Profilbild von Jessica_Diana

Jessica_Diana

Lesejury Star
offline

Jessica_Diana ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Jessica_Diana über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 06.11.2018

Griechische mytholgie wundervoll verpackt

Götterherz (Band 1)
1 0

Kennt ihr das wenn ihr ein Buch nicht mehr zur Seite legen könnt weil ihr unbedingt wissen müsst wie es endet? ?

Genau so erging es mir mit Götterherz von B.E. Pfeifferpfei aus dem Sternensand Verlag ...

Kennt ihr das wenn ihr ein Buch nicht mehr zur Seite legen könnt weil ihr unbedingt wissen müsst wie es endet? ?

Genau so erging es mir mit Götterherz von B.E. Pfeifferpfei aus dem Sternensand Verlag (Werbungwegenverlinkung)

Die griechische Mytholgie mal anders ?

Inhalt:
Seit Beginn ihres Familienurlaubs in Griechenland durchlebt die zwanzigjährige Penelope seltsame Träume. Jedes Mal findet sie sich an einem bedrohlichen Ort voller Monster wieder. Und jedes Mal erscheint ein mysteriöser Mann und verteidigt sie gegen diese Kreaturen.
Als sie diesen Fremden auch in wachem Zustand trifft, blitzen Erinnerungen an ein früheres Leben in ihr auf. An ein Versprechen von Unsterblichkeit, an eine Liebe, die Jahrtausende überdauert hat, und an eine uralte Rivalität zwischen zwei Göttern. Und einem davon gehört ihr Herz schon seit so langer Zeit. Allerdings muss sie nun um ihn kämpfen – um ihn und um ihr eigenes Leben, das von Göttervater Zeus persönlich bedroht wird.


Fazit: wer hat nicht schon mal von Zeus und den anderen Göttern wie poseidon usw gehört? All diese tauchen in dem Roman in einer gewissen und auch erstaunlichen weise auf. Das Buch hätte eindeutig länger sein müssen, das ist aber der einzige negativ Punkt ? ich fand die Geschichte einzigartig - die Götter mal in einer anderen Rolle zu erleben, sie verliebt und verletzt zu erleben und vor allem Hades auch mal gut zu sehen ? im Buch gibt es eine kleine Anspielung auf xena was mir sehr gefiel nachdem ich die Serie früher sehr gern geschaut hab ? ich konnte es nicht mehr weglegen und hab mit den charakteren richtig mitgefiebert - das war mein zweites Buch der Autorin und definitiv nicht das letzte - 5 von 5 sternen ❤❤❤

Veröffentlicht am 20.02.2019

ab und an zu schnell in der Handlung

The School for Good and Evil, Band 1: Es kann nur eine geben
0 0

Klappentext:
Auf der Schule der Guten und der Schule der Bösen werden Jugendliche für ihre spätere Karriere in einem Märchen ausgebildet: als Helden und Prinzessinnen oder aber als Schurken und Hexen. ...

Klappentext:
Auf der Schule der Guten und der Schule der Bösen werden Jugendliche für ihre spätere Karriere in einem Märchen ausgebildet: als Helden und Prinzessinnen oder aber als Schurken und Hexen. Sophie träumt seit Jahren davon, Prinzessin zu werden. Ihre Freundin Agatha dagegen scheint mit ihrem etwas düsteren Wesen für die entgegengesetzte Laufbahn vorbestimmt. Doch das Schicksal entscheidet anders und stellt die Freundschaft der Mädchen auf eine harte Probe ...

In einem tiefen, dunklen Tann liegt eine Schule wundersam:
Die Schule für Gut und Böse.
Zwei Türme wie Zwillingsköpfe, einer für die Reinen, einer für die Gemeinen.
Es gibt kein Entrinnen, der Wald ist ein Graus.
Nur durch ein Märchen find’st du hinaus.

Meinung:
Mit dem Schreibstil musste ich mich zu Beginn erst einmal anfreunden und auch mit der Protagonistin Sophie - die ging mir einfach echt ab und an auf die Nerven.
Die Idee gefiel mir und die Wendungen kamen sehr überraschend, auch an der Magie hat es definitiv nicht gemangelt, doch hier und da ging es etwas schnell zu. Als Leser kam man nicht wirklich zur Ruhe - es war alles dabei Liebe, Freundschaft, Intrigen, Magie und noch vieles mehr - ich hätte mir etwas mehr Details gewünscht und vielleicht hier und da ein bisschen weniger Action.

Dennoch muss ich sagen, dass mir die Grundidee, die dahinter steckt doch sehr gut gefallen hat und es auch Themen anspricht wie z.B. man soll nicht nach den Äußeren beurteilen usw, die in meinen Augen doch wichtig sind.

Fazit:
Nachdem der Schreibstil nicht meins war, die Story mir hier und da zu schnell ihren Lauf nahm, aber die Idee und die Botschaft dahinter mir gefiel, vergebe ich gut gemeinte 4 von 5 Sternen ♥

Veröffentlicht am 19.02.2019

Konnte mich mehr als Teil überzeugen

Die Flammende
0 0

Inhalt:
Wer das Mädchen mit den Haaren wie Feuer einmal gesehen hat, wird es nie wieder vergessen: Fire übt eine unwiderstehliche Macht auf alle Lebewesen in ihrer Nähe aus. Sie kann in die Gedanken anderer ...

Inhalt:
Wer das Mädchen mit den Haaren wie Feuer einmal gesehen hat, wird es nie wieder vergessen: Fire übt eine unwiderstehliche Macht auf alle Lebewesen in ihrer Nähe aus. Sie kann in die Gedanken anderer Menschen eindringen. Nur nicht in die von Prinz Brigan. Wer ist dieser unnahbare Feldherr und welche Rolle spielt er im Kampf um den Thron? Um Fire herum entspinnt sich ein Netz aus Verschwörungen. Und obwohl sich ihr Innerstes dagegen sträubt, kommt sie dem Prinzen immer näher.

Meinung:
Nachdem mich teil 1 nicht überzeugen konnte bin ich etwas skeptisch an die Fortsetzung ran, in der Hoffnung das es mir mit ihr anders geht.
Der Schreibstil ist flüssig und fire gefiel mir als Protagonistin sehr.
Nach leichten Startschwierigkeiten fand ich sehr gut in die Geschichte hinein. Der zweite Teil bot viel Abwechslung - Intrigen, Liebe und Spannung.

Fazit: Der zweite Teil gefiel mir deutlich besser als der erste und ich bin nun gespannt, wie mich der letzte Teil der Trilogie in den Bann ziehen kann.
Eine tolle durchgefahren geschichte, eine überzeugende Protagonisten, jede Menge Magie und Gefühl - diese Eigenschaften zeichnen für mich Teil 2 aus - 5 von 5 sternen

Veröffentlicht am 17.02.2019

Der klang der freiheit

Der Klang der Freiheit
0 0

Ein kleines Boot- ein funken Hoffnung- ein Traum von Freiheit

Klappentext:
Eine wunderschön illustrierte poetische Geschichte über die Suche nach Freiheit und Geborgenheit.

Eine kleine Gruppe von Menschen, ...

Ein kleines Boot- ein funken Hoffnung- ein Traum von Freiheit

Klappentext:
Eine wunderschön illustrierte poetische Geschichte über die Suche nach Freiheit und Geborgenheit.

Eine kleine Gruppe von Menschen, die in einem Boot auf offener See treiben, teilen miteinander ihre Lebensgeschichten. Der junge Rami trägt eine Geige bei sich und erzählt eine berührende Geschichte über die Erfindung dieses Instrumentes.

Eine Geschichte von Hoffnung, Freiheit und der Macht der Musik.

Meinung:
Die wundervollen Illustrationen machen die Geschichte nahbar und bringen die Emotionen die in der Story stecken nochmal ganz anders rüber.
Bei Büchern solcher Art bin ich immer recht emotional und so verwundert es nicht, dass mir auch hier die Tränen gekommen sind ?
Im diesem Buch sind zwei Geschichten miteinander verflochten und man erfährt auch einiges über das leid der anderen Protagonisten. Rami ist der Hauptcharakter, der kein Essen, kein trinken dabei hat, sondern nur seine geige und damit eine Geschichte erzählt, die alle anderen im Boot berührt.

Dieses Buch regt Gefühle an und auf der ein oder anderen Seite vermittelt es Verständnis, was uns glaube ich in gewissen Momenten fehlt. Die Musik steht hier im Zentrum, weil Musik verbindet und in meinem Augen einiges mit Freiheit zu tun hat - auch wenn man eine Sprache nicht versteht, gefallen einem oft die Lieder eben wegen der Melodie oder ähnliches - und manchmal ist in ihnen auch ein Stück geschichte verpackt.

Das Buch ist eigentlich fur Kinder gedacht, aber der Inhalt zeigt deutlich, dass es nicht viele Worte braucht um tiefe zu erreichen.

Fazit:
Mich hat das Buch sehr berührt und auch traurig gestimmt. Wir machen uns viel zu wrnig Gedanken um die Menschen um uns herum - anstatt zu hinterfragen, wie es ihnen wirklich geht kritisieren wir lieber.
Für mich ist der klang der Freiheit wieder ein Buch aus dem Verlag, dass gelesen werden sollte und vielleicht wächst bei dem ein oder anderen durch diesen Roman das Verständnis für das miteinander - das Vestandnis für das Recht auf Freiheit, dass doch jeder haben sollte 5 von 5 sternen ❤


Veröffentlicht am 17.02.2019

Nemesis

Nemesis - Geliebter Feind
0 0

Inhalt:
Prinzessin Sepora ist auf der Flucht: Ihr Vater will sich mithilfe ihrer einzigartigen Gabe zum Herrscher über alle fünf Königreiche aufschwingen. Um das zu verhindern, taucht sie im verfeindeten ...

Inhalt:
Prinzessin Sepora ist auf der Flucht: Ihr Vater will sich mithilfe ihrer einzigartigen Gabe zum Herrscher über alle fünf Königreiche aufschwingen. Um das zu verhindern, taucht sie im verfeindeten Theoria unter, wo sie unfreiwillig als Dienerin am Königshof landet. Prompt verliebt sie sich in den jungen, smarten König Tarik – und steht schon bald vor einer folgenschweren Entscheidung: Ist sie bereit, ihren Gefühlen nachzugeben und Tarik die Wahrheit über ihre Herkunft zu verraten?

Mit der rezension tu ich mich ehrlich gesagt etwas schwer, da ich dem buch nicht allzu viel abgewinnen konnte.
Der Schreibstil war flüssig und auch der Charakter von Sepora gefiel mir, jedoch war die story nicht mein Fall. Ich wurde mit der geschichte irgendwie nicht warm und mir hat es etwas an Emotionen gefehlt. Des Weiteren hat es mir etwas an Tiefe gefehlt, da ich mir einfach etwas mehr Erklärungen gewünscht hätte wie z.b. Warum kann sie Spektorium herstellen usw.

Fazit: Für mich war die Story etwas zu oberflächlich und die Aspekte bei denen ich mir mehr gewünscht hätte, kamen leider ein bisschen zu kurz. Nachdem ich mit der geschichte nicht warm wurde vergebe ich gut gemeinte 3 von 5 sternen ❤