Profilbild von Sarah_Booksanddreams

Sarah_Booksanddreams

Lesejury Star
offline

Sarah_Booksanddreams ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Sarah_Booksanddreams über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 08.12.2022

kurzweilige, behagliche und romantisch angehauchte Liebesgeschichte in den verschneiten Rocky Mountains

Make My Wish Come True
0

MAKE MY WISH COME TRUE lässt sich für mich mit einem dieser romantisch-weihnachtlichen Liebesfilme vergleichen.

Es bietet eine winterliche, stimmungsvolle Kulisse, eine behagliche Liebesgeschichte mit ...

MAKE MY WISH COME TRUE lässt sich für mich mit einem dieser romantisch-weihnachtlichen Liebesfilme vergleichen.

Es bietet eine winterliche, stimmungsvolle Kulisse, eine behagliche Liebesgeschichte mit Gefühlschaos, ein beinah aussichtsloses Familiendilemma, und ganz viel Hoffnung, Vergebung und Barmherzigkeit.

Die Protagonisten waren mir weitestgehend sympathisch.
Mehr als Abby und Logan, haben sich jedoch die Zwillingsmädchen und ein gewisser selbstbewusster Schauspieler, in mein Herz geschlichen.

Im Großen und Ganzen hat mich die Geschichte gut unterhalten.
Obwohl ich mir noch etwas mehr Tiefe für die Handlung und Entwicklung in der Beziehung von Abby und Logan gewünscht hätte.

Mein Fazit:
Eine kurzweilige, aber ganz süße Liebesgeschichte für schöne und behagliche Lesestunden in den verschneiten Rock Mountains.

3,5 Sterne

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 05.12.2022

toxische und sehr nervenaufreibende Friends-to-Lovers-Story

All Saints High - Der Rebell
0

Auf den zweiten Band der ASH-Reihe und die Best-Friends-To-Lovers-Geschichte von Knight und Luna habe ich mich im Vorfeld bereits sehr gefreut!

Doch leider hat mich die Story letztendlich nicht ganz so ...

Auf den zweiten Band der ASH-Reihe und die Best-Friends-To-Lovers-Geschichte von Knight und Luna habe ich mich im Vorfeld bereits sehr gefreut!

Doch leider hat mich die Story letztendlich nicht ganz so sehr von sich überzeugen können.
Knight war eher ein schwarzer, dunkler Ritter statt jener in strahlend-glänzender Rüstung.
Er ist zwar sehr loyal und besitzt ein äußerst großes Herz,
kämpft jedoch mit seinen eigenen Dämonen und verstrickt sich dabei leider mehr und mehr in seiner eigenen Dunkelheit.

Die süße Luna … oder wie Daria sagen würde Sankt Luna.
Was habe ich ihren Charakter und Part in SCANDAL LOVE geliebt.
Noch immer hat sie diesen süßen, niedlichen, unbedarften Part inne,
der sie jedoch manchmal auch arg willensschwach und blass wirken ließ.
Glücklicherweise macht Luna in dieser Story wohl die stärkste Entwicklung durch.

Die Liebesgeschichte zwischen Knight und Luna war ein ziemliches Hin und Her.
Es fliegen keine Schmetterlinge, sie schweben auch nicht auf Wolke 7.
Es gibt durchaus ergreifend Momente.
Viel Drama.
Schwere Schicksale.
Mehr Tiefen als Höhen.
Schmerzhaft.
Mitreißend,
aber auch sehr toxisch.

Emotional konnten sie mich deshalb auch nicht berühren.
Doch während Luna und Knight meine Nerven strapazierten,
hat die Familiengeschichte der Cole's mein Herz berührt.
So bewegend, wie nah Freud und Leid beieinander liegen …

Mein Fazit:
Eine sehr toxische Friends-to-Lovers-Geschichte.
Viel Drama und kaum Emotionen.
Extrem nervenaufreibend.
Jedoch mit bewegender Sidestory.

3 Sterne.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 29.11.2022

eine ebenso bewegende, wie schöne Geschichte und ein wundervoller Abschluss der Reihe

Golden Hill Nights
0

Ein letztes Mal ging es für mich nun nach Golden Hill.
Auf die Geschichte von Sadie habe ich mich bereits sehr gefreut
und war dabei bereits sehr neugierig, wie diese zarte, aber taffe junge Frau und der ...

Ein letztes Mal ging es für mich nun nach Golden Hill.
Auf die Geschichte von Sadie habe ich mich bereits sehr gefreut
und war dabei bereits sehr neugierig, wie diese zarte, aber taffe junge Frau und der geheimnisvolle Jake zueinander finden.

Wie auch bereits in Band eins und zwei habe ich mich auf Golden Hill mit seinen weiten Flächen und der idyllischen Atmosphäre sehr wohl gefühlt.

Von Band 1 der Reihe an, legt Sadie in diesem Teil die größte Entwicklung hin.
Sie ist aufgrund ihres körperlichen Leids noch immer eingeschränkt,
lässt ihr Leid jedoch nie an andere aus.
Sadie ist immer freundlich und hat eine ungemein herzliche Art.

Jake hingegen ist eher verschlossen,
und etwas unnahbar, aber stets hilfsbereit.
Er ist der raue und starke Typ
mit der schweren Vergangenheit.
Er ist ein interessanter Charakter
und wie ich finde, die perfekte zweite Hälfte für Sadie.

Die Geschichte der Zwei ist ebenso ruhig, wie intensiv.
Eine zarte Slow-Burn-Romanze,
in der auch gehaltvolle Themen behandelt werden.

Mein Fazit:
Ein ebenso schöner, wie bewegender Abschluss und für mich der beste Teil der Reihe!

4,5 Sterne

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 24.11.2022

Haters-to-Lovers at it's best - gefühlvolle Geschichte mit ganz viel Tiefe - I love it! ♥

Dunbridge Academy - Anytime
0

Ich habe wirklich jede Seite dieser Geschichte geliebt!

Die erste Hälfte steckt so voller Missmut, Ängsten und Zweifeln.
Colin und Olive stecken beide in ihrem Leben fest.
Olive ist zurück an die Dunbridge ...

Ich habe wirklich jede Seite dieser Geschichte geliebt!

Die erste Hälfte steckt so voller Missmut, Ängsten und Zweifeln.
Colin und Olive stecken beide in ihrem Leben fest.
Olive ist zurück an die Dunbridge Academy,
doch nichts ist mehr wie zuvor.
Olives Körper sind die Spuren des Brandes noch deutlich anzumerken
und anzusehen.
Obwohl Olive die Grenzen ihres Körpers täglich spürt,
kann sie sich mit der gegenwärtigen Situation nicht abfinden.
Wut, Verzweiflung und Ehrgeiz treiben sie an.

Auch Colin wird von starken Emotionen angetrieben.
Von der eigenen Familie missverstanden,
von Freunden missachtet
und von Selbstzweifeln und Selbsthass angespornt.
Colin macht mit seinem Auftreten dem Bad-Boy-Image alle Ehre.
Aber manchmal trügt der Schein auch ...

Wow, das war wirklich wieder ein großartiges Leseerlebnis!

Ich habe lange keine so gute Enemy-to-Lovers-Geschichte mehr gelesen.
Ich habe jedes Gefühl von Abneigung, zur Annäherung bis hin zum Verliebtsein gespürt!
Und die Handlung drumherum hat mich einfach in den Bann der Story gezogen.
So viele Emotionen, so viel Tiefe …
I love it!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 22.11.2022

Charlie & Jake 1. Akt - von der ersten Liebe und einem sehr konstruierten Weg zur 2. Chance

Into the Deep - Herzgeflüster (Deutsche Ausgabe)
0

Vergangenheit meets Gegenwart.
YA trifft auf NA.

Die Liebesgeschichte von Charly & Jake beginnt im Jugendalter.
Als junge Erwachsene stehen sie sich bei einem Auslandsjahr wieder gegenüber.

Das Buch ...

Vergangenheit meets Gegenwart.
YA trifft auf NA.

Die Liebesgeschichte von Charly & Jake beginnt im Jugendalter.
Als junge Erwachsene stehen sie sich bei einem Auslandsjahr wieder gegenüber.

Das Buch war ganz unterhaltsam.
Die Idee dieser Second-Chance-Geschichte fand ich interessant,
bei der Umsetzung hat es leider etwas gehapert.

Die gegenwärtige Geschichte wird zum Teil den früheren Ereignissen gegenübergestellt …
bis das große Geheimnis um die Trennung gelüftet wird.
Bis hierhin war ich auch mit Eifer dabei und von ihren ersten gemeinsamen Momenten als Paar zu lesen, war auch ganz süß.

Von dem Zeitpunkt an, wo die Story sich auf die Gegenwart konzentriert,
hat mir zwischen Jake & Charly die Chemie gefehlt,
und die Handlung zog sich in die Länge.
Keine Emotionen, keine Leidenschaft.
Da hat mich die so beiläufig erzählte Liebesgeschichte der Nebenprotagonisten viel eher angesprochen.

Zudem konnte ich Jake & Charly nicht so recht greifen.
Er ist eine 50/50-Mischung aus Bad Boy & Good Guy.
Charly gegenüber ist er sehr besitzergreifend,
seiner Ex gegenüber sehr behütend.
Und natürlich zählt er unzählige Bettgeschichten ...

Charly hat so ein extremes Samariter-Gen,
und ist felsenfest entschlossen Polizistin zu werden.
Mir war das schon fast ein bisschen drüber,
und habe bei ihr dabei das etwas girlyhafte vermisst.

Die Entwicklung zwischen Charly & Jake fand ich nicht allzu nachvollziehbar.
Es war sehr konstruiert,
und irgendwie schon unabdingbar, dass ein Happy End folgen muss.

Mein Fazit:
Kurzweiliger 1. Teil der Dilogie.
Ganz nett,
aber man verpasst auch nichts,
wenn man es nicht liest.

3 Sterne

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere