Profilbild von Squirrel

Squirrel

aktives Lesejury-Mitglied
offline

Squirrel ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Squirrel über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 14.06.2017

What a feeling.....

Eine Frau für alle Fälle
2 0

Ein Karibikabenteuer voller Witz und Charme.
Laura Wagner hat ein spaßiges Erstlingswerk präsentiert, voller lustiger Charaktere und einer tollpatschigen Heldin.
Sandy sucht ihre Oma, die auf die Karibikinsel ...

Ein Karibikabenteuer voller Witz und Charme.
Laura Wagner hat ein spaßiges Erstlingswerk präsentiert, voller lustiger Charaktere und einer tollpatschigen Heldin.
Sandy sucht ihre Oma, die auf die Karibikinsel Dominica aus der Langeweile im Altersheim geflüchtet ist. Als Mitarbeiterin in einer Detektei scheint Sandy der richtige Kandidat zu sein, meint zumindest ihre Familie.
Allerdings ist Sandy ein Genie darin, sich in unmögliche Situationen zu bugsieren. Hinzu kommt ihr Talent, jedes Paar Pumps zu ruinieren.
Es folgen Drogendealer, ein sympathischer Inselpolizist ein Junkie-Dackel, einen durchgeknallten Shop Besitzer und eine liebevolle allround Mama.
Sandy bringt den Inselalltag gehörig durcheinander, landet in den Fängen von Mafiatypen und findet schließlich Oma Kuczinski wieder.
Eine Fortsetzung ist sehr wünschenswert, denn die liebevoll erzählten Charaktere möchte man nicht missen. Ein Happy End sorgt für eine endgültige und komplett empfehlenswerte Sommerlektüre.

Veröffentlicht am 28.07.2017

Extremer Thriller mit gewaltätiger Perversion

Totenengel
1 0

Das Buch der Totenengel von Mark Roberts ist nichts für zarte Bücherseelen.
Es empfiehlt sich vorab den 1. Teil "Totenprediger" zu lesen, um über DCI Eve Clays Vergangenheit Grundwissen zu erlangen.
Eve ...

Das Buch der Totenengel von Mark Roberts ist nichts für zarte Bücherseelen.
Es empfiehlt sich vorab den 1. Teil "Totenprediger" zu lesen, um über DCI Eve Clays Vergangenheit Grundwissen zu erlangen.
Eve muss einen sehr brisanten Fall lösen, ein Professor wurde bestialisch ermordet, die Tochter wird Zeuge der Tat und kann erst zum Ende des Buches zur Aufklärung beitragen.
Hintergrund des Mordes ist ein Experiment an Zwillingen, welches der Pharao Psammetich I. (664–610 v. Chr.) durchführen ließ, auf der Suche nach der Ursprache der Welt.
Ein ähnliches Experiment wurde auch vom Professor mit Hilfe eines Freundes nachgestellt. Ein Kind entwickelt eine perverse Charakterstörung, mit sexuellen Gewalttaten.
Das Cover ist gut gewählt, die Gestaltung wirkt so düster wie das Buch auch ist.
Es wird spannend und gut erzählt, jedoch mir persönlich ist die Geschichte zu extrem, die Gewalttaten zu detailreich. Nicht ohne Grund hat das Buch eine Altersempfehlung ab 16 Jahren.

Veröffentlicht am 16.05.2017

Verständnis abzugeben

Depression abzugeben
1 0

Das Cover finde ich sehr gut gestaltet und läßt bereits tief blicken, wie eine Depression einen Menschen verstören kann.
Uwe Hauck berichtet vom Beginn seiner Depression, bis zum Suizidversuch und der ...

Das Cover finde ich sehr gut gestaltet und läßt bereits tief blicken, wie eine Depression einen Menschen verstören kann.
Uwe Hauck berichtet vom Beginn seiner Depression, bis zum Suizidversuch und der anschließenden Therapie. Zum Glück für ihn und seine Familie bleibt es beim Versuch und er überlebt. Der Aufenthalt in der psychosomatischen Klinik wird offen und witzig erzählt. Der Humor ist stark vertreten und macht das Buch trotz des ernsten Themas zu einer amüsanten Unterhaltung.
Ich konnte viel mitnehmen und viel lernen, z.B. wie man sich einem depressiven Menschen gegenüber am Besten nicht verhalten soll.
Man liest von Dialogen zwischen den Patienten erfährt, wie schwer es für viele ist, im normalen Alltag zu funktionieren.
Das Buch ist meiner Meinung nach für beide Seiten lesenswert. Nicht nur ein depressiver Mensch kann für sich viel mit nehmen, auch ein "normaler" Mensch lernt viel dazu.

Veröffentlicht am 26.01.2017

Bewegende Fechtkunst

Die Tochter des Fechtmeisters
1 0

Eine Geschichte über die Fechtkunst um 1806.
Clarissa Nykrantz wächst behütet auf und lernt von Ihrem Vater Fritjoff das Fechten. Ungewöhnlich für die damalige Zeit, da waren Frauen eher als Hausfrauen ...

Eine Geschichte über die Fechtkunst um 1806.
Clarissa Nykrantz wächst behütet auf und lernt von Ihrem Vater Fritjoff das Fechten. Ungewöhnlich für die damalige Zeit, da waren Frauen eher als Hausfrauen und brave Ehefrauen zu sehen.
Eindrucksvoll wird das Leben von 2 Brüdern erzählt, welche nicht unterschiedlicher sein könnten.
Carl ist aggressiv und prügelt gerne drauf los,Fritjoff eher der stille kleinere Bruder.
Gleich zu Beginn des Buches müssen die 2 den Tod ihrer Mutter mit erleben.
Clarissa erfährt erst viel später, dass sie einen Onkel hat.
Ihr Leben wird spannend und erlebnisreich geschildert.
Die Kunst des Fechtens wird dem Leser bildhaft beschrieben und man lernt viel über die Art des Kampfes in der damaligen Zeit.
Die politische Lage in Prag wird sehr ausführlich geschildert, über die Kaiser und ihre Probleme und Intrigen beim Kampf um die Stadt Prag, mit ihren unterschiedlichen Religionen (u.a. Juden).
Am Ende gibt es ein schönes Happy-End, welches sehr ausschweifend zu Lesen ist.
Der Kreis schließt sich, die Tochter des Fechtmeisters bekommt eine Tochter. Die kleine Diana tritt sicher in die Fußstapfen ihrer Mutter und wird in der Kunst des Fechtens unterrichtet.

Veröffentlicht am 11.08.2017

Endlich wieder vereint

Lockwood & Co. - Das Flammende Phantom
0 0

Lockwood & Co im 4. Abenteuer, der Spaß geht weiter und Lucy ist endlich wieder mit im Team. Zumindest als freie Geisterjägerin, denn Lucy hat sich selbstständig gemacht. Durch die Vorhersage eines Geistes, ...

Lockwood & Co im 4. Abenteuer, der Spaß geht weiter und Lucy ist endlich wieder mit im Team. Zumindest als freie Geisterjägerin, denn Lucy hat sich selbstständig gemacht. Durch die Vorhersage eines Geistes, der ihr anvertraut hat, sie sei für Lockwoods Tod verantwortlich, hat sie das Haus in der Portland Row 35 verlassen.
Nun müssen sie ein großes Abenteuer gemeinsam bewältigen. Ein kleine Ort in England wird von mehreren Geistern heimgesucht und Lockwood & Co müssen ihr ganzes Können und Wissen einsetzen, um diese geballte Kraft an seelenlosen Wesen zu bannen.

Jonathan Stroud hat wieder mal ein amüsantes und außerordentlich spannendes Abenteuer geschrieben, nicht nur für Jugendliche. Der Spaß steht im Vordergrund und als Leser ist man mitten drin in der Geisterjagd. Das ruft nach einem 5. Teil.