Cover-Bild Red Rising 3
(4)
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

24,95
inkl. MwSt
  • Verlag: Ronin-Hörverlag, ein Imprint von Omondi UG
  • Themenbereich: Belletristik - Dystopische und utopische Literatur
  • Genre: Fantasy & Science Fiction / Science Fiction
  • Ersterscheinung: 24.11.2017
  • ISBN: 9783946349662
Pierce Brown

Red Rising 3

Tag der Entscheidung
Marco Sven Reinbold (Sprecher), Bernhard Kempen (Übersetzer)

Um eine unmenschliche und grausame Gesellschaft zu stürzen, ist der Minenarbeiter Darrow selbst zum Goldenen, zum Mitglied der verhassten Oberschicht, geworden. Doch jetzt wurde sein Geheimnis entdeckt und er schwebt in tödlicher Gefahr. Wenn er sein Ziel erreichen will, muss er alles riskieren.

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 04.01.2021

Red Rising 3

0

Der dritte Teil der Trilogie ist Red Rising - Tag der Entscheidung. Nach den beiden spannenden ersten Hörbüchern wollte ich unbedingt wissen, wie es weitergeht. Nachdem Darrow der ehemals rote Minenarbeiter ...

Der dritte Teil der Trilogie ist Red Rising - Tag der Entscheidung. Nach den beiden spannenden ersten Hörbüchern wollte ich unbedingt wissen, wie es weitergeht. Nachdem Darrow der ehemals rote Minenarbeiter zum Goldenen wurde, hat er sich in die Nähe des Oberhauptes vorgearbeitet. Doch dann geht alles schief und Darrow wird gefangen genommen.

Seine Mitstreiter müssen über die Holobox mitverfolgen, wie er hingerichtet wird. Damit könnte die Geschichte um den tapferen Jungen zu Ende sein. Doch weit gefehlt, denn Darrow lebt, zumindest soweit man es Leben nennen kann, wenn man monatelang in den Fängen des Schakals ist und fast ausschließlich in der Dunkelheit verbringt.

Als Darrow sich schon fast aufgegeben hat, erscheinen plötzlich zwei Anhänger der Revolution, um ihn zu befreien und das Finale kann beginnen.

Was nun folgt ist ein an Spannung kaum zu überbietendes Buch. Während des Hörens habe ich stundenlang mit dem Marsianer mitgefiebert. Oft ist es schwer abzuschätzen, wem man noch trauen kann. Auf beiden Seiten gibt es Bündnisse, aber auch Verrat. Darrow will gemeinsam mit Ragna die Walküren mit ins Boot holen. Doch die Aufgabe stellt sich schwerer heraus, als zunächst erwartet.

Während zwischen den Planeten und Monden eine riesige Weltraumschlacht tobt, hat man zeitweise das Gefühl im Krieg der Sterne zu sein. Dabei schafft es Pierce Brown den Hörer gekonnt zu täuschen. Die Geschichte nimmt mehrfach eine unerwartete Wendung und erst am Ende zeigt sich, wer eigentlich gegen wen gekämpft hat. Außerdem trifft hin und wieder das Sprichwort "Totgeglaubte leben länger" zu.

Gesprochen wird auch dieses Hörbuch von Marco Sven Reinbold und er macht seine Sache erneut brilliant. Durch das Spiel mit seiner Stimme schafft er es den Hörer in die richtige Stimmung zu versetzen.

Alles in allem hatte ich mit Tag der Entscheidung fast 22 Stunden hervorragende Unterhaltung. Jedem der Spannung liebt, kann ich die Trilogie empfehlen.

Veröffentlicht am 28.12.2020

Ein finale, das mich zittern, mein Herz stillstehen und mich fluchen ließ!

0

Vorweg: Die Rezension fällt kurz aus, weil ich nicht spoilern möchte.



Band 1 handelte von Darrow und seinem näheren Umfeld. Er als Individuum stand im Mittelpunkt.
Band 2 erläuterte die Politik und ...

Vorweg: Die Rezension fällt kurz aus, weil ich nicht spoilern möchte.



Band 1 handelte von Darrow und seinem näheren Umfeld. Er als Individuum stand im Mittelpunkt.
Band 2 erläuterte die Politik und die gesellschaftlichen Strukturen. Die Gesellschaft stand im Mittelpunkt.
Band 3 kombiniert das beste aus beiden Büchern, die emotionale Seite und die komplexen Strukturen, zu einem atemberaubenden Ende.



Darrow musste schwere Schicksalsschläge erleiden, von denen er sich zwar erholt, die aus ihm aber einen anderen Menschen machen. Während er mir in Band 2 zu einem zu skrupellosen Kriegsherren mutierte, hinterfragt er in Band 3 öfter, was richtig und was falsch ist. Was moralisch vertretbar ist. – was nicht bedeutet, dass er weich wird!

Darrow überrascht mit einem gut ausbalancierten Verständnis für Empathie und Verantwortung/Pflicht. Im Laufe der Reihe durchlebt er eine große Entwicklung und bleibt sich doch immer treu.

Auch die Nebencharaktere Mustang, Sevro, Ragnar, Cassius, Roque, Victra sowie einige weitere werden in diesem Buch vertieft. Mit neuen Facetten und altbekanntem schwarzem Humor bringen sie den Leser zum Schmunzeln, zum Mitfiebern und Mitleiden.

Insbesondere gelitten habe ich beim Lesen sehr. Charaktertode mit einem „Das kann nicht sein“-Effekt, ähnlich der Game-of-Thrones-Hochzeit, ließen das Herz gelegentlich stillstehen. Nur um wieder geflickt und wieder in Fetzen gerissen zu werden.

Eine perfekt ausgeklügelte, wahnsinnig komplexe Geschichte von Rebellion und Krieg, in der aber auch Freundschaft und Liebe nicht zu kurz kommt, wenn auch manchmal auf merkwürdig gezeigte Art und Weise.

5 von 5 Sternen und eine klare Leseempfehlung von mir!
Marco Sven Reinbold liest diese Geschichte einfach nur brutal genial. Man hätte keinen passenderen Sprecher finden können!

Unmittelbare Reaktion nachdem ich das Buch beendet hatte?
„Beendet. Jeder Charaktertod hat einen Teil meiner Seele herausgerissen. Jetzt sitze ich hier, baff und emotionslos – wie Voldemort nach dem Schaffen seiner Horcruxe – und muss die Geschichte verarbeiten. Ich brauche erstmal einen Schnaps und einen Serienmarathon, um wieder klarzukommen.“





Die beste Textstelle, die mich sooo sehr zum Lachen brachte (nur lustig, wenn man Sevro kennt):
„Sevro, du bist vieles. Du müffelst. Du bist klein. Dein Tattoo-Geschmack ist fragwürdig. Deine pornografischen Vorlieben sind… äh… exzentrisch. Und du hast ziemlich bizarre Zehennägel.“
Er fährt zu mir herum. „Bizarr?“
„Sie sind verdammt lang. Kumpel. Du… solltest sie gelegentlich kürzen.“
„Nein. Sie sind nützlich, wenn man sich an etwas hängt.“
Ich sehe ihn blinzelnd an und bin mir nicht sicher, ob es ein Witz sein soll. Doch dann mache ich weiter, so gut ich kann. „Ich will nur darauf hinaus, dass man vieles über dich sagen kann. Aber nicht, dass du ein Idiot bist.“~S. 524f.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 01.09.2019

Bestnoten für Marco Sven Reinbold

0

Ok, zugegeben, das wirkliche Red Rising Fieber hat mich erst im dritten Teil so richtig gepackt. Den ersten Teil der Red Rising Reihe fand ich ja schon recht cool, dafür fand ich den zweiten Teil (Im Haus ...

Ok, zugegeben, das wirkliche Red Rising Fieber hat mich erst im dritten Teil so richtig gepackt. Den ersten Teil der Red Rising Reihe fand ich ja schon recht cool, dafür fand ich den zweiten Teil (Im Haus der Feinde) doch vergleichsweise schwach. Der dritte Teil „Tag der Entscheidung“ hat mich endgültig überzeugt, dass diese Reihe sehr cool ist.

Darrow wurde von seinen Feinden gefangen genommen. In der Dunkelheit eingesperrt, verliert er jegliches Zeitgefühl. Seine Umwelt hält ihn für tot. Er selber ist ein Schatten seiner selbst. Doch seine Heuler haben ihn nicht aufgegeben, und so kann Darrow zurückkehren. Immer noch hadert er, wer Feind oder Freund ist. Während er versucht, seine Truppen zu sammeln und zu vergrößern, um die Rebellion weiter voranzutreiben, findet er unerwartete Freunde, muss aber auch erkennen, wer wirklich zu ihm hält.

Doch Darrows Feinde kennen keine Gnade. Als das Geheimnis gelüftet wird, dass Darrow gar kein Goldener ist, sondern ein roter Minenarbeiter und somit auch seine Freunde getäuscht hat, wird er noch strenger und härter gejagt als zuvor. Er muss wieder verhandeln, Verluste einstreichen, seine Taktik verändern, Vertrauen gewinnen und beweisen, dass er wirklich etwas bewegen kann, und die bisherige Herrschaft der Goldenen beenden kann.

Der dritte Teil der Red Rising Reihe hat mir bisher am Besten gefallen, er hat mich gnadenlos umgehauen. Erzählerisch hat Pierce Brown sich ausgetobt, und selbst wenn man denkt, hier kann nichts mehr passieren, kommt der Autor mit einer unerwarteten Wendung um die Ecke. Charaktere, die man als gesetzt erwartet, vollführen eine 180° Wendung. Manch tot geglaubter steht wieder auf, oder lebt in den Entscheidungen Seinesgleichen weiter.

Das Ende war gerechtfertigt, und teils stückweit überraschend. Jedenfalls habe ich es so nicht erwartet. Man hofft auf ein bestimmtes Ende, und bangt um dessen Umsetzung, die meines Erachtens sehr gelungen ist.

Auch der Sprecher hat hier mal wieder seine Hausaufgaben gemacht. Marco Sven Reinbold IST für mich Darrow, oder auch Ragnar. Das Volumen der Sprecherstimme kann sowohl die männlichen Protagonisten abdecken als auch die weiblichen Protagonisten, die allesamt starke Persönlichkeiten sind. Ein Hörbuch mit seinem Spannungsbogen wächst und gedeiht aber auch mit dem Sprecher. Bestnoten für Marco Sven Reinbold!

Insgesamt finde ich diese Trilogie sehr durchdacht. Pierce Brown hat unserer Gesellschaft den Spiegel vorgehalten. Wir haben nachwievor verschiedene Klassen in unserer Gesellschaft, deren Grenzen wahrlich schwer zu durchbrechen sind. Brown hat diese Klassengesellschaft in Farben und Berufsgruppen in einer Pyramide dargestellt, deren Fundament die Roten sind, und die Spitze von den Goldenen regiert wird. Ohne die Hilfe anderer geht es nicht.So konnte Darrow viele Schlachten nur dann für sich entscheiden, wenn seine Heuler hinter ihm standen. Auch gegen die Machtverhältnisse, die oft von den gleichen Gruppen – in Red Rising die führenden Familien – gelenkt werden, ist es schwer anzukommen. Dieses Epos um die Weltengesellschaft so stark aufzubauen, zollt meinen Respekt. Zum einen die Gedanken um unser Sonnensystem, welche Planeten man besiedelt, und hier den Traum der Besiedelung des Mars und des Mondes einzubauen. Andererseits auch den geschichtlichen Hintergrund, das römische Reich und seine Machtstrukturen für die Weltengesellschaft zu verwenden, ist ein sehr genialer Schachzug.

Und doch zeigt es sich immer wieder: wer für etwas einstehen will, etwas verändern will, muss für seine Werte kämpfen, und etwas dafür tun. Als ich heute morgen das Hörbuch beendet habe, fiel mir bei der Schlussszene ein Zitat von Vaclav Havel ein, das mich schon seit einem Weilchen begleitet: „Die Freiheit ist wie das Meer: die einzelnen Wogen vermögen nicht viel, aber die Kraft der Brandung ist unwiderstehlich“.

Veröffentlicht am 26.04.2019

Grandioser Abschluss!

0

Band 3 einer Reihe!
Kann Spoiler zur den vorherigen Bänden enthalten!

Klappentext:
Um eine unmenschliche und grausame Gesellschaft zu stürzen, ist der Minenarbeiter Darrow selbst zum Goldenen, zum Mitglied ...

Band 3 einer Reihe!
Kann Spoiler zur den vorherigen Bänden enthalten!


Klappentext:


Um eine unmenschliche und grausame Gesellschaft zu stürzen, ist der Minenarbeiter Darrow selbst zum Goldenen, zum Mitglied der verhassten Oberschicht, geworden. Doch jetzt wurde sein Geheimnis entdeckt und er schwebt in tödlicher Gefahr. Wenn er sein Ziel erreichen will, muss er alles riskieren.

Meinung:


Nach dem Ende von Band 2 hatte ich wirklich meine schwere Not überhaupt wieder in die Geschichte zu kommen, weil ich so gelitten habe. Leider sei hier auch erwähnt, dass der Marco Sven Reinbold zusätzlich noch seine Stimmen änderte. Da erlebt man Stunden über Stunden mit Charakteren und lernt sie kennen; dann sowas. Nach einer Weile findet man sich jedoch wieder ein, weshalb ich ihm das jetzt nicht komplett negativ anrechnen möchte. Kommt halt mal vor.

In diesem Band ist es endlich soweit, denn die Rebellen ziehen in den Krieg. Wieder zeigen sie recht viel politisches Geschick dabei, doch auch brachiale Gewalt kommt zum Einsatz. Und da es natürlich inzwischen fester Bestandteil der Reihe ist mangelt es nicht an Gefühl. Das Ende habe ich mir sogar zwei oder drei mal angehört, weil es so unfassbar schön und emotional war, dass mir die Tränen in den Augen standen. Da war alle Schmach vergessen, die ich empfand wegen der Verstorbenen. Ich konnte einfach nur noch Glück und Zufriedenheit empfinden. In meinen Augen ist es für die ursprünglich geplante Trilogie ein absoluter runder und gelungener Abschluss der Geschichte!

Bei einer Szene musste ich wirklich etwas schmunzeln, denn der Autor verriet sich schon zuvor, dass er etwas im Schilde führte. Als es gerade passiert war, sagte ich abends noch zu meinem Freund, dass das nicht sein könne; das war zu untypisch. Normal werden solche Szenarien, selbst bei Charakteren zu denen man sich weniger verbunden fühlt, viel mehr ausgeschmückt und noch mehr Gefühl rein gepackt, so dass der Leser/ Hörer direkt mitfühlen bzw. leiden kann. Ich bin gespannt, wer an mich denkt, wenn zu dieser Stelle kommt und das ähnlich sehen wird, wenn vielleicht auch erst im Nachhinein. Doch ausführlicher darauf eingehen werde ich jetzt nicht, denn wo wäre dann der Spaß?!

Ehrlich gesagt, weiß ich gar nicht, was ich zu dem Buch noch groß sagen soll. Aus meiner Sicht ist es einfach eine ganz großartige Geschichte. Der Hörbuchsprecher ist einfach eine Wucht! Nachdem ich etwa 58 Stunden mit seiner Stimme im Ohr verbrachte, fiel es mir gar nicht mal so einfach, mich wieder auf jemand neuen einzulassen. Einfach klasse!

Ganz klar werden mir Darrow, die Heuler und wie sie nicht alle heißen sehr fehlen. Die Charaktere, die Brown geschaffen hat, sind mir allesamt ans Herz gewachsen. Natürlich könnte ich direkt den vierten Band anhängen, aber damit werde ich noch warten, bis die Veröffentlichung des abschließenden fünften Teils abzusehen ist.

Fazit:


Jedem, der ein Herz für Si-Fi, Dystopien, grandioser Weltgestaltung und einer tollen Geschichte hat, sollte diese Reihe nicht unbeachtet lassen. Red Rising und die darauf aufbauende Reihe war wohl eines der besten Debüts, die mir bisher unterkommen sind. Die Vertonung durch Marco Sven Reinbold gibt dem Ganzen eine zusätzlich besondere Note.