Profilbild von BUCHimPULSe

BUCHimPULSe

Lesejury Star
offline

BUCHimPULSe ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit BUCHimPULSe über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 08.04.2021

Interessanter Genre-Mix!

Midnight Shadows - Gefährliches Verlangen
0

Erste Sätze:
Etwas verloren stand ich neben dem Bus, den ich gerade verlassen hatte, ein eisiger Windhauch streifte mein Gesicht, und ich schlug den Kragen der Jacke hoch. Der Frühling ließ dieses Jahr ...

Erste Sätze:
Etwas verloren stand ich neben dem Bus, den ich gerade verlassen hatte, ein eisiger Windhauch streifte mein Gesicht, und ich schlug den Kragen der Jacke hoch. Der Frühling ließ dieses Jahr wirklich auf sich warten.

Meine Meinung:
Romantic Fantasy meets Office Romance! Aber auch der Titel ist Programm, denn in „Gefährliches Verlangen“ präsentiert uns die deutsche Autorin Sara Hill zusätzlich Thrill und reichlich heiße Erotik. Die Handlung wird dabei ausschließlich aus Sicht der Protagonistin in der Ich-Perspektive erzählt, während sich der interessante Genre-Mix flott lesen lässt. Da es sich hier um den 2. Band der Midnight-Shadows-Reihe handelt und plotlösende Ereignisse aus dem Vorgängerband aufgegriffen werden, sollte man diesen auch gelesen haben.

Ich muss gestehen, dass ich es liebe, wenn sich mehrere Genres miteinander vermischen. Besonders die Kombination aus Romantic Fantasy und Office Romance gefiel mir gut, da ich von beiden ein großer Fan bin. Ich finde aber auch den spannenden Thriller-Plot sehr gelungen, der auf die Geschehnisse aus dem vorherigen Teil aufsetzt.

Zudem konnten mich die Hauptcharaktere überzeugen. Die Journalistin Jennifer kommt aus der Kleinstadt nach New York, um nach ihrer verschwundenen Schwester zu suchen. Aufgrund ihrer sympathischen Art findet sie schnell neue Freunde. Im Laufe ihrer Ermittlungen steigt sie rasch von einer Kaffeeverkäuferin zur Assistentin von Ethan Chase auf. Ethan habe ich bereits in Band 1 kennengelernt und ich wollte schon damals mehr über ihn lesen. Er ist nicht nur der COO der großen Leon Corporation, sondern Jen verdächtigt ihn auch, mit dem Verschwinden ihrer Schwester etwas zu tun zu haben. Aber sie fühlt sich auch sehr zu ihm hingezogen und er scheint seinerseits ein Auge auf sie geworfen zu haben. Und dann nehmen die Ereignisse ihren spannenden Lauf. Während Jen um ihr Leben fürchten muss, kommen sie und Ethan sich näher.

Nun bin ich wahnsinnig gespannt auf den nächsten Band, der genauso vielversprechend zu werden scheint.

Fazit:
„Gefährliches Verlangen“ ist nicht nur ein interessanter Mix aus Romantic Fantasy, Office Romance und heißer Erotik, sondern überzeugt auch mit einem spannenden Thriller-Plot und sympathischen Charakteren.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 08.04.2021

Spannend, humorvoll und erotisch!

Drop Dead Sexy - Zum Sterben heiß!
0

Erste Sätze:
Nennt mich ruhig pervers, aber ich wollte schon immer, dass mich ein Mann mal fesselt. In meiner Fantasie hätte der Kerl natürlich weniger wie ein Statist aus „Beim Sterben ist jeder der Erste“ ...

Erste Sätze:
Nennt mich ruhig pervers, aber ich wollte schon immer, dass mich ein Mann mal fesselt. In meiner Fantasie hätte der Kerl natürlich weniger wie ein Statist aus „Beim Sterben ist jeder der Erste“ und viel mehr wie Chris Hemsworth ausgesehen.

Meine Meinung:
„Picket Fences – Tatort Gartenzaun“ lässt grüßen! Denn in „Drop Dead Sexy – Zum Sterben heiß!“ haben die Protagonisten einen skurrilen Mordfall in einer Kleinstadt zu lösen. In ihrem Einzelband wartet die Autorin Katie Ashley daher nicht nur mit Spannung, sondern auch mit komischen Situationen und erotischen Szenen auf. Die Sprache kann dabei sehr direkt und manchmal auch derb sein.

Hand hoch! Wer kennt sie noch die Dramedy-Fernsehserie „Picket Fences“ aus den 90er? Eine Kleinstadt und bizarre Fälle sowie ein Sheriff, seine Familie und Mitarbeiter mit ihren kleinen und großen Problemen waren damals einfach der Hit. Ich habe diese Serie geliebt und konnte daher gut eintauchen in dieses Buch.

Die Protagonistin Liv hat nicht nur ein paar tragische (oder je nachdem wie man es sieht komische) Erfahrungen mit Sex gemacht, sondern ist noch Rechtsmedizinerin und Leichenbestatterin von Beruf, so dass die Männer nicht gerade Schlange stehen. Insgeheim sehnt sie sich aber nach einer Beziehung und vielleicht sogar einer eigenen Familie. Bei einem geplanten One-Night-Stand mit Catcher Mains kann sie endlich ihre missglückten Sex-Versuche überwinden.

Doch es kommt dann anders als sie denkt, denn Catcher wird als GBI-Agent zu einem Mordfall hinzugezogen, bei dem sie als Rechtsmedizinerin zuständig ist. Während die beiden zusammenarbeiten müssen, konfrontiert Catcher sie ständig mit anzüglichen Äußerungen und lässt nicht locker, denn er will mehr von ihr als nur einen One-Night-Stand. Liv kann bald nicht mehr widerstehen, jedoch wird der Fall immer seltsamer und zudem für die beiden gefährlicher.

Auch wenn sich die Liebesgeschichte für meinen Geschmack etwas zu schnell entwickelt hat, hat mich dieser Mix aus Romantic Comedy, Thrill und Erotik gut unterhalten. Die Romantik kam ebenfalls nicht zu kurz und Liv und Catcher gaben einfach ein tolles Paar ab. Einmalig waren außerdem ein paar Nebencharaktere, wie ich fand. Ich würde gerne mehr in diese Richtung lesen.

Fazit:
„Drop Dead Sexy – Zum Sterben heiß!“ wartet mit einem skurrilen Mordfall und zum Teil originellen Charakteren auf. Dabei geht es spannend, humorvoll und auch erotisch zu.

Bewertung:
4,5 von 5 Punkten

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 01.04.2021

Der Milliardär, seine Friseurin und ihre Fake-Verlobung!

Most Wanted Bachelor
0

Erste Sätze:
Rex‘ zorniger Bariton poltert durch die auf Hochglanz polierte Holztür, die sein imposantes Büro von der niederen Welt der Normalsterblichen trennt.
Ich winde mich innerlich.

Meine Meinung:
Romantic ...

Erste Sätze:
Rex‘ zorniger Bariton poltert durch die auf Hochglanz polierte Holztür, die sein imposantes Büro von der niederen Welt der Normalsterblichen trennt.
Ich winde mich innerlich.

Meine Meinung:
Romantic Comedy vom Feinsten präsentiert uns die Autorin Annika Martin in „Most Wanted Bachelor“, wenn im 4. Band der Most-Wanted-Reihe ein Milliardär und seine Friseurin das Protagonistenpaar geben. Dabei geht es witzig, manchmal sogar etwas überspitzt – wie es für das Genre üblich ist – zu, während der ungewöhnliche Plot aus Sicht der beiden Hauptcharaktere abwechselnd in der Ich-Perspektive erzählt wird.

Ich liebe diese Reihe und habe mich schon wahnsinnig auf die Fortsetzung gefreut, die etwas länger auf sich warten lassen hat. Und ich kann nur sagen: Wow, was für ein Buch! Die Protagonisten sind einfach zum Niederknien. Die Chemie zwischen ihnen stimmt nicht nur, sondern ich konnte das Knistern sogar richtig spüren. Tabitha ist eine sympathische Persönlichkeit, die als Friseurin arbeitet und sich beim Haareschneiden in den Milliardär Rex verguckt hat. Sie steht auf Seifenopern, ist immer gut gelaunt und hat einen großen Freundeskreis, der auch in der Not für sie da ist. Bosheiten scheint sie gut wegzustecken, schaut man jedoch genauer hin, verbirgt sie ihre wahren Gefühle hinter einem Lächeln und ihrer fröhlichen Art.

Rex ist da das genaue Gegenteil. Er ist schroff und abweisend zu anderen und lebt nur für seine Arbeit. Um eine wichtige Kundin zu gewinnen, muss er an einer Kreuzfahrt teilnehmen und einen respektablen Ruf vorweisen. Die Lösung scheint eine Fake-Verlobte zu sein. Als sein Mitarbeiter Tabitha dafür engagiert, die zurzeit wegen einer Krankheit nicht arbeiten kann, weiß er jedoch nicht, ob die Idee so gut war, denn Tabitha scheint ihn sehr zu nerven.

Schnell war das Buch von mir durchgesuchtet, und das Ende war meiner Meinung nach einfach nur wunderschön. Ich freue mich nun auf den nächsten Band, der bereits im Juli erscheint und dessen Protagonisten man hier schon kurz kennenlernen durfte.

Fazit:
„Most Wanted Bachelor“ lebt nicht nur von witzigen Szenen und einem ungewöhnlichen Plot, sondern auch von den Protagonisten, zwischen denen das Knistern richtig spürbar war. Ein wunderschönes Ende runden diese Romantic Comedy gekonnt ab.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 30.03.2021

Süß, sexy und rührend!

Tossed Into Love
0

Erste Sätze:
Obwohl sie versucht, leise zu sein, höre ich, wie Mackenzie nach Hause kommt. Das Quietschen der Türscharniere kündigt ihr Hereinschleichen lautstark an.

Meine Meinung:
Eine süße und zugleich ...

Erste Sätze:
Obwohl sie versucht, leise zu sein, höre ich, wie Mackenzie nach Hause kommt. Das Quietschen der Türscharniere kündigt ihr Hereinschleichen lautstark an.

Meine Meinung:
Eine süße und zugleich sexy Romance erwartet den Leser in „Tossed into Love“. Dabei geht es im 3. Band der Fluke-my-Life-Reihe auch sehr rührend zu, während der locker leichte Schreibstil der Autorin Aurora Rose Reynolds die Seiten dahinfliegen lässt.

Ich habe die beiden Vorgängerbände nicht gelesen, kam aber wunderbar und ohne Probleme in die Geschichte hinein. Während in den vorherigen Teilen ihre Schwestern ihr Glück finden durften, ist nun Libby Reed als Protagonistin an der Reihe, die als Stylistin arbeitet und auf Designer-Klamotten steht. Trotzdem ist sie eine liebeswürdige Person, die sich auch nicht zu schade ist, in einer Pizzeria auszuhelfen, als Not am Mann ist.

Antonio Moretti ist mit Leib und Seele Feuerwehrmann. Als sein Vater jedoch schwer erkrankt, ist er gezwungen die Pizzeria zu übernehmen, was ihm gar nicht gefällt, macht er die Pizzeria doch dafür verantwortlich, dass seine Eltern in seiner Kindheit zu wenig Zeit für ihn hatten. Ausgerechnet Libby soll ihm helfen. Doch er hat sie bisher falsch eingeschätzt und behandelt sie deshalb sehr ungerecht. Antonio und Libby kommen sich jedoch bald näher, aber Libby trifft eine lebensverändernde Entscheidung, die Antonio nicht gutheißen könnte.

Antonio und Libby gefielen mir als Paar sehr gut, auch wenn ich Antonio für sein Verhalten manchmal hätte schütteln können. Neben den beiden sorgen überdies Familienmitglieder, Kollegen und Nachbarn für eine familiäre Stimmung und Wohlfühl-Atmosphäre. Zum Schluss hin wurde es dann für mich zu Tränen rührend und ich konnte nicht mehr aufhören zu lesen. Nun freue ich mich auf den Folgeband, der bereits im Juni erscheint.

Fazit:
„Tossed into Love“ ist eine süße und sexy Romance, die mit tollen Charakteren, einer Wohlfühl-Atmosphäre und einem rührenden Ende punktet.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 23.03.2021

Spannender und gefühlvoller Abschlussband!

Fight for Forever
0

Erste Sätze:
Einst las ich ein Schild, auf dem stand, dass man nur eine Entscheidung von einem vollkommen anderen Leben entfernt sei. Das traf mich mit voller Wucht.
Also traf ich eine verdammte Entscheidung, ...

Erste Sätze:
Einst las ich ein Schild, auf dem stand, dass man nur eine Entscheidung von einem vollkommen anderen Leben entfernt sei. Das traf mich mit voller Wucht.
Also traf ich eine verdammte Entscheidung, und jetzt würden wir alle ein vollkommen anderes Leben haben.

Meine Meinung:
Dramatisch und spannend schließt die Legend-Trilogie mit dem 3. Teil „Fight for forever“ ab. Die Autorin Meghan March präsentiert dafür den Lesern erneut eine gefühlvolle Liebesgeschichte und widmet diesmal auch viele Szenen dem Boxsport.

Den Abschlussband fand ich wieder sehr gelungen. Und auch die beiden Protagonisten, denen das Leben ganz schön schwer gemacht wurde, haben mir gut gefallen. Scarlett hat es noch immer nicht verwunden, dass sie ihrem Vater egal ist. Zusätzlich schreibt ein Troll bösartige Kommentare über sie auf ihren Social-Media-Kanälen und sie muss um ihre Sicherheit bangen, denn Gabriels Vergangenheit hat ihn nun eingeholt. Um sich und seine Lieben zu schützen, wird Gabriel sich im Käfig einem gefährlichen Kämpfer stellen.

Meghan March hat es meiner Meinung nach erneut geschafft, einen individuellen Plot zu kreieren. Besonders angesprochen hat mich in diesem Buch, dass dem Boxen viel Raum gelassen wurde. Aber auch die spannenden und dramatischen Momente zum Ende hin konnten mich überzeugen. Nun wünsche ich mir eine Spin-off-Reihe, denn es gibt ein paar interessante Nebencharaktere wie Scarletts Schwester Flynn oder Gabriels Freund Q, über die ich einfach mehr lesen möchten.

Fazit:
„Fight for forever“ ist ein gelungener Abschlussband, der mit spannenden, dramatischen und auch gefühlvollen Momenten aufwartet und zugleich dem Boxsport viel Raum gelassen hat. Sympathische Haupt- und interessante Nebencharaktere runden das Ganze ab.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere