Cover-Bild Die Spur der Bücher
(3)
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

11,00
inkl. MwSt
  • Verlag: FISCHER Taschenbuch
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Seitenzahl: 448
  • Ersterscheinung: 25.03.2020
  • ISBN: 9783596296484
Kai Meyer

Die Spur der Bücher

Roman
Ein magischer Detektivroman im viktorianischen London
von Bestseller-Autor Kai Meyer

London – eine Stadt im Bann der Bücher. Mercy Amberdale ist in Buchläden und Antiquariaten aufgewachsen. Sie kennt den Zauber der Geschichten und besitzt das Talent der Bibliomantik. Für reiche Sammler besorgt sie die kostbarsten Titel, pirscht nachts durch Englands geheime Bibliotheken.
Doch dann folgt sie der Spur der Bücher zum Schauplatz eines rätselhaften Mordes: Ein Buchhändler ist inmitten seines Ladens verbrannt, ohne dass ein Stück Papier zu Schaden kam. Mercy gerät in ein Netz aus magischen Intrigen und dunklen Familiengeheimnissen, bis die Suche nach der Wahrheit sie zur Wurzel aller Bibliomantik führt.

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 19.12.2019

Bildgewaltig und voller Magie

0

Inhalt
Ein magischer Detektivroman im viktorianischen London von Bestseller-Autor Kai Meyer

London – eine Stadt im Bann der Bücher. Mercy Amberdale ist in Buchläden und Antiquariaten aufgewachsen. Sie ...

Inhalt
Ein magischer Detektivroman im viktorianischen London von Bestseller-Autor Kai Meyer

London – eine Stadt im Bann der Bücher. Mercy Amberdale ist in Buchläden und Antiquariaten aufgewachsen. Sie kennt den Zauber der Geschichten und besitzt das Talent der Bibliomantik. Für reiche Sammler besorgt sie die kostbarsten Titel, pirscht nachts durch Englands geheime Bibliotheken. Doch dann folgt sie der Spur der Bücher zum Schauplatz eines rätselhaften Mordes: Ein Buchhändler ist inmitten seines Ladens verbrannt, ohne dass ein Stück Papier zu Schaden kam. Mercy gerät in ein Netz aus magischen Intrigen und dunklen Familiengeheimnissen, bis die Suche nach der Wahrheit sie zur Wurzel aller Bibliomantik führt.

Meinung
Kai Meyer ist einer der Autoren von denen ich am liebsten jedes Buch verschlingen würde. So wurde endlich nun auch spur der Bücher von meinem sub erlöst.
Mercy ist ein wandlungsfähiger Charakter, welcher mir während des Lesens sehr viel Freude bereitet. Sie wirkte schnippisch,humorvoll, aber auf der anderen Seite zeigte sie auch Abenteuerlust und steckte voller Tatendrang. Bibliomantik und buchmagie finden auch in diesem Werk ein Stück Heimat. Eine art von Zauber, welcher mein Herz immer neu entflammen ließ. Einiges kannte man bereits aus Seiten der Welt, aber man kann das Buch auch gut ohne Vorkenntnisse dieser Trilogie lesen.

Mit spur der Bücher hat Kai Meyer wieder ein einzigartiges Werk der Literatur geschaffen. Bildgewaltig und emotional nimmt uns der Autor mit auf eine magische Reise durch die Kraft der Zeilen.


Fazit
Ein Werk das mich begeistern konnte. Neben einer wundervollen Erzählweise, bildgewaltigen Beschreibungen, tollen Charakteren und einem ganz besonderen Zauber wird man als Leser an der Hand durch eine Welt voller Zauber geführt.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 16.11.2019

Spannender Fantasy Krimi

0

Inhalt:
Ein magischer Detektivroman im viktorianischen London von Bestseller-Autor Kai Meyer London – eine Stadt im Bann der Bücher. Mercy Amberdale ist in Buchläden und Antiquariaten aufgewachsen. Sie ...

Inhalt:
Ein magischer Detektivroman im viktorianischen London von Bestseller-Autor Kai Meyer London – eine Stadt im Bann der Bücher. Mercy Amberdale ist in Buchläden und Antiquariaten aufgewachsen. Sie kennt den Zauber der Geschichten und besitzt das Talent der Bibliomantik. Für reiche Sammler besorgt sie die kostbarsten Titel, pirscht nachts durch Englands geheime Bibliotheken. Doch dann folgt sie der Spur der Bücher zum Schauplatz eines rätselhaften Mordes: Ein Buchhändler ist inmitten seines Ladens verbrannt, ohne dass ein Stück Papier zu Schaden kam. Mercy gerät in ein Netz aus magischen Intrigen und dunklen Familiengeheimnissen, bis die Suche nach der Wahrheit sie zur Wurzel aller Bibliomantik führt.

Meinung:
Erst mal kurz vor ab: Kai Meyer ist mein absoluter Lieblings Autor, ich liebe seine Bücher einfach. Da war es klar das auch dieses Buch von ihm bei mir einzeihen musste.
Mich hat das Buch sehr positiv überrascht. Es hat mich von Anfang bis Ende gefesselt. Es ist mehr ein Krimi mit fantastischen Elementen und er war mega spannend zu lesen.
Die Figuren sind sehr klar gezeichnet und mir schnell ans Herz gewachsen. Besonders Mercy konntenich mir super vorstellen aber auch Tempest ist meiner Meinung nach einfach eine richtig starke Figur.
Mit hat das Buch sogar besser gefallen als der erste und der zweite Band von „Die Seiten der Welt“ obwohl diese Buch hier ja eine Vorgeschichte dazu erzählt.
Es war sehr schön wieder mit der Bibilomatik in Verbindung zu kommen und wieder was aus dieser Welt zu lesen die Kai Meyer erschaffen hat. Ich freu mich schon auf den zweiten und bis jetzt auch leider letzen Band der Reihe.

Veröffentlicht am 02.11.2019

Zurück in die Welt der Bibliomantik

0

Wir sind zurück in einer Welt, in der Bücher etwas ganz Besonderes sind. In einer Welt, in der die Liebe zu Büchern und die Magie Hand in Hand gehen. In der Welt der Bibliomantik. Mercy Amberdale wuchs ...

Wir sind zurück in einer Welt, in der Bücher etwas ganz Besonderes sind. In einer Welt, in der die Liebe zu Büchern und die Magie Hand in Hand gehen. In der Welt der Bibliomantik. Mercy Amberdale wuchs in einer berühmten Buchhändlerstraße Londons, dem Cecil Court, auf. Sie besitzt die großartige Gabe der Bibliomantik, wie nur wenige. Nachdem sie ihrem Zuhause den Rücken gekehrt hat, verdient sie sich ihr Brot, zusammen mit ihren Freunden, Tempest, Philander und Grover, mit Auftragsdiebstählen. Sie sollen für reiche Auftraggeber kostbare und seltene Bücher besorgen. Unter anderem die verlorenen acht Kapitel des Flaschenpostbuches. Diese Aufgabe gestaltet sich jedoch mehr als schwierig und es geschehen unerwartet schlimme Dinge, die Mercy veranlassen ihrer Magie vollends zu entsagen. Eines Tages jedoch holt sie die Vergangenheit wieder ein. Ein alter Bekannter wird in seinem Laden im Cecil Court verbrannt aufgefunden, die Bücher allerdings haben wir durch ein Wunder keinen Schaden genommen. Wie kann das sein? Was ist passiert und warum? Mercy soll das Mysterium aufklären und den Mörder finden. Sie gerät dabei in gefährliche Intrigen, brenzlige Situationen und es werden zu allem Überfluss noch alte Geheimnisse gelüftet, womit niemand gerechnet hat. „Die Spur der Bücher“, von Kai Meyer, erschienen im S.Fischer Verlag FJB als Hardcover, ist der erste Band rund um Mercy Amberdale und das Prequel zu der Erfolgs-Trilogie „Die Seiten der Welt“, welches aber unabhängig davon gelesen werden kann. Im zweiten Band „Der Pakt der Bücher“ wird die Geschichte nahtlos fortgesetzt und verspricht ein fantastisches, spannendes, in sich schlüssiges Leseerlebnis. Schon nach den ersten Seiten wird man in den Bann der Geschichte gezogen. Man fühlt, lacht und leidet mit den Charakteren und die Liebe zu den Büchern, die die Bibliomantik ausmacht schwappt auf den Leser über. Die Charaktere, Handlungsorte, sowie Handlungen und Gefühle werden bis ins kleinste Detail beschrieben, sodass man komplett in die Welt der Geschichte eintauchen kann. Kai Meyer hat wieder einmal eine wunderschöne, magische Geschichte geschrieben, die man an Spannung kaum übertreffen kann. Eine klare Leseempfehlung und volle 5/5 ⭐️