Profilbild von Cutexpsych

Cutexpsych

aktives Lesejury-Mitglied
offline

Cutexpsych ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Cutexpsych über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 30.12.2021

*Die Brücke der Gezeiten III von David Hair*

Die Brücke der Gezeiten 3
0

Der dritte Band der Brücke der Gezeiten konnte mich leider nicht so von sich überzeugen wie der zweite. Was insbesondere an bestimmten Handlungen gelegen hat, welche furchtbar langgezogen oder generell, ...

Der dritte Band der Brücke der Gezeiten konnte mich leider nicht so von sich überzeugen wie der zweite. Was insbesondere an bestimmten Handlungen gelegen hat, welche furchtbar langgezogen oder generell, in meinen Augen, einfach nur unnötig waren. Doch beginnen wir doch mit den guten Apekten des Buches...
.
Elena - Kazim - Gurvon
Der Handlungsstrang von Elena und Gurvon konnte mich nun schon das dritte Mal in Folge vollkommen mitnehmen und begeistern. Während es bei Elena ihre tragische Geschichte ist, die der Autor furchtbar gut rüber bringt, finde ich, dass Gurvon ein extrem interessanter Antagonist ist. Ich liebe seine Pläne beziehungsweise liebe ich es, dass ich sie nicht kenne und wenn sie sich dann entfalten treffen sie mich jedes Mal vollkommen unvorbereitet. Zu dem Handlungsstrang der beiden ist in diesem Band Kazim dazugekommen, der in Elenas Leben nun einiges auf den Kopf stellt. Und obwohl ich ihn als Charakter eigentlich überhaupt nicht leiden kann, bin ich doch gespannt wie sich die Beziehung zwischen ihm und Elena im nächsten Band gestalten wird.
.
Ramita - Justina
Der Handlungsstrang von Ramita hat sich im Verlauf der Reihe wohl zu einer der traurigsten entwickelt und ich finde, dass sie eine fantastische Entwicklung hingelegt hat. Von dem kleinen Mädchen, welches sich vor allem Unbekannten ängstigt, ist sie zu einer starken Frau herangewachsen, die es mit ihren Peinigern aufnehmen will und vor nichts zurückscheut. Dabei an ihrer Seite die Magierin Justina, von der ich mir im nächsten Band ebenfalls eine Entwicklung in die richtige Richtung erhoffe.
.
.
Kommen wir nun zu den weniger interessanten Handlungssträngen, die leider den Großteil des Buches ausgemacht haben...
.
Alaron - Malevorn
Alarons Handlungsstrang war im letzten Band eines meiner Highlights. Voller Spannung, Mysterien und Action. Doch leider hat man davon im dritten Band nicht mehr viel gemerkt. Denn Alaron befindet sich auf der Flucht und die gestaltet sich leider nicht so spannend wie man vielleicht denken mag. Erst gegen Ende beginnt seine Geschichte besser zu werden und erneut an Spannung aufzubauen. Und auch die Sichtweise von Malevorn, dem Antagonisten dieses Stranges, konnte nicht mein Interessen wecken. Ganz im Gegenteil fand ich, dass man sie auch ganz hätte streichen können, denn tatsächlich bringt sie dem Leser nichts Neues. Man erfährt eigentlich nur, dass Malevorn ein ziemliches Schwein ist, was man schon in den letzten zwei Bänden aus Sicht von Alaron reichlich mitbekommen hat.
.
Ramon
Last but not Least gibt diesem Buch dem Leser auch Einblicke in Ramons Kopf, dem besten Freund von Alaron, der sich mit einer Armee auf den Weg über die Leviathanbrücke macht. Hier muss ich sagen, dass in seinem Handlungsstrang nicht wirklich viel passiert ist und ich muss zugeben, in den Momenten, in denen etwas passiert ist, habe ich nicht wirklich verstanden, was jetzt eigentlich abging. Allerdings bin ich mir doch ziemlich sicher, dass dies beabsichtigt war und hoffe darauf, dass diese Verwirrung sich mit Band vier lichtet.
.
Fazit
Leider konnte mich der dritte Band der Reihe nicht vollkommen von sich überzeugen und doch freue ich mich auf den nächsten Teil und hoffe darin wieder auf mehr Spannung und Intrigen zu treffen.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 30.12.2021

*Step into my Heart von Maren Vivien Haase*

Step into my Heart
0

Step into my Heart ist der zweite Band der "Move District" - Reihe von Maren Vivien Haase und ich muss sagen, dass er mir sogar noch besser gefallen hat als der erste Teil. Was insbesondere an den beiden ...

Step into my Heart ist der zweite Band der "Move District" - Reihe von Maren Vivien Haase und ich muss sagen, dass er mir sogar noch besser gefallen hat als der erste Teil. Was insbesondere an den beiden Protagonisten liegt, die sich über die Länge des Buches hinweg immer tiefer in mein Herz geschlichen haben.
Olivia habe ich bereits in Band eins furchtbar liebgewonnen, denn sie ist ein humorvoller, tougher und starker Charakter und in Step into my Heart hat man nun auch ihre zerbrechliche Seite kennengelernt, die mir nicht nur einmal die Tränen in die Augen getrieben hat. Doch nicht nur Tränen des Mitgefühls und der Trauer, sondern auch Tränen der Wut. Wut auf die Familie von Olivia, die sie im Verlaufe des Buches immer wieder furchtbar schlecht behandelt. Die Gedanken und Emotionen in diesen Szenen hat Maren wirklich gut beschrieben und generell kann man als Leser die Gedankengänge von Olivia super nachvollziehen und sich in ihre Situation hineinversetzen.
Auf der anderen Seite haben wir dann noch Dax, den männlichen Protagonisten des Buches und Olivias Love Interest. Von ihm bekommen wir zu Beginn des Buches eine toughe, harte Seite zu spüren, die sich mit der Zeit allerdings zu lösen beginnt. Denn auch hinter Dax versteckt sich ein zerbrechlicher Charakter, der durch die Worte und Taten anderer geformt wurde. Die beiden zusammen versprühen eine wahnsinnige Chemie, die man über die vielen Seiten hinweg immer wieder zu spüren bekommt und das Buch zu einem wunderschönen Erlebnis macht. Olivia und Dax dabei zu begleiten wie sie langsam gemeinsam heilen war ein wundervolles Erlebnis und auch die Liebe der beiden zum Tanz war erneut ein furchtbar toller Pluspunkt zu ihrer Geschichte.

Fazit:
Eine wundervolle Geschichte über zwei Menschen, die von anderen verletzt wurden und gemeinsam zu heilen versuchen. Lest dieses Buch und ihr werdet es nicht bereuen.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 30.12.2021

*Litersum: Musenherz von Lisa Rosenbecker*

Litersum
0

Litersum: Musenherz ist der dritte Band der Litersum-Trilogie und bildet damit einen atemberaubenden Abschluss dieser Reihe.
.
Charaktere
In diesem Buch begleiten wir Harper, einen Charakter, der sich ...

Litersum: Musenherz ist der dritte Band der Litersum-Trilogie und bildet damit einen atemberaubenden Abschluss dieser Reihe.
.
Charaktere
In diesem Buch begleiten wir Harper, einen Charakter, der sich im zweiten Band nicht unbedingt mit viel Ruhm bekleckert hat und damit wahrscheinlich nicht die Beliebteste Person unter den Lesern war. Und doch wurde sie in diesem Buch zu einer meiner liebsten Charaktere, denn man lernt sie in Musenherz um einiges besser kennen, man beginnt zu verstehen, wieso sie bestimmte Dinge tut und noch viel wichtiger: Man begleitet Harper in diesem Buch auf eine Reise zu sich selbst. Lisa Rosenbecker hat die Charaktere in Musenherz, wie auch schon in den Bänden zuvor mit ganz viel Liebe beschrieben und ihnen eine Charakterentwicklung gezeichnet, die wundervoll realistisch ist. Aber nicht nur Harper spielt eine große Rolle in diesem Buch, sondern auch ihr Gegenstück Trace, der wohl liebevollste und lustig Typ, dem ich jemals in einem Buch begegnet bin und mit seiner Art, seinem Umgang mit Harper, hat er sich über die Seiten hinweg in mein Herz geschliechen. Doch auch die Protagonisten aus Band 1 und 2 (Malou, Lansbury, Riley, Noah) kommen in Musenherz nicht selten vor und gehen gemeinsam mit Harper und Trace ins letzte große Abenteuer. Es war wundervoll alle Charaktere in einem Buch vereint zu haben und sie noch ein letztes Mal gemeinsam in die Schlacht ziehen zu sehen. Es hat dieses Buch zu einem noch schöneren Abschluss gemacht.
.
Handlung
Aber nicht nur die Charaktere waren ein Highlight von Musenherz, auch die Handlung an sich war durchgehend interessant und hatte die ein oder andere Überraschung zu bieten (besonders auch den ein oder anderen Auftritt von gewissen Autoren). Das Buch spielt gänzlich an der Litersum Academy, welche wir bereits im zweiten Band kurz zu Gesicht bekommen haben und in einem Litersum, welches sich stetig verändert. Es hat furchtbar viel Spaß gemacht, zusammen mit den Charakteren die Academy richtig kennenzulernen und noch tiefer in das Litersum einzutauchen, als es bisher der Fall gewesen war. Und wie auch schon in den vorherigen Teilen gilt es hier einen Mord aufzuklären, der grausamer nicht hätte sein können. Doch auch dieses Mal hatte ich viel Spaß dabei, die Spuren zusammenzusetzen und den Täter gemeinsam mit Harper zu entlarven, wobei mir das ein oder andere Mal auch das Herz aus der Brust gerissen wurde. Denn mit der Tragik dieser Geschichte zum Ende hin, hätte ich wirklich nicht gerechnet.
.
Fazit
Doch am Ende kann ich nur eins sagen: Mit diesem Buch hat Lisa Rosenbecker einen emotionalen Abschluss geschrieben, welcher dem Litersum mehr als nur gerecht wird.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 30.12.2021

*Die Brücke der Gezeiten II von David Hair"

Die Brücke der Gezeiten 2
0

Die Brücke der Gezeiten: Am Ende des Friedens ist der zweite Band der Reihe und im Original die zweite Hälfte des ersten Bandes. Und während Band eins den Leser in die Welt und die Charaktere einführt ...

Die Brücke der Gezeiten: Am Ende des Friedens ist der zweite Band der Reihe und im Original die zweite Hälfte des ersten Bandes. Und während Band eins den Leser in die Welt und die Charaktere einführt und es dabei etwas ruhiger angeht, geht es im zweiten Band schon um einiges actionreicher zu. Die Bindung zu den Charakteren wird vertieft und oh mein Gott, ich kann euch gar nicht sagen, wie angespannt ich die ganze Zeit war. Ich habe um jeden Charakter gebangt und gehofft, er würde nicht sterben. (Na gut, bei manchen habe ich vielleicht auch gehofft, er würde sterben). Denn die Charaktere sind furchtbar interessant und facettenreiche. Entweder man liebt sie oder würde am liebsten einmal ins Buch greifen und sie heftig durchrütteln, aber auch umarmen und trösten. Das Buch war durchgehend spannend, es folgte eine prekäre Lage nach der anderen und ich wurde nicht nur einmal geschockt zurückgelassen. Aber es gab auch Szenen, die mir einige Tränen in die Augen haben steigen lassen und mich emotional vollkommen mitgerissen haben.
.
Fazit
Ein furchtbar guter zweiter Band, der nun endgültig auf den Krieg vorbereitet hat. Ich kann es nicht erwarten, den dritten Band in meinen Händen zu halten.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 30.12.2021

*Layla von Colleen Hoover*

Layla
0

Layla ist eines der neusten Bücher von Colleen Hoover, einer Autorin von der ich wirklich alles lesen würde. Und auch dieses Mal konnte sie mich nicht enttäuschen, denn mit Layla hat sie ein Buch geschrieben, ...

Layla ist eines der neusten Bücher von Colleen Hoover, einer Autorin von der ich wirklich alles lesen würde. Und auch dieses Mal konnte sie mich nicht enttäuschen, denn mit Layla hat sie ein Buch geschrieben, welches sich wohl vollkommen von ihren restlichen Büchern abhebt und in eine komplett andere Richtung geht, als man zu Beginn annehmen würde.
Das Buch ist aufgeteilt in Passagen aus der Vergangenheit und der Gegenwart, sodass man nach jedem Kapitel immer mehr Fragen hat, auf die man unbedingt eine Antwort möchte. Layla bietet neben einigen Plottwists, Charaktere, von denen man bis zum Ende nicht sicher sein kann, wer den nun gut und wer böse ist. Doch das macht die Charaktere so besonders, denn nach gefühlt jedem Kapitel war ich den Figuren über zwiegespaltener und spätestens ab der Hälfte, wusste ich gar nicht mehr, was ich noch denken sollte.
Und auch die Spannung hielt sich konstant durch die immer größer werdenden Fragen und den Andeutungen, die immer wieder fielen und es schwer machten, das Buch aus der Hand zu legen.

Fazit:
Layla ist ein weiteres Meisterwerk aus der Feder Colleen Hoovers, bei dem schon der erste Satz den Leser vollkommen unvorbereitet trifft.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere