Cover-Bild Step into my Heart
(68)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

13,00
inkl. MwSt
  • Verlag: Blanvalet
  • Themenbereich: Belletristik - Liebesroman: Zeitgenössisch
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Seitenzahl: 464
  • Ersterscheinung: 15.11.2021
  • ISBN: 9783734110030
Maren Vivien Haase

Step into my Heart

Roman
Olivia und Dax: Entgegen aller Widerstände wollen sie ihre Träume wahr werden lassen – doch manchmal kommen Gefühle dazwischen.

Olivia lebt für Hip-Hop und arbeitet hart daran, als Bühnentänzerin Fuß zu fassen – auch wenn ihre Eltern sie lieber beim Jurastudium sehen würden. Als sie einen Job bei einer Konzert-Tour ergattert, scheint das der ersehnte Durchbruch zu sein. Doch der Choreograf ist ausgerechnet Dax, der nach einem tragischen Unfall seine eigene Karriere als Tänzer beenden musste und Olivias Kumpel Austin die Schuld daran gibt. Verbittert und wütend hatte Dax sich damals von der Clique im Move District zurückgezogen, und so liegt nun bei der gemeinsamen Arbeit wieder reichlich Spannung in der Luft. Doch bald wird deutlich, dass dabei nicht nur die Geschehnisse aus der Vergangenheit und der Erfolgsdruck eine Rolle spielen, sondern auch aufkeimende Gefühle …

Mit Playlist im Buch!

Die »Move District«-Reihe bei Blanvalet:
Band 1: Dance into my World
Band 2: Step into my Heart
Band 3: Fly into my Soul

Alle Bände können auch unabhängig voneinander gelesen werden.

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 13.03.2022

Eine neue Lieblingsreihe

0

Ich liebe das Cover, da die Pinselstriche für mich auch den Schwung oder die Bewegung symbolisieren. Außerdem passen die Farben perfekt zu Olivias blauen Haaren.
Da ich den zweiten Teil vor dem ersten ...

Ich liebe das Cover, da die Pinselstriche für mich auch den Schwung oder die Bewegung symbolisieren. Außerdem passen die Farben perfekt zu Olivias blauen Haaren.
Da ich den zweiten Teil vor dem ersten gelesen habe, hat es mir sehr gefallen dass man die Bücher auch sehr gut unabhängig voneinander lesen kann. Dadurch hatte ich keine Schwierigkeiten in die Geschichte hineinzufinden. Ich fand es sehr spannend Olivias Kampfgeist, Ausdauer aber auch Zweifel mitzuerleben. Bei Dax war es ebenfalls schön zu sehen wie er über den Schatten der Vergangenheit springt und wieder nach vorne schaut.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 11.03.2022

Zurück ins Move District

0

Olivia versucht als professionelle Tänzerin Fuß zu fassen, was ihre Familie gar nicht gut heißt. Als sie einen heiß ersehnten Job als Tänzerin auf einer Konzerttour bekommt, scheinen sich all ihre Träume ...

Olivia versucht als professionelle Tänzerin Fuß zu fassen, was ihre Familie gar nicht gut heißt. Als sie einen heiß ersehnten Job als Tänzerin auf einer Konzerttour bekommt, scheinen sich all ihre Träume zu erfüllen. Wäre der nicht Dax, der Choreograph. Dax war früher ein Mitglied der Clique aus dem Move District, dem Tanzstudio. Nach einem schweren Unfall gibt er Kumpel Austin die Schuld und benimmt sich allen aus der Clique gegenüber unmöglich. Ausgerechnet mit Dax muss Olivia jetzt zusammenarbeiten.
Der Einstieg in den zweiten Band der Move District Reihe ist mir, besonders durch den fesselnden und tollen Schreibstil von Maren Vivien Haase, superleicht gefallen und ich habe mich im Move District gleich wieder zuhause gefühlt.
Im Move District treffen wir die gesamte Clique wieder, allerdings liegt das Augenmerk hier auf Dax und Olivia und ihren Geschichte. Olivia war schon im ersten Teil mein Liebling und es war schön den Kampf, um ihren Traum aus ihrer Sicht zu verfolgen. Olivia ist wirklich hartnäckig, wenn es um ihren Beruf geht. Hierfür nimmt sie letzten Endes sogar den Bruch mit ihrer Familie in Kauf. Man konnte sehr gut mit Olivia mitfühlen, als ihre Familie sie immer wieder als minderwertig betitelt hat und wie Olivia sich schließlich herauskämpft. Bewundernswert fand ich, dass sie die ganze Zeit über nicht an den schlechten Dax geglaubt hat und ihn nicht aufgegeben hat.
Dax hat mir nach der Beschreibung in Band eins und seinem Auftritt da nicht besonders gefallen. Diese Meinung muss ich nun revidieren. Dax ist ein sehr interessanter Charakter, der einen sehr großen Schicksalsschlag verkraften musste. Insgesamt sind Dax und Olivia wirklich eine tolle Mischung.
Gespannt bin ich auf Band drei, denn Mackenzie kommt zum Arbeiten nach New York.

Step into my heart ist eine tolle Fortsetzung der Move District Reihe, die ganz neue Themen behandelt, aber trotzdem durch die Figuren und ihre gemeinsamen Geschichten an Band eins anknüpft. Für mich ein Highlight und absolut empfehlenswert.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 06.03.2022

Ein Highlight und eine meiner neuen Lieblingsbuchreihen

0

Cover
Das Cover von Step into my Heart ist ein absoluter Hingucker. Ich möchte schon beim ersten Band dieses verwischte, was aussieht, wie vom Pinsel gemalt gefallen hat. Ich mag auch die Farben des Covers ...

Cover


Das Cover von Step into my Heart ist ein absoluter Hingucker. Ich möchte schon beim ersten Band dieses verwischte, was aussieht, wie vom Pinsel gemalt gefallen hat. Ich mag auch die Farben des Covers sehr gerne, allerdings fand ich Band eins noch ein ganz kleines bisschen hübscher, obwohl ich auch das hier sehr mag.

Schreibstil


Ich liebe den Schreibstil von Maren Vivien Haase einfach sehr. Ich habe mich in ihrer Geschichte sofort wieder wohl gefühlt und wollte gar nicht, dass ihre tolles Buch endet. Sie versteht es einfach schöne und ruhige Wohlfühlliebesgeschichten zu schreiben, die mir von Herzen gut gefallen und die mein Herz wirklich erwärmen.

Inhalt


Olivia lebt für Hip-Hop und arbeitet hart daran, als Bühnentänzerin Fuß zu fassen - auch wenn ihre Eltern sie lieber beim Jurastudium sehen würden. Als sie einen Job bei einer Konzert-Tour ergattert, scheint das der ersehnte Durchbruch zu sein. Doch der Choreograf ist ausgerechnet Dax, der nach einem tragischen Unfall seine eigene Karriere als Tänzer beenden musste und Olivias Kumpel Austin die Schuld daran gibt. Verbittert und wütend hatte Dax sich damals von der Clique im Move District zurückgezogen, und so liegt nun bei der gemeinsamen Arbeit wieder reichlich Spannung in der Luft. Doch bald wird deutlich, dass dabei nicht nur die Geschehnisse aus der Vergangenheit und der Erfolgsdruck eine Rolle spielen, sondern auch aufkeimende Gefühle.

Charaktere


Olivia war eine tolle Protagonistin. Ich mochte sie schon in Band eins sehr gerne und ich habe mich hier gefreut, dass ich einen Anblick in ihre Gedankenwelt bekommen habe. Ich fand es super schön zu sehen, wie sehr sie für ihre Leidenschaft gebrannt hat und ich habe sehr mit ihr gelitten, als ihre Familie sie nicht voll und ganz unterstützt hat. Ich fand es schön zu sehen, wie sie Dax Stück für Stück zurück geholt hat.
Dax war mir ebenfalls sympathisch und ich habe ihn gleich in mein Herz schließen müssen. Sein Kummer tat mir auch im Herzen weh und ich will mir auch gar nicht vorstellen, wie schlimm das sein muss, wenn man seinen großen Traum begraben muss.
Ich habe mich sehr gefreut die ganze Clique aus dem Move District wieder zu treffen, weil ich mich in dieser Gruppe einfach wohl fühle. Die Ankündigung, dass Mackenzie kommt hat mich schon ganz gespannt auf Band drei gemacht. Ich freue mich schon darauf noch einmal ins Move District zurück zu kehren

Handlung


Die Handlung hat mir vom Aufbau her super gefallen und ich habe jede einzelne Sekunde genossen. Es war einfach super toll.

Fazit


Step into my Heart konnte mich voll und ganz begeistern. Diese Reihe ist für mich bisher eine einzige Wohlfühlbuchreihe und ich liebe jedes einzelne Wort, was ich hier gelesen habe. Ich kann dieses Buch aus ganzem Herzen empfehlen, es war für mich ein Highlight und hoffe, dass es vielen anderen auch so geht.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 19.02.2022

Highlight!

0

Inhalt
Olivia arbeitet an ihrer Karriere als Tänzerin und trifft bei einem Casting Dax wieder, der vor einem tragischen Vorfall mal Teil ihrer Clique war. Seitdem hatten sie keinen Kontakt mehr. Obwohl ...

Inhalt
Olivia arbeitet an ihrer Karriere als Tänzerin und trifft bei einem Casting Dax wieder, der vor einem tragischen Vorfall mal Teil ihrer Clique war. Seitdem hatten sie keinen Kontakt mehr. Obwohl er sich ganz anders als früher verhält, sehr kalt und verschlossen, kann Olivia die Spannung zwischen ihnen nicht ignorieren.

Meinung
Nachdem mir bereits der erste Band der Move District Reihe sehr gut gefallen hat, war ich bei diesem Buch von Anfang an wieder in der Welt drinnen. Das gesamte Setting und besonders die Charaktere waren so vertraut, dass ich ein Gefühl hatte, wie nach Hause zu kommen.
Olivia ist so stark, witzig und immer gut gelaunt. Durch ihre Familie, die ihre Leidenschaft zu Tanzen nicht als Beruf akzeptiert, hat sie eine schwere Last zu tragen. Trotzdem gibt sie nicht auf und hält an ihrem Traum fest.
Dax ist am Anfang vor allem gegenüber Olivia noch ein richtiger Arsch, aber es wird schnell klar, dass ihn mehr bewegt und fertig macht, als er zugibt. Durch eine Verletzung musste er das Tanzen aufgeben und hat gleichzeitig enge Freunde verloren.
Auch Jade und Austin aus dem letzten Teil hat man wirklich oft wiedergesehen und so deren Beziehung etwas weiterverfolgen können, was mir sehr gefallen hat.
Der Schreibstil ist wieder sehr humorvoll und leicht und ich habe das Buch schnell verschlungen. Ich hatte wirklich immer den Drang, in jeder freien Minute weiterzulesen, was bei mir sonst nicht immer der Fall ist.
Einen kleinen Kritikpunkt zum Ende habe ich aber trotzdem, da ich das Verhalten von Olivias Eltern als etwas unrealistisch empfand, nachdem, wie ihre Einstellung zuvor war.

Fazit
Dieses Buch ist eine absolute Empfehlung! Eine grandiose Fortsetzung der Reihe, viel Humor, Tanzen und zwei tolle Charaktere, die sich gegenseitig wieder aufbauen.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 05.02.2022

Tolle Fortsetzung der Move-District Reihe

0

Step into my heart ist eine gelungene Fortsetzung der Move District Reihe. Da man in Band 1 Jade und Austin kennengelernt hat, ist es total schön, dass die beiden auch in Band 2 eine so präsente Rolle ...

Step into my heart ist eine gelungene Fortsetzung der Move District Reihe. Da man in Band 1 Jade und Austin kennengelernt hat, ist es total schön, dass die beiden auch in Band 2 eine so präsente Rolle spielen, was natürlich auch daran liegt, dass Jade und Olivia beste Freundinnen sind und Austin und Olivia auch sehr gut befreundet sind.

An einigen Stellen, gerade am Anfang, ging mir die Handlung leider zu schnell. Dadurch wirkte einiges etwas unlogisch auf mich. Ich hatte das Gefühl, dass Olivia und Dax nur aus Mitleid miteinander geschlafen haben. Dennoch war die Handlung größtenteils sehr stimmig. Ab und zu konnte ich Dax' Reaktionen nicht nachvollziehen, aber mit der Zeit habe ich verstanden, warum er so reagiert hat.
Man hatte beim Lesen das Gefühl, dass Olivia und Dax auf einer Wellenlänge sind. Sie haben sich wirklich super verstanden und teilen den gleichen Humor.
Dass Dax sich gegen Ende hin wie ein Arschloch gegenüber Olivia verhalten hat, fand ich echt nicht in Ordnung, doch als ich den Grund für sein Verhalten erfahren habe, war ich einfach nur traurig. Ich verstehe nicht, warum Eltern ihre Kinder so unter Druck setzen und sie nicht unterstützen bei ihren Träumen. Auch die Eltern und Geschwister von Olivia kann ich in ihrem Handeln absolut nicht nachvollziehen. Die "Versöhnung" am Ende kam etwas erzwungen und gekünstelt rüber.

Durch sein Einfühlungsvermögen und seine besondere Art, keine Antwort zu verlangen, ist mir Brody, Olivias Mitbewohner, sehr sympathisch geworden. Die Clique aus dem Move District ist auch echt super. Es war wirklich schön zu lesen, wie sie Dax wieder aufgenommen haben. Die Freund:innen um Olivia und Jade wirken wirklich nett und scheinen sich super miteinander zu verstehen. Auch das Miteinander von Dax und Austin war toll zu lesen. Ich habe mich sehr gefreut für die beiden.

𝘚𝘵𝘦𝘱 𝘪𝘯𝘵𝘰 𝘮𝘺 𝘩𝘦𝘢𝘳𝘵 ist eine wirklich tolle, gelungene Fortsetzung der Move District Reihe. Trotz der teilweise etwas zu schnellen Handlung hat das Lesen viel Spaß gemacht. Gegen Ende wollte ich das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen.
4,5✨