Profilbild von Jessica_Diana

Jessica_Diana

Lesejury Star
offline

Jessica_Diana ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Jessica_Diana über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 13.12.2019

Märchenhaft

Alabasterball
0

Inhalt
Sechs Tänzer gehen auf den Ball ihrer Träume. Fünf haben die Chance auf das große Glück. Einer bezahlt dafür mit seinem Leben … Als Amy die Einladung für den sagenumwobenen Alabasterball in den ...

Inhalt
Sechs Tänzer gehen auf den Ball ihrer Träume. Fünf haben die Chance auf das große Glück. Einer bezahlt dafür mit seinem Leben … Als Amy die Einladung für den sagenumwobenen Alabasterball in den Händen hält, glaubt sie, ihrem Ziel einen Schritt näher zu sein. Sie möchte Ballkönigin werden. Vor allem aber muss sie dort, auf der abgelegenen Insel Kallystoga, ihre Schwester finden, die vor einem Jahr an der märchenhaften Ballnacht teilnahm - und nie wieder zurückkam …

Um die Nacht des Alabastermondes ranken sich zahllose Legenden: Nur sechs Auserwählte werden zur Insel Kallystoga in Thousand Island Pond geladen - drei Mädchen und drei junge Männer. Zusammen mit der Einladung erhalten sie traumhafte Ballkleider, schicke Anzüge und ein Flugticket auf die einsame Insel. Glänzende Ballsäle, rauschende Kleider, mitreißende Musik - es gibt nichts Vergleichbares auf der Welt!

(Gekürzt)

Meinung:
Als ich dieses Tauschbuch von Fairys Wonderland in den Händen hielt wusste ich, dass kann ich nicht lange auf den Sub liegen lassen 🙈
Der Schreibstil ist mehr als fesselnd und wirkt vor allem harmonisch. Bereits nach wenigen Seiten konnte mich die Autorin begeistern und ich war eingenommen von ihrer Erzählung.

Amy ist eine tolle Protagonistin, welche ich als Leser sehr gerne verfolgt habe. Im gesamten Verlauf strahlt sie eine große Lebensfreude aus,die auch bei mir angelangt ist.

Die Geschichte ist einfach magisch und die Charaktere einzeln sind ein Traum, doch zusammen zerfließen sie zu einer ganz besonderen Truppe, die schnell and Herz wächst. Alabasterball ist anders, als man erwartet denn es wartet zwischen den Zeilen keine klassische Ballgeschichte, sondern ein Feuerwerk voller Emotionen und magischer Momente die bannen und fesseln.

Lediglich das Ende ließ mich etwas enttäuschend zurück. Nachdem die Autorin so eine atemberaubende Geschichte gezaubert hatte, hätte ich mir persönlich ein etwas ausgeschmückteres Ende gewünscht,zumal es sich ja leider um einen einzelband handelt 😫

Fazit:
Alabasterball ist nicht nur optisch ein Hingucker, sondern versprüht auch inhaltlich die Magie, welche vom äußeren Schein versprochen wird. Der Schreibstil ist gewaltig, die Charaktere einzigartig und eine Geschichte, die mich direkt in den Ball entführt hat. Man ist mittendrin im geschehen und nimmt alles wahr, als ob man selbst amy wäre. Nachdem das Ende leider etwas ernüchternd war, wenn man den Rest der Story betrachtet vergebe ich 4.5 von 5 Sternen ❤

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 12.12.2019

Eine weitere tolle Geschichte der Autorin

TausendMalSchon
0

Inhalt
»Dein wievieltes Leben ist das?«, fragte ich mit belegter Stimme.
»Das eintausendste«, flüsterte er.
»Das hier ist dein letztes? Du hast schon tausend Mal gelebt?«
»Ja«, sagte er noch leiser. »Danach ...

Inhalt
»Dein wievieltes Leben ist das?«, fragte ich mit belegter Stimme.
»Das eintausendste«, flüsterte er.
»Das hier ist dein letztes? Du hast schon tausend Mal gelebt?«
»Ja«, sagte er noch leiser. »Danach ist es vorbei.«
Es gibt drei Dinge, die die 18-jährige Sasha sich fest vorgenommen hat:
Sie wird in diesem Leben ihre Bestimmung nicht annehmen. Sie wird niemanden wegen ihrer Gabe in Gefahr bringen und ihre Seelenmagie tief in sich verschließen.
Auf der sturmumtosten Atlantikinsel Alderney ließen sich diese Vorhaben in die Tat umsetzen, aber dann taucht eines Nachts Cedric de Gray auf. Erst rettet er sie vor dem Ertrinken und dann vor einem Seelenjäger, der es auf Sashas kostbare Seele abgesehen hat. Doch diese übt auch auf Cedric einen unwiderstehlichen Reiz aus, denn mit nur einem Splitter davon, könnte er ewig leben.

Meinung:
Marah Woolf kann schreiben da gibt es glaube ich nur wenige Menschen, die das bezweifeln. Bereits mit angelussaga konnte mich die Autorin in ihren Bann ziehen. Das gleiche Gefühl weckte auch tausendmalschön in mir. Sascha ist ein Charakter, den ich schnell ins Herz geschlossen habe. Eine Person in die man sich als Leser gut hinein versetzen konnte, aber wie heißt es so schön Gegensätze ziehen sich an 🤔 Prompt tauchte Cedric auf, ein Charakter der undurchsichtig scheint und den man als Leser im ersten Moment etwas distanziert wahrnimmt. Doch wie so oft steckt mehr hinter der Fassade als man im ersten Moment vermutet.

Auch einige Überraschungen sorgen für einen literarische Überraschung der besonderen art. Natürlich möchte ich auch kurz auf das Cover und den außergewöhnlichen Buchschnitt zu sprechen kommen, somit ist tausendmalschön defintiv ein Werk, dass in jedem Regal ins Auge sticht.

Fazit:
Wie bereits in den anderen Romanen der Autorin wurde ich gefesselt, emotional berührt und auch die Story konnte mich von Anfang bis Ende überzeugen. Ein außergewöhnliches Buch einer tollen Autorin. Da bleibt nur zu sagen 5 von 5 Sternen ❤

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 12.12.2019

geniale Fortsetzung

Everlasting Love - Valentines Rache
0

Inhalt:
Eine packende Trilogie um ein normales Teenager-Mädchen und ihr Perfect Match, Liebesgott Cupid persönlich. Als Lila erfährt, dass es die griechischen Götter wirklich gibt und sie mittlerweile ...

Inhalt:
Eine packende Trilogie um ein normales Teenager-Mädchen und ihr Perfect Match, Liebesgott Cupid persönlich. Als Lila erfährt, dass es die griechischen Götter wirklich gibt und sie mittlerweile sexy, reich
sowie hochtechnologisiert sind, reagiert sie erst ungläubig und dann ablehnend. Was sollen Götter auch mit ihr zu tun haben? Aber ausgerechnet Lila ist das Perfect Match von Cupid persönlich! Da die Verbindung der beiden das Ende der Welt bedeuten könnte, gerät Lila von einem Augenblick auf den anderen ins Visier fanatischer Liebesagenten, die sie töten wollen!

Meinung:
Der Anfang der Trilogie ließ mich mit gemischten Gefühlen zurück und ich war unsicher, ob ich diese Geschichte weiter verfolgen möchte. Doch eines Tages landete das Buch in meinem Briefkasten und es wollte gelesen werden :D

Band 2 gefiel mir um Längen besser. Nachdem ich beim Auftakt die fehlende Tiefe der Charaktere bemängelt hatte und auch, dass mich die Emotionen nicht erreichen konnte, war hier genau das Gegenteil der Fall. Die Charaktere stellen sich auch hier einem Kampf, der über Leben oder Tod entscheidet, aber dieses Mal für mich mit mehr Charakterstärke. Die Emotionen drangen durch die Zeilen in meinen Körper und auch die Spannung war für mich zum greifen nah. Zudem gefiel mir auch der Verlauf der Geschichte um einiges mehr. Die Spannung wurde konstant gehalten und es gab für mich als Leser nur wenige Momente um zur Ruhe zu kommen. Auch die Verknüpfung der unterschiedlichen Göttern und Bräuche konnte mich voll und ganz in seinen Bann ziehen. Unter Valentines Rache hatte ich viele Vorstellungen, aber das was letzten Endes zwischen den Zeilen auf mich wartete, sprengte meine Erwartungen bis ins unermessliche.

Everlasting ist anders und ich bin froh, dass ich dieser Trilogie doch noch eine Chance gegeben habe.

Fazit:
Band 2 ist für mich eine geniale Fortsetzung gewesen und ich kann es nicht erwarten das Finale in den Händen zu halten. Was hat sich die AUtorin für den spannenden Countdown ausgedacht? Hoffentlich hat das Raten hier bald ein Ende. Everlasting Love - Valentins Rache konnte mich begeistern und ich habe keine Sekunde bereut in der ich dieses Buch verschlungen habe. Die Charaktere bekamen hier den Raum sich zu entfalten, entwickelten Tiefe und auch die Emotionen, sowie die Spannung kamen bei mir am Ende an. 5 von 5 Sternen ♥

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 12.12.2019

eine literarische Reise durch die Welt der Fantasie

Die Spiegelreisende
0

Meinung:
Für mich war der dritte Teil im gesamten etwas schwächer als seine Vorgänger.
In diesem Band lernt man als Leser viele neue Welten kennen, die aufgrund der Vielzahl an Beschreibungen etwas den ...

Meinung:
Für mich war der dritte Teil im gesamten etwas schwächer als seine Vorgänger.
In diesem Band lernt man als Leser viele neue Welten kennen, die aufgrund der Vielzahl an Beschreibungen etwas den Wind aus den Segeln nehmen. Somit wirkte für mich dieser Teil an wenigen Stellen etwas langatmig.

Erst ab dem zweiten Drittel konnte ich als Leser vollkommen eintauchen. Ophelia hat sich entwickelt und die Story gewann mehr und mehr an Spannung. Was jedoch für mich deutlich hervorgestochen ist waren die Gefühle -die Autorin geht hier noch mehr auf die Stärken, Schwächen und Emotionen der Charaktere ein, sodass es als Leser ein leichtes ist sich in diese hinein zu versetzen.

Fazit:
Christelle Dabos nimmt uns auch in spiegelreisende Band 3 mit auf eine literarische Reise durch die Welt der Fantasie. Nachdem das erste Drittel viel neues enthält und aufgrund der vielen neuen Erfahrungen und Welten für mich etwas überladen und zäh wirkte vergebe ich 4 von 5 Sternen ❤

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 11.12.2019

Eine Dystopie die zum Nachdenken anregt

Becoming Elektra
0

Inhalt
Wenn dein Leben eine Lüge ist ...

Als die junge und schöne Elektra Hamilton bei einem Reitunfall ums Leben kommt, erhält Isabel ein unerwartetes Angebot. Sie, die Elektra wie aus dem Gesicht geschnitten ...

Inhalt
Wenn dein Leben eine Lüge ist ...

Als die junge und schöne Elektra Hamilton bei einem Reitunfall ums Leben kommt, erhält Isabel ein unerwartetes Angebot. Sie, die Elektra wie aus dem Gesicht geschnitten ist, soll deren Platz einnehmen. Sie muss lediglich für immer verschweigen, wer sie wirklich ist. Ein Leben in Luxus winkt ihr - und die Verlobung mit dem attraktiven Phillip von Halmen.
Zunächst scheint keiner Verdacht zu schöpfen. Doch Elektra hatte eigene Geheimnisse und während diese sie langsam einholen, wächst in Isabel die Gewissheit, dass Elektras Tod kein Unfall war. Wer trachtete Elektra nach dem Leben? Und wird der Mörder erneut zuschlagen?
Isabel weiß nur, dass sie keinem trauen kann ...

Meinung
An becoming elektra führte dieses Jahr kein weg vorbei. In jedem Blog sprang mir das Buch förmlich entgegen, sodass sich mein Leserherz mit der Zeit dann doch geschlagen gab. Und ich habe es nicht bereut.

Die Story,die Thematik ist für mich persönlich sehr wichtig. Die Menschheit träumt schließlich davon, dass das Klonen in einer speziellen Form möglich sein soll, doch mit welchen Folgen?

Dieses Buch ist nicht nur eine Dystopie, sondern die dystopie schlecht hin, die keinesfalls abwegig wird sondern beim Lesen einen umso klarer wird, wie nah wir dieser Story mit all unserer Gier und unseren Träumen werden.

Neben der Handlung lebt auch dieses Werk von den Charakteren. Christian Handel hat den Figuren Leben eingehaucht, sodass man als Leser direkt mit ihnen verschmelzen kann. Isabel ist ein sehr vielseitiger Charakter, indem man durch gut hinein versetzen konnte und den Fortschritt ihrer Entwicklung im Verlauf nur allzu gern erfolgte.

Fazit
Eine Dystopie die ich ins Herz geschlossen habe. Eine Geschichte die nicht fernab der Realität ist und die ein oder andere Frage aufwirft, ob es wirklich so wäre. Tolle Charaktere runden das geschriebene ab, sodass Becoming Elektra ein wahrer Hochgenuss der aktuellen Literatur für mich ist. 5 von 5 Sternen ❤

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere