Profilbild von steffisbuchtraum

steffisbuchtraum

aktives Lesejury-Mitglied
offline

steffisbuchtraum ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit steffisbuchtraum über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 31.03.2021

Sehr süß

Fly & Forget
0

[ Man kann sie nur Lieben
Und ihnen die Hand halten,
während Sie versuchen,
sich selbst zu retten]
(Auszug aus dem Buch )

In diesem Buch geht es um eine Freundschaft, die mehr als das ist.
Gefühle die ...

[ Man kann sie nur Lieben
Und ihnen die Hand halten,
während Sie versuchen,
sich selbst zu retten]
(Auszug aus dem Buch )

In diesem Buch geht es um eine Freundschaft, die mehr als das ist.
Gefühle die man unterdrückt. Träume .. und einem tragischen Unfall das alles verändert.

Wir lernen Liv kennen, sympathisch, taff und Liebevoll, allerdings schwebt sie den falschen Gefühlen hinterher. Und man merkt, dass Sie alles perfekt möchte, dabei sich selbst völlig verloren hat.
In Verlauf des Buches lernt sie sich neu kennen, und trifft aus Noah, ihrem ehemaligen besten Freund.
Und schon scheppert es gewaltig. Auch er wirkt völlig kalt und verändert. Er hat sich eine große Schutzmauer gebaut. Manchmal hätte ich ihm so gerne eine gewatscht.
Mit deinen Verhalten und vor allem seinem Verhalten.
Im Laufe des Buches macht es klick sie nähern sich an. Und man merkt richtig das die Funken fliegen.
Such die anderen beiden aus der WG
Matilda und Briony waren der pure Zucker.! Und ich freue mich echt riesig auf ihre Geschichten.

Am Anfang habe ich mir etwas völlig anderes unter dem Buch vorstellt, mehr Tiefgang. Grad im Bezug auf die Vergangenheit.
Aber als ich das abgelegt habe. Fand ich das Buch echt süß. Liebevoll und teilweise echt witzig.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 31.03.2021

Wow 🤩

BECOMING
0

Dieses Mal habe ich ein etwas anderes Buch für euch. Es geht um die vor kurzem herausgekommene Version der Michelle Obama Biografie für junge Leser. Zwar bin ich selbst kein junger Leser mehr, aber ehrlich ...

Dieses Mal habe ich ein etwas anderes Buch für euch. Es geht um die vor kurzem herausgekommene Version der Michelle Obama Biografie für junge Leser. Zwar bin ich selbst kein junger Leser mehr, aber ehrlich gesagt hat mich die vollumfängliche normale Biografie immer ein wenig abgeschreckt. Und ich finde wirklich, dass das Buch für alle Altersklassen geeignet ist. Natürlich fehlt mir der Vergleich zum Original, aber mich hat das Buch nicht gelangweilt und ich hatte auch nicht das Gefühl, dass es jetzt super doll auf junge Leser zugeschnitten ist. Es ist einfach locker-entspannt zu lesen, wirklich extrem beeindruckend und irgendwie sehr motivierend. Michelle Obama ist eine außergewöhnliche Frau, die in einer außergewöhnlichen Rolle jahrelang tolle Arbeit geleistet hat. Mit ihrem Buch jetzt erzählt sie ihre Geschichte (das Buch unterscheidet zwischen ihrer Kindheit, Erwachsenenzeit und der Zeit im weißen Haus) und gibt nie dagewesene Einblicke in den Kopf und das Herz einer Frau, die viel erreichen wollte, aber sich selbst dabei nie verlieren wollte. Ich habe mich an so vielen Stellen von ihr angesprochen gefühlt und habe eine überraschende Energie mit aus dem Buch genommen, denn Michelle Obama gibt einem wirklich das Gefühl, alles schaffen zu können. Es ist ein Buch für alle, die sich für sie interessieren, aber auch für alle, die ein wenig Einblicke in das politische Leben der USA haben wollen. Wirklich ein richtiges Highlight!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 31.03.2021

Leichtes süßes Buch

Fadeaway
0

Fadeaway, ein zweiter Band und auch eine zweite Chance. Damals habe ich mich sehr auf Breakaway gefreut, war aber ehrlich gesagt recht enttäuscht. Sehr seicht, wenig Handlung. Trotzdem wollte etwas in ...

Fadeaway, ein zweiter Band und auch eine zweite Chance. Damals habe ich mich sehr auf Breakaway gefreut, war aber ehrlich gesagt recht enttäuscht. Sehr seicht, wenig Handlung. Trotzdem wollte etwas in mir Band 2 nochmal eine Chance geben und ich muss sagen, dass ich darüber froh bin. Fadeaway hat mir s viel besser gefallen. Es geht um Kyra, die den Sommer in Frankreich war und jetzt zum studieren zurückkommt. Direkt am ersten Tag der Einführung muss sie feststellen, dass an der Uni so einige Missstände herrschen, die sie fortan in einem Podcast anprangert. Da sie selbst bereits sexuell angegangen wurde, kämpft sie ein wenig mit ihren Emotionen und auch ihren Ängsten. Es hat mich wirklich berührt, wie gut Anabelle die Gefühle zu Papier gebracht hat. Kyra ist beeindruckend in dem, was sie an der Uni leistet, aber auch dabei, wie sie mit dem Erlebten umgeht. Auch Milan mochte ich sehr, er ist von Anfang an greifbar und süß. Die beiden haben keine von jetzt auf gleich Liebesgeschichte, sie haben Zeit sich zu entwickeln. Zwar bleibt das Buch auch weiterhin eher undramatisch, aber ist nicht ganz so seicht wie Breakaway. Ich bin wirklich positiv überrascht gewesen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 31.03.2021

Ich habe mir viel mehr vorgestellt ...

Die Neue
0

Manchmal gibt es so Bücher, da weiß ich nicht, was ich von denen halten soll. Die Neue gehört dazu. Das Buch war irgendwie komisch. Anders. Auch etwas wirr und spannend, aber gleichzeitig voll langweilig ...

Manchmal gibt es so Bücher, da weiß ich nicht, was ich von denen halten soll. Die Neue gehört dazu. Das Buch war irgendwie komisch. Anders. Auch etwas wirr und spannend, aber gleichzeitig voll langweilig und ohne viel Handlung. Es geht um Margot, die als Journalistin arbeitet und jetzt in Elternzeit geht. Maggie soll ihren Job übernehmen. Maggie ist in jeder Hinsicht die bessere Margot, jünger, hübscher, beliebter. Ganz schnell beginnt Margot, nun zuhause mit Baby, via Instagram zu stalken und sich hereinzusteigern, dass Maggie sie ausstechen will und ihr ihren Job wegnehmen wird. Gleichzeitig hat Margot immer mehr Sorge, dass ihre beste Freundin Winnie ihr oder ihrem Baby etwas antun möchte. Irgendwie fand ich Margot von Anfang an komisch. Sie ist sehr unsicher, steigert sich total schnell in Sachen rein und ich habe mich immer gefragt, ob sie übertreibt oder es wahr ist, was sie sich denkt. Es war total verwirrend, manchmal sogar widersprüchlich. Vor allem aber auch Maggie war komisch, ich wusste gar nicht, ob sie wirklich so ist oder nur so spielt. Ich hatte die ganze Zeit das Gefühl, dass hier versucht wird, Spannung aufzubauen, aber es wirkte alles so verwirrend und konnte mich echt nicht abholen. Vom Ende war ich ein wenig enttäuscht, es war so schlicht. Zwar war’s auch logisch und hat Sinn gemacht, aber ich habe echt gedacht, da kommt jetzt der große Knall. Das Buch war irgendwie eine gute Idee, aber es hat mich nicht begeistert.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 31.03.2021

Sehr süß

Back To Us
0

Heute möchte ich euch Back to us vorstellen von der französischen Autorin Morgan Moncomble. Ich habe von ihr bereits drei Bücher gelesen und fand sie immer toll. Sie sind etwas anders und genauso ist es ...

Heute möchte ich euch Back to us vorstellen von der französischen Autorin Morgan Moncomble. Ich habe von ihr bereits drei Bücher gelesen und fand sie immer toll. Sie sind etwas anders und genauso ist es auch bei Back to us. Ich war anfangs etwas unentschlossen. Mag ichs oder nicht. Zwar habe ich Aaron und Fleur sofort ins Herz geschlossen, aber das Buch ist von Anfang an etwas überdreht. Aber in einem positiven Sinne. Ich mochte die Idee total, dass beide sich nach einer Ewigkeit wiedersehen, 16 Jahre sind vergangen. Als Kinder sind sie so lebhaft, so süß. Als Erwachsene ist bei Fleur nicht mehr viel davon übrig, sie zweifelt sehr doll an sich selbst, denkt sie ist eine Versagerin. Der erwachsene Aaron ist total auf Autopilot und lebt gar nicht mehr. Als er eine neue Kollegin kriegt, will er sie loswerden, weil er ihr nicht wirklich traut. Es gibt ganz viel Drama, jede Menge Herzschmerz und wirklich schöne und traurige Momente. Die Autorin hat im Vorwort auch gesagt, dass das Buch ein bisschen an ihre Liebe zu K-Dramen angelehnt ist und das ist es wirklich. Ich habe zwar noch nicht so viele gesehen, aber es passt auf jeden Fall. Back to us ist ein besonderes Buch und ich hatte viel Freude beim Lesen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere