Cover-Bild Aurora erleuchtet
(11)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

16,00
inkl. MwSt
  • Verlag: FISCHER Sauerländer
  • Genre: Kinder & Jugend / Jugendbücher
  • Seitenzahl: 528
  • Ersterscheinung: 31.08.2022
  • ISBN: 9783737359528
  • Empfohlenes Alter: ab 14 Jahren
Jay Kristoff, Amie Kaufman

Aurora erleuchtet

Band 3
Barbara König (Übersetzer)

Das fulminante Finale der grandiosen Space Opera und Bestseller-Trilogie!

Was passiert, wenn man einen Haufen Loser und Außenseiter bittet, die Galaxie vor einem uralten, übermächtigen Feind zu retten? Der uralte Feind gewinnt natürlich.

Moment mal ...  Nicht. So. Schnell.

Als wir Tyler Jones und sein Squad 312 das letzte Mal erlebten, arbeiteten sie perfekt zusammen (oder rasteten aus), während eine intergalaktische Schlacht tobte und eine uralte Superwaffe das Universum zu vernichten drohte. Natürlich ging alles total schief. 

Aber wie sich herausstellt, ist nicht jedes Ende ein Ende, und das Team hat noch eine Chance, sein eigenes umzuschreiben. Vielleicht auch zwei. Es ist kompliziert. Und die Zeit läuft davon.

Der Auftrag für Zila, Fin und Scarlett (und MAGELLAN!): Freunde finden, Feinde finden und Geschichte schreiben? Klar, kein Problem.

Der Auftrag für Tyler, Kal und Auri: sich mit zwei der meist gehassten Schurken der Galaxis zusammentun? Ähm, okay. Das auch.

Aber können sie die Galaxie wirklich retten? 

Dazu bedarf es schon eines Wunders ...


Alle Bände der Aurora-Trilogie:

Band 1: Aurora erwacht

Band 2: Aurora entflammt

Band 3: Aurora erleuchtet 

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 23.09.2022

0

Ich bin ehrlich: Ich habe das Buch maximal in die Länge gezogen, weil ich nicht wollte, dass die Reihe vorbei ist. Da ich es im Buddyread mit meiner Freundin lesen wollte, mit der ich bereits Band 1 und ...

Ich bin ehrlich: Ich habe das Buch maximal in die Länge gezogen, weil ich nicht wollte, dass die Reihe vorbei ist. Da ich es im Buddyread mit meiner Freundin lesen wollte, mit der ich bereits Band 1 und 2 gelesen habe, wartete ich geduldig, bis sie ihr Exemplar auch zuhause hatte. Einmal angefangen hätte ich am liebsten alles sofort inhaliert, doch irgendwann ab der Hälfte des Buchs kam dann die Vollbremsung. Danach habe ich gefühlt jeden Tag nur ein paar Seiten gelesen, um das Buch so gut wie möglich auszukosten. Und bis ich nun bereit war, die Rezension zu schreiben, vergingen nochmals ein paar Tage. Aber hier bin ich und versuche, meine Gedanken in Worte zu fassen.


Ich denke, ich muss somit nicht erwähnen, dass ich das Buch geliebt habe. Ach, was sage ich, die ganze Reihe! Ich kenne keinen Autoren, der mit so viel Witz schreibt wie Jay Kristoff. Jedes Mal aufs Neue schafft er es bereits auf den ersten Seiten, mich zum Lachen zu bringen. Er ist quasi das männliche, englischsprachige Pendant zu Kerstin Gier.


Ganz klares Highlight des Buches ist für mich natürlich Squad 312. Bei dem Versuch, mich auf einen Charakter als meinen "Lieblingscharakter" festzulegen, bin ich kläglich gescheitert. Im ersten Moment sagte ich Auri, dann Kal, dann dachte ich weiter und nannte Scarlett. Ihr seht, man muss sie einfach alle lieben. Final habe ich mich dann einfach für Magellan entschieden, weil mein Herz ja immer wieder für Sidekicks und Underdogs schlägt.


Es war einfach so genial, wie Jay und Amie es geschafft haben, alle losen Fäden zusammenzuführen und ein Ausrufezeichen aus allen übrig gebliebenen Fragezeichen zu machen. Dinge, die in Band 1 oder 2 noch absolut keinen Sinn gemacht haben, taten das nun und meiner Meinung nach, war wirklich jede Lösung zufriedenstellend.


Ich kann eigentlich gar nichts negatives sagen, wirklich, gar nichts. Und selbst wenn, wäre es wirklich meckern auf hohem Niveau. Hin und wieder war ich etwas verwirrt von den Zeitsprüngen, aber das is vermutlich einfach ein Problem von mir, weil ich meistens abends im Bett gelesen habe und nicht mehr 100% meiner Hirnfunktion genutzt habe :'D


Final lässt sich nur noch sagen: Bitte bitte bitte, lasst das noch nicht das Ende gewesen sein. Ich würde gerne noch mehr Abenteuer mit Squad 312 erleben!



FAZIT

Die Reihe wird auf Lebzeit ein Highlight für mich sein!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 10.09.2022

Manche Helden sind eben anders

0

Rezension „Aurora erleuchtet: Band 3 (Aurora Rising)“ von Amie Kaufman Jay Kristoff





Meinung

Bereits die ersten beiden Bände der „Aurora Rising“ Trilogie sorgten für gehörigen Spaß und eventuell ...

Rezension „Aurora erleuchtet: Band 3 (Aurora Rising)“ von Amie Kaufman Jay Kristoff





Meinung

Bereits die ersten beiden Bände der „Aurora Rising“ Trilogie sorgten für gehörigen Spaß und eventuell auch mal das ein oder andere Chaos. Nun ja, wahre Helden können eben nicht immer das Universum retten und selbst jeglicher Versuch, am Ende alles zum Guten zu wenden, kann gnadenlos scheitern….

Das Squad 312 ist eine liebevolle Truppe, bei der „alles andere als nach Plan verlaufen“ auf der Tagesordnung steht, und gerade deshalb ist sie für mich auch unverzichtbar wenn es wieder einmal heißt, ein Unheil abzuwenden. Oder eben ihr letztes Abenteuer zu erleben.

Dass, gelinde gesagt, ja nicht so gut lief. Also ihr vorletztes! Das ENDE!!! Nahtlos knüpfen die Autoren an das blamable Finale des Vorgängers an und unser geliebtes Squad 312 muss sich nach ihrer Trennung den unterschiedlichsten Herausforderungen stellen. Wie sie sich wohl anstellen werden?

Der Zusammenhalt dieser Außenseiter Truppe und ihre stetige Entwicklung ist erneut ein prägnantes Thema, womit die Autoren einen großen Appell an unsere heutige Zeit und den Umgang untereinander liefern. Die Darstellung der einzelnen Figuren mit ihren Ecken und Kanten ist einfach großartig und stellt einmal mehr unter Beweis, dass unperfekt ebenfalls perfekt ist.

Freundschaft, Vertrauen und Zusammenhalt sind hier wichtige Aspekte, aber auch Liebe und Hoffnung. Des Weiteren zeigen Amie Kaufman und Jay Kristoff, dass es nicht nur „schwarz“ und „weiß“, „gut“ und „böse“ gibt. Die Idee durch die Bedrohung des Ra’haam wurde zudem spannend und temporeich umgesetzt.

Wie gewohnt erlebte ich hier ein phantastisches Blockbuster Spektakel, welches insbesondere durch seine Atmosphäre zu glänzen weiß und nebenbei noch einen genialen Plot bereithält. Denn in diesem stecken Abwechslung und unzählige Wendungen. Auch das Ende zeigt sich überraschend und vor allem phänomenal. Sci-Fi at it’s best!



Fazit

Diese Trilogie ist zweifellos das beste, was das Universum zu bieten hat. Pardon, natürlich meinte ich das Genre Sci-Fi. Neben einem liebevoll-skurrilen und herrlich chaotischen Squad gibt es allerhand Überraschungen und nicht immer läuft alles nach Plan. Aber was macht das schon! Jede gute Geschichte braucht Helden, die auch mal Fehlschläge erleiden…..



Ich vergebe 5 von 5 Sternen

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 08.09.2022

große Liebe für diese Reihe

0

Nachdem der 2. Teil wieder einmal mit einem richtigen Knall geendet ist, geht es im 3. Teil nahtlos weiter. Glücklicherweise gibt es am Anfang eine Zusammenfassung aller wichtigen Ereignisse in Form eines ...

Nachdem der 2. Teil wieder einmal mit einem richtigen Knall geendet ist, geht es im 3. Teil nahtlos weiter. Glücklicherweise gibt es am Anfang eine Zusammenfassung aller wichtigen Ereignisse in Form eines Logbucheintrages aus der Sicht des Computerprogramms Magellan. Das war wirklich sehr hilfreich.

Wer Teil 1 und 2 noch nicht kennt, sollte jetzt nicht mehr weiterlesen, denn es kann sein, dass einige Spoiler zur Story gibt. Die Charaktere wurden am Ende von Teil 2 getrennt und befinden sich nun an verschieden Orten und das auch noch zu verschiedenen Zeiten. Alle haben aber das gleiche Ziel, das Ra’haam aufhalten.

Mich konnte der 3. und letzte Teil wieder völlig überzeugen. Vom ersten Kapitel an baut das Autorenduo einen hohen Spannungsbogen auf. Auch das Zwischenmenschliche spielt im 3. Teil eine wichtige Rolle. Das letzte Drittel ist dann richtig dramatisch und zwischenzeitlich habe ich echt gedacht, das geht niemals gut aus.

Mit dem Ende bin ich sehr zufrieden. Für mich war die gesamte Reihe ein Highlight und ich bin tatsächlich sehr traurig, dass ich mich von den Charakteren verabschieden muss. Von mir gibt es wieder die volle Punktzahl.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 30.12.2021

Einfach nur grossartig!

0

Auroras End ist ein lang ersehnter Abschluss der Aurora Cycle Reihe. Ich konnte es kaum erwarten, dass Buch in der Hand zu halten. Nun habe ich auch den letzten Teil der Reihe gelesen und ich habe gelitten, ...

Auroras End ist ein lang ersehnter Abschluss der Aurora Cycle Reihe. Ich konnte es kaum erwarten, dass Buch in der Hand zu halten. Nun habe ich auch den letzten Teil der Reihe gelesen und ich habe gelitten, gehofft und mit ihnen geweint. Auch dieser Band lässt nichts zu wünschen übrig.

Ich liebe den Schreibstil der beiden so und ich hoffe echt, dass sie auch in Zukunft zusammen Projekte planen werden.

Ich kann euch diese Reihe echt nur empfehlen, sie überzeugt mit Plottwists, die man nicht vorhersehen kann, die Protagonisten sind einfach wundervoll und extrem stark. Jeder kann mit der eigenen Persönlichkeit überzeugen und wurde von mir gleich ins Herz geschlossen. Auch an Spannung und Action fehlt es auf keinen Fall und natürlich gibt es auch eine Prise Liebe.

Die Reihe ist einfach wow und dieser Abschluss hat mich noch einmal daran erinnert, warum ich die Bücher eigentlich so liebe und jedem empfehlen kann. Es fehlt wirklich an Nichts und der Humor ist grossartig.

Also: Geht mit Squad 312 auf eine galaktische Rettungsreise und lasst euch verzaubern.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 11.12.2021

Einfach der perfekte Abschluss

1

Wie schreibt man nochmal Rezensionen? Wie lebt man nochmal?
Hab ich gerade irgendwie alles vergessen weil "𝚂𝚚𝚞𝚊𝚍 312 𝚏𝚘𝚛𝚎𝚟𝚎𝚛"
Und jedes Mal wenn die Zeile kam hat es irgendwie anders das Herz stehen lassen.
Weil ...

Wie schreibt man nochmal Rezensionen? Wie lebt man nochmal?
Hab ich gerade irgendwie alles vergessen weil "𝚂𝚚𝚞𝚊𝚍 312 𝚏𝚘𝚛𝚎𝚟𝚎𝚛"
Und jedes Mal wenn die Zeile kam hat es irgendwie anders das Herz stehen lassen.
Weil wie konnte ich denken dass es nicht schlimmer als Aurora Burning sein könnte. Und dann warens nur noch 5+1 statt 𝚂𝚚𝚞𝚊𝚍 312 𝚏𝚘𝚛𝚎𝚟𝚎𝚛. Dann waren es 𝚝𝚑𝚛𝚎𝚎 𝚝𝚠𝚘 𝚘𝚗𝚎 und 𝙺𝚊𝚕𝚊𝚞𝚛𝚒 Kapitel Überschriften. Dann war es tausend mal sterben und wortwörtlich 'out of time' und dann war es Caersan und Lae und 'I will See you in the stars.' Dann war da 'Dirtgirl' und ganz ganz viel Goodbye, aber für Unbroken gibt es kein Goodbye und dann war da Jie-Lin und sehr viel Schmerz.
Ja, man merkt ganz vielleicht wie sehr ich traumatisiert bin und irgendwie hat die Reihe auch so eine Connection mit meinen Eltern hab ich das Gefühl. Bei Burning hatte ich einen Heulkrampf am Abendbrot Tisch und jetzt bei End kommt mein Dad plötzlich rein und fragt mich ob ich eigentlich lache oder weine🥲
Dreimal dürft ihr raten was es war.
Aber so so viel Liebe an Band 3, vor allem die Love Interests, omggg Zila ich habs irgendwie geahnt und es schmerzt ein bisschen sehr aber es passt auch so gut! Und finally, finally, finally Scar und Fin, oml hab ich lange warten müssen aber die Cuteness🤌
Und Tylers Love Interest gaahh war das hart einfach diese Lücke zu erleben und einfach perfection die beiden🥺 Ich glaub von Kal und Auri brauch ich gar nicht anfangen weil welches Ship kann bitte so viel sein?!
Aber jetzt brauche ich MEHR
Und da kommt mir Illuminae Files sehr gelegen weil wie genial, episch und zerstörerisch kann ein Autoren Duo bitte sein?! Amie und Jay sind wirklich sehr Supremacy zusammen und ich brauche mehr von den beiden. Jetzt. Unbedingt.
Achja und BITTE. Lest alle diese Reihe Oke🙏

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere