Profilbild von steffi_the_bookworm

steffi_the_bookworm

Lesejury Star
offline

steffi_the_bookworm ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit steffi_the_bookworm über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 25.06.2024

Wie immer fesselnd

Der Totenarzt (Ein Hunter-und-Garcia-Thriller 13)
0

Auch wenn ich nur noch selten Thriller lese, an Chris Carter komme ich definitiv nicht vorbei und freue mich jedes Mal auf den neuen Fall von Robert Hunter und Carlos Garcia.

Diesmal haben es die beiden ...

Auch wenn ich nur noch selten Thriller lese, an Chris Carter komme ich definitiv nicht vorbei und freue mich jedes Mal auf den neuen Fall von Robert Hunter und Carlos Garcia.

Diesmal haben es die beiden mit Mordfällen zu tun, die auf den ersten Blick nicht wie ein Mord wirken, aber sie entdecken schnell, dass sie es hier doch wieder mit einem Serienkiller zu tun hat.

Der Fall war wieder sehr interessant und war thematisch sehr abwechslungsreich, für mich hätte es aber noch einen Tick spannender sein können. Ich war auf jeden Fall neugierig was die Motive des Täters sind und warum er alles wie einen Unfall oder Selbstmord darstellen lässt. Auch hier gibt es wieder sehr interessante psychologische Einblicke und auch die Motive des Täters waren hier sehr interessant.

Die Morde waren auch hier wieder sehr brutal, aber hier gab es in den 12 anderen Fällen schon deutlich heftigeres. Insgesamt ist das Buch aber dennoch wieder sehr unterhaltsam zu lesen und möge Chris Carter niemals aufhören zu schreiben, denn seine Thriller können mich immer fesseln.

Veröffentlicht am 25.06.2024

Lesenswerter Auftakt

Die Blumentöchter (Die Blumentöchter 1)
0

Nach dem Tod ihrer Großmutter entdeckt Dalia einen Brief ihres Vaters und fragt sich warum ihre Großmutter ihr diesen Brief verheimlicht hat. Kurz entschlossen macht sie sich auf den Weg nach Mexiko, um ...

Nach dem Tod ihrer Großmutter entdeckt Dalia einen Brief ihres Vaters und fragt sich warum ihre Großmutter ihr diesen Brief verheimlicht hat. Kurz entschlossen macht sie sich auf den Weg nach Mexiko, um dort nach ihrem Vater zu suchen.

Ich bin ganz gut in das Buch hineingekommen, fand jedoch zu Beginn die Familienkonstellation etwas schwierig nachzuvollziehen. Dies hat sich jedoch schnell gegeben und ich war gespannt darauf Dalia auf ihrer Reise nach Mexiko zu begleiten.

Dalia war eine sympathisch Protagonistin, wenn auch manchmal ein wenig naiv, was sich gleich zu ihrer Ankunft in Mexiko-Stadt zeigt, wo sie sich ein wenig zu vertrauensseelig zwei Männern anschließt, doch so trifft sie auf Pablo, der sie von nun an bei ihrer Suche unterstützt und die beiden kommen sich nun auch langsam näher.

Die Geschichte konnte mich sehr gut unterhalten und ich fand das Setting in Mexiko und rund um die Maya-Forschung sehr interessant. Gut gefallen hat mir auch, dass die Geschichte in zwei Perspektiven erzählt wird und wir auch die Geschichte von Dalias Mutter und ihrem Vater erfahren. Hier ist das Maya-Setting besonders präsent und man erhält viele interessant Einblicke in die Maya, aber auch mexikanische Kultur.

Die Liebesgeschichte hat mir ebenfalls gut gefallen und sie entwickelt sich nicht zu überstürzt.

Ich bin sehr gespannt auf die weiteren Teile der Reihe.

Veröffentlicht am 14.06.2024

Schöne Geschichte mit Wohlfühlatmosphäre

Ocean View Avenue – Eine Chance für die Liebe
0

Nachdem Brooke vor vielen Jahren mit ihrer Schwester Harper nach Jamestown geflüchtet ist, lebt sie nun ein ruhiges Leben mit ihrer Tochter Reeva. Kürzlich hat sie eine Schreinerei in dem kleinen Ort übernommen, ...

Nachdem Brooke vor vielen Jahren mit ihrer Schwester Harper nach Jamestown geflüchtet ist, lebt sie nun ein ruhiges Leben mit ihrer Tochter Reeva. Kürzlich hat sie eine Schreinerei in dem kleinen Ort übernommen, was für neuen Wirbel sorgt und außerdem lernt sie Owen kennen, der gerade erst mit seinem Sohn zurück in seinen Heimatort gezogen ist.

Das Buch ist wieder eine richtig schöne Wohlfühlgeschichte, in der man viel mit den Charakteren erlebt und sie durch ihr Leben begleitet. Ich habe mich sehr gut von der Geschichte unterhalten gefühlt. Brooke und Owen müssen hier einiges aus ihrem Leben und der Vergangenheit aufarbeiten und es war interessant die beiden dabei zu begleiten. Dies ist bei beiden sehr emotional und gefühlvoll beschrieben. Die Liebesgeschichte entwickelt sich hierbei sehr passend und man konnte sich gut in die Gefühle der beiden hineinversetzen.

Das Setting in dem kleinen Ort war ebenfalls wieder sehr gelungen. Der kleine Ort hat eine richtig schöne Wohlfühlatmosphäre. Ich freue mich schon auf den dritten Teil der Reihe.

Veröffentlicht am 14.06.2024

Für mich leider sehr durchwachsen

Golden Heritage (Crumbling Hearts, Band 2)
0

3.5

Ich war sehr gespannt auf den zweiten Teil der Crumbling Hearts reihe, in dem es nun um Ellinor Skogen geht. Nach dem Lesen des Buches bin ich nun aber ein wenig zwiegespalten was ihre Geschichte ...

3.5

Ich war sehr gespannt auf den zweiten Teil der Crumbling Hearts reihe, in dem es nun um Ellinor Skogen geht. Nach dem Lesen des Buches bin ich nun aber ein wenig zwiegespalten was ihre Geschichte angeht.

Das Buch war grundsätzlich unterhaltsam und Ellinor und Lucas waren sympathische Charaktere, aber ich muss leider sagen, dass ich die Verbindung zwischen den beiden nicht so richtig gespürt habe. Mir fehlte es hier leider sehr stark an Chemie, Funken und Emotionen. Es kam alles auf mich sehr nüchtern rüber und war leider nur wenig leidenschaftlich.

Das Setting hätte für mich auch ein wenig umfangreicher und interessanter sein können. Hier fehlte etwas Besonderes.

Es ist nun bereits einige Tage her, dass ich das Buch beendet habe und leider muss ich sagen, dass mir nicht soo viel von der Geschichte in Erinnerung geblieben ist, was dann leider auch für das Buch spricht.

Ich denke wer Teil 1 bereits sehr gerne mochte, hier sich auch hier gut unterhalten fühlen.

Veröffentlicht am 14.06.2024

Neuanfang

Sommerglück auf dem Strandrosenhof
0

3.5

Frisch getrennt zieht Nicole auf den Strandrosenhof, wo sie auch arbeitet, und dort begegnet sie dem sympathischen Meeresbiologen Arne und seiner Tochter. "Sommerglück auf dem Strandrosenhof´" ist ...

3.5

Frisch getrennt zieht Nicole auf den Strandrosenhof, wo sie auch arbeitet, und dort begegnet sie dem sympathischen Meeresbiologen Arne und seiner Tochter. "Sommerglück auf dem Strandrosenhof´" ist zwar der zweite Teil der Strandrosenhof-Reihe, lässt sich jedoch auch problemlos lesen, ohne den Vorgänger zu kennen.

Die Geschichte rund um Nicole und Arne sowie den Strandrosenhof konnte mich gut unterhalten. Die beiden waren interessante Charaktere, insbesondere Arne mit seiner Arbeit als Meeresbiologe, bei der er die Schweinswale in der Ostsee erforscht. Die beiden haben gut zusammengepasst und es hat mir gefallen wie sich die beiden langsam näher kommen. Das Hin und Her, welches insbesondere Arnes Gefühlswelt zuzuschreiben ist, fand ich manchmal ein wenig anstrengend und teilweise auch unnötig.

Das Setting auf dem Strandrosenhof sowie an der Ostsee war wieder sehr gelungen. Der Schreibstil der Autorin war ebenfalls wieder sehr flüssig und angenehm zu lesen.