Profilbild von letsreviewthisshit

letsreviewthisshit

aktives Lesejury-Mitglied
offline

letsreviewthisshit ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit letsreviewthisshit über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 10.10.2019

Die ewigen Toten - Simon Beckett

Die ewigen Toten
0

Inhalt
Der Geruch des Todes – Ein neuer Fall für David Hunter
Nur Fledermäuse verirren sich noch nach St. Jude. Das stillgelegte Krankenhaus im Norden Londons soll in Kürze abgerissen werden. Doch dann ...

Inhalt
Der Geruch des Todes – Ein neuer Fall für David Hunter
Nur Fledermäuse verirren sich noch nach St. Jude. Das stillgelegte Krankenhaus im Norden Londons soll in Kürze abgerissen werden. Doch dann wird auf dem staubigen Dachboden eine Leiche gefunden, eingewickelt in eine Plastikhülle. Die Leiche, das sieht Dr. David Hunter sofort, liegt dort schon seit langer Zeit. Durch das trockene Klima ist der Körper teilweise mumifiziert. Als der forensische Anthropologe den Fund näher untersucht, stellt er fest, dass es sich um eine Frau handelt. Eine schwangere Frau. Beim Versuch, die Tote zu bergen, entdeckt die Polizei ein fensterloses Krankenzimmer, das nicht auf den Plänen verzeichnet ist. Warum wurde der Eingang zugemauert, obwohl dort nach wie vor Krankenbetten stehen? Betten, in denen noch jemand liegt …

Meinung
Mir hat es wahnsinnig gut gefallen, diesem Hörbuch zuzuhören. Es war wirklich von Anfang an sehr spannend. Ich fand jedoch das Ende suuuper lang gezogen.. Mich hätte das Privatleben und den weiteren Verbleib von Dr. David Hunter nicht wirklich interessiert, dies hätte man, meiner Meinung nach, deutlich kürzer halten können, was für mich auch die Spannungskurve vermutlich höher gehalten hätte.
An sich ist die Geschichte aber wirklich gut geschrieben und der Vorleser hat es echt drauf ! Die Betonung war wirklich Hammer !
Ich fand die Story teilweise echt ziemlich gruselig, da alles super anschaulich beschrieben wurde.

Fazit
Mir hat die Story sehr gut gefallen, dass es sich dabei um Band 6 handelt, ist mir nicht aufgefallen. Man braucht also keine Vorkenntnisse.

Veröffentlicht am 10.10.2019

Sonne und Beton - Felix Lobrecht

Sonne und Beton
0

Inhalt
Ein heißer Sommer. Vier Jungs in den Hochhausschluchten der Großstadt. Eine folgenschwere Entscheidung.

Meinung
Ich habe gerade das Buch beendet und muss echt sagen, dass Felix Lobrecht es echt ...

Inhalt
Ein heißer Sommer. Vier Jungs in den Hochhausschluchten der Großstadt. Eine folgenschwere Entscheidung.

Meinung
Ich habe gerade das Buch beendet und muss echt sagen, dass Felix Lobrecht es echt geschafft hat, den Spannungsbogen permanent hoch zu halten, was mir sehr gut gefallen hat.
Die Geschichte handelt in Berlin und zeigt, glaube ich, sehr realitätsnah, wie es wirklich ist, in Berlin aufzuwachsen, mit wenig Geld und weit entfernt vom Kudamm-Schickimicki.
Mit dem Schreibstil kam ich anfangs nur super schlecht klar, da ich diesen Berlinerdialekt (?!) nicht kannte, bzw. dabei immer ins Stocken und dadurch nicht ganz flüssig lesen konnte. Dies unterstreicht aber die Authentizität der Figuren.

Fazit
Bisher habe ich kein Buch gelesen, was diesem ähnelt, was ich Felix Lobrecht sehr hoch anrechne, denn dies ist ja auch sein erstes Buch.
Ich glaube es ist eine Art Biografie (?) die aber so ganz anders ausgefallen ist, als man sich eine Biografie vorstellt. Wirklich gut !

Veröffentlicht am 30.09.2019

Mord §78 - Salim Güler

Mord §78
0

Inhalt
Mord ist nicht gleich Mord. Dies bestätigt sich den beiden Lübecker Kommissaren Arndt Schumacher und Elke Henschel wieder einmal auf grausame Weise, als sie in ein idyllisches Dorf in Ostholstein ...

Inhalt
Mord ist nicht gleich Mord. Dies bestätigt sich den beiden Lübecker Kommissaren Arndt Schumacher und Elke Henschel wieder einmal auf grausame Weise, als sie in ein idyllisches Dorf in Ostholstein gerufen werden. Denn diese zwei Morde waren nicht nur brutal, sie waren bestialisch. Und das scheinbar sinnlose Töten geht weiter.
Will ihnen der Täter Hinweise hinterlassen, indem er die Leichen entstellt? Bei ihren Ermittlungen stoßen die Kommissare im Dorf auf eine Mauer des Schweigens. Aber damit nicht genug. Je näher die beiden der Lösung auf die Spur kommen, desto gefährlicher wird es für sie selbst.
Nichts ist, wie es zu sein scheint in diesem ersten Fall der Lübecker Mordkommission. Diesen Thriller legt man erst nach der letzten Seite aus der schweißnassen Hand

Meine Meinung
Salim Güler hat es auch in diesem Buch wieder mal geschafft, mich völlig vom Hocker zu hauen. Der Spannungsbogen war von Anfang an für mich, kerzengerade nach oben gerichtet und konnte sich dort die ganze Zeit über halten.
Die Geschichte wird aus der Sicht der Kommissare und des Täters geschrieben, was ich dabei echt krass und häufig ziemlich widerlich fand, waren echt die Tötungen. Aber im Nachhinein konnte ich das Handeln des Täters irgendwie nachvollziehen, da sich die Geschichte auch erst zum Ende hin erst wirklich aufklärt. Ich habe sehr in diesem Buch mitfiebern können, das war wirklich Wahnsinn !


Zitate aus dem Buch
"Hass! Kein Gefühl, keine Emotion kann das Herz mehr vergiften als der Hass. Doch Hass entsteht nicht einfach so, aus einer Laune heraus. Er entwickelt sich oft über Jahre oder gar Jahrzehnte hinweg, ernährt sich vom Leid und Schrecken derer, denen Grausames widerfuhr. Hass ist das Ergebnis der Unfähigkeit, sich gegen eine Ungerechtigkeit zu wehren, während man sich zeitgleich nichts sehnlicher wünscht, als Gerechtigkeit zu erfahren oder gar selbst herbeizuführen."

"Er hielt es wie Salvador Dali, der sagte, dass wir eines Tages zugeben würden, dass das, was wir Wirklichkeit tauften, eine noch größere Illusion sei, als die Welt des Traumes. Wieso sollte also die Wirklichkeit, in der wir zu leben dachten, nicht in Wahrheit eine Illusion sein?"

"Die Menschen sind nicht das, was ihr Lächeln uns verrät."

"Aber so war das Leben. Die Menschen kamen, verbrachten ihre Zeit und nahmen dann Abschied, ohne Rücksicht auf die Liebenden, denn sie entschieden nicht, wann die Zeit des Abschieds gekommen war."

"Wer schweigt, dem kann der Nachbar auch nicht ans Bein pinkeln:"

"Ich lebe in jener Einsamkeit, die peinvoll ist in der Jugend, aber köstlich in den Jahren der Reife."

"Wie erkannte Charlie Chaplin schon richtig : "An den Scheidewegen des Lebens stehen keine Wegweiser.""

Veröffentlicht am 30.09.2019

Der Blütenjäger - Catherine Shepherd

Der Blütenjäger
0

Inhalt
Am frühen Morgen entdeckt ein Jäger eine junge Frau, die leblos im Wald liegt. Sie wurde hinterrücks erschossen. Die Polizei stuft den Fall zunächst als Jagdunfall ein, doch schon kurz darauf wird ...

Inhalt
Am frühen Morgen entdeckt ein Jäger eine junge Frau, die leblos im Wald liegt. Sie wurde hinterrücks erschossen. Die Polizei stuft den Fall zunächst als Jagdunfall ein, doch schon kurz darauf wird erneut eine Frau erschossen. Spezialermittlerin Laura Kern erkennt sofort Parallelen in den beiden Fällen. Denn die Opfer sterben nicht nur im Abendkleid, neben ihnen liegt auch eine Blüte und ein Foto, dass sie noch lebendig zeigt. Laura ist einem Killer auf der Spur, der nur ein Ziel kennt: Töten!

Meine Meinung
Ich fand die Story von Anfang an echt spannend, da man wirklich mitten drin beginnt. Dabei hat es auch gar nicht gestört, dass ich die drei vorherigen Teile nicht kannte, da es nicht aufeinander aufgebaut hat. Der Spannungsbogen konnte auch über das Buch hinweg gut gehalten werden.
Die Geschichte an sich wird aus der Sicht der Opfer, als auch aus Laura Kern's Sicht erzählt. Was für mich eine ganz neue Art zu lesen war, da ich bisher nur Bücher gelesen habe, bei denen aus der Sicht des Täters oder der Kommissare erzählt wurde. Doch dies hat mir auch super gefallen. Ich habe wirklich sehr mit den Opfern mitfiebern können. Aber auch die Sicht der Kommissare war super dargestellt.
Die Stimme der Vorleserin ist super angenehm und ich konnte ihr echt gut folgen. Sie liest nicht zu schnell, aber auch nicht zu langsam. Wirklich perfekt !

Fazit
Ich kann dieses Hörbuch wirklich weiterempfehlen, es hat mega Spaß gemacht dabei mitzufiebern und ich werde mir definitiv noch die anderen Fälle von Laura Kern anschauen.

Veröffentlicht am 06.09.2019

Die Lieferung - Winkelmann

Die Lieferung
0

Inhalt
Alle verschwundenen Frauen waren allein zu Hause, alle haben Essen bestellt. 
Ihr letztes Lebenszeichen ...
Seit Wochen hat Viola das Gefühl, verfolgt zu werden. Es ist, als klebe ein Schatten an ...

Inhalt
Alle verschwundenen Frauen waren allein zu Hause, alle haben Essen bestellt. 
Ihr letztes Lebenszeichen ...
Seit Wochen hat Viola das Gefühl, verfolgt zu werden. Es ist, als klebe ein Schatten an ihr – immer, wenn sie sich umdreht, ist er verschwunden. Bildet sie sich das nur ein? 
Ihre Freundin ist die einzige, die ihr glaubt. Doch dann meldet sie sich plötzlich nicht mehr. 
Viola bleibt jetzt abends lieber zu Hause. Zum Glück gibt es ja Netflix und den Lieferdienst. 
Die Pizza, die er bringt, wird für immer unangetastet bleiben...
Der Hamburger Polizeikommissar Jens Kerner hat einen merkwürdigen Fall auf dem Tisch: Eine bleiche, verstörte und vollkommen unterernährte Frau wurde in den Harburger Bergen aufgegriffen. Als er sie verhören will, stirbt sie. 
Gemeinsam mit seiner Kollegin Rebecca kommt er einem Täter auf die Spur, der so perfide ist, dass es alle Vorstellungen übersteigt. Als die beiden begreifen, mit wem sie es da zu tun haben, ist es schon fast zu spät...

Meine Meinung
Mir fiel es anfangs super schwer in die Story hineinzukommen, da so viele Charaktere darin vorkommen und ich diese anfangs nur schwer zuordnen und auseinanderhalten konnte. Im Fortlaufen der Story fiel es mir aufgrund der vielen Charaktere weiterhin schwer am Ball zu bleiben aber es wurde leichter.
Die Story hat mir ansonsten echt gut gefallen und auch wie der Vorleser vorgelesen hat war passend. Wobei ich sagen muss, dass seine Frauenstimme ja echt hammer witzig ist.

Fazit
Auf jeden Fall ein Hörbuch, bei dem man aufmerksam zuhören muss um mitzukommen, aber ansonsten echt unterhaltsam.