menschen in den Autos ging.
Man erfuhr die Geheimnisse die die Menschen mitsich führten.
Es wurde nie langweilig, der Spannungsbogen war immer so hoch, dass man unbedingt wissen wollte wie es nun weiter ging.
Ich bin hellauf begeistert von diesem Buch und kann mir gut vorstellen mehr Bücher von diesem Autor zu lesen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere