Cover-Bild Alles, was ich in dir sehe (Alles-Trilogie, Band 1)
(63)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

14,95
inkl. MwSt
  • Verlag: Loewe
  • Themenbereich: Belletristik - Liebesroman: Zeitgenössisch
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Seitenzahl: 464
  • Ersterscheinung: 09.02.2022
  • ISBN: 9783743211490
Kyra Groh

Alles, was ich in dir sehe (Alles-Trilogie, Band 1)

Entdecke diese berührende Liebesgeschichte zwischen Pflichtgefühl und Selbstverwirklichung - New Adult-Roman mit viel Liebe und Humor
Sie haben nichts gemeinsam. Doch er gibt ihr alles, was sie braucht
Luxusurlaub in Portugal – das perfekte Geschenk zum Abi, oder? Nicht für Anna. Doch da sie ihre eigenen Wünsche immer zurückstellt, findet sie sich kurzerhand an der Algarve wieder. Zwischen Models und Fotografen begegnet sie Helena, die sie zu ihrer Hundefarm mitnimmt. Dass Anna dort ausgerechnet auf den Typen trifft, der letzte Nacht ihren strahlenden Ritter spielen wollte – als ob sie den bräuchte! –, muss ein schlechter Scherz sein. Obwohl er sich schon verdammt süß um die verstoßene Hunde kümmert ... Aber nein, Fynn ist überhaupt nicht Annas Typ. Oder vielleicht doch?

»Dieses Buch ist vollgepackt mit Sonnenschein, Liebe und Humor. Dazu ein Surferboy, der mein Herz höherschlagen lässt, und eine Protagonistin, die ich für ihre Entwicklung bewundere – Kyra Groh, wie ich sie liebe. «
Lilly Lucas

Auf einfühlsame und humorvolle Weise zeigt Kyra Groh im Auftakt zu ihrer Alles-Reihe, wie wichtig es ist, für das einzustehen, was man will – selbst wenn es ein unverschämter Surferboy mit zerschlissenem Rucksack und ausgebleichten Haaren ist. Eine humorvolle Liebesgeschichte über die Bedeutung der eigenen Träume, die zum Träumen einlädt.

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 11.08.2022

Eine tolle Liebesgeschichte mit ernsten Themen

0

„Alles was ich in dir sehe“ war das erste Buch, welches ich von der Autorin gelesen habe.
Der Schreibstil hat mich sofort gefesselt und in die Geschichte eintauchen lassen. Kyra Groh schreibt unglaublich ...

„Alles was ich in dir sehe“ war das erste Buch, welches ich von der Autorin gelesen habe.
Der Schreibstil hat mich sofort gefesselt und in die Geschichte eintauchen lassen. Kyra Groh schreibt unglaublich lebendig, sodass man die Charaktere schon fast vor sich sehen kann. Das Buch ist sehr modern geschrieben. Die Autorin greift aktuelle Serien, Lieder und die Jugendsprache, besonders Anglizismen, auf. Die Anglizismen sind mir allerdings teilweise etwas zu viel geworden.

Die Geschichte wird aus der Perspektive von Anna geschrieben. Ich bin schnell mit ihr warm geworden und konnte ihre Gefühle und Gedanken gut nachvollziehen. Auch die anderen Charaktere, besonders Helena und Anna‘s zwei beste Freundinnen habe ich schnell in‘s Herz geschlossen. Ich fand es toll, dass jeder Charakter eine eigene Geschichte hatte und nicht ausschließlich die der Protagonisten im Vordergrund stand.

Das Setting der Geschichte, die Hundeauffangstation, war sehr gelungen. Teilweise habe ich richtige Urlaubsvibes bekommen! Die Geschichte der Hunde hat mich sehr berührt. An der ein oder anderen Stelle musste ich kurz das Buch weglegen, um meinen eigenen Hund zu knuddeln!

Das Buch war sehr emotional und hat wichtige wie Selbstbestimmung, Body Shaming und Social Media beinhaltet. Diese Themen wurden sensibel und nachvollziehbar rübergebracht.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 18.07.2022

Anna und Fynn

0

Klappentext
Die Reihe fürs Herz und die Lachmuskeln!

- Abitur
- Luxustrip nach Portugal
- Mit einem unverschämt (gut aussehenden) Typen am Flughafen zusammenstoßen

Luxusurlaub in Portugal – das perfekte ...

Klappentext
Die Reihe fürs Herz und die Lachmuskeln!

- Abitur
- Luxustrip nach Portugal
- Mit einem unverschämt (gut aussehenden) Typen am Flughafen zusammenstoßen

Luxusurlaub in Portugal – das perfekte Geschenk zum Abi. Nicht für Anna. Doch da sie ihre eigenen Wünsche immer zurückstellt, findet sie sich kurzerhand an der Algarve wieder. Zwischen Models und Fotografen trifft sie auf Helena, die sie zu ihrer Hundefarm mitnimmt. Dass Anna dort ausgerechnet auf den Typen trifft, der letzte Nacht ihren strahlenden Ritter spielen wollte – als ob sie den bräuchte! –, muss ein schlechter Scherz sein. Obwohl er sich schon verdammt süß um die verstoßenen Hunde kümmert ... Aber nein, Fynn ist überhaupt nicht Annas Typ. Oder vielleicht doch?

Fazit, Cover, Schreibstil und Inhalt
Ich fange einfach wieder mit dem Fazit an, lest dieses wunderbare Buch! Es ist so lustig und trotzdem voller Liebe. Und zwar Liebe für Freundinnen, für Tiere, für ein die Landschaft und natürlich auch zwischen den beiden, die sich so wunderschön entwickelt.
Das Cover ist so traumhaft schön und spiegelt auch den Inhalt des Buches wider. Ich liebe den Schreibstil der Autorin so sehr weil sie echt alles mit einer Leichtigkeit vereint.
Ich mag Anna auch so sehr weil ich ihre Gedanken so sehr fühle, ihre Unsicherheit und auch ihre Angst. Hier wird auch aufgezeigt wie Frauen doch noch häufig in der Gesellschaft gesehen wird.
Neben all den so wichtigen Themen in diesem Buch gibt es auch die Landschaft von Portugal und das weckt in mir Fernweh.
Ach, ich habe für dieses Buch nur ganz viel Liebe übrig weil es mich so berührt hat.
Die Kapitelüberschriften sind so liebevoll gestaltet und auch hier beweist die Autorin ihren Humor. Die Länge der Kapitel ist auch sehr gut gewählt.
Ich freu mich sehr auf Polly und Anouk. Ihre Unterhaltung haben mir auch sehr gut gefallen und das ein oder andere Lachen entlockt.
Ich danke Netgallery für das Rezi Exemplar welches meine Meinung nicht beeinflusst hat.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 16.07.2022

Süße und spannende Story

0


Anna bekommt zum Abi einen Luxusurlaub von Ihren Eltern geschenkt, die eine größere Fitnessmarke besitzen. Ebenfalls beruflich mit im Urlaub an Board Ihr Bruder, der sehr die Firma brennt. Bereits am ...


Anna bekommt zum Abi einen Luxusurlaub von Ihren Eltern geschenkt, die eine größere Fitnessmarke besitzen. Ebenfalls beruflich mit im Urlaub an Board Ihr Bruder, der sehr die Firma brennt. Bereits am Flughafen trifft Anna auf Fynn, der Social Media absolut nicht leiden kann und Anna etwas ungünstig beim Fotografieren näher kommt. Bereits später im Urlaub, trifft Anna erneut auf Fynn, diesmal will er Ihr aus einer Situation helfen, die er laut Anna total missverstanden hat und sie da keine Hilfe gebraucht hätte. Da Anna leider oft Schwierigkeiten hat, sich auszudrücken und oft nur denkt was Sie gerne sagen würde, anstatt es zu sagen ist sie irgendwie komplett mit der Situation überfordert und sauer auf alle und sich selber. In der Wut trifft Sie in einem Cafe auf Helena die in Portugal eine Hundeauffangstation leitet für die Anna direkt Interesse zeigt. Helena nimmt Sie mit und zeigt Ihr alles und stellt Ihr Ihren Mann, Ihren kleinen Sohn und Ihren Cousln Fynn vor, der aktuell ebenfalls aus Deutschland in den Ferien in Portugal ist um auf der Station mitzuhelfen. Ja moment mal den Fynn kennt Anna doch....
_____________________________________
Es war spannend, weil man immer wissen will wie es weiter geht, aber es sind auch Emotionen dabei. Oft war ich wütend auf Anna weil sie einfach nicht mal Klipp und klar gesagt hat was Sie denkt oder eben nicht möchte und dann war ich sauer auf die Menschen die Sie so gemacht haben, dass Sie eben genau so ist. Schön finde ich, dass das Buch wirklich vielfältig ist und auch das Thema Fitness durch die Firma von Anna' s Eltern jetzt keinen zu hohen oder übertriebenen Stellenwert hat. Bald kommt Band 2 raus in dem es dann um eine von Anna's besten Freundinnen geht. Da mir das Buch echt gut gefallen hat, da es von allem etwas hatte werde ich mir auch den Teil holen

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 22.06.2022

Literally good

0

„Alles, was ich in dir sehe“ ist der wunderschöne und berührende Auftakt zur Alles-Trilogie von Kyra Groh.
Anna wird von ihren beiden besten Freundinnen um ihr Abigeschenk beneidet, denn zwei Wochen Luxusurlaub ...

„Alles, was ich in dir sehe“ ist der wunderschöne und berührende Auftakt zur Alles-Trilogie von Kyra Groh.
Anna wird von ihren beiden besten Freundinnen um ihr Abigeschenk beneidet, denn zwei Wochen Luxusurlaub in Portugal klingen erst einmal phänomenal. Doch Anna ist der versteckte Hintergrund durchaus bewusst, denn sie ist mit dem Marketingteam der Firma ihrer Eltern unterwegs und soll nach ihrer einjährigen Auszeit wieder Präsenz in der werbewirksamen Firmen-Social-Media zeigen. Auf ihrer Flucht vor Models und Fotografen trifft Anna auf Helena, die eine Rettungsstation für Hunde führt. In dieser völlig gegensätzlichen Welt, in der sich Anna spontan total wohl fühlt, begegnet sie auch Fynn wieder, der sie bei ihren bisherigen Zufallsbegegnungen stets zur Weißglut trieb.

Ich liebe die Bücher von Kyra Groh und ihre lebensechten und authentischen Charaktere, die mir mit ihrer direkten Art schnell ans Herz wachsen. Auch der Start ihrer neuen Reihe konnte mich von Anfang an überzeugen, denn sowohl der lockere und humorvolle Schreibstil, als auch die berührende Story sind einfach gut.
Anna ist relativ privilegiert und nach außen hin selbstbewusst. In ihrem Inneren sieht es dagegen völlig anders aus und ihr Rückzug aus dem Zirkus der Firma ihrer Eltern war nicht unbegründet. Annas Unsicherheiten und falschen Glaubenssätze sind tief verwurzelt und erst im Laufe der Geschichte traut sie sich, zu ihren eigenen Wünschen zu stehen.
Fynn ist im Vergleich zu Anna das krasse Gegenteil und ich fand gut, dass sich die beiden trotz der unterschwellig knisternden Chemie ganz langsam annähern. Dadurch ist ihre Beziehung viel glaubhafter und der Funke springt voll über. Fynn ist aber auch nicht Mr Perfect und hat seine Ecken und Kanten, genau wie Anna.
Die sweet und heartwarming Lovestory, um bei Anglizismen zu bleiben, ist authentisch und enthält einige wichtige Botschaften, die leider immer noch nicht in allen Köpfen angekommen sind. Mein Highlight ist ganz klar die Freundschaft des großartigen Trios Anna, Polly und Anouk und ich freue mich schon auf die nächsten Bände.

Mein Fazit:
Von mir gibt es literally eine ganz klare Leseempfehlung!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 20.06.2022

Einfach nur Wow - mein Junihighlight

1

Vielen Dank an NetGalley und den Loewe Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars. Meine Meinung wurde davon in keinster Weise beeinflusst.

In „Alles was ich in dir sehe“ geht es um Anna und ...

Vielen Dank an NetGalley und den Loewe Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars. Meine Meinung wurde davon in keinster Weise beeinflusst.

In „Alles was ich in dir sehe“ geht es um Anna und Fynn. Annas Eltern haben ein Fitnessimperium, welches stark von ihrem Bruder im Internet promotet wird. Von ihren Eltern bekommt Anna zum Abi eine Luxusreise nach Portugal geschenkt – mit ihrem großen Bruder und dem ganzen Promoteam. Anna aber möchte nicht wieder in diese Welt hineingezogen werden, aber da sie viel aus dem Impuls heraus tut anderen zu gefallen fällt es ihr sehr schwer für ihre Wünsche einzustehen. Bereits am Flughafen trifft sie das erste Mal auf Fynn. Eines Nachts im Hotel treffen sie wieder aufeinander und er denkt sie „retten“ zu müssen, was Anna gar nicht gefällt. Im größten Gefühlsdurcheinander trifft sie auf Helena, die sie mit auf ihre Hundeauffangstation nimmt. Dort trifft sie wieder auf Fynn – Helenas Cousin. Sie geraten oft aneinander, doch Anna entwickelt auch Gefühle für ihn oder woher kommt dieses Bauchkribbeln?

Anfangs finden sich Fynn und Anna einfach nur nervig – gerade er ist von ihrer Internetpräsenz literally genervt. Doch man spürt auch immer mehr das Knistern zwischen den beiden, je mehr Zeit sie miteinander verbringen und den anderen besser kennen lernen. Durch ihre Arbeit auf der Auffangstation findet Anna Stück für Stück zu sich selbst und lernt das es OK ist ihre Meinung zu vertreten ohne schlecht dazustehen. Fynn ist anfangs sehr abweisend, aber sobald er sich Anna gegenüber öffnet ist er einfach nur hinreißend. Er ist ein ehrlicher Mensch mit Prinzipien und wenn er will ist er auch sehr charmant und witzig.

Kira Groh hat einen leichten, bildlichen, humorvollen und modernen Schreibstil. Dennoch fiel es mir die ersten 15% schwer in die Story zu finden, da ich genau wie Fynn, meine Probleme mit Annas Anglizismen hatte. Aber nach diesen 15% nahm die Story so an Fahrt auf, dass ich das Buch nicht mehr aus der Hand legen konnte. Mit Fynn und Anna hat sie zwei wundervolle und authentische Charaktere mit Ecken und Kanten geschaffen mit denen der Leser mitfiebern kann. Die Story wird in der Ich –Perspektive aus Sicht von Anna erzählt, dennoch kann man sich auch sehr gut in Fynn hineinversetzen. Die Freundschaft zwischen den 3 Mädchen ist wundervoll – sie sind grundverschieden aber greifen perfekt ineinander. Kira Groh hat eine tolle Wohlfühlstimmung und Atmosphäre geschaffen. Trotz der wichtigen Message im Buch, kommen Humor und Leichtigkeit nicht zu kurz. Auch die schlagfertigen Dialoge zwischen Anna und Fynn haben mich oft zum lachen gebracht, da beide so grundverschieden sind. Ein wundervolles Buch welches mich emotional sehr berührt hat und auch sehr oft zum lachen gebracht hat.

Für mich eines meiner Jahreshighlights – ich gebe dem

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere