Platzhalter für Profilbild

Natalie86Hosang

aktives Lesejury-Mitglied
offline

Natalie86Hosang ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Natalie86Hosang über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 30.08.2018

Fantasy Highlight

BeastSoul
1

Rezension BeastSoul: Sternenlicht von Juliana Fabula


Inhaltsangabe:

Märchen enthalten einen Funken Wahrheit.

Finya hat nie damit gerechnet, eines Tages in einem dieser fantastischen und magischen ...

Rezension BeastSoul: Sternenlicht von Juliana Fabula


Inhaltsangabe:

Märchen enthalten einen Funken Wahrheit.

Finya hat nie damit gerechnet, eines Tages in einem dieser fantastischen und magischen Abenteuer zu landen, die sie bisher nur aus ihren Büchern kennt. Von einem Moment auf den anderen wird ihre Welt völlig auf den Kopf gestellt.

Träume werden zur Realität.

In Arcanus, der Akademie für Beasttamer, lernt sie nicht nur, ihre elementaren Kräfte zu kontrollieren, sondern auch ihr Beast kennen. Und Leonèl ist wahrlich das Biest in Person.

Legenden werden neu geschrieben.

Doch der Schein des Sternenlichts birgt ebenso Finsternis. Dunkle Schatten machen Jagd auf sie, Freunde und Feinde werden zu Bestien und nur die Sterne können ihr den rechten Weg weisen.

Willkommen in Nebula Astérì.



Meine Meinung zu:


Cover und Inhaltsangabe:

Als ich das Cover zum ersten Mal gesehen hatte konnte ich es einfach nur sprachlos bestaunen. Denn es ist eine Wucht, atemberaubend schön und ein Traum der in jedes Bücher Regal gehört. Der schwarze Löwe mit seinen silbernen Augen passt perfekt zum Inhalt. Die Schrift und der dunkle Sternenhimmel sind magisch und faszinierend. Es wirkt so mystisch und anziehend auf mich, ich könnte es immer wieder begeistert ansehen.

Die Inhaltsangabe verrät nicht zu viel, wodurch sie neugierig macht und man sofort in die Geschichte eintauchen möchte. Beides hat mich auf Anhieb fasziniert und wirkte wie ein Bann auf mich dem ich nicht widerstehen konnte. Nebula Astérì rief nach mir.


Zum Buch und den Protagonisten:

Zitat aus dem Prolog:

„Jeder Stern am Firmament stand für einen funkelnden Moment in der Geschichte und gemeinsam ergaben sie das Universum, das es nun zu entdecken gab. Doch wo Licht war, war auch Dunkelheit, denn das Eine konnte ohne das Andere nicht bestehen.

Mit diesen Worten beginnt ein magisches Fantasy Abenteuer dessen Ausmaße ich bis dahin nicht einmal erahnen konnte. Der Aufbau dieser Geschichte wirkt so ruhig, doch dies währt nicht lange. Denn die Autorin zog mich schon nach wenigen Seiten in eine Welt die ich fasziniert bestaunte.

Ein sog der mich immer tiefer in diese Welt zog in deren Bann ich fortan gefangen war. Die Eindrücke die gleich zu Anfang auf mich wirkten waren atemberaubend. Ich sah eine Welt voller Magie und Wesen aus Märchen.

Die Protagonisten, welche nach und nach in der Handlung ihre Rolle Einnahmen, wirkten mit unterschiedlichen Eindrücken auf mich. Sympathie, Vorsicht, Zurückhaltung, Neugier und Faszination. Ihre Persönlichkeiten sind authentisch und realistisch.

Die Welt um sie herum erinnerte mich an ein wunderschönes Märchen, aber auch an Harry Potter sowie ein paar weiteren Bücherwelten die bereits in Die Analen der Geschichte eingegangen sind. Obwohl die Autorin Juliana Fabula in manchen Szenen Bezug zu diesen Bücherwelten nimmt, schafft sie doch mit ihrer Kreativität und eigenen Phantasie ein harmonisches Gleichgewicht.

Nichts wirkt abgekupfert, denn ihre Interpretationen all dessen sind einzigartig und neu, womit sie etwas besonderes hervorbringt. Eine Welt voller Magie und Zauber der man nicht entkommen kann. Ihr Bann hat mich gefesselt und mitgerissen, schrie mit jeder Seite nach mir, und flüsterte unaufhörlich die Worte „Lies weiter“ in mein Ohr.

Diesem Buch haftet eine konstante sich steigernde Spannung an und ein Sog der mich immer tiefer ins Geschehen zog. Unfassbare und phantastische Ereignisse ließen mich begeistert jedes Kapitel verschlingen. Doch bei all dem funkeln und strahlen welches dieses Buch aussendet, lag auch ein düsterer und Gefahr mit sich bringender Schatten hinter jeder Ecke.

Die Gefühle und Emotionen prasselten unaufhörlich auf mich nieder wie der Regen in einem farbenprächtigen Herbst. Ich fieberte Seite um Seite mit den Protagonisten mit, versuchte Rätsel zu lösen, stellte mich den Aufgaben welche den Protagonisten selbst bevorstanden und hatte dabei nur ein Ziel: Gemeinsam mit ihnen dieses Abenteuer zu erleben und das Geheimnis in dieser Geschichte aufzudecken.

Juliana Fabula hat mit BeastSoul ein Meisterwerk zu Papier gebracht welches noch lange in meinem Herzen währt. Dieser Juwel muss nicht erst noch zu einem Diamanten geschliffen werden, er ist bereits einer, und seine Facetten leuchten heller als jeder Stern am Firmament.

Vom Anfang bis zum Ende erlebte ich eine Geschichte wie aus 1001 Nacht. Meine Nerven und Emotionen wurden auf eine harte Probe gestellt. Herzzerreißende und traumhaft schöne Momente wechselten sich in einem Tempo ab, welches an eine wilde Achterbahn Fahrt erinnert.

Das Setting ist Bildgewaltig, die Protagonisten entwickeln sich stetig und wuchsen mir immer weiter ans Herz. Sie nun wieder zu verlassen hinterlässt eine Leere in meinem Herzen. Ich fiebere dem Moment bereits entgegen in dem Nebula Astérì mich wieder zu sich ruft.


Zur Autorin und dem Schreibstil:

Juliana Fabula schreibt sehr detailreich und bildlich. Jede Szene sendete sofort Bilder in meinen Kopf die dort in einem Feuerwerk explodierten. Humor und knisternde Gefühle vollführen Tänze, Dramatik und Nervenkitzel rauben einem den Schlaf. Nimmt man all das zusammen zu ergibt sich daraus ein Highlight das den Namen „BeastSoul“ trägt.



Fazit:

Mir fehlen die Worte um dieses Buch zu beschreiben und doch habe ich tausende im Kopf, die ich wie einen bunten Schwarm Schmetterlinge in die Welt entlassen möchte. Lasst euch verzaubern und in eine Welt entführen in der alles möglich ist. Denn Nebula Astérì wartet darauf jedes Leser Herz zu erobern, so wie meines.

Ich kann dieses Buch jedem zu 100 Prozent empfehlen.

Ich bedanke mich von ganzem Herzen bei Juliana Fabula für dieses persönliche Highlight welches ich noch lange in meinem Herzen tragen werde.




Veröffentlicht am 18.05.2019

Chaotisches Abenteuer bei perfekter Kulisse

Her mit dem schönen Leben
0

Rezension zum Buch Her mit dem schönen Leben von Steffi von Wolff



Inhaltsangabe:

Fünf Jugendliche, ein Hausboot und die große Freiheit!
Nelly und ihre beste Freundin Elisa haben das Abi in der Tasche ...

Rezension zum Buch Her mit dem schönen Leben von Steffi von Wolff



Inhaltsangabe:

Fünf Jugendliche, ein Hausboot und die große Freiheit!
Nelly und ihre beste Freundin Elisa haben das Abi in der Tasche und wollen nach Hamburg ziehen, ohne Eltern. Erste Hürde: Wohnungsssuche. Doch wie der Zufall es will, stoßen die Freundinnen auf ein altes Hausboot an der Elbe, die „Erste Liebe“. Im Handumdrehen ist die coolste WG aller Zeiten gegründet, denn als auch noch die stille Felicitas, der sportliche Julius und der selbstbewusste Philipp einziehen, ist die Wohngemeinschaft perfekt – wenn auch turbulent. Ob verzwicktes Liebeswirrwarr, unerwünschte Mitbewohner oder anderes Chaos: Auf der „Ersten Liebe“ ist es immer stürmisch!


Meine Meinung zum Buch:

Fünf Jugendliche, ein Hausboot und die große Freiheit. Bereits als ich diese Zeilen laß ahnte ich welch phantastische Geschichte und Abenteuer sich in diesem Buch verstecken.

Das Cover ist mega genial, ein Hingucker, so wunderschön passend und leuchtend dass man es einfach betrachten muss. Die vielen kleinen Details sind ein wahrer Augenschmaus.

Die Autorin brachte mich gleich von Beginn an in eine rasante und stürmische Geschichte bei der ich teilweise gar nicht wusste wo meine Augen hingucken sollten. Zu erleben wie das Abi geschafft werden will und dann die Freiheit ohne Eltern nach einem ruft waren so real und lebhaft beschrieben, dass ich mich sofort in die Schulzeit versetzt fühlte.

Der Schreibstil ist locker, flüssig und bildlich beschrieben. Die Autorin versteht es Emotionen jeder Art wahnsinnig gut mit einzubringen sodass ich die Gefühle, Empfindungen, Handlungen und Gedanken der Protagonisten nachvollziehen konnte und mich dadurch mit Ihnen verbunden fühlte.

Vielseitiger und unterschiedlicher könnten die Protagonisten gar nicht sein wie es hier gezeigt wurde. Ich war fasziniert von der Vielfältigkeit der Persönlichkeiten und deren Entwicklungen. Es machte einen riesen spaß und kam auch nicht ohne Lachanfälle aus, denn Humor und fesche Dialoge sind hier keine Mangelware.

Ich habe noch nie so einen bunten Haufen auf einmal gesehen und dann auch noch auf einem Hausboot mit dem Namen „Erste Liebe“. Ironie denkt man da? Ganz gewiss nicht. Alles wurde sorgfältig von der Autorin geplant um zu einem großen Ganzen zu führen.

Die Seiten und die Handlung flogen förmlich an mir vorbei denn diese Geschichte ist so bunt, lebensecht und voller Abenteuer wie man sie sich für Jugendliche nur wünschen kann. Zudem spielt sich alles an einer traumhaft schönen Kulisse ab sodass man sich sofort selbst dorthin wünscht.

Von Chaos, stürmischen Zeiten, Freundschaft, Liebe bis hin zu unerwünscht sein, ist alles dabei. Es wird nie langweilig und lässt einen die Zeit und die Seiten vergessen. Eine lockere Geschichte bei der eine Achterbahnfahrt vorprogrammiert ist. Spannung bis zur letzten Seite. Ein Bann dem man verfallen ist sobald man die Seiten aufschlägt.


Mein Fazit zum Buch:

Steffi von Wolff zeigt mit „Her mit dem schönen Leben“ eine Geschichte um fünft Jugendliche und den Wunsch nach Freiheit, aber gewiss nicht ohne das ein oder andere Chaos, Liebesdrama oder Wirrwarr. Eine Geschichte voller schöner Momente die einen in der Zeit schwelgen lassen und zum Verweilen einlädt. In einem malerischen Setting. Ein muss für diesen Sommer. Dieses Buch stellt nicht nur Jugendliche und ihr Leben auf den Kopf sondern auch das des Lesers.


Meine Bewertung für dieses Buch:

5/5 Blümchen ?????

Veröffentlicht am 14.05.2019

Phantastische und Drachenstarke Fantasy Geschichte

Indigo
0

Rezension zum Buch Indigo: Beim Leben des Drachen von Katharina Sommer



Inhaltsangabe:

Das Schicksal führt ungleiche Gefährten zueinander.
Doch die Elemente spielen selten nach festen Regeln.

Vor ...

Rezension zum Buch Indigo: Beim Leben des Drachen von Katharina Sommer



Inhaltsangabe:

Das Schicksal führt ungleiche Gefährten zueinander.
Doch die Elemente spielen selten nach festen Regeln.

Vor Zara liegt die Flucht ihres Lebens. Sie ist der Sklaverei entkommen und will in einem freien Land neu anfangen.

Doch dann fällt ihr ein Drachenei in die Hände und plötzlich ist die gesamte königliche Garde hinter ihr her.
Unter ihnen ist auch Tristan, ein Pfleger magischer Wesen, der das Ei um jeden Preis zu seinem König zurückbringen will.
Aber er ist nicht der Einzige, der Interesse daran hat. Denn dieser Drache wird über das Schicksal aller Länder entscheiden.

Dabei ahnt niemand, dass Zaras Weg untrennbar mit seinem verbunden ist …


Meine Meinung zum Buch:

Drachen? Ein blaues Cover? Allein diese beiden Dinge schrieen schon ganz laut nach mir, lockten mich, verführten mich, zogen mich in ihren Bann. Die Geschichte wollte um jeden Preis gelesen werden, denn wer kann Drachen, diesen mythischen Wesen, schon widerstehen?

Dieses Cover ist ein wahrer Eyecatcher, so wunderschön und anziehend, wow dachte ich mir, was für ein traumhaftes Design. Zudem finde ich den blau Ton absolut überwältigend und gewaltig sodass ich sofort wusste, diese Geschichte muss in mein Regal.

Katharina Sommers Schreibstil ist absolut einnehmend, ausdrucksstark, Bildgewaltig und flüssig zu lesen. Sie zog mich von Beginn an ihren Bann. Ließ mich die Zeit vergessen und die Seiten nur so daherfliegen. Durch den Wechsel von Zara zu Tristan bekam ich einen hervorragenden Eindruck der beiden und konnte Ihnen somit bestmöglich folgen.

Die Protagonisten gaben mir ebenfalls ein Gefühl der Verbundenheit. Ihre Handlungen und Gefühle waren authentisch und nachvollziehbar. Ich fühlte mit Ihnen, teilte leid mit Ihnen, griff nach Ihnen und begleitete sie auf ihrem Abenteuer als wäre ich leibhaftig dabei.

Zara beeindruckte mich dabei sehr denn ihre mutige, loyale und entschlossene Art war einfach nur pure Begeisterung für mich. Doch auch in Tristan steckt eine starke Persönlichkeit und seine Entwicklung war ebenfalls greifbar für mich.

Die Handlung selbst war ein einziger spannender und mitreißender Sog dem ich schnell verfallen war und der mich einfach nicht gehen lassen wollte. Die Geschichte ist so lebhaft und voller Magie, jedes Detail prägte sich tief in mir ein. Das Setting ließ mich träumerisch schwärmen und ich wünschte mir mehr als einmal Teil dieser Geschichte zu sein.

Katharina Sommer bringt zudem unerwartete Wendungen mit ein die für ordentlich Spannung und Überraschungen sorgen. Die Dialoge waren teils emotional und glichen einer Achterbahnfahrt der ich nur zu gebannt folgte. Auch der Hauch von einer Lovestory sorgte für herzzerreißende Momente und Atemnot.

Katharina Sommer zeigt in diesem Buch eine phantastische und imposante Fantasy Geschichte das jedes Drachen Liebhaber Herz höher schlagen lässt. Bis zum Ende war dieses Buch ein Hochgenuss und sowohl phänomenal als auch fulminant. Intrigen und Verrat dürfen auch hier nicht fehlen und sorgen für Schock und wow Momente.

Alles endet mit einem actionreichen und gnadenlosen Finale bei dem mehr als einmal mein Herz stehen blieb. Doch ganz besonders hat sich mein Herz in den süßen, kleinen Drachen verliebt und mich wieder einmal dran erinnert warum ich diese mystischen Wesen so sehr liebe.


Mein Fazit zum Buch:

Indigo: Beim Leben des Drachen ist eine phantasievolle, magische und phantastische Geschichte mit einem zuckersüßen Drachen, starken Protagonisten, emotionalen Momenten und ordentlich Feuer im Gepäck. Eine mitreißende und spannende Handlung die in ihren Bann zieht, in einer atemberaubenden Welt, voller Intrigen, Verrat und Bildgewaltigen Schauplätzen.

Ein muss für jeden Fantasy und Drachen Liebhaber. Ich hoffe sehnlichst auf weiteres aus der Feder der Autorin, auch auf eine Fortsetzung, denn Geheimnisse die noch nicht offenbart wurden zeigen mir das es weitergehen könnte.


Meine Bewertung für dieses Buch:

5/5 Blümchen ?????

Veröffentlicht am 14.05.2019

Fantasy Hochgenuss

Im Lande Araga
0

Rezension zum Buch Im Lande Araga: Das Geheimnis der Elfen von Niklas J. Wingender



Inhaltsangabe:

Der Frieden in der Welt Araga bröckelt, doch was hielt ihn aufrecht?

Ausgesandt vom höchsten Rat ...

Rezension zum Buch Im Lande Araga: Das Geheimnis der Elfen von Niklas J. Wingender



Inhaltsangabe:

Der Frieden in der Welt Araga bröckelt, doch was hielt ihn aufrecht?

Ausgesandt vom höchsten Rat der Elfen, machen sich die Freunde Spex und Libitor auf den Weg zu den Zwergen. Überbringen sollen sie einen geheimnisvollen Reim, der vor einer Bedrohung aus dem Norden warnt.
Doch nicht nur aus dem Eldor Gebirge könnte Unheil über Araga hereinbrechen. Tief in den Bergen treffen die beiden Elfen auf ein seherisches Wesen, doch können sie seinen Worten Glauben schenken? Sind sie wirklich Wächter ihres Volkes – und werden sie dieses dennoch teilen?
Schnell erkennen Spex und Libitor, dass sie sich auf dieser Reise nicht bloß den Gefahren ihres Landes stellen müssen. Man will sie mit aller Macht aufhalten und zieht sie immer weiter hinab in den Strudel aus Lügen, Intrigen und Verrat. Bald ist Spex nicht mehr sicher, wem er noch vertrauen kann. Denn er erkennt, dass auch sein eigenes Volk ein großes Geheimnis birgt …


Meine Meinung zum Buch:

Bei den Wörtern Elfen, Zwerge, Lügen und Verrat habe ich gleich immer ein Bild von Herr der Ringe vor Augen und so musste ich mir natürlich auch diese Geschichte anschauen.

Das Cover ist ein wahrer Hingucker, schlicht, doch von anziehender Schönheit. Es machte mich sofort neugierig und ließ mich gespannt in diese Welt eintauchen.

Schon von Beginn an merkte ich das Niklas mit seinem Schreibstil nicht nur absolut detailreich und Bildgewaltig alles in Szene setzt, es steckt auch ein hohes Maß an Leidenschaft und Facettenreichtum drin, sodass ich schnell den Worten verfallen und in ihren Bann gezogen war.

Die Protagonisten sind wunderschön gestaltet, lebhaft, authentisch, ihre Gefühle greifbar und nachvollziehbar, sodass ich sie wahrlich in mein Herz schloss, denn in jedem steckt Detail und Vielseitigkeit, weshalb ich irgendwie das Gefühl nie los wurde ihren Weg schon immer mit Ihnen bestritten zu haben. Eine tiefe Verbundenheit und Sympathie ließ mich ihren Weg voller Faszination mit Ihnen gehen.

Araga war für mich eine atemberaubende Welt voller Abenteuer, Gefahren und grenzenloser Schönheit die mir mehr als einmal den Atem verschlug, besonders da Niklas diese so bildlich beschrieb, dass ich regelrecht in ihr war und alles als Film vor meinen Augen sah. Eine Welt die mich, einmal betreten, nicht mehr gehen lassen wollte.

Ich war gefangen von den Eindrücken insbesondere auch von der ausdrucksstarken Sprache die sich mir hier zeigte. Schon beinahe philosophisch und malerisch könnte man sagen. Ich liebe so etwas sehr und bin jedes Mal von der Macht des Wortes tief beeindruckt und gerührt.

Die Handlung war nicht nur spannend sodass ich überhaupt nicht aufhören wollte zu lesen, sondern auch voll von Geheimnissen, Verrat, Lügen, Vertrauen. Doch wem kann man Vertrauen und wem nicht? Wer ist Feind und wer Freund? Die Grenzen dessen waren gekonnt versteckt und brachten mich dazu diesem Rätsel auf die Spur zu kommen.

Es entfachte eine regelrechte Sucht bei der meine Nerven mehr als einmal kurz vor einer Explosion standen. Emotionen und Gefühle waren einfach überwältigend und mitreißend sodass ich mich stets auf einer Achterbahnfahrt befand.

Diese Welt und ihr fulminantes Ende sind Fantasy pur und ein Hochgenuss der schriftstellerischen Kunst die Niklas J. Wingender perfekt beherrscht und einfach phantastisch rüber bringen konnte. Magisch und in einer einzigartigen Atmosphäre.


Mein Fazit zum Buch:

Niklas J. Wingender führt mit Teil 1 „Im Lande Araga“ in eine Bildgewaltige und eindrucksvolle Welt die einen nicht mehr loslässt sobald man sie einmal betreten hat. Fantasy pur, Nervenkitzel zum zerreißen, ausdrucksstark und Wortgewaltig. Eine Welt voller Gefahren in der die Grenzen zwischen gut und böse versteckt sind hinter Geheimnissen die es zu lüften gilt.

Emotionen und starke Gefühle rufen mehr als einmal Gänsehaut hervor und lassen den Leser Achterbahn fahren. Ein sog und Rausch dem man nicht entrinnen kann. Dieses Buch ist ein Fantasy Hochgenuss.


Meine Bewertung für dieses Buch:
5/5 Blümchen ?????

Veröffentlicht am 08.05.2019

Bombastische Fortsetzung

Breathless
0

Rezension zum Buch Breathless: Träume vergessener Götter (Lyrena'd - Trilogie) von Chii Rempel



Inhaltsangabe:

Mimithe ist endlich zurück in Lyrena'd angekommen. Allerdings muss sie feststellen, dass ...

Rezension zum Buch Breathless: Träume vergessener Götter (Lyrena'd - Trilogie) von Chii Rempel



Inhaltsangabe:

Mimithe ist endlich zurück in Lyrena'd angekommen. Allerdings muss sie feststellen, dass sich einiges in ihrer Abwesenheit verändert hat.

Unwissenheit und Machtlosigkeit machen ihr die Rückkehr in ihr altes Leben schwer, vor allem ohne Lu an ihrer Seite. Während Mimithe darum kämpft, ihr Leben wieder unter Kontrolle zu bekommen, offenbart sich mehr und mehr die wahre Natur von Aragons Plänen. Sie muss ihm zuvorkommen, wenn sie nicht wieder alles verlieren will.

Unterdessen versucht Ruth auf der Erde so viel wie möglich über die Schattenwesen in Erfahrung zu bringen. Jedoch lassen sich die Schatten in keiner Welt so leicht vertreiben.


Meine Meinung zum Buch:

Bekanntlich bilden bei Trilogien ja die zweiten Teile die schwächeren des Trios. Doch Chii Rempel zeigt ganz klar und deutlich: Nein! Denn in dieser Trilogie ist nicht nur alles anders, der zweite Teil wartet auch mit Spannung, Nervenkitzel pur und unzähligen wow Momenten auf, sodass ich gar nicht mehr aus dem Staunen kam und schlussendlich völlig begeistert zurück blieb.

Was war das für ein Buch Spektakel welches sich mir in diesem zweiten Teil bot. Das man sich noch steigern kann und mindestens noch einen drauf legt auf den ersten Teil, zeigte sich für mich bereits nach dem Anfang dieses Buches. Ich wünschte mir unzählige Male an der Seite von Mimithe in ihrer Welt zu sein.

Von Bildgewaltig zu sprechen wäre nicht annähernd das was ich empfunden habe. Diese Welt ist einfach mega geil und ließ mich verträumt und voller Faszination alles betrachten. Zudem kamen so viele unzählige neue Wesen das ich einfach nur dachte „Wahnsinn!“ Und trotzdem verliert man nie den überblick oder hat das Gefühl es wirkt zu viel.

Denn nach wie vor sehen wir die Protagonisten aus Band 1, deren Beitrag zur Handlung auch hier noch gegeben ist und natürlich Mimithe und Lu. Zu keiner Zeit hatte ich das Gefühl erschlagen zu werden und konnte nach wie vor dem roten Faden folgen, obwohl so viel Neues dazu kommt.

Für mich waren Geschichten über Götter schon immer reinste Magie und pure Faszination. Mythologisch betrachtet und für meinen Verstand ein absolutes Festmahl. Chii Rempel zeigt mit dem zweiten Teil der Trilogie das sie genau ebenjenes Festmahl zu Papier bringen kann.

Diese Geschichte ist durchzogen von Facettenreichtum, bildlichen und detaillierten Schauplätzen und Themen die einfach mitreißen und am Ende zu einem gewaltigen Knall führen der einfach gigantisch ist.

Chii Rempel beweist ein absolut hohes Geschick im Bereich der Geheimnisse denn ich kann mir nicht im Ansatz vorstellen wie Band 3 aussehen wird. Meine Gedanken rotieren, scheinen endlose Möglichkeiten zu finden. Alles könnte passen, aber auch nichts. Denn möglich ist hier alles. Und das Ende wird meiner Erwartung nach bombastisch, mit epischen Ausmaß.


Mein Fazit zum Buch:

Chii Rempel überzeugt auch im zweiten Teil der Trilogie mit einer packenden Handlung die gleich von Beginn an in ihren Bann zieht. Einer atemberaubend schönen, Bildgewaltigen Welt und Protagonisten die sich in dein Herz eingenistet haben. Spannung zum Haare rausreißen, Nervenkitzel pur, der Dir den Atem nimmt. Wow Momente und Schocks sind hier vorprogrammiert. Ein grandioser und fulminanter zweiter Teil. Wer vom ersten Teil noch nicht überzeugt war der wird es spätestens nach diesem Buch sein.


Meine Bewertung für dieses Buch:

5/5 Blümchen ?????