Cover-Bild Monster Geek

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,90
inkl. MwSt
  • Verlag: Drachenmond Verlag GmbH
  • Themenbereich: Belletristik - Fantasy: Urban
  • Genre: Fantasy & Science Fiction / Fantasy
  • Seitenzahl: 280
  • Ersterscheinung: 22.09.2016
  • ISBN: 9783959912716
May Raven

Monster Geek

Die Gefahr in den Wäldern
Jessamine Diaz - die Monsterjägerin Ihres Vertrauens

45 Jahre in der Zukunft lebt Jessamine Diaz als Gildenjägerin. Im Untergrund verborgen, spürt sie Vampire, Werwölfe und andere absonderliche Wesen auf und bringt sie zur Strecke. Ein ansehnlicher Sold führt Jess von ihrer Heimatstadt Montreal nach Tschechien, wo seit zwei Wochen Kinder spurlos verschwinden. Obwohl sich Jess einredet, diesen Auftrag nur wegen des Geldes anzunehmen, weiß sie, dass sie es für die Kinder und deren zerstörte Familien tut, die sie an ihr eigenes Schicksal erinnern.

Vor Ort mischt sich der Polizeichef Petr in ihre Untersuchungen ein und zudem kommt ihr der hartnäckige Pfarrer Matej in die Quere, der heißer aussieht, als gut für ihn ist. Damit bringen nicht nur die Monster, sondern auch die beiden Männer Jess gehörig ins Schwitzen...

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 13.10.2016

spannend, humorvoll und aktionreich

2

Jessamine Diaz arbeitet als Gildenjägerin. Ein gefährlicher Job, aber Jess liebt den Nervenkitzel und das gut verdiente Geld, das sie für jeden Vampir, Werwolf oder ähnliches erzählt. Ihr neuster Job für ...

Jessamine Diaz arbeitet als Gildenjägerin. Ein gefährlicher Job, aber Jess liebt den Nervenkitzel und das gut verdiente Geld, das sie für jeden Vampir, Werwolf oder ähnliches erzählt. Ihr neuster Job für sie nach Tschechien. Hier verschwinden seit einiger Zeit Kinder spurlos. Jess will nicht nur wegen des Geldes den Job machen, auch um die unschuldigen Kinder zu finden. Unerwartete Hilfe bekommt sie vom ortsansässigen Pfarrer, der für einen Pfarrer einfach viel zu gut aussieht, findet Jess. Gemeinsam gehen die beiden auf Monsterjagd und kommen sich dabei ziemlich nah.

Bei dem Buch handelt es sich um den 1. Teil einer neuen Urban Fantasy-Reihe aus deutscher Feder. Hauptfigur ist Jessamine Diaz, eine typische Kick-Ass-Heldin. Sie weist die typische Merkmale auf wie eine ziemlich große Klappe und auch die typischen Bindungsängste, die so selbstbewusste Heldinnen oft haben. Die Geschichte wird aus der Sicht von Jess in der Ich-Perspektive erzählt und die Autorin entführt uns in die in der Zukunft, was ich schon einmal sehr interessant fand. Es gibt einige interessante technische Errungenschaften, die den Charakteren sehr von Nutzen sind. Vampire, Werwölfe, Hexen oder Fae werden von den Gildenjägern gejagt und getötet, hierfür bekommen die Jäger Geld und das ist Jess Job.
Der Klappentext lässt vermuten, dass es eine Dreiecksliebesgeschichte geben wird, was so gar nicht der Fall war, worüber ich wirklich froh war. Jess war für mich nicht immer leicht zu ertragen. Sie ist sehr dickköpfig und manchmal ging mir mit ihrer coole Art etwas auf den Keks. Trotzdem wurde ich insgesamt sehr gut unterhalten, denn von der Grundidee her mag ich solche Bücher sehr. Ich denke mir mal, dass man sich an Jess gewöhnen kann :D

Von mir gibt es 9 von 10 Punkte.

Veröffentlicht am 12.10.2016

Sexy, Actionreich und Übernatürlich

2

Was erwartet euch?

Jessamine Diaz – die Monsterjägerin Ihres Vertrauens
45 Jahre in der Zukunft lebt Jessamine Diaz als Gildenjägerin. Im Untergrund verborgen, spürt sie Vampire, Werwölfe und andere absonderliche ...

Was erwartet euch?

Jessamine Diaz – die Monsterjägerin Ihres Vertrauens
45 Jahre in der Zukunft lebt Jessamine Diaz als Gildenjägerin. Im Untergrund verborgen, spürt sie Vampire, Werwölfe und andere absonderliche Wesen auf und bringt sie zur Strecke. Ein ansehnlicher Sold führt Jess von ihrer Heimatstadt Montreal nach Tschechien, wo seit zwei Wochen Kinder spurlos verschwinden. Obwohl sich Jess einredet, diesen Auftrag nur wegen des Geldes anzunehmen, weiß sie, dass sie es für die Kinder und deren zerstörte Familien tut, die sie an ihr eigenes Schicksal erinnern. Vor Ort mischt sich der Polizeichef Petr in ihre Untersuchungen ein und zudem kommt ihr der hartnäckige Pfarrer Matej in die Quere, der heißer aussieht, als gut für ihn ist. Damit bringen nicht nur die Monster, sondern auch die beiden Männer Jess gehörig ins Schwitzen …

(Quelle: www.drachenmond.de)

Über die Autorin

May Raven schreibt Liebesromane mit und ohne Fantasy im Erwachsenenbereich, in denen es auch einmal so richtig heiß hergehen kann. Wie andere Autoren hat sie schon immer gerne gelesen, sich mit sexy Romanhelden auf spannende Ausflüge begeben und von mutigen Magiern, mystischen Wesen, blutigen Kriegern oder aber auch schillernden Glitzerstaub verzaubern lassen. Diese Liebe zu Büchern möchte sie mit ihren Geschichten anderen ebenfalls näher bringen und hofft, die Leser genauso mitzunehmen und zum Träumen zu bringen, wie es ihr beim Schreiben ergangen ist.
„Kämpft für das, was euch wichtig ist, und glaubt an das Übernatürliche. Nicht alles im Leben muss erklärbar sein.“

Meine Meinung

Das Cover ist eigentlich wie jedes Drachenmondcover ein absoluter Traum. Ich liebe das Farbspiel und auch das Symbol für die Gilde gefällt mir richtig gut. Ein wunderschönes Cover.

Der Schreibstil der Autorin ist leicht und flüssig. Außerdem hat sie ihren Charakteren einen grandiosen Humor mit auf dem Weg gegeben. Die Geschichte wird aus der Perspektive von Jess erzählt und glaubt mir, ihr Charakter reicht völlig, um der Geschichte das richtige Maß zu geben.

In die Geschichte fließen viele interessante Charaktere mit ein, die ich hier nicht alle vorstellen kann, also suche ich mir für diesen Teil, die beiden Hauptcharaktere aus. Nur ein kleines Wort vorweg zu meinem Lieblingscharakter Jayden, der Cousin von Jess. Irgendwie hat er es mir total angetan, er ist richtig heiß! Jess ist die Hauptcharakterin und eine Jägerin der Gilde. Sie jagt Monster, trägt Magie in sich und ist eine coole Braut, liebt Harleys und mal auch ein ordentliches Gemetzel. Aber sie ist auch tiefgründig, beschützt ihre Familie, läuft aber auch vor ihren Gefühlen weg. Am allerliebsten mag ich ihren Humor, ich meine wer nennt bitte sein blutrünstiges Katana nach dem süßen Schneemann Olaf? Matej ist der absolut heißeste Pfarrer, den ich kenne, aber ich kenne auch nicht viele Pfarrer. Aber trotzdem ist er ziemlich heiß und mutig. Er wirkt geheimnisvoll und offen zu gleich. Er hat in seiner Kindheit viel erlebt, was ihm letztendlich dazu gebracht hat, Pfarrer zu werden. Jedoch dreht Jess sein ganzes Weltbild wieder um.

Die Story ist genial, action- und spannungsreich. Ich habe schon lange keine so gute Jägergeschichte mit Erotikanteilen, wie diese hier gelesen. In dieser Geschichte tummeln sich jede Menge Übernatürlicher Wesen, mutige Jägerin und vor allem zum Anlecken heiße Typen. Von vorne bis hinten baut sich Spannung auf und als Leser habe ich mitgefiebert, dass sie die Kinder noch lebend retten können. Für den inneren blutdurstigen Dämon gab es dann auch noch den ein oder anderen richtigen Kampf. Obwohl ich als Kampfsportlerin schon manchmal schmunzeln musste über die detaillierte Beschreibung der eingesetzten Techniken. Und jaa Mädels auch der Erotikanteil kommt nicht zu knapp und es wird sehr heiß.

Fazit

Alles in allem hat Monster Geek alles im Koffer für eine spannende Monsterjagd. Ich kann euch das Buch nur empfehlen, außer ihr mögt keine Erotikszene, dann solltet ihr eher Abstand zu dem Buch nehmen. Mir hat es auf jeden Fall richtig gut gefallen.

Veröffentlicht am 11.10.2016

noch etwas mehr Spannung - Action gut

1

Das Cover hat mir sehr gefallen und zusammen mit dem Klappentext habe ich mich für dieses Buch entschieden. Zudem ist es aus dem Drachenmond Verlag, die viele schöne Schätze haben.

Der Schreibstil hat ...

Das Cover hat mir sehr gefallen und zusammen mit dem Klappentext habe ich mich für dieses Buch entschieden. Zudem ist es aus dem Drachenmond Verlag, die viele schöne Schätze haben.

Der Schreibstil hat mir sehr gefallen und die Gesichte lässt sich auch sehr gut lesen. Die Handlung wird aus er Ich-Perspektive der Protagonistin heraus erzählt. Der Spannungsbogen ist gut, aber noch etwas ausbaufähig in der Verstrickung der einzelnen Erzählfäden, die auch noch wachsen könnten. Die Action mit vielen dramatischen und heftigen Kampfszenen hat mir gut gefallen.

Ich konnte mich recht gut in die Protagonistin hineinfühlen und ich finde es gut, dass sie eine selbstbewusste Person ist, die aber auch ihre Eigenheiten hat und in ihren Grundsätzen konsequent bleibt und nicht so wankelmütig ist. Viele der Nebenfiguren in diesem Roman sind mir besonders ans Herz gewachsen und auf sie freue ich mich im nächsten Teil besonders.

Der Auftakt zu dieser Serie ist gut, hat aber noch Potenzial nach oben. Ich bin gespannt, wie der nächste Band weiter geht - einige Möglichkeiten zeichnen sich am Ende des ersten Bandes ab. Ich finde das Buch gut, aber nicht herausragend, da ich nicht völlig gefesselt war, daher 4 Sterne.

Während des Lesens habe ich an das Buch "Die Dämoenfängerin" denken müssen - vielleicht ein Buch das auch gefallen könnte, allerdings ist es etwas anders, aber super. Bei der Gilde musste ich an einen anderen Roman vom selben Verlag denken, der mir sehr gut gefallen hat: "Ein Käfig aus Rache und Blut".

Dieser Roman ist für Leser ab ca. 16 Jahre und die der Klappentext anspricht geeignet.

Veröffentlicht am 21.10.2018

Rasant, actionreich und fesselnd!

0

Erster Satz:
Dieser verdammte Vampir versuchte doch tatsächlich, mir zu entwischen! (Seite 5)

Meine Meinung:
Rasant, actionreich und blutrünstig geht es gleich auf den ersten Seiten von „Die Gefahr in ...

Erster Satz:
Dieser verdammte Vampir versuchte doch tatsächlich, mir zu entwischen! (Seite 5)

Meine Meinung:
Rasant, actionreich und blutrünstig geht es gleich auf den ersten Seiten von „Die Gefahr in den Wäldern“ los. Im 1. Band ihrer Urban-Fantasy-Trilogie „Monster-Geek“ hat die österreichische Autorin May Raven eine faszinierende, in der Zukunft spielende Welt geschaffen, in der sie gekonnt Fantasy-, Romanik- und Sci-Fi-Elemente vereint. Neben genialen technischen Errungenschaften und fantasievollen, im Verborgenen lebenden übernatürlichen Wesen sorgen auch die Charaktere für magische und spannungsgeladene Momente sowie reichlich Augenblicke fürs Herz.

Zwar ist die Idee einer Gilde, die äußerst gefährliche Fantasywesen wie Vampire, Werwölfe oder Geister jagt, nicht neu, jedoch hat die Autorin dem Ganzen ihren eigenen Stempel aufgedrückt, so dass ich mich nie gelangweilt habe und die Seiten nur so dahin flogen. Die Geschichte lebt dabei von einer Protagonistin ganz nach meinem Geschmack. Jessamine Diaz ist eine taffe, zynische und beschützende Gildenjägerin mit einer großen Klappe, die bis an ihre Grenzen geht und eine Gruppe einmaliger Persönlichkeiten um sich gescharrt hat. Dazu zählen Familienmitglieder, Freunde, Frettchen als Haustiere und sprechende Waffen mit ungewöhnlichen Namen, so dass auch eine Prise Humor nicht fehlt.

Während eines gefährlichen Auftrages in Tschechien trifft Jess auf Matej, zwischen denen es gewaltig funkt und heiß hergeht. Matej blieb dabei für mich zunächst sehr geheimnisvoll und interessant, da der Roman aus Sicht der Protagonistin in der Ich-Perspektive geschildert wird. Erst nach und nach erfuhr ich mehr über ihn und in einer fesselnden Jagd nach einem bösartigen Monster durfte ich miterleben, wie er über sich hinauswachsen konnte.

Abschließend bleibt zu sagen, dass nicht nur die sympathischen Charaktere und der rasante, mitreißende und leicht zynische Schreibstil mich begeistern konnten, sondern auch die ungewöhnlichen Ideen wie ein HandChip, das Smartphone der Zukunft, oder die detaillierten Beschreibungen, bei denen ich mir alles sehr gut bildlich vorstellen konnte. Zum Schluss hin wird ein lang gehütetes Geheimnis offenbart, so dass das Buch mit einem Cliffhanger endet.

Fazit:
„Die Gefahr in den Wäldern“ zeichnet sich durch eine gelungene Mischung aus Urban Fantasy, Romantik und Sci-Fi aus. Der actiongeladene Plot, der rasante, fesselnde Schreibstil und die interessanten Persönlichkeiten lassen dabei die Seiten nur so dahin fliegen.

Infos zur Serie:
1. Die Gefahr in den Wäldern
2. Die Sehnsucht im Herzen
3. ??? (fertig geschrieben, erscheint noch)

Veröffentlicht am 30.11.2017

Eine Reihe, von der man so schnell nicht genug hat

0

Meine Meinung: Ich bin en großer Fan von Martina Riemer und ich habe schon sehr lange der Veröffentlichung des ersten Monster Geek Bandes entgegengefiebert. Gemeinsam mit einigen anderen Mädels in der ...

Meine Meinung: Ich bin en großer Fan von Martina Riemer und ich habe schon sehr lange der Veröffentlichung des ersten Monster Geek Bandes entgegengefiebert. Gemeinsam mit einigen anderen Mädels in der Goodreads Leserunden-Gruppe ging es dann ans Lesen und ich bin schnell in der Welt des leider viel zu kurzen Buches verschwunden. Für mich hätte Jess Abenteuer gerne noch um einige Seiten gestreckt werden können, denn ich wollte gar nicht Abschied nehmen von ihr und ihrer Welt.
Martina Riemer, die hier unter dem Pseudonym May Raven schreibt erschafft mit der Welt hinter Monster Geek eine von Dämonen und anderen Wesen bevölkerte Welt, in der es nötig ist, dass Monsterjäger den Monstern den Garaus machen. Dazu hat sich in Amerika und anderen Teilen der Welt eine Gilde formiert, in der Jess Mitglied ist. Für mich wurde Monster Geek schnell zu einer gelungenen Mischung aus Supernatural und Riley Blackthorne. Für mich war besonders Jess ein Highlight, weil ich sie voll und ganz ins Herz schließen konnte. Sie ist nach außen hin ziemlich taff, stark und unnahbar, doch in ihr verbirgt sich so viel mehr, was im Buch mehr als einmal zum Vorschein kommt. Sie konnte dem Buch eine Menge Charakter geben und hat sehr zu meiner Liebe zum Buch beigetragen.
Neben der Welt, die ich oben schon gelobt habe, hat mir auch die Story des Buches sehr gut gefallen. Man findet sich sehr schnell in Jess Welt zurecht und wird direkt in ihren nächsten Fall reingeworfen, ohne sich allerdings verloren zu fühlen. Das führte dazu, dass permanent Spannung erzeugt wurde und das Buch für meinen Geschmack viel zu schnell vorbei war. Martina knüpft herbei aber auch an verschiedenen Stellen an und so sind Gefühle genauso sehr Thema, wie der Kampf mit einem Monster oder die Familiengeschichte der Protagonistin.
Am Ende ärgert sie uns letztendlich noch einmal mit einem fiesen Cliffhanger, der mir die Lust auf Band 2 noch einmal weiter steigern konnte. Zum Glück wird uns Jess noch mehrere Bände lang begeistert und Band 2 lässt auch nicht mehr lange auf sich warten.
Fazit: Martina Riemer, hier unter dem Pseudonym May Raven, konnte mich mit dem Auftakt zur Monster Geek Reihe sehr begeistern. Die Protagonistin Jess habe ich besonders ins Herz geschlossen und ich bin begeistert von der tollen Mischung zwischen Aktion und Gefühlen. Besonders die Welt, die in Zügen an die Dämonenfängerin oder Supernatural erinnert konnte mich in ihren Bann ziehen. Ich freue mich auf Band 2, der hoffentlich nicht mehr allzu lange auf sich warten lässt.