Cover-Bild Zuckerfee 2.0
(19)
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

14,99
inkl. MwSt
  • Verlag: BoD – Books on Demand
  • Themenbereich: Belletristik - Liebesroman: Zeitgenössisch
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Seitenzahl: 456
  • Ersterscheinung: 21.11.2020
  • ISBN: 9783751996655
Megan McGary

Zuckerfee 2.0

Eve erbt ein Café! Allerdings hat sie nicht mit Mac gerechnet, der überraschend auf der Bildfläche erscheint und ihr das neue Glück streitig macht. Dass Eve sich trotzdem auf der Stelle in den Army-Captain verliebt, vereinfacht die Sache nicht gerade. Doch Eve nimmt die Herausforderung an und beginnt eine Social-Media-Challenge: Möge der - oder die - Bessere gewinnen! Mac kommt Eve näher - sehr nahe, denn er ist heiß und sexy und genau der Mann, mit dem sie sich eine Zukunft wünscht. Aber Mac hat drei Probleme: die Vergangenheit, die Gegenwart - und ein schrecklicher Vorwurf, der ihm das Leben zur Hölle macht. Er stellt fest, dass Eve für das schlimmste Ereignis in seiner Vergangenheit verantwortlich ist. Eine Stalkerin taucht auf, die alles daran setzt, ihrer beider Leben zu zerstören. Und ist Mac wirklich schuld am Tod von fünf Menschen? Mutig setzt Eve alles auf eine Karte - zu einem Zeitpunkt, der ungünstiger nicht sein könnte. Liebe überwindet nicht alles. Oder doch?

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 19.02.2021

Ein wahres Feuerwerk an Emotionen, Spannung und Erotik

0

Als Eve unverhofft ein Café erbt, ahnt sie noch nicht was auf sie in Gestalt von Mac, einem Army-Captain, zukommen wird. Ihm passt das ganze überhaupt nicht und er möchte sie am liebsten loswerden. Da ...

Als Eve unverhofft ein Café erbt, ahnt sie noch nicht was auf sie in Gestalt von Mac, einem Army-Captain, zukommen wird. Ihm passt das ganze überhaupt nicht und er möchte sie am liebsten loswerden. Da ist Streit natürlich vorprogrammiert. Das er auch noch nebenan in der Remise wohnt, macht das ganze nicht gerade einfacher....

WOW! Was für ein tolles Buch. Ich bin restlos begeistert! Der Schreibstil ist einfach super - schön flüssig und auch noch witzig! Dazu noch diese wunderbare Geschichte, die ein wahres Feuerwerk an Emotionen, Spannung und Erotik bietet. Die beiden Protagonisten sind sehr sympathisch und auch alle andren Charaktere passen einfach richtig gut. An erotischen Szenen gibt es genau die richtige Menge und es wird nicht alles ins klitzekleine Detail beschrieben. Das finde ich mal erfrischend anders. Kann man ja endlich wieder seine eigene Fantasie bemühen. Aber trotzdem finde ich diese sehr schön und auch sehr gut gelungen. Zwischen beiden geht es sehr explosiv zu - ob in der Liebe, oder im Streit. Das Mac noch mit einem Traumata und Vorwürfen kämpft und Eves Vergangenheit mit seiner kollidiert macht die ganze Geschichte sehr emotional und auch spannend! Wer also eine Geschichte erwartet wo der Himmel voller Geigen hängt, rosa Luftballons fliegen und irgendwie schnulzig ist, hat mit diesem Buch Pech. Es ist ein sehr tiefgründiger Roman , der berührt und einfach klasse ist. Das Buch hatte mich schon ab der ersten Seite in seinem Bann gezogen und das ist bis zum Schluss auch so geblieben. Für mich ein absolutes Highlight und wirklich sehr lesenswert! Von der Autorin kannte ich vorher noch nichts und ich bin froh sie für mich entdeckt zu haben. Ich bin gespannt was es noch für Bücher geben wird. Ich werde ihr auf alle Fälle treu bleiben.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 15.01.2021

Eine Geschichte wie keine andere.

0

Zusammenfassung:

Eve hat ein Café am Fuße des Mount Rainier in Cooper geerbt. Als sie gerade dabei ist, die Räumlichkeiten für die Eröffnung einzurichten, taucht Mac Lawrence auf, zu den sich Eve sofort ...

Zusammenfassung:

Eve hat ein Café am Fuße des Mount Rainier in Cooper geerbt. Als sie gerade dabei ist, die Räumlichkeiten für die Eröffnung einzurichten, taucht Mac Lawrence auf, zu den sich Eve sofort magisch angezogen fühlt. Mac ist Captain in der Army und ist zurückgekehrt, um in Cooper seine Ruhe zu finden und sich von den physischen und psychischen Strapazen zu erholen. Doch als er merkt, dass Georgina, die einstige Besitzerin des Cafés, nicht mehr am Leben ist und ihr Café an eine Frau vererbt hat, die sie kaum zu kennen schien, ist er am Boden zerstört und verärgert. Er versucht Eve das Café streitig zu machen, doch so leicht gibt sie nicht nach. Beide lassen sich auf eine Social Media Challenge ein und kommen sich immer näher. Doch bald kommen Geheimnisse ans Licht, von denen sich Eve nie erträumt hatte, dass sie eine bedeutende Rolle darin spielen würde. Und auch Mac scheint in großen Schwierigkeiten zu stecken. Wird es ihnen gelingen, all die Strapazen zu überwinden?

Meine Meinung:

Ich habe gelacht, mich geärgert und geweint. Selten hat mich ein Buch so aufgewühlt. Die Autorin hat es mit Bravour geschafft, die Geschichte so emotional zu schreiben, dass sich der Leser das Gefühl hat, sich mitten im Geschehen zu befinden. Der Schreibstil habe ich sehr angenehm gefunden, weil die Geschichte abwechselnd aus der Sicht von beiden Hauptprotagonisten erzählt wurde. Das mag auf den ersten Blick verwirrend wirken, ist es aber gar nicht. Für mich war es mal etwas Anderes und eine willkommene Abwechslung.

Die Protagonisten waren mir persönlich richtig sympathisch und ich habe die ganze Zeit lang mit ihnen mitgefühlt. Eve, mit ihrer schlagfertigen und herzlichen Art, habe ich auf Anhieb in mein Herz geschlossen. Und Mac...tja, Mac ist ein Mann der ganz besonderen Art. Nach anfänglichen Startschwierigkeiten habe ich eine tiefe Bewunderung für Mac entwickelt. Es ist bemerkenswert wir er mit den ganzen Belastungen und Strapazen umgeht.

Mein Lieblingsort im ganzen Buch war natürlich das Café. Ich habe mir jedes Mal ausgemalt, wie ich selbst in dem wunderschönen, magischen Café sitze und einen (oder auch mehrere) von Eve's Kuchen esse.

Was ich besonders gut fand, war, dass die Autorin ihren Leser*innen einen Einblick in das Leben eines US-Soldaten gibt. Mich hat Mac's Geschichte so berührt, dass ich mir auch allgemein mehr Gedanken über dieses Thema gemacht habe. Was diese Menschen alles mitmachen ist als Außenstehende einfach unbegreifbar.

Ich kann das Buch wirklich sehr empfehlen an all jene, die Liebesgeschichte mit Drama lieben. Ihr werdet Eve und Mac genauso lieben, wie ich!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 05.01.2021

Von Liebe und Vergebung

0

Eve erbt überraschend ein Café im beschaulichen Cooper und freut sich über diese positive Wende in ihrem Leben bis Mac als Miterbe auftaucht. Noch bevor die juristischen Details geklärt sind, haben Mac ...

Eve erbt überraschend ein Café im beschaulichen Cooper und freut sich über diese positive Wende in ihrem Leben bis Mac als Miterbe auftaucht. Noch bevor die juristischen Details geklärt sind, haben Mac und Eve sich zuerst in den Haaren, dann in den Armen. Sobald sie aufeinandertreffen, flammt Leidenschaft auf und tiefgehende Gefühle entwickeln sich. Die Funken fliegen, eine Challenge muss gewonnen werden und spritzige Dialoge unterhalten den Leser bestens. Doch eines haben beide zwar mahnend im Hinterkopf, doch schützen können sie sich dennoch nicht: vor den schmerzhaften Schatten der Vergangenheit.

Megan McGary schafft es mit ihren harmonisch-flüssigen und bildhaft-präzisen Schreibstil ein traumhaftes Café, zauberhafte Leckereien und zu Herzen gehende Charaktere zum Leben zu erwecken. Nicht nur, dass der Leser lesend fühlt, nein er riecht auch alles, was er vor seinem inneren Auge hat.
Besonders gerührt war ich von der Tatsache, dass es nicht nur eine kribbelnde Liebesgeschichte mit gewitzten Protagonisten ist, sondern auch gravierende Probleme wie PTBS, Angst, Eifersucht und Verlust eine Rolle spielen. Dies ist brillant recherchiert und verleiht Authentizität und Tiefgang. Während Eve eine kreativ-offene Seele ist, ist Mac ein verschlossener, aber absolut loyaler und ehrlicher Mensch. Für mich war es zum ersten Mal überhaupt, dass ich den männlichen Protagonisten mehr mochte als den weiblichen. Mac ist so treffend beschrieben, authentisch und genial-kantig.
Es ist ein besonderes Buch, weil es kein typischer Liebesroman mit einem garantierten Happy End Versprechen ist, sondern im Gegenteil zur Mitte der Geschichte scheint alles so verworren, dass selbst der geübte Leser den Ausweg nur erhoffen kann. Doch die Protagonisten wachsen über sich selbst hinaus und machen das Unmögliche möglich. Sie überwinden alte, tiefsitzende Verletzungen und lassen los, weil es nur einen Weg nach vorn gibt: mit Vergebung und Liebe.

Meine absolute Leseempfehlung für alle, die ein bisschen mehr suchen und bereit sind, sich auf schmerzhafte, erhellende und verliebte Lesestunden einzulassen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 02.01.2021

Abwechslungsreiche Liebesgeschichte mit Hindernissen und knisternder Erotik!

0

Eve ist Journalistin, wieder alleinstehend und erbt völlig unerwartet das zauberhafte Café von Georgina, bei der sie viel Zeit in ihrer Kindheit verbracht hat. Zunächst zögernd macht sie sich auf die Reise ...

Eve ist Journalistin, wieder alleinstehend und erbt völlig unerwartet das zauberhafte Café von Georgina, bei der sie viel Zeit in ihrer Kindheit verbracht hat. Zunächst zögernd macht sie sich auf die Reise und stürzt sich dann aber voller Freude in die neue Aufgabe. Doch da gibt einen Verwandten, tougher Army-Captain und Schwarm aller Frauen, der eine Wohnung auf dem Grundstück besitzt. Eve ist schockverliebt – aber wird er auf seinem Erbe bestehen? Die beiden stürzen sich in einen Machtkampf – hat da ihre zarte Liebe überhaupt eine Chance?
Megan McGary hat eine moderne, sehr realistische Lovestory geschrieben. Sehr abwechslungsreich, unterhaltsam und mit knisternder Erotik erzählt sie sehr realistisch, wie Eve und Mac sind annähern. Beide haben schon einiges erlebt, sind vorsichtig, tasten sich heran und bleiben doch unsicher ihren eigenen Gefühlen gegenüber. Das Mac kein unbeschriebenes Blatt in der Army ist und unter Schuldgefühlen und einem Trauma leidet, macht die Sache nicht einfacher. Aber Eve wird zu einem Fels in seiner Brandung – und das Café zu einer gemeinsamen Herzenssache.
Wunderbar geschrieben, manchmal geradezu atemlos und spannend, liebenswert romantisch und doch überzeugend, wobei auch der Humor nicht zu kurz kommt. Eine gelungene Mischung aus Romance und Reality, ein Buch zum Verlieben!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 19.12.2020

Mac & Eve! Die Liebe findet ihren Weg!

0

Eve und Mac. Mac und Eve!
Eine besondere Liebesgeschichte.

☁️Story:
Eve erbt eine Cafè und schon fangen die Merkwürdigkeiten an. Mac - ArmyCaptain und äußerst willenstark hat sofort etwas übrig für Eve. ...

Eve und Mac. Mac und Eve!
Eine besondere Liebesgeschichte.

☁️Story:
Eve erbt eine Cafè und schon fangen die Merkwürdigkeiten an. Mac - ArmyCaptain und äußerst willenstark hat sofort etwas übrig für Eve. Da kommt eine besondere Challenge doch gleich gelegen.
Aber leider hat Mac mit sich selbst sehr viele Probleme und es kommt zum äußersten, da Eve sowohl in seiner Vergangenheit und Gegewarten eine entscheidende Rolle spielt.
Eine verrückte Stalkerin macht die Geschichte Rund und ein Kampf um Liebe, Vertrauen und Verzeihung nimmt seinen Lauf.

☁️Meinung:

Megan schreibt eine Story mit allen Facetten, die einem das Leben bescheren kann.
Der Stil dieses Buches ist nicht alltäglich und war eine wunderbare Abwechslung zu einem durchschnittlichen Liebesroman.
Denn genau das ist er aber mit so viel mehr.
Im Mittelpunkt stehen Eve und Mac und ihre besondere Art der Kommunikation. Es ist liebevoll und durchaus auch sehr prickelnd aber dennoch auch mit solchen verstrickten Ereignissen, die einen immer zu überraschen. Aber auch andere Charaktere sind wunderbar involviert und man bekommt noch so viel mehr Eindrücke in die gesamte Story.
Also ein Buch das nicht typisch ist, sondern wirklich viele Facetten zu Tage bringt.
Ich habe die "Zuckerfee" 2.0 unheimlich genossen, da sie nicht alltäglich ist und man solche Stories öfters lesen sollte!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere