Profilbild von Sarah_Booksanddreams

Sarah_Booksanddreams

Lesejury Star
offline

Sarah_Booksanddreams ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Sarah_Booksanddreams über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 03.08.2021

wie ein angenehmer Inselurlaub - mit unterhaltsamer Liebes- & Familiengeschichte

Ein Wunsch in den Wellen - Stonebridge Island 1
0

Der Auftakt der Stonebridge-Trilogie ist gleichzeitig mein erstes Buch von Ella Thompson.
Cover und Klappentext schrien für mich förmlich nach Urlaubslektüre,
und weckten mein Interesse.

Die Geschichte ...

Der Auftakt der Stonebridge-Trilogie ist gleichzeitig mein erstes Buch von Ella Thompson.
Cover und Klappentext schrien für mich förmlich nach Urlaubslektüre,
und weckten mein Interesse.

Die Geschichte rund um das Gestüt der Cooper-Frauen und die Liebesgeschichte zwischen Abby und dem reichen Hotelerbe Cameron konnte mich abholen und gut unterhalten.

Man taucht ein in die malerische Kulisse und in das idyllische Leben
auf Stonebridge Island.
Die Inselbewohner sind bilden einen bunt gemischten Haufen,
mittendrin die Cooper-Frauen und der reiche Hotelerbe Cameron.
Abby und ihn mochte ich gut leiden.
Beide könnten zunächst jedoch nicht unterschiedlicher sein.
Cameron, der scheinbar sorglose, gutaussehende, aber für Aufregung sorgende Hotelerbe
und Abby, die Therapeutin mit Vertrauensproblemen.

Zum größten Teil verläuft die Story sehr ruhig und gediegen.
Manchmal hätte ich mir schon etwas mehr Pep gewünscht,
vor allem auch in der Liebesgeschichte.
Hier zieht es sich doch etwas in die Länge,
und die Gefühle zwischen ihnen waren für mich nicht immer greifbar.
Das mag auch daran liegen,
dass neben Abby und Cameron auch Nebencharaktere und ihre Geschichten in den Vordergrund rückten.
Das machte das ganze manchmal nicht nur etwas unübersichtlich,
sondern auch sehr ausschweifend und langatmig.
Trotzdem gab es auch hier die ein und andere interessante Entwicklung,
auf deren Fortsetzung ich doch gespannt bin.
Das Pairing Abby und Cameron fand ich jedoch generell sehr passend und schön.

Das ein und andere ernsthafte Thema fand auch den Weg in die Story,
die hauptsächlich von einer harmonischen Stimmung geprägt ist.
Ein noch für viel Aufregung sorgender Handlungsstrang für die Folgebände bahnt sich jedoch schon an.

Insgesamt hat mir der Auftakt gut gefallen.
Es gab vieles zu entdecken,
und wirklich schöne, aber auch bewegende Momente.
Eine angenehme Lektüre, um einfach mal abzuschalten
und sich auf eine ferne Insel zu träumen.

4 Sterne.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 29.07.2021

schlichte und lockere Lovestory, jedoch eher schleppend und handlungsarm

Up All Night
0

Immer und immer wieder habe ich mir vorgenommen, dieses Buch zu lesen – nicht nur, weil das Cover ein wirklicher Blickfang ist, sondern auch weil mich der Klappentext angesprochen hat.
Es klang für mich ...

Immer und immer wieder habe ich mir vorgenommen, dieses Buch zu lesen – nicht nur, weil das Cover ein wirklicher Blickfang ist, sondern auch weil mich der Klappentext angesprochen hat.
Es klang für mich nach einer unterhaltsamen Friends-to-Lovers-Story
mit einigen Irrungen und Wirrungen.
Das war es aber leider nicht.

Ich habe hier weder die Anziehung zwischen Daniel & Taylor gespürt,
noch das im Klappentext angedeutete heiße Prickeln.

Taylor und Daniel fand ich auch nur bedingt sympathisch.
Mit ihr wurde ich nie so richtig warm.
Empfand ich ihr gegenüber zunächst noch Mitleid, aufgrund der Situation,
konnte ich für ihre Art damit umzugehen, kein Verständnis aufbringen.
Sie jammert und lässt sich treiben.
Ohne ihre Freunde, allen voran Daniel wäre sie aufgeschmissen.

Der nimmt sie nicht nur einmal an die Hand.
Stets muntert er sie auf, pusht ihr Selbstbewusstsein
und umsorgt sie.
Obwohl er wirklich ein toller Typ ist,
hätte ich mir angesichts seiner Lügengeschichte etwas mehr Rückgrat gewünscht.
Zumal diese auch noch sehr haltlos dargestellt war.

Da ich vor allem mit Taylor schon so meine Probleme hatte,
machte es auch die Handlung nicht besser.
Die plätscherte vor sich dahin und drehte sich größtenteils um Taylors konfuse und überdramatisierte Gefühlswelt.
Ich war genervt und die schleppend verlaufende Liebesgeschichte machte es nicht besser.

Noch am interessantesten an der Geschichte war für mich, was im Freundeskreis geschah und sich andeutete.
Das werde ich vorläufig jedoch nicht verfolgen ...

Insgesamt stellte sich die Story als was schlichtes und lockeres für Zwischendurch heraus.
War okay, aber leider nicht mehr.

3 Sterne.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 27.07.2021

In Love with Zoey & Dylan - eine so schöne und zartfühlende Geschichte ♥

Deeply
0

Für mich der beste und liebste Band der In-Love-Reihe!
Ich habe jede Seite von Zoeys und Dylans Geschichte genossen und geliebt.

Von Beginn an, habe ich mit ihnen mitgefiebert,
und war einfach nur Feuer ...

Für mich der beste und liebste Band der In-Love-Reihe!
Ich habe jede Seite von Zoeys und Dylans Geschichte genossen und geliebt.

Von Beginn an, habe ich mit ihnen mitgefiebert,
und war einfach nur Feuer und Flamme für dieses Pärchen.
Anfangs dachte ich ja noch, Zoey sei dieses verschreckte, schüchterne Mäuschen
und Dylan der eher raue Typ.
Tja, Pustekuchen.
Zoey ist trotz allem aufgeschlossen,
aufgeweckt und einfach nur wahnsinnig gütig und liebenswert.
Und bei Dylan täuscht sein Äußeres über seine gutmütige, aufmerksame und galante Art hinweg.

Die Beziehung zwischen Zoey und Dylan entwickelt sich langsam,
ist aber authentisch und trotzdem mitreißend.
Diese zarte Annäherung war einfach nur unglaublich schön zu verfolgen.

Inhaltlich werden gleich zwei intensive und bewegende Themen behandelt,
aber mit viel Fein- und Taktgefühl.
Und trotz der Schwere fühlte es sich nie erdrückend,
oder beklemmend an.
In diesem Band finden neben Zoey und Dylan auch gewisse andere Handlungsstränge ihr Happy End. Und obwohl ich ein – zwei Dinge zum Ende hin, zu schnell und zu einfach unter Dach und Fach gebracht fand, bin ich doch auch froh, dass es kein unnötiges Drama gab.

Es war einfach nur ein rundum glückliches und angemessenes Finale.

4,5 Sterne

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 22.07.2021

zuckersüße Second-Chance-Story im Bennett-Style

Diamonds For Love – Vertraute Gefühle
0

Schon der 7.Band über die Bennett-Familie,
und auch wenn mich der nahende Abschied so langsam ein bisschen traurig macht,
habe ich die gemeinsame Zeit mit Blake & Clara doch erst einmal sehr genossen.

Bereits ...

Schon der 7.Band über die Bennett-Familie,
und auch wenn mich der nahende Abschied so langsam ein bisschen traurig macht,
habe ich die gemeinsame Zeit mit Blake & Clara doch erst einmal sehr genossen.

Bereits ab der ersten Seite machte sich wieder dieses Wohlgefühl breit
und ich war total verliebt in die Chemie zwischen Blake & Clara.
Die Funken flogen und es knisterte gewaltig.
Hach, das war so herrlich, süß und unterhaltsam. ♥

Blake steht seinen Brüdern in Charme & Sexyness in nichts nach.
Außerdem hat er ein wirklich großes Herz
& einen stark ausgeprägten Beschützerinstinkt – seiner Familie & Clara gegenüber.
Im 6. Teil der Reihe hatte Clara ihren ersten Auftritt.
Ich fand sie schon zuvor sehr sympathisch,
und hab es hier sehr genossen, sie näher kennen zu lernen.
Obwohl Claras Vergangenheit von Einsamkeit und Betrübtheit geprägt ist,
ist Clara zu einer wirklich lieben und netten Frau herangewachsen,
die zwar nicht auf den Mund gefallen,
oft aber auch zurückhaltend und vorsichtig ist.

Die Geschichte ist wieder einmal richtig süß, etwas kitschig und natürlich sexy,
und hat natürlich auch den gewohnten Bennett-Charme zu bieten.
Nichtsdestotrotz fehlte der Handlung manchmal etwas Pep.
Auch die paar wenigen Konfliktsituationen,
und der lauernde Ärger im Hintergrund brachten nur wenig Abwechslung.
Wie gewohnt, alles sehr harmonisch, beschaulich,
aber entzückend.

4 Sterne.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 20.07.2021

Bühne frei für eine süße und gemächliche Lovestory mit ernsten Untertönen

Keeping Secrets
0

Im ersten Band der KEEPING-Reihe trifft eine junge, berühmte Schauspielerin mit gut gehütetem Geheimnis auf einen angehenden Journalisten.
Es war mein erstes Buch von Anna Savas,
und ich freue mich schon ...

Im ersten Band der KEEPING-Reihe trifft eine junge, berühmte Schauspielerin mit gut gehütetem Geheimnis auf einen angehenden Journalisten.
Es war mein erstes Buch von Anna Savas,
und ich freue mich schon sehr auf die noch folgenden.

Der Schreibstil ist flüssig und angenehm,
und ließ mich förmlich durch die Seiten fliegen und nach Faerfax abtauchen.

Dort haben Tessa und Cole aufgrund eines unglücklichen Zufalls
sogleich einen holperigen Start.
Die Situation ist angespannt und der Kontrast zwischen ihnen könnte nicht größer sein.
Cole tritt aufbrausend, griesgrämig und so richtig unsympathisch auf,
währenddessen Tessa wie ein verschrecktes Küken wirkt,
und wohl am liebsten unsichtbar wäre.
Im Grunde, mochte ich sowohl Tessa als auch Cole,
musste nur beide erst besser kennen und zu verstehen lernen.
Der Einfluss, durch Last und des Drucks ihres jeweiligen Umfelds,
ist groß und sie müssen erst sich selbst finden und sich behaupten.

Dadurch rückt die Entwicklung ihrer Beziehung jedoch auch öfters in den Hintergrund.
Vor allem im mittleren Teil fehlten mir Szenen der Annäherung und Zweisamkeit,
sodass mir das Liebesgeständnis beinahe schon wieder etwas übereilt erschien.

Doch gerade bei der Aufregung um Tessas Geheimnis war es eben jene Liebe,
dir mich hoffen, träumen und das Buch mit einem glückseligen Lächeln zuschlagen ließ.

Tessas und Coles Geschichte verläuft gemächlich, ist ruhig,
aber gemischt mit ernsten Beiklängen.
Es ist eine sehr süße Geschichte
für gemütliche Lesemomente.
Ich habe diesen ersten Band der Reihe sehr gerne gelesen,
und fiebere einer baldigen Rückkehr mit lieb gewonnenen Charakteren in Faerfax entgegen.

4 Sterne.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere