Profilbild von Gedankenweltdenise

Gedankenweltdenise

aktives Lesejury-Mitglied
offline

Gedankenweltdenise ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit Gedankenweltdenise über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 19.12.2019

Sex in der Öffentlichkeit?!

Verboten in der Öffentlichkeit - jetzt erst recht | Erotische Bekenntnisse
0

Sex in der Öffentlichkeit ist ein schwieriges Thema. Die einen Liebes es und stehen auf den Kick den sie davon haben die anderen verabscheuen es. Dies war meine erste Geschichte bzw. Geschichten die ich ...

Sex in der Öffentlichkeit ist ein schwieriges Thema. Die einen Liebes es und stehen auf den Kick den sie davon haben die anderen verabscheuen es. Dies war meine erste Geschichte bzw. Geschichten die ich in diesem Thema gelesen habe. Es gab einige Interessante Ideen und Entwicklungen die ich sehr gut fand. Aber es gab auch ein paar Geschichten bei denen ich mich durchgequält habe. Es war ein stetiges auf und ab.

Der Schreibstil von Simona Wiles ist flüssig und direkt. Sie versucht in verschiedenen varianten und Geschehnissen und mit den Geschichten zu verzaubert und unsere Fantasie anzuregen.

In einer der Geschichten fand ich das Frauenbild nicht besonders positiv wie sie es dargestellt hat auch wenn es in dieser Zeit so war hat es mir nicht besonders gefallen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 09.12.2019

Keine spannung

Nackte Weihnachten - 24 Nächte | Erotischer Roman
0

Das Thema Porno ist ein großes Thema und ich war sehr gespannt wie die Autorin dieses Thema aufgreifen wird.

In diesem Buch haben wir 24 Kapitel in unterschiedlicher Länge und unterschiedlichen Erotischen ...

Das Thema Porno ist ein großes Thema und ich war sehr gespannt wie die Autorin dieses Thema aufgreifen wird.

In diesem Buch haben wir 24 Kapitel in unterschiedlicher Länge und unterschiedlichen Erotischen anteilen. Mir haben die Kapitel längen sehr gut gefallen sie waren nicht zulang aber auch nicht zu kurz. Ich hatte aber oft das Gefühl als würden wir mitten in der Szene aufhören. Dies ist leider auch ein paar mal öfters passiert. Auf der einen Seite ist das interessant gewesen denn so konnte die eigene Fantasie losgehen auf der anderen Seite wurde ich so immer wieder aus meinem Lesefluss raus gerissen. Ich bin nicht richtig in die Geschichte rein gekommen.

Der Schreibstil war für mich etwas gewöhnungsbedürftig. Er ist zwar flüssig und direkt aber wie ich oben schon gesagt habe er ist etwas abgehackt.

In dem Buch haben wir zwei Protagonisten die gerne Pornos schauen und dies wurde auch sehr gut rüber gebracht. Und auch das Jasmin ihre eigenen Probleme hat die sie mit rumschleppt wurden gut aufgegriffen aber bei machen Sachen dachte ich mir des öfteren was das den jetzt sollte?! Und das sie sich endlich mal in den Ar*** treten sollte und eine Entscheidung reffen könnte.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 08.12.2019

Heiß, heiß Heißer oder nur Schund?

Heiße KaribikKreuzfahrt | Erotische Geschichten
0

Heiß, Heiß, heißer!
Ich habe nachdem ich mir den Klappentext durchgelesen habe viel erwartet. Leider war es nicht so gut wie ich es erwartet hatte.

Ich kam nur sehr schlecht mit dem Schreibstil zurecht ...

Heiß, Heiß, heißer!
Ich habe nachdem ich mir den Klappentext durchgelesen habe viel erwartet. Leider war es nicht so gut wie ich es erwartet hatte.

Ich kam nur sehr schlecht mit dem Schreibstil zurecht was wirklich schade war. Es gab mal Szenen in dem Buch die mich mehr gereizt haben als die anderen. Der Schreibstil der Autorin ist zwar locker und leicht verständlich aber leider nicht mein Geschmack.

Die Geschichte an sich ist eine Interessante Idee. Ich hatte bis jetzt noch kein Buch über eine Offene Ehe gelesen und war gespannt wie die Autorin dies rüberbringen würde. Dies war für meinen Geschmack etwas zuviel des ganzen.Gefühlt sind wir von einem aufeinander treffen ins nächste gesprungen und alles hat sich um das eine Gedreht Sex.

Die Geschichte mit dem anderen Pärchen hat mir gut gefallen Katja und Claus waren ein interessantes Paar und die Entwicklung von den beiden wie auch die Freundschaft der beiden Pärchen fand ich sehr gut.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 10.11.2019

Höllisch heiß

Burned
0

So eine Geschichte über den Teufel höchstpersönlich, über Engel und mystischen Höllen- und Himmelsgestalten habt ihr bestimmt noch nicht gelesen. Auf jeden fall habe ich noch nicht so eine Geschichte gelesen.
Weiter ...

So eine Geschichte über den Teufel höchstpersönlich, über Engel und mystischen Höllen- und Himmelsgestalten habt ihr bestimmt noch nicht gelesen. Auf jeden fall habe ich noch nicht so eine Geschichte gelesen.
Weiter kam er nicht, denn mittlerweile hatte er den eigentlichen Brief aus dem Umschlag gezogen und ihm sprangen die Worte geradezu ins Gesicht: Sie sind insolvent. ~ Position 161
Stellt euch vor ihr seit der Höllenfürst und ihr bekommt die Nachricht das ihr Insolvent geht?! Was würdet ihr tun? Genau das muss sich Luzifer alias Lu und seine Todsünden stellen und den Plan die sie erschaffen ist nicht nur genial sondern auch teuflisch gut.

"Ich will wissen was sie getan haben", fordert er. Jedes seiner Worte ließ die Luft vibrieren. "Ich will wissen warum die Menschen aufgehört haben die selbstsüchtigen Kreaturen zu sein, die sie seit tausenden Jahren sind. Jeder von euch wird sich daran machen es herauszufinden." ~ Position 296
Der Schreibstil von Melissa ist unterhaltsam und gut zu lesen was einem die Geschichte noch geschmackhafter macht. Besonders wie die Autorin die Spannung aufgebaut hat hat mir sehr gut gefallen. Wir bekommen nicht nur die Sicht von Luzifer sondern auch von ein paar anderen Protagonisten, dadurch konnte man sich ein noch besseres Bild machen.



Ich konnte kaum aufhören zu lesen, weil es so unterhaltsam, lustig, spannend und heiß war.

Wo wir schon bei heiß sind müssen wir kurz über Luzifer reden. Er ist nicht nur Charmant und liebenswürdig.... tut mir leid ich meine natürlich bösartig und das böse in Person 😉 Ich habe Lu direkt in mein Herz geschlossen besonders wie er mit Lillith (Lil) in Aktion war hat mir das Herz erwärmt und ich musste so oft Lachen und Schmunzeln wenn die beiden zusammen waren. Aber auch wenn seine 7 Todsünden mit dabei waren. Es war einfach schön.

Oh ja, der Teufel war und wird immer ein Gentleman sein. Aus dem einfachen Grund, dass sich mit Honig weit mehr Fliegen fangen ließen als mit Essig. Und es macht ihm Spaß die Menschen zu locken, sie zu verführen und ihnen zuzusehen, wie sie sich um ihn bemühten.~ Position 339
Ich fand es besonders toll wie Melissa die Höllen Bewohner dargestellt hat. Lil, Lu und seine Todsünden sind eine riesen große Familie die alles füreinander tun würden auch wenn Luzifer das natürlich nicht immer zugeben möchte und seine Position als Höllenfürst immer raushängen wird schließlich muss er eine Hölle leiten.

Es war aufregend, unterhaltsam und niemals langweilig. Und den Fürst der Finsternis in ihrem Bett zu haben war auch nicht zu verachten. ~ Position 636
Der Gegenspieler der Himmel hat mir sehr gut gefallen. Besonders etwas über die Pläne von ihnen zu erfahren wie sie die Hölle für sich beanspruchen möchten war sehr interessant zu lesen.



Ein kleiner negativer Punkt gibt es allerdings. Ich glaube nicht jeder wird damit seine Problem haben aber ich hatte einige Schwierigkeiten mit den Namen. Melissa hat diese alle Spitznamen gegeben und wir haben auch ganz vorne im Buch eine Auflistung von den Namen und wer das alles ist, aber dadurch bin ich manchmal etwas aus meinem Lesefluss gekommen. Nach ein paar Kapiteln hatte sich dies allerdings erledigt und ich musste nur noch ab und zu vorne reinschauen.

Veröffentlicht am 09.11.2019

Sexy Wintergeschichten

WinterLust | Erotische Geschichten
0

Wir haben hier in diesem Buch 5 erotische Kurzgeschichten mit dem Thema Winter. Alle Geschichten hatten etwas an sich das ich mochte. Einige mochte ich mehr andere waren durchschnittlich.

Der Schreibstil ...

Wir haben hier in diesem Buch 5 erotische Kurzgeschichten mit dem Thema Winter. Alle Geschichten hatten etwas an sich das ich mochte. Einige mochte ich mehr andere waren durchschnittlich.

Der Schreibstil von Amy Walker mag ich sehr gerne. Er ist sehr flüssig und direkt. Es wurden die erotischen Szenen detailliert beschrieben aber auch die Hintergrund Geschichten kamen nicht zu kurz. Das fand ich sehr schön. So hat man auch einen Einblick in die Protagonisten bekommen.

Nur so wer auf blaue Augen steht wird in dieser Geschichten Sammlung nicht zu kurz kommen. Den gefühlt jeder hatte Blaue Augen.

Zwei Geschichten möchte ich gerne Besonders hervorheben da mir diese am besten von allen gefallen haben nämlich:
"Vierundzwanzigmal Lust" & "Mach´s mir, Santa!"
bei diesen beiden konnte ich mein E- Reader kaum aus der Hand legen.

Alle die auf den Winter stehen und es etwas erotischer mögen sollten sich das Buch mal genauer anschauen. Ich weiß jetzt schon das es nicht das letzte Buch von Amy Walker sein wird das ich lesen werde.