Profilbild von voeglein

voeglein

aktives Lesejury-Mitglied
offline

voeglein ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit voeglein über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 23.01.2021

Das Cover täuscht.....

Darling Rose Gold
0

.....denn der Inhalt hat es in sich.
Rose Gold, die auf den Rollstuhl angewiesen ist und von ihrer Mutter Patty versorgt wird, weiß nicht, dass sie 18 Jahre lang von ihrer Mutter belogen wurde. Diese ...

.....denn der Inhalt hat es in sich.
Rose Gold, die auf den Rollstuhl angewiesen ist und von ihrer Mutter Patty versorgt wird, weiß nicht, dass sie 18 Jahre lang von ihrer Mutter belogen wurde. Diese hat selbst dafür gesorgt, dass Rose im Rollstuhl landet. Rose schafft es aber sich Hilfe zu suchen und ihre Mutter wandert erstmal für 5 Jahre in den Knast.
Rose versucht ihr Leben in den Griff zu bekommen, was ihr mehr als schwer fällt, da sie immer sehr isoliert und Fremdbestimmt gelebt hat.
Trotzdem nimmt Rose ihre Mutter nach ihrer Entlassung aus dem Gefängnis bei sich auf. Und die Kämpfe beginnen.....
Aus beider Sicht, abwechselnd erzählt erfährt man viel über das Innenleben der beiden und das hat es in sich......
So harmlos und unscheinbar das Cover wirkt, der Inhalt hat’s definitiv in sich!
Unbedingt lesen, Spannung garantiert!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 23.01.2021

„Ich mach dich tot“, keuchte Ian

Ohne Schuld
0

Im Zug von London nach York versucht ein Mann eine Frau zu erschiessen. Kate Linville ist zufällig ebenfalls im gleichen Zug unterwegs und hilft/rettet diese Frau.
Einige Tage später stürzt eine andere ...

Im Zug von London nach York versucht ein Mann eine Frau zu erschiessen. Kate Linville ist zufällig ebenfalls im gleichen Zug unterwegs und hilft/rettet diese Frau.
Einige Tage später stürzt eine andere Frau beim Radfahren über einen gespannten Draht, den Schuss der auf sie abgegeben wurde, bekommt sie schon nicht mehr mit.
Gibt es einen Zusammenhang zwischen diesen beiden Taten? Gibt es eine Verbindung zwischen beiden Frauen? Die Tatwaffe ist dieselbe.
Kate Linville, die gerade erst ihren neuen Job bei der North Yorkshire Police beginnt, stürzt sich direkt in die Ermittlungen.
Der dritte Band um Kate Linville kann, durchaus auch ohne die Vorgänger zu kennen, als abgeschlossenes Buch gelesen werden.
Man schlägt das Buch auf und ist auch gleich mitten im Geschehen. In mehreren Erzählsträngen erfährt man nicht nur viel über die Protagonisten, sondern auch warum was geschieht. Vorallem bei Sophies Geschichte kann man mitfühlen und mitleiden. Sehr realistisch beschrieben!
Charlotte Link hat es auf jeden Fall wieder geschafft, dass man das Buch nicht mehr aus der Hand legen möchte........
Wann gehts weiter mit Kate???

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 10.01.2021

Zum Ende hin hatte ich mehr erwartet.....

Hexenjäger
0

Jessica Niemi, eine finnische Kommissarin ermittelt in einem Mordfall. In Helsinki wird die ermordete Frau des berühmten Bestsellerautors Roger Koponen ermordet aufgefunden. Weitere Morde geschehen und ...

Jessica Niemi, eine finnische Kommissarin ermittelt in einem Mordfall. In Helsinki wird die ermordete Frau des berühmten Bestsellerautors Roger Koponen ermordet aufgefunden. Weitere Morde geschehen und alle stehen vermeintlich in Verbindung zu den Buchvorlagen des Autors. Rituelle Folter-und Mordmethoden der brutalsten Art und alles nach Buchvorlage? Die Ermittlungen beginnen......und der Täter ist immer einige Schritte voraus.
Obwohl die Schreibweise flüssig und gut zu lesen ist, so haben mich die ganzen Rückblicke über Jessicas Leben im Lesefluss etwas gestört. Kurze teilweise knappe Kapitel, die am Anfang durchaus spannend waren und mich wirklich packen konnten.
Leider war der Schluss enttäuschend, unrealistisch und insgesamt für meinen Geschmack einfach konstruiert. Schade, hätte gerade zum Ende hin mehr erwartet.
Ansonsten durchaus spannende, kurzweilige Unterhaltung und was den Schluss betrifft, lies selbst und entscheide😉.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 30.12.2020

Was für ein schizophrener Bewohner........

Der Bewohner
0

Thomas Brogan, ein geflüchteter Serienkiller versteckt sich auf seiner Flucht vor der Polizei in einem leerstehenden Reihenhaus. Schnell entdeckt er, dass die Dachböden der Häuser miteinander verbunden ...

Thomas Brogan, ein geflüchteter Serienkiller versteckt sich auf seiner Flucht vor der Polizei in einem leerstehenden Reihenhaus. Schnell entdeckt er, dass die Dachböden der Häuser miteinander verbunden sind und spielt sein perfides Spiel mit den Bewohnern der Häuser. Er beobachtet sie, klaut ihr Essen und spielt Katz und Maus mit ihnen.

Eine Bewohnerin, die schöne Colette fasziniert ihn besonders und mit ihr spielt er ein ganz besonderes Spiel.

Mal davon abgesehen, dass Thomas in ständigem Dialog mit seinem Alter Ego ist, was mich persönlich anfänglich amüsiert, aber so nach und nach dann doch genervt hat, finde ich manches doch etwas übertrieben bzw. inszeniert. Auch die anfängliche Spannung ließ immer mehr zu wünschen übrig. Der Schluss? Na ja, überraschend aber nicht unbedingt zufriedenstellend.

Für mich hatte der „Thriller“ definitiv zu wenig Thrill und wirkte stellenweise eher wie eine Krimikomödie.

Schade, denn der Ansatz war wirklich gut und hätte mehr Potenzial gehabt.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 28.12.2020

„Wie, wo, was bitte?“

Miss Bensons Reise
0

Margery Benson befindet sich mit ihrer neuen Assistentin Enid Pretty auf dem Weg rund um die Welt, nach Neukaledonien, um dort einen seltenen, noch nicht erforschten goldenen Käfer zu suchen. Sie folgt ...

Margery Benson befindet sich mit ihrer neuen Assistentin Enid Pretty auf dem Weg rund um die Welt, nach Neukaledonien, um dort einen seltenen, noch nicht erforschten goldenen Käfer zu suchen. Sie folgt damit ganz unbedarft einem jahrelangen unerfülltem Traum.
Während Margery einsam und eher eine graue Maus ist, ist Enid genau das schrille, lebendige Gegenteil.
Die Eine gibt sich als Forscherin aus, die Andere trägt ein Geheimnis mit sich.
Und dann ist da noch Mundic, der sich erfolglos auf die Assistentenstelle bei Margery beworben hat. Heimlich reist er als blinder Passagier den beiden Frauen nach, um Margery zu beobachten. Aber was führt er im Schilde?
In wechselnden Kapitel begleiten wir die zwei Frauen auf ihrer abenteuerlichen Reise, beobachten die geheimnisvolle Verfolgung Mundics, aber auch Enids und Margerys Vorgeschichten werden beleuchtet.
Herrlich wie die Protagonisten beschrieben werden. Mürrisch und unzufrieden bis schrill und nervtötend. Auch die Natur und nicht zu vergessen die Käfer werden realistisch beschrieben. Und alles in einer locker lesbaren Art und Weise, die einen hin und wieder schmunzeln lassen, aber durchaus auch traurige Momente bescheren.
Ein abenteuerliches Buch, spannend aber auch tiefgründig. Ein Buch über die Geschichte einer ganz besonderen Frauenfreundschaft. Aber auch ein Buch, mit dem man sich auf die Suche nach dem Sphaeriusidus enidprettyi macht.
Eine Reise nach Neukaledonien, die mir sehr viel Spaß gemacht hat.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere