Profilbild von Jessica_Diana

Jessica_Diana

Lesejury Star
offline

Jessica_Diana ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Jessica_Diana über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 24.09.2020

Ein Buch so bunt wie die liebe

Wenn Liebe eine Farbe hätte
0

Meinung
Mir diesem Buch habe ich eine Geschichte in den Händen gehalten, die mein Herz zerspringen ließ. Leonie Lastella schreibt ehrlich, sie bringt es auf den Punkt und beschönigt nicht die Schattenseiten ...

Meinung
Mir diesem Buch habe ich eine Geschichte in den Händen gehalten, die mein Herz zerspringen ließ. Leonie Lastella schreibt ehrlich, sie bringt es auf den Punkt und beschönigt nicht die Schattenseiten des Lebens. Es ist ein Werk, bei dem man das Gefühl hat die Gedanken und Worte der Autorin hautnah zu spüren.

Die Lovestory wirkte keineswegs überzeugen, abrupt oder sonstiges sondern schlich sich langsam und lebensnah ins Herz. Ich hatte nie das Gefühl, dass es zu schnell abgehandelt worden wäre, die Charaktere überstürzt handeln würden oder sonstiges.

Außerdem und das wisst ihr mittlerweile bin ich ein Fan von Zitaten und Weisheiten, welche man hier in einer großen Anzahl vorfinden kann. Es geht um Vertrauen, Toleranz, Ehrlichkeit, aber eben auch um Emotionen.

In Bezug auf die Protagonisten kann ich nur sagen, dass es für mich war, als würde ich einen Bekannten treffen. Ich konnte mich hineinfühlen, die Entscheidungen waren meines Erachtens nach sinnvoll und vor allem spürte ich, dass nach jedem Tiefschlag die Charaktere eine Entwicklung durchgemacht haben.

Fazit
Liebe ist nicht nur schwarz oder weiß, sie ist bunt wie die Blumen auf einem Feld. Wie bereits in ihrem anderen Werk wurde ich auch hier berührt, überrascht, unterhalten, belehrt und hatte wir bereits angesprochen eine lebensnahe Story zwischen den Seiten. 5 von 5 Sternen ❤

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 23.09.2020

Gute Fortsetzung

Nova und Avon 2: Avons Rückkehr
0

Meinung
Mit einem leichten Schreibstil geht es auch in der Fortsetzung weiter. Er ist frisch, jugendlich, authentisch und den Altersgruppen im Verlauf angepasst - die Sprache wirkte für mich an keiner ...

Meinung
Mit einem leichten Schreibstil geht es auch in der Fortsetzung weiter. Er ist frisch, jugendlich, authentisch und den Altersgruppen im Verlauf angepasst - die Sprache wirkte für mich an keiner stelle erzwungen. Im Gegensatz zum Auftakt ist dieser Teil eher ruhiger. Es war zwar das Gefühl von Spannung vorhanden, aber in einem deutlich geringeren Maß.

Hier steht wieder Nova im Fokus und avon, welche später auftaucht gerät eher in den Hintergrund. Man merkt die Entwicklung hier deutlich an. Sie hat einen Hauch ihrer Naivität verloren und vermittelt nun Stärke. Es ist auch hier wieder eine schöne Geschichte zwischen die Zeilen gebracht wurde. Ein Buch indem man alles finden kann, was das Leserherz begehrt. Auch, wenn so manche Wendung vorhersehbar war und die Story an und für sich nicht sehr viel Nervenkitzel versprühte wurde ich gut unterhalten.

Fazit
Nova & Avon - Avons Rückkehr ist eine schöne Fortsetzung, welche vor allen Jüngere begeistern wird. Es geht um typische Probleme, die man im Laufe der Pubertät erfahren darf, welche verbunden mit der Magie unterhaltsam und fantasievoll verpackt wurden. Aus diesem Grund gibt es 4 von 5 Sternen ❤

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
Veröffentlicht am 23.09.2020

Klassiker im Bereich Kinderbuch

Anna
0


Meinung
Anna hatte damals als Kind in mir den Wunsch geweckt selbst Ballett zu tanzen. Es war für mich eine Serie, welche nicht nur Werte sondern vor allem Emotionen vermittelt hat. Genauso erging es ...


Meinung
Anna hatte damals als Kind in mir den Wunsch geweckt selbst Ballett zu tanzen. Es war für mich eine Serie, welche nicht nur Werte sondern vor allem Emotionen vermittelt hat. Genauso erging es mir auch mit diesen Werk. Hierbei handelt es sich um eine Neuauflage des ersten Bandes. Die Erzählung ist in der Erzählperspektive geschrieben und bietet somit eine Abwechslung in Vergleich zu anderen Titeln aus dem Genre. Es ist für mich ein Klassiker mit einer wundervollen Emotionen Geschichte, die mich auch in literarischer Form überzeugen konnte. Anna selbst ist eine sehr ehrgeizige Hauptperson, welche insbesondere einen großen Traum verfolgt.

Der Autor versteht es mit seinen Worten die Story lebendig werden zu lassen. Alles, was mir aus der Serie in Erinnerung geblieben ist fand hier seinen Platz und wurde noch schöner dargestellt. Für ein Kinderbuch ist die Sprache sehr speziell, aber das macht für mich das Buch aus. Man darf beim lesen nicht vergessen, wie alt die ursprüngliche Geschichte ist.

Fazit
Anna ist zeitlos, ein Werk über das Glauben, Hoffnung, sowie Träume. Es ist ein Buch, welches man gelesen haben sollte. 5 von 5 Sternen ❤

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 22.09.2020

spannender Jugendthriller mit einem Hauch Klischees

Pretty Dead. Wenn zwei sich lieben, stirbt die Dritte
0

Meinung
Pretty Dead hat mich indirekt an Pretty little liars erinnert, nachdem dies eine meiner Lieblingsserien ist war ich sehr gespannt auf die Umsetzung.
Es ist ein spannender Jugendthriller, der ...

Meinung
Pretty Dead hat mich indirekt an Pretty little liars erinnert, nachdem dies eine meiner Lieblingsserien ist war ich sehr gespannt auf die Umsetzung.
Es ist ein spannender Jugendthriller, der auch das ein oder andere Klischee zwischen den Seiten aufkommen lässt. Als Leser wechselt man die Erzählperspektiven und bekommt dezent das Gefühl eines Kreuzverhörs. In Bezug auf den Täter konnte ich mir erst ziemlich spät einen Reim darauf machen. Ständig fieberte und bangte ich mit, hoffte auf die Erlösung des großen Geheimnis und konnte mich vor allem mit den Protagonisten auf eine ungewöhnliche Art und Weise auf den Gelände der Fairchild Academy bewegen. Die Charaktere waren mir allesamt sympathisch und in mir entpuppte von Seite zu Seite immer mehr der Wunsch, dass keiner hinter dieser Tat stecken sollte, dass es sich schlichtweg um ein Missverständnis in Bezug auf Mord handeln würde.
Was ich persönlich vermisste war das Leben von Sarah. Sie war das Opfer und allzu viel mehr konnte man im Verlauf nicht über sie erfahren außer dem offensichtlichen. Hier wäre der ein oder andere Einblick meines Erachtens nach schön gewesen, da man sich nach meinen Emotionen anders in die Story hätte hinein versetzen können.
Die Botschaft innerhalb der Story brachte mich jedoch zum Nachdenken. Abgesehen von der Suche nach dem Warum bot dieser Roman auch eine besondere Message. Es wird auf das Innerste eingegangen, auf Neid, Angst, Missgunst, aber eben auch, dass man gemeinsam stark ist und es keine Last wert ist, dass man sie alleine tragen müsste.
Fazit
An und für sich war Pretty Dead sehr unterhaltsam und rasant. Es war ein Kopf an Kopf rennen, was das Entdecken des Täters anging und auch die unterschiedlichen Personen konnten mich für sich gewinnen. Lediglich Sarah blieb für mich im Vergleich dazu etwas blass. Aus diesem Grund gibt es 4 von 5 Sternen ❤

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 22.09.2020

das abenteuer geht weiter

Meridian Princess 2
0

Meinung
Bei Pausen zwischen mehreren Bänden besteht immer die Gefahr, dass man als Leser Schwierigkeiten hat neu in die Story zu finden. Dieses Problem ist die Autorin mit dem ein oder anderen reminder ...

Meinung
Bei Pausen zwischen mehreren Bänden besteht immer die Gefahr, dass man als Leser Schwierigkeiten hat neu in die Story zu finden. Dieses Problem ist die Autorin mit dem ein oder anderen reminder in Bezug auf den Auftakt geschickt umgangen und sorgte somit für einen leichten Einstieg.

Die Entwicklung der Charaktere verfolgte ich sehr gern. Hatte man diese doch bereits im ersten Teil lieben gelernt, eröffnen sich hier nun weitere Facetten, Charakterzüge und Einblicke in die Emotionen und Gedanken. Auch neue Protagonisten bekamen ihren Auftritt und waren mal mehr mal weniger auf der Seite des guten.

Man begleitet Jade und ihre Freunde in das neue Abenteuer voller Enthusiasmus. Nach und nach entschlüsseln sich mehr und mehr Geheimnisse hinsichtlich der Zeiterben und verpassen so dem Werk seinen magischen, geheimnisvollen und mystischen Touch.

Das Ende hat mich final nicht gänzlich zufrieden gestellt, aber war dennoch in großen und ganzen ein würdiger Schluss von Meridian Princess 2.

Fazit
Flüssig und leicht wurde ich erneut in Die Welt entführt, in der die Uhren anders ticken. Voller Spannung, aufregender und vielseitiger Charaktere, sowie der gelungenen Balance zwischen Humor, Ernsthaftigkeit und Magie. 5 von 5 Sternen

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere