Profilbild von KataleyaDiamond

KataleyaDiamond

Lesejury Profi
offline

KataleyaDiamond ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit KataleyaDiamond über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 28.06.2020

Ein Blick in die Vergangenheit

Der Wächter von London
0


Alex Verus, mein kleiner Erklärbär, wie ich ihn liebevoll nenne, hat es in diesem vierten Band mal wieder überhaupt nicht einfach. Eigentlich ist er fast schon ein kleiner Pechvogel, bei dem niemals Ruhe ...


Alex Verus, mein kleiner Erklärbär, wie ich ihn liebevoll nenne, hat es in diesem vierten Band mal wieder überhaupt nicht einfach. Eigentlich ist er fast schon ein kleiner Pechvogel, bei dem niemals Ruhe einkehrt. Zurücklehnen und den Tag genießen? Bei Alex Verus Fehlanzeige. Es wird nie langweilig... eher aufregend und manchmal sogar etwas ungemütlich. Dieses Mal droht ihn seine Vergangenheit einzuholen und es geht für ihn um Leben und Tod. Nur ganz knapp und mit Hilfe seiner Freunde entrinnt er dem eigentlich Unausweichlichen und bringt nach einer schier endlosen Hetzjagd Licht ins Dunkel.

Es war wieder ein richtiges Vergnügen sich an Alex Verus Seite in das neue Abenteuer zu stürzen. Hautnah den Einsatz seiner Magie mitzuerleben, zu sehen, wie er vorausschauend und mutig jede erdenkliche Situation meistert. Immer eine Erklärung oder einen trockenen Spruch auf den Lippen. Ja, für seinen Humor ist er bekannt.

Ich war völlig gefesselt von den erstmals tieferen Einblicken in die dunkle Vergangenheit des Londoner Hellsehers und kann vielerlei Handlungen und Gedankengänge nun auch noch besser verstehen und nachvollziehen.

Doch warum 'Erklärbär' ?

Ganz einfach! Alex Verus neigt ganz ausgeprägt dazu Dinge zu erklären, und zwar sehr sehr weit ausholend, sozusagen vom Urschleim an. Ganz am Anfang der Reihe, fand ich es sehr gewöhnungsbedürftig aber mittlerweile habe ich mich daran gewöhnt und liebe es. Es gehört einfach zu Alex Verus dazu, man lernt eine Menge über absolut alles 😁 und ich finde, es macht ihn wirklich sympathisch.

Der Schreibstil von Benedict Jacka wird meiner Meinung nach von Band zu Band fesselnder, rasanter und mitreißender und ich bin schon jetzt gespannt, was mich im nächsten Band 'Der Meister von London', welcher voraussichtlich im November 2020 erscheint, so alles erwarten wird!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 27.06.2020

Ein absolut fesselndes Finale

Anything for you
0

'Anything for you'

- das grandiose Finale einer erlebnisreichen, herzlichen und gesellschaftskritischen Roman-Trilogie im Young Adult Bereich,
- das aufregende letzte Schuljahr an der Woodland Academy ...

'Anything for you'

- das grandiose Finale einer erlebnisreichen, herzlichen und gesellschaftskritischen Roman-Trilogie im Young Adult Bereich,
- das aufregende letzte Schuljahr an der Woodland Academy und doch, ich möchte es schon einmal vorwegnehmen, kein Abschied für immer ...


In den ersten beiden Bänden, wir erinnern uns, durften wir die Zwillinge Leah und Allie durch ihr letztes Schuljahr begleiten.
Wir durften die Höhen und Tiefen der ersten großen Liebe mit erleben, konnten sehen, wie Freundschaften entstanden, aber auch Streitigkeiten und Schicksalsschläge mit verfolgen.
Wir sind mit ihnen -erwachsen- geworden.

Nun erleben wir all das noch einmal aus der Sicht von Maya und Lana, den beiden Zimmermitbewohnerinnen von Leah und Allie.
Zwei junge Frauen, die unterschiedlicher nicht sein können.
Maya, aus gutem Hause und die beste Freundin der Zwillinge und Lana, auch gern Trailer - Girl, genannt, am Rande der Gesellschaft aufgewachsen und genau wie Ethan, Logan und Luke nur durch ein Stipendium an der Academy angenommen.

Doch die Liebe kennt keine gesellschaftlichen Unterschiede, sie setzt sich über alles und jeden hinweg und zerstört selbst das größte Abkommen und das letzte bisschen Zweifel.

Wie schon zuvor treffen auch im dritten Band komplett unterschiedliche Persönlichkeiten aufeinander und heraus kommt ein wundervoller Roman, voller Herzensgüte und Liebe.

Marcella Fracchiolla, hat einen unglaublich klaren und einladenden Schreibstil, der mich an die Seiten gefesselt und mir mein 'Nachhause kommen' zusätzlich versüßt hat. Immer wieder trifft man auf vertraute Charaktere und lernt sie noch ein bisschen besser kennen und verstehen. Durch die neue Sichtweise, weiß man plötzlich ganz anders mit schon zuvor Geschehenem umzugehen und es einzuordnen.
Ein wahrer Geniestreich liebe Marcella!

Auch wenn ich mir sehnlichst ein anderes Ende herbeigewünscht habe, bin ich absolut verliebt in diese Geschichte, die, wenn auch ein wenig vorhersehbar, voller Zuversicht ist und vor Positivität und Optimismus nur so strotzt.

Es zeigt wieder einmal, dass wir doch alle nur Menschen sind und uns von Herkunft und Vermögen nicht leiten lassen sollten.

Seinen eigenen Weg finden und ihn gehen - das zeugt von wahrer Stärke, denn:

'Jeder ist seines Glückes Schmied!'

In diesem Sinne, bis bald - Woodland Academy ...

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 25.06.2020

Ein Feuerwerk der Emotionen

Die Tribute von Panem X
0

Was für ein Buch!

In "Die Tribute von Panem X - Das Lied von Vogel und Schlange" erfährt man so viel über das Leben und Denken von dem uns allen bekannten 'Präsident Snow'!

Auch er war einmal jung, ...

Was für ein Buch!

In "Die Tribute von Panem X - Das Lied von Vogel und Schlange" erfährt man so viel über das Leben und Denken von dem uns allen bekannten 'Präsident Snow'!

Auch er war einmal jung, auch er musste vielerlei ertragen, auch er kennt die Liebe, auch er ist sensibel und sanft, auch er wurde vom Kapitol zu dem gemacht, der er später ist.

Coriolanus Snow, wächst nach den Aufständen bei seiner Großmutter und Cousine auf. Die einst sehr wohlhabende Familie, hat sehr viel verloren und von ihrem Reichtum ist fast nichts mehr übrig. Nur seinen klugen Kopf, den hat Coriolanus noch. Und dieser strotzt nur so vor neuen Ideen.

"Snow landet immer oben!" [S.18/Abs.4]

Das erste Mal in der Geschichte der Hungerspiele, sollen Schüler aus dem Kapitol als Mentoren für die Tribute eingesetzt werden. Coriolanus stellt sich zur Verfügung und wittert seine große Chance.

Allerdings rechnet er nicht mit seinem Herzen und der unberechenbaren Grausamkeit der Spielmacher.

Das Prequel spielt 64 Jahre vor den Ereignissen rund um Katniss Everdeen. Suzanne Collins gibt die Antworten auf viele Fragen, die man sich bisher gestellt hat. Was hat es mit Katniss Lied vom Henkersbaum auf sich? Welche Geschichte steckt dahinter? Warum sind die Hungerspiele solch ein Großereignis? Seit wann gibt es Mentoren, Interviews etc. . Und vor allem wer ist Coriolanus Snow wirklich? Wie ist er zu dem Typ Mensch geworden, der er letztendlich ist.

Auch der Einband des Buches ist für meinen Geschmack wahnsinnig gut getroffen. Geradlinig und ganz in Schwarz gehalten. Einzig der Titel und das goldene X mit Schlange und Spotttölpel zieren das Cover. Durch einen Umschlag im Inneren des Buches werden die Seiten ebenfalls geschwärzt - eine tolle Idee!

Übrigens:

Passend zu diesem Design, ist auch die eigentliche Trilogie in diesem neuen Look erschienen, und zusammen sehen sie einfach wunderschön aus!

Dieses Buch hat wahres Suchtpotenzial.

Suzanne Collins schafft es immer wieder aufs neue, durch ihre mitreißende, spannende und leicht verständliche Schreibweise den Leser komplett für sich einzunehmen. Man versetzt sich selbst in Coriolanus, man fühlt sich als Tribut, man freut sich und leidet. Wie oft habe ich an spannenden Stellen die Luft angehalten, sind mir Tränen übers Gesicht gekullert oder hatte ich einfach nur ein breites Grinsen im Gesicht!



Meine Bewertung

Eine ganz ganz klare Empfehlung! Spannung, Freude, Trauer, Grausamkeit und Leidenschaft wechseln sich in einem Feuerwerk der Emotionen ab!

5/5 ⭐

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 20.06.2020

Zum Träumen gemacht - eine lockere Geschichte für Zwischendurch.

Wildflower Summer – In deinen Armen
1

Nachdem mich Kelly Morans 'Redwood - Reihe' nahezu verzaubert hat, musste ich selbstverständlich auch ihr neuestes Buch kennen lernen.
Schon allein am wunderschön geprägten Cover und dem Namen: "Wildflower ...

Nachdem mich Kelly Morans 'Redwood - Reihe' nahezu verzaubert hat, musste ich selbstverständlich auch ihr neuestes Buch kennen lernen.
Schon allein am wunderschön geprägten Cover und dem Namen: "Wildflower Summer - In deinen Armen" lässt sich erahnen, dass es wieder einmal hinaus in die Natur geht.
Und richtig - eine Ranch, inmitten von saftigen Wiesen voller Wildblumen und Bergen. Eine wahre Traumkulisse, die Kelly Moran sehr bildgewaltig zu beschreiben weiß.

Gemeinsam mit ihrer Tante Mae bewirtschaftet Olivia Cattenach die Farm. Den Verlust ihrer Eltern musste sie schon sehr früh verarbeiten und doch meint das Schicksal es noch tragischer mit ihr. Denn ihr Bruder Justin kommt bei einem Militäreinsatz ums Leben.
Nate Roldan, versprach Justin noch auf dem Sterbebett, auf Olivia aufzupassen. Und nun steht er vor ihr... groß, tätowiert, anders und doch verdammt interessant...

Das Loch, das Justins Tod in Olivia aufreißt ist riesig. Man fühlt all ihre Trauer, ihren Schmerz, ihre Wut und doch weiß sie, tief in ihrem Inneren, dass Justin nicht gewollt hätte, dass sie trauert und nach Schuld sucht. Denn das Leben geht weiter.

Olivia hat eine ganz sanftmütige Art. Sie hilft wo sie nur kann und opfert sich selbst dafür auf. Sie ist mit ganzem Herzen bei den Menschen die sie liebt und offen für alles Neue.

Nate allerdings ist unsicher. Er ist vorsichtig und hat eigentlich jegliche Hoffnung aufgegeben. Einzig sein Versprechen Justin gegenüber hält ihn aufrecht. Getrieben von Selbsthass und Schuldgefühlen versucht er sich in das Leben und Arbeiten auf der Ranch zu integrieren und erlebt für ihn komplett unverhoffte, unbekannte, neue Gefühle.

Neben tiefen Gefühlen, Schicksalsschlägen und Trauerbewältigung versprüht 'Wildflower Summer' eine, für die Bücher von Kelly Moran, so typische Leichtigkeit und Liebe, die ansteckend ist. Man kann sich wunderbar in die Gefühlswelt der Charaktere hineinversetzen und lernt sie schätzen und lieben. Mit einem lachenden und einem weinenden Auge bin ich nur so durch das Buch geflogen und wünschte, Band 2 würde schon jetzt bereitstehen.

"Wildflower Summer - In diesem Moment" erscheint aber schon im nächsten Monat, genauer gesagt voraussichtlich am 21. Juli und ich freu mich darauf!

Meine Bewertung


Der erste Band der 'Wildflower - Summer - Reihe' hat mich gedanklich in die Natur der unendlichen Weiten der Wildflower Ranch entführt.
Er hat mich eingeladen, meinen Alltag zu vergessen und in eine wundervolle Atmosphäre voller Herzlichkeit einzutauchen.
Und doch kommt diese ganz wundervolle Geschichte, meiner Meinung nach, nicht ganz an die Redwood - Reihe heran. Emotional konnte Olivia und Nates Geschichte mich nicht vollkommen abholen und ich denke es ist noch etwas Luft nach oben.
Luft für mehr Emotionen,
Luft für mehr Leidenschaft,
Luft für mehr Gedanken und Gefühle.


⭐ 4(,5)/5

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 18.06.2020

Ein mitreißendes Abenteuer hinter den Seiten

Das Buch der gelöschten Wörter - Der erste Federstrich
0

In welches Buch würdest du reisen, wenn du die Möglichkeit dazu hättest?

Wäre es nicht einfach fantastisch, wenn wir uns in den verschiedenen Buchwelten frei bewegen könnten, wenn wir die Charaktere kennenlernen ...

In welches Buch würdest du reisen, wenn du die Möglichkeit dazu hättest?

Wäre es nicht einfach fantastisch, wenn wir uns in den verschiedenen Buchwelten frei bewegen könnten, wenn wir die Charaktere kennenlernen und mit ihnen gemeinsam deren Welt erkunden könnten?

Genau diese Chance bekommt Hope Turner plötzlich, als sich ihr wahres Talent offenbart. Zusammen mit ihrem Wanderer, Rufus Walker, reist Hope in die Welt hinter den Seiten. Doch diese Welt wird bedroht. Negative gelöschte Wörter werden von den sogenannten Absorbierern genutzt um die Welt ins Chaos zu stürzen. Ein Buch, welches alle gelöschten Worte in sich aufnimmt soll dies verhindern, muss aber von den Verwandlern regelmäßig gereinigt werden - Hopes Aufgabe!
Alles scheint perfekt, wäre da nicht ein Verräter in den eigenen Reihen ...

Schon als ich das Cover , wieder einmal ein kreativer Geniestreich von Alexander Kopainski, das erste Mal gesehen habe, wusste ich: Das ist ein Buch für mich!

Und genauso ist es!

Die Geschichte baut sich allmählich auf und man versinkt mehr und mehr selbst in den Büchern. Die klare, detailreiche, fantasievolle Erzählweise von Mary E. Garner lässt das Geschehen Wirklichkeit werden und hat mir ganz wundervolle Lesestunden beschert ohne das Zeit eine Rolle gespielt hätte.

Die Echtwelt und die Buchwelt wurden in so perfekter Harmonie und Ausgeglichenheit zueinander geschrieben, dass man ohne zu zögern hineingleitet und seiner eigenen Fantasie freien Lauf lässt. Das Miteinander der unterschiedlichen Figuren lockert die Atmosphäre auf eine entspannende teilweise witzige Art auf. Ich finde es toll, auf bekannte Protagonisten, auf Märchenfiguren und wichtige Orte der Weltliteratur und Belletristik zu treffen... Pemberly aus Jane Austens Roman "Stolz und Vorurteil", Lassie, Frau Holle, Alice und die Grinsekatze, sie alle sind dabei. Sie alle gibt es Stein auf Stein und in Fleisch und Blut außerhalb ihrer Geschichte und sie alle helfen mit, die Welten im Gleichgewicht zu halten.

Ein toller Gedanke wie ich finde.

Als Erstlingswerk von Mary E. Garner, ist dieser Auftaktband einer Fantasytrilogie, die sicherlich noch so einiges zu bieten hat, ein durchaus gelungener mitreißender erster Federstrich, voller Hingabe, Leidenschaft und Lebendigkeit!


Meine Bewertung

Ich liebe es, in fremde Welten zu reisen, mich von neuen Ideen umschwirren zu lassen und Gefühle und Gedanken förmlich selbst erleben zu dürfen. Das alles konnte ich in "Das Buch der gelöschten Wörter - Der erste Federstrich" erleben und deshalb lege ich das Buch all denjenigen ans Herz, die ihre Fantasie nur zu gern nutzen, die offen sind für neue als auch bekannte Welten.


Für dieses wundervolle Debüt vergebe ich

5/5 ⭐

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere